Infinitybonus

Im Networkmarketing gibt es viele Fachbegriffe mit denen der Laie nichts anfangen kann. Für einen Anfänger in dieser Branche ist es generell schon schwer den eigenen Vergütungsplan der Firma zu durchschauen/verstehen. Und als wenn dies nicht schon schwer genug ist, gibt es auch noch die unzähligen anderen diversen Fachbegriffe im Multi Level Marketing. Heute soll es an dieser Stelle um den Begriff „Infinitybonus“ gehen, was bedeutet er und wie funktioniert dieser?

Kommen wir zuerst zu der Definition des Infinitybonus:

Infinity kommt – wie sollte es anders sein – aus dem englischen Sprachgebrauch und bedeutet so viel wie „Unendlichkeit“ oder „Grenzenlosigkeit“. Das Wort „Bonus“ steht für Zugabe, demzufolge ist es also immer eine zusätzliche Vergütung zu einem bestehenden Vergütungsplan.

Am häufigsten wird der Infinitybonus in der Regel bei einem Unilevelplan und Matrixplan angewendet, denn hier macht er am meisten Sinn, denn diese Pläne erlauben nur eine begrenzte Tiefenvergütung. Durch den Infinitybonus wird diese Tiefenvergütung aufgehoben und ein Networker kann so bspw. bei einem Unilevelplan mit „nur“ 5 Ebenen auch über die 5te Ebene hinaus an seiner Struktur partizipieren. Meistens ist es so, dass der Infinitybonus nicht automatisch gilt, sondern erst ab einem bestimmten Umsatz oder Leistung zugeschaltet wird. So kann es bspw. passieren das man, neben seiner Unilevelvergütung, zusätzlich 2% an den Umsätzen unterhalb seiner Struktur aus der Hauptvergütung erzielt. Dies mag vielleicht im ersten Augenblick nicht viel klingen, doch kann sich langfristig als eine zusätzliche attraktive  Vergütung erweisen. Hierzu zwei einfache Rechenbeispiele mit zwei Unilevelplänen mit 3 Ebenen, einmal ohne und einmal mit Infinitybonus und jeweils 10.000 aktiven Teampartnern/Kunden:

Unilevelplan ohne Infinitybonus:

1. Ebene     10 Teampartner  10% Umsatzbeteiligung

2. Ebene   100 Teampartner 10% Umsatzbeteiligung

3. Ebene 1000 Teampartner 10% Umsatzbeteiligung

4. Ebene 5000 Teampartner (keine Beteiligung)

5. Ebene 3890 Teampartner (keine Beteiligung)

———————————–

=Umsatzbeteiligung auf 1.110 Teampartner

Bei bspw. einem durchschnittlichem Produktumsatz von 100 Euro pro Teampartner würden so also 111.000 Euro erzielt werden (1.110 Teampartner/Kunden x 100 Euro). Bei 30% Umsatzbeteiligung würde sich so ein Vorsteuerergebnis von 33.000 Euro ergeben. Schon mal nicht schlecht oder?

Nun der Vergleich Unilevelplan mit Infinitybonus:

1. Ebene     10 Teampartner  10% Umsatzbeteiligung

2. Ebene   100 Teampartner 10% Umsatzbeteiligung

3. Ebene 1000 Teampartner 10% Umsatzbeteiligung

4. Ebene 5000 Teampartner (Infinitybonus)

5. Ebene 3890 Teampartner (Infinitybonus)

———————————–

=Umsatzbeteiligung auf 1.110 Teampartner – wie oben auch – inklusive Infinitybonus von 2 % auf 8890 Partner.

Was hat der Teampartner nun verdient?

Als aller erstes auch hier  33.000 Euro aus der Unilevelvergütung + 8890 Partner x 100 Euro (durchschnittlicher Umsatz) x 2 Prozent = 17.780 Euro Vorsteuerergebnis. D.h. insgesamt konnte der Networker in diesem Beispiel statt „nur“ 33.000 Euro 50.780 Euro erzielen. Und, für welchen Vergütungsplan würdest Du dich lieber entscheiden?

Je nach Konstellation kann es sogar passieren, dass sich das Haupteinkommen zukünftig prozentual zum Infinitybonus dreht und weniger aus der Unilevelvergütung kommt, besonders dann wenn die tiefen Ebenen besonders stark wachsen und die oberen im Verhältnis immer schwächer werden.

Das könnte Dich auch interessieren
No related posts for this content
networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Das letzte Monopol ist gebrochen: In seinem MLM-Unternehmen beim Marktführer Strom und Gaserzielt er mit seinem Team geschätzt etwa 1/5 - 20 Prozent (Stand: 01.01.2018) - der täglichen Neuregistrierungen, womit es die wahrscheinlich dynamischte Orga der gesamten Firma ist, welche jeden Monat circa 30.000 Neukunden und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 95 Millionen Euro erzielt. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments