8

Imarketslive Erfahrungen – Tolles MLM oder Betrug?

Gibt es zu dem Network-Marketing Unternehmen Imarketslive Erfahrungen und wenn ja lässt sich daraus schließen ob die Firma seriös ist oder es sich um Betrug handelt?

Zu allererst einmal empfehle ich Dir nicht zu Imarketslive Erfahrungen zu suchen! Warum? Weil die meisten Erfahrungsberichte zu Imarketslive von Distributoren, also Vertriebspartnern, verfasst wurden und diese in 99 Prozent der Fälle keine kritischen Fragen oder Bedenken zu der Firma äußern werden, denn ansonsten wären sie wohl nicht mehr bei dem Unternehmen Empfehlungsgeber.

So bin ich zwar selber auch im Network-Marketing aktiv, doch kein Partner bei der Firma Imarketslive, wodurch ich neutral schreiben kann. Falls Du meinen Blog schon länger kennst dann weißt Du bereits, dass ich immer offen erwähne das es viele tolle Network-Marketing-Firmen gibt und auch schon unter der Kategorie Strukturvertrieb Liste über viele Firmen positiv berichtete. Doch es gibt auch viele schwarze Schafe in dieser Branche und viele unseriöse MLM-Firmen. So war ich bspw. einer der ersten der u.a. kritisch zu OneCoin schrieb, während andere Network-Portale nur positives berichteten.

Auch habe ich der Pseudo-Branche Revshare Programme schon frühzeitig den Verfall vorausgesagt und das alle Firmen Abzocke und Betrug seien, wobei ich einige Firmen explizit analysierte wie bspw. My Advertising Pays, GetProfitAdz, Starad24 etc.. Ebenso warnte ich vor angeblichen Renditewundern wie Recyclix, Questra, Evo Binary  . Aktuell entsteht noch ein ähnlicher Hype der viele Laien anlockt vermeintlich schnell Geld machen zu können, im Bereich der Kryptowährungen MLM-Unternehmen wie u.a. CryptoGold, Bitclub Network .

Ganz ähnlich ist es bei den Imarketslive Erfahrungen. Es wird auch hier mit dem schnellen einfachen Geld gelockt. Also fangen wir doch gleich ohne Umwege damit an inwiefern es denn überhaupt möglich ist mit Imarketslive Einnahmen zu generieren.

Imarketslive Erfahrungen zu den Einkommensmöglichkeiten

Wenn Du wissen möchtest ob man mit Imarketslive Geld verdienen kann, dann kann ich definitiv sagen und es braucht dafür nicht vieler Worte: JA! So verdienen folgende Distributoren durch den Imarketslive Vergütungsplan monatlichen Einkommen von:

  • Gary MCSwenn: 130,000 USD,
  • Austin Godsey: 130,000 USD,
  • Ivan Tapia: 300,000 USD,
  • Jason Brown & Matthew Rosa: 300,000 USD

Laien würden jetzt bei der Analyse häufig abbrechen und sich sagen: „Okay, man kann damit Geld verdienen und dies mehr als genug. Mehr brauche ich nicht zu Imarketslive Erfahrungen zu wissen“ Stopp! Leider ein Fehler, wie Du gleich erfahren wirst wenn Du diesen Artikel weiter liest.

Denn und dies ist leider die wichtigste Tatsache welche Network-Marketing Anfänger nicht wissen:

  • Nur weil man mit etwas Geld verdienen kann ist es noch lange nichts seriös!
  • Extrem schnelle Einkommen sind sogar oft ein Indiz für ein fragwürdiges System!

Gerade der letzte Punkt ist wichtig zu verstehen. Warum? Fragwürdige Firmen zahlen u.a. oft mehr aus als sie Marge verdienen, also mehr als jede seriöse MLM-Firma dauerhaft an die Vertriebspartner ausschütten könnte. Bedeutet nichts anderes als, das viele schwarze Schafe sich unter den Deckmantel Network-Marketing kleiden aber eigentlich ein versteckter Ponzi bzw. Schneeballsystem sind. Falls Dir die Unterschiede eventuell (bisher) nicht geläufig sind schaue auch im Artikel Network-Marketing vs. Schneeballsystem

Da die Firma Imarketslive erst sei 2013 existiert könnte also hier bereits ein 1. Indiz dafür gesehen werden das etwas nicht stimmt. Allerdings, ist es auch möglich, dass die Topp-Leute des Unternehmens schon vorher im Network-Marketing viele Jahre aktiv waren und so bereits große Strukturen ab Beginn mitbringen konnten. Also nur allein aus extrem hohen Einkommen in extrem kurzer Zeit lässt sich noch keine berechtigte Imarketslive Kritik ableiten. Vielleicht ist es ja auch einfach eine Firma mit phantastischen Produkten auf welche die Welt nur gewartet hat?

Imarketslive Produkte

Knapp formuliert könnte man sagen: „Das Produkt von Imarketslive ist Geld“. Stimmt allerdings nicht ganz, doch den potentiellen Kunden wird versprochen das es möglich ist allein schon mit den Produkten von Imarketslive viel Geld zu verdienen. Es kommt sogar noch besser, denn auf der Seite steht buchstäblich der folgende Satz: „At iMarketsLive we offer the best trading education on the market.“ Übersetzt: Die beste Tradingausbildung auf dem Markt!

Schon hier gehen bei mir wieder die Alarmglocken auf, denn zumindest in Deutschland muss „beste“ und andere Superlative wettbewerbstechnisch begründet sein, denn ansonsten könnte ja jeder behaupten der Beste zu sein. 😉 Im Finanz-Sektor könnte man bspw. behaupten Beste Trader-Software laut Fokus-Money etc. aber einfach nur „beste“ ohne Reputation ist in meinen Augen eindeutig nicht seriös.

Und es kommt noch besser, denn im nächsten Satz steht das einer der Trader über 20 Jahre Erfahrung hätte. Hier der Screenhot dazu von der Webseite:

Imarketslive Erfahrungen Webseite

Imarketslive Erfahrungen Webseite

Oben zur Imarketslive Website nochmal von mir in rot markiert, damit Du schnell den Text dazu findest.

Frage an Dich: Was sagt denn nun überhaupt die zweite Behauptung aus, dass der CEO Cristopher Terry angeblich schon 20 Jahre Erfahrung im Forex- und Future-Markt vorweisen kann? Genau: Nichts! Denn es steht weder dort geschrieben welche Erfahrungen er explizit vorweisen kann, noch ob seine Erfahrungen Kompetenz ausmachen. Zumindest konnte ich keine Belege zu Tradingergebnissen oder ähnliches vorfinden. Erfahrungen an sich sind also unbedeutend, so lange man nicht aus den Erfahrungen lernt. So kann jemand bspw. 20 Jahre Erfahrung im Studium haben und es dennoch nie zum erfolgreichen Abschluss geschafft haben.

Wer also kauft eine Tradingausbildung ohne Nachweise von stichhaltiger Expertise? Offenbar sehr viele, ansonsten würden die Topp-Verdiener nicht so gute Einnahmen erzielen! Gier frisst ja bekanntlich bei vielen das Hirn und diese Masche funktioniert daher immer wieder! Ich persönlich würde dort in jedem Fall keinen Cent investieren wenn ich nicht wüsste mit welchen vermeintlichen Experten ich es zu tun habe, geschweige könnte es ohne diese Erkenntnis schon gar nicht mit gutem Wissen und Gewissen weiterempfehlen.

Aber vielleicht ist ja Imarketslive dennoch seriös und ich bin lediglich voreingenommen? Ja, das kann gut sein, also versuche ich neutral zu bleiben und wir schauen uns weiter die Webseite und das Angebot an.

Apropos Angebot: Hast Du Dich schon mal gefragt was die erfolgreichsten Trader Forex, mit Binären Optionen, mit Futures überhaupt an Rendite erzielen? Nun der als erfolgreichste geltende Trader der Welt ist Larry Williams und er hat es trotz Jahrzehnte langem Trading und diverser Extraeinnahmen als gefragter Coach „nur“ auf ein kleines zweistelliges Millionenvermögen gebracht. Zum Vergleich: Warren Buffet hat mehr als das 3.000-Fache an Vermögen aufgebaut und dies ohne nervenaufreibendes Trading, sondern indem er wie ein kluger Kaufmann handelt und bei unterbewerteten Unternehmen „langfristig“ Anteile erwirbt.

Bevor Du Dich also überhaupt ernsthaft mit dem Trading beschäftigst und ob Imarketslive ggf. in diesem Bereich ein gutes Produkt anbietet, würde ich Dir empfehlen erstmal zu schauen was in diesem Markt tatsächlich möglich und realistisch ist und was hingegen reine Träumerei.

Auch sollte Trading vom Aufwand keinesfalls unterschätzt werden, denn es braucht u.a. Kontinuität und emotionsloses handeln. Meiner Meinung nach kann daher Trading nie für jeden geeignet sein, weil es einen entsprechenden Charakter benötigt, welche nur wenige mitbringen.

Übrigens, für mich persönlich würde bspw. IML Trading selbst dann nicht in Frage kommen wenn ich damit etwas mehr Rendite als mit der Value-Strategie von Warren Buffet erzielen könnte, weil es einfach viel zu zeit intensiv ist.

Aber kommen wir nun zurück zu dem Produktangebot von Imarketslive. Welche Produkte gibt es die der Kunde erwerben kann bzw. man potentiellen Kunden verkaufen kann?

WEB ANALYZER

Das aktuell neueste Produkt bei Imarketslive ist der Web Analyser, wodurch Trend-Signale in einer quasi Nachrichtenleiste zu bspw. attraktiven Einstiegspunkten gepostet werden.

IML ACADEMY

In der IML Academy wird angeblich Wissen von Trading-Experten vermittelt in Form von Videos. Angefangen von Schulungen zu den eigenen vertriebenen Produkten bis IML Forex, Binäre Optionen, Optionshandel, Futures etc..

Allerdings sollte dabei beachtet werden das all das Wissen nur in englischer Sprache verfügbar ist. Wobei angeblich an einer deutschen Übersetzung als Untertitel gearbeitet wird.

IML TV

Eine Art Live-Chat wo Kunden den vermeintlichen Live Trading-Experten direkt auf persönlicher Ebene Fragen stellen können. Dabei ist es angeblich egal in welcher Sprache im IML Tv kommuniziert wird, da angeblich eine hochmoderne Übersetzungssoftware alle Sprachen übersetzt.

Übrigens, allein an dieser Aussage habe ich mal wieder ernsthafte Zweifel, da eine solche Software bisher nicht existiert und die Entwicklung diesbezüglich selbst dem Multi-Milliarden-Dollar Konzern Google mit seiner Sprach-App – und einer der wertvollsten Unternehmen der Welt – bisher nicht gelungen ist. Warum verkauft man also dann nicht diese sensationelle Sprach-Software wenn diese angeblich so revolutionär ist? 😉

IML HARMONIC SCANNER

Stellt Muster aus Trend-Analysen in Form von Handelssignalen wie Stop Loss Order oder Profit bereit, durch welche angeblich Bewegungen vorausgesagt werden können. Mit anderen Worten sollen die IML Harmonic Scanner aus Erfahrungen aus der Vergangenheit ein wahrscheinliches Szenario für die Zukunft erkennen, welche dann der Trader für sich zu Gunsten umsetzen kann.

DAILY SWING TRADES

Bei dem Angebot Daily Swing Trades teil der CEO von iMarketsLive sogar höchstpersönlich seine eigenen Trades mit. Dabei erläutert er zudem warum er bspw. buy oder sell setzt. Somit verspricht Daily Sings Trades also quasi direkt die Trades eines vermeintlichen Trading-Experten zu kopieren.

SWIPETRADES

Hierbei handelt es sich um eine App für alle Android und IOS Geräte, mit der die Signal- inkl. Risiko-Empfehlungen übernommen werden können. So zeigt Swiptrades z.B. die Einstiegspreise, Zeit des Trades, Verkaufspreise, die gesetzten Stop- und Loss-Orders etc..

IML – FUSION TRADER

Über das Produkt IML – Fusion Trader kann der Kunden seinen Account quasi via Autopilot direkt an einen Trader seiner Wahl koppeln. Dabei können die Trader mit ihrer Trading-Historie vorab transparent eingesehen werden.

FX SIGNALS LIVE

Was bei dem Produkt von FX Signals Live der Unterschied zu IML Fusion Trader sein soll, habe selbst ich ehrlich gesagt nicht ganz verstanden. Denn auch hier handelt es sich wieder um einen IML Markets Autotrader. Wobei es wohl hier bzgl. des Brokers einen Unterschied geben soll, wodurch es angeblich noch einfacher und schneller für Kunden möglich sei vom Trading zu profitieren, doch ohne sich mit der Thematik Forex, Binäre-Optionen, Futures und Co tiefer gründig beschäftigen zu müssen.

Imarketslive Vertriebspartner werden

Imarketslive Erfahrungen zu den Produkten konnte ich leider nicht vorfinden, doch Informationen darüber wie es möglich ist Vertriebspartner zu werden um vom Imarketslive Vergütungssystem zu profitieren. Beginnen kann man dabei mit zwei Einstiegsvarianten entweder mit dem Platinium Package oder dem Platinium Plus Package.

Was unterscheidet die beiden Pakete nun? Ganz einfach: Das Platinium Plus Package hat zusätzlich die Produkte Swipe Trades, IML Fusion Trader und FX Signals Live.

Was kosten die MLM-Einstiegspakete bei Imarketslive?

  • Platinium Package einmalig 195 Dollar + monatliche Gebühr von 145 Dollar,
  • IML Platinium Plus Package einmalig 235 Dollar + monatliche Gebühr 185 Dollar

Sobald 2 Kunden gewonnen wurden entfällt die Monatsgebühr!

Imarketslive Vergütungsplan

Zu Network-Marketing Vergütungsplänen kenne ich mich erfreulicherweise gut aus, da ich in allen gängigen MLM-Plänen der Branche aktiv war und sowohl die Schwächen als auch Stärken aller Zahlpläne kennen lernen durfte. Somit brauchte ich auch hier keine Imarketslive Erfahrungen um rasch zu erkennen das es sich um einen Unilevel-Vergütungsplan handelt, welcher auf drei Ebenen auszahlt:

  1. Ebene: 35 USD,
  2. Ebene: 10 USD,
  3. Ebene: 5 USD

Allerdings muss man für die 2. Ebene des IML Network Marketing sich mindestens zum Platinum 600 qualifiziert haben. Was heißt das? Man benötigt mindestens 12 Partner in der Struktur, wovon drei direkte Partner jeweils mindestens 3 Partner gewinnen.

Um für die 3. Generation freigeschaltet zu sein benötigt man gar die Qualifikation zum Platinum 1000. Was bedeutet dies nun? Insgesamt 30 Partner in der Orga werden gebraucht um bis zur 3 Ebene provisionsberechtigt zu sein.

Als Platinum 600 ist die Provision im Übrigen auf 150 USD die Woche gedeckelt, als Platinum 1000 auf 250 USD die Woche. Du brauchst für die nächste Stufe mindestens 75 qualifizierte Partner/Kunden um mehr als 1.000 USD im Monat verdienen zu können, dann bist Du Platinum 2000 und kannst etwa 2.000 USD im Monat erzielen! Erst ab 225 qualifizierten Kunden/Partnern kannst Du mehr als 2.000 USD im Monat verdienen usw..

Der Rank des Chairman 500 stellt die höchste Position bei Imarketslive da, wer diesen Rank erreicht kann bis zu 125.000 USD die Woche verdienen.

Wundern tut mich ehrlich gesagt die Begrenzung aus dem Unilevel-Vergütungsplan, da es diese eigentlich generell lediglich bei Binär-Vergütungsplänen und Matrix-Vergütungsplänen vorzufinden gibt.

Wie dem auch sei, wird zusätzlich ein Infinitybonus von bis zu 2 Prozent auf die gesamte Organisation gezahlt. Diese Bonuszahlung fängt allerdings erst ab dem Rang Chairman 100 an, wozu es mindestens 5.000 Abonnementen braucht.

Als weiteres gibt es noch den Rank Achievement Bonus. Was heißt das? Sobald Du bestimmte Stufen im Karriereplan von Imarketslive erreichst und diese mindestens drei Monate bestätigst, erhältst Du Bonuszahlungen. Als Platinum 2000 – 75 Abos – bspw. 500 USD, als Platinum 5000 – 225 Abos – 1.500 USD bis zum Chairman 500 mit einmalig 200.000 USD. Dazu hier die Abbildung:

Imarketslive Rank Achievement Bonus

Imarketslive Rank Achievement Bonus (Quelle: http://www.myimarketslive.co/Final_IML_Comp_5_(1).pdf)

Wichtig, diese Bonuszahlungen werden ab der Stufe Chairman 10 über mehrere Monate ausgezahlt, ab der Position Chairman 250 über einen Zeitraum von sogar 24 Monaten (siehe obige Abbildung), welches dann also in der höchsten Stufe „nur“ etwa 8.333.33 USD im Monat zusätzlich sind, welche dann nach dem 24. Monat wegfallen.

Auch ohne Imarketslive Erfahrungen bin ich mir daher zu 99,99 Prozent sicher, dass die hohen Einkommen der top Distributoren der Firma vor allem aus dem Infinitybonus resultieren, denn da der Unilevelplan lediglich auf maximal drei Ebenen auszahlt, müsste die Breite schon extrem sein. Auch der Rank Achievement Bonus ermöglicht es nicht stabile Einnahmen zu erzielen, geschweige realistisch höhere monatliche Einkommen von 10k aufwärts.

An sich ein gutes Zeichen, wenn man bedenkt, dass die Kunden monatlich zwischen 145 bis 185 USD bezahlen und davon insgesamt im Unilevelplan „nur“ 50 USD ausgezahlt werden, dann klingt dies alles andere als zu viel, vor allem weil es sich um ein digitales Produkt handelt. Zum Vergleich: Im Nahrungsergänzungs- und Kosmetikbereich werden im MLM sogar häufig um die 50 Prozent Marge ausgezahlt. Allerdings, bitte bedenke dass die übliche Provision im Vertrieb sekundär ist und es viel wichtiger ist wie hoch der durchschnittliche Verdienst je potentieller Kontakt.

I Marketslive meine Kritik und Einschätzung

Ein eventuell verstecktes Schneeballsystem lässt sich also so aus dem Vergütungsplan von Imarketslive von meiner Seite aus so nicht erkennen, denn die Provisionen wirken keinesfalls zu hoch, so das diese wohl aus den Margen bedient werden können.

Allerdings sehe ich das gesamte Konzept dennoch als höchst fragwürdig an. Warum?

  1. Ich kenne als ehemaliger Banker und diplomierter Betriebswirt die realistischen Zahlen aller Anlageklassen inklusive die Risiken ziemlich genau. Auch habe ich viele der erfolgreichsten Trader und Investoren der Welt ausführlich studiert und analysiert inkl. deren Anlagestrategien. Trading kann meiner Meinung nach nie etwas für jedermann sein, da es wesentlich persönliche Eigenschaften benötigt, welche schlicht nicht jeder mitbringt. Die Aussagen des Angebots jeden erfolgreich im Trading zu machen, kann ich so also absolut nicht nachvollziehen!
  2. Der CEO von Imarketslive ist bezgl. seiner Kompetenz und Seriosität extrem bedenklich! Nach diversen Quellen im Internet soll er u.a. beim ehemaligen 600 Millionen USD Zeekrewards Ponzi beteiligt gewesen sein. Hat Christopher Terry Trading Erfahrungen? Grundsätzlich habe ich daran große Zweifel, da außer Behauptungen nichts stichhaltiges vorliegt.
  3. Transparenz Fehlanzeige! Während bspw. der erfolgreichste Investor der Welt Warren Buffet jedes Jahr transparent seine Renditen veröffentlicht, konnte ich dazu keine Imarketslive Erfahrungen vorfinden.

Ob Imarketslive seriös ist, daran habe ich zumindest große Zweifel und Imarketslive Kritik scheint durchaus berechtigt. Mich würde es allerdings nicht wundern wenn auch hierzulande Imarketslive deutsch eine (kurzfristige) positive Entwicklung nehmen könnte, denn besonders junge Menschen sind aufgrund geringer Lebenserfahrung und der Gier nach dem schnellen Geld oft empfänglich für solche Angebote.

Wer allerdings kritisch die Imarketslive FX Signals analysiert der wird zumindest vorsichtig sein, dieses Angebot anzunehmen. Auch sollten die Imarketslive Kosten bedacht werden, denn mtl. Gebühren von 145 bis 185 USD müssen natürlich erst einmal erwirtschaftet werden. Wobei bereits mit zwei Empfehlungen diese Kosten entfallen.

Zu allerletzt sei gesagt, das es weltweit von tausenden MLM-Unternehmen bisher kein einziges geschafft sich mit solchen Produkte-Angeboten durchzusetzen. Alles waren betrügerische Systeme, welche sich als Luftnummer entpuppt haben.

Fazit

Sollte I marketslive also eine große Überraschung sein? Sind die IML Trainings und Produkte Harmonic Scanner, Fx Trading, Fx Signals live, Fusion Trader, Swipetrades, Daily Swing Trades, IML TV, Web Analyser, IML Academy wirklich ein so großartiges Produkt für einen echten Endkundenmarkt? Oder ist alles lediglich eine große Luftblase?

Meiner Ansicht nach spricht bei Imarketslive vieles leider für Betrug! Angefangen von der Intransparenz, des fragwürdigen Inhabers – CEO angeblich vorher beim Ponzi Zeek Rewards aktiv und keine stichhaltigen Belege für Expertise im Trading -, bis zu den viel zu fantastischen Aussagen auf der Webseite wie „beste“ und jeden erfolgreich im Trading zu machen!

Daher brauche ich keine Imarketslive Erfahrungen um das Businessmodell als höchst kritisch anzusehen und Zweifel zu äußern. Wie immer aber hoffe ich natürlich, dass ich mich irre und wünsche jeden der bei diesem IML Network-Marketing-Unternehmen mitmacht nur das Beste. Geld verdienen kann man mit IM Live in jedem Fall, die Frage ist halt nur wie lange und ob man dies dann mit gutem Gewissen und Wissen auch moralisch und ethisch vertreten kann!

Warum also überhaupt für so ein fragwürdiges Multi-Level-Marketing Unternehmen entscheiden wenn es doch viele andere zweifellos sehr erfolgreiche seriöse Firmen der Branche gibt?

Hast auch Du bereits Imarketslive Erfahrungen gesammelt?

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Das letzte Monopol ist gebrochen: In seinem MLM-Unternehmen beim Marktführer Strom und Gas erzielt er mit seinem Team geschätzt etwa 1/5 - 20 Prozent (Stand: 01.01.2018) - der täglichen Neuregistrierungen, womit es die wahrscheinlich dynamischte Orga der gesamten Firma ist, welche jeden Monat circa 30.000 Neukunden und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 95 Millionen Euro erzielt. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

  • Stefan sagt:

    Ich habe den Artikel auch vor einigen Wochen gelesen und etwas Angst gehabt. Das Ganze dann aber doch auf myimarketslive ausprobiert und im Zweifel gedacht, es als „Lehrgeld“ zu verbuchen. Muss den Text oben aber entkräften.

    Dank CopyFX Trading, dass dort angeboten wird (ein Profi tradet und du schließt dich mit deinem Geld ihm an, wodurch er dich automatisch mitzieht), habe ich das Geld für die „Akademie“, durch die man bei IML sehr einfach „Traden“ lernt, an wenigen Tagen wieder raus gehabt. Und es ist sehr einfach seine Freunde davon zu überzeugen und den Monatsbeitrag dann komplett zu sparen, wenn man Ihnen zeigt, was die Trader hinter IML für einen täglich reinholen. Klar, es gibt auch mal Minustrades und schlechte Tage (immerhin ist Trading mit Risiko verbunden), aber nach nur 4 Wochen kann ich bereits sagen: die wissen was sie tun. Ich habe 2k eingezahlt und an einem einzigen Tag 400 € verdient! Im Schnitt sind es ca. 30 €. Mein Profit-Verlauf allein überzeugt Menschen, da muss man gar nicht lange schnacken, irgendein angebliches Schneeballsystem schönreden oder sonst irgendwie Marketing betreiben. Kontozahlen lügen nicht 😉

    • networker sagt:

      Hallo Stefan,

      vielen Dank für Deinen Beitrag.

      Nur ein Hinweis an dieser Stelle: Kontozahlungen lügen leider eben sehr oft doch, denn gerade Schneeballsysteme – wie im Beitrag ausführlich erläutert – funktionieren ja bekanntermaßen immer für BEGRENZTE Zeit. Schaue dazu nur mal hier im Blog, welche Systeme alles ebenso exzellent liefen, wie u.a. Questra. Laien kamen dann auch immer wieder mit den selben laienhaften Antworten und verwiesen auf die Provisionszahlungen. Daher bringt Dein Beitrag leider keine neuen Argumente, welche Gegenteiliges Revidieren würden. Dennoch vielen Dank für Deinen Kommentar. 🙂

      Mein Tipp: Befasse Dich mal mit wirklich extrem erfolgreichen Investoren und Tradern, wie bspw. Warren Buffett, George Soros oder Larry Williams, dann solltest Du eigentlich selbst skeptisch werden, wenn Du deren Renditen mit den angeblichem Durchschnitt von 30 Euro am Tag vergleichst, denn es wären über 500% im Jahr und somit mehr als x 25 so gut wie die Besten der Besten.

      Liebe Grüße & noch einen schönen Sonntag

      Matthias

  • wolf sagt:

    Hallo Networker,

    erst einmal ein schöner Artikel, der sachlich und doch neutral geschrieben ist.

    Ich bin selbst bei IML tätig und baue mir gerade ein passives Einkommen auf und nebenbei erlerne ich mir das Trading durch IML und konnte auch schon kleinere Gewinne durch das Trading erzielen.

    Ich muss echt sagen ich war anfangs auch sehr skeptisch, doch meine Skepsis wurde schnell beiseite gelegt, ich dachte 150€ im Monat, wie Stefan(Kommentar) geschrieben, kann man ruhig einmal investieren, wenn dabei ein zählbarer Erfolg herauskommt, ansonsten hat man sich Privat weitergebildet und etwas für seine persönliche Entwicklung getan, was natürlich auch nie verkehrt ist.

    Die Tools die du erwähnt hast, erfüllen voll und ganz ihre Erwartungen, man kann bei Live – Trading Sessions dabei sein und viel dazu lernen, man kann bzw. sollte aber seinen eigenen Stil im Trading finden und natürlich immer erst das Ganze auf einem Demokonto testen ;)… Swipetrades, IML TV, Web Analyzer und Swipecoin was neu dazugekommen ist und und und.. sind alles andere als eine große Luftblase, man kann echt sehr sehr viel nutzen heraus ziehen und viel lernen wenn man will…

    Ich verstehe nicht wieso viele solcher Artikel verfasst werden und nicht ein einziges mal die Produkte vorher getestet werden, hier spreche ich den gesamten Markt bei MLM an, nicht nur IML. Bei IML kann man sogar direkt nach zwei Wochen wieder kündigen und man bekommt sein Geld wieder zurück, sollten hier bedenken entstehen, kann man sofort wieder aussteigen.

    Zu CEO Chris Terry, ich hatte das Vergnügen und konnte ihn sogar selbst schon kennen lernen, klar er ist Geschäftsführer und weiß wie man die Massen begeistert, aber selbst er macht wöchentlich Live – Trading Sessions und schult seine Mitarbeiter. Zur Firma, IML gibt es schon seid 2013 und ist mittlerweile schuldenfrei und die Plattformen werden stetig verbessert und weiterentwickelt.

    Ich mache dir einen Vorschlag, ich lade dich zu einem Event ein und dir wird IML vorgestellt um dir ein weiteres Bild zu machen. Ansonsten könntest du selbst die Plattform testen.

    IML hat schon viele leben verändert, was Fitnessprodukte und und und nicht geschafft haben, deshalb mache ich Ende des Jahres einen Schnitt und schaue mir alle Gesichtspunkte positiv wie negativ an um daraus meine Schlüsse zu ziehen, doch jetzt nur in 3 Monaten profitabel zu sein, spricht eher für IML.

    Ich freue mich auf eine Rückmeldung

    Mit freundlichen Grüßen

    WOLF

    • networker sagt:

      Hi Wolf,

      vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar und Einschätzung.

      #IML schätze ich dennoch als professionellen Betrug ein und genügend Indizien dazu wurden ja im Beitrag genannt. Aber dennoch hoffe ich natürlich, wie immer, das ich mich irre. Warum es sinnlos ist Ponzis, wovon ich ausgehe, zu testen, wurde auch schon öfters erwähnt. Ponzis laufen immer für eine gewisse Zeit gut, siehe bspw. My Advertising Pays, Beonpush und Co. Auch dort waren die Aussagen von Laien immer die gleichen.

      Ich denke in spätestens 2 Jahren wird IML verschwunden sein, sofern es sich, wie ich einschätze, um einen Ponzi handelt.

      Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg

      Matthias

    • networker sagt:

      Hallo Chris,

      vielen Dank für Deinen tollen Beitrag.

      Genau, alle Firmen welche mit einfachem Geld locken, egal ob im MLM oder in anderen Bereichen, sind generell Betrug. Denn einfaches Geld verdienen gibt es nun mal nicht. Die Wahrheit ist hingegen, das man in seriösem Multi-Level-Marketing mit Fleiß und Geduld tatsächlich „langfristig“ überdurchschnittlich erfolgreich werden kann aber viele haben natürlich nicht diese Geduld und Ausdauer und suchen so stets vermeintlich einfachere Systeme und fallen so immer wieder auf Betrüger herein.

      Da bei ImarketsLive alles so angeblich einfach ist sollten die Alarmglocken schrillen. Zudem sprechen viele anderen Indizien – welche im Beitrag erwähnt wurden – für Betrug bei IML.

      Liebe Grüße

      Matthias

  • Thomas sagt:

    Hallo,
    vielen Dank für den Beitrag.

    IML ist immer noch am Markt aktiv, die deutschen Livetrader halten mehrere Stunden pro Woche Livetradingsessions.

    Die Tradingbots wurden still gelegt, es geht also aktuell nur um die Ausbildung und die hauseigenen Tools.

    Im Juli sagtest du, du gehst davon aus, dass IML innerhalb von 2 Wochen/Monaten verschwindet.
    IML ist immer noch stark.

    Wie sieht deine aktuelle Prognose aus?

    • networker sagt:

      Hallo Thomas,

      vielen Dank für Deine Nachricht.

      Da die Tradingbots still gelegt wurden, funktioniert das Business-Konzept ja offenbar schon jetzt nicht mehr oder welchen logischen Grund sollte es sonst noch geben? Im Juli sprach ich nicht von 2 Wochen, sondern von maximal 2 Jahren. Wo also bitte hast Du gelesen, dass ich angeblich irgendwo von 2 Wochen gesprochen hätte?

      Die Aussage „IML ist immer noch stark“ kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen, sondern nur als schlechte Werbung sehen. Zur Erinnerung und wie von Dir selbst festgestellt: Mittlerweile läuft nicht mal mehr das Hauptprodukt Tradingbots. Jetzt kann man ja dann zumindest bei schlechten Tradingergebnisse den Teilnehmern schuld geben, das sie bspw. nicht das gepredigte richtig umgesetzt haben.

      Unabhängig von IML: Jeder erfahre Investor weiß, das Trading ein Business ist das nur für extrem wenige funktionieren kann. Warum? Da hier die Emotionen komplett ausgeblendet werden müssen, was nur vielleicht 0,01% können, da nützt dann eben auch die vermeintlich beste Ausbildung nichts. Zudem braucht Trading viel Zeit, welche kaum einer hat. Trading ist hochspekulativ und das Risiko steht in keinem Verhältnis zum möglichen Ertrag, besonders nicht dann wenn man weiß das selbst die besten Trader der Welt wie Larry Williams Trader nicht konservative Anlagestrategien wie die von Warren Buffett „Value Investing“ auch nur ansatzweise outperformen können. Meiner Meinung nach macht daher das Produkt so oder so für die Masse keinen Sinn, sondern nur für, wenn überhaupt, einen extrem kleinen Teil – wo die psychischen Voraussetzungen stimmen -, wo gleichzeitig genügend „Spielgeld“ übrig ist. Selbst dann aber gibt es bzgl. Rendite, Risiko und Aufwand bessere Anlagestrategien, denn wohlgemerkt der beste Investor der Welt und einer der reichsten Männer ist nicht ein Trader, sondern Warren Buffett, denn „langfristig“ überdurchschnittlich gute Renditen lassen sich mit Trading selbst bei den besten nur selten erzielen.

      Gucke Dir weitere Superreiche unter den reichsten Menschen der Welt an und Du wirst keinen einzigen Investor als Trader finden, sondern nur einige Hedgefonds-Manager und Investoren mit den Anlagestrategien wie Warren Buffett, Immobilien Tycoonen usw.. Warum? Wie erwähnt, weil Trading „langfristig“ keine besonders guten Renditen ermöglicht und schnell wieder alles verloren werden kann.

      Was ich damit sagen möchte, nicht nur ImarketsLive Erfahrungen an sich sind höchst fragwürdig, sondern auch der Sinn von Trading allgemein, insbesondere für Ottonormalverbraucher aber eben selbst bei professionellen Anlegern. Trading ist dabei natürlich nicht die einzige Anlageklasse wo jedes Jahr Milliarden versenkt werden und oftmals nur die Betreiber profitieren.

      Liebe Grüße & noch einen angenehmen Nachmittag

      Matthias

  • >