Tupperparty und Partyverkauf boomen – beeindruckende Zahlen

Die gute alte Tupperparty sowie der Partyverkauf beeindrucken wie der gesamte Direktvertrieb mit exzellenten dynamischen Wirtschaftszahlen und Qualität im Verkauf wie jetzt die Uni-Mannheim und der BDD analysierten.

In den letzten 10 Jahren konnte der Direktvertrieb u.a. dank Tupperparty und dem Partyverkauf den Umsatz in Deutschland nahezu verdoppeln, von 8,7 Milliarden Euro im Jahre 2006 auf 17 Milliarden Euro im Jahr 2017.

Tupperparty glänzt u.a. mit Produkten wie:

  • Tupperware Reiskocher,
  • Tupperware Mikrowelle,
  • Tupper Brotdose,
  • Tupperware Trinkflasche

Partyverkauf einschließlich Direktvertrieb mit hoher Quantität und Qualität im Verkauf

Doch nicht nur die Tupperware Eidgenossen konnten beim Partyverkauf grandiose Umsatzzahlen erzielen, sondern auch viele andere Firmen welche im Direktvertrieb ansässig sind und u.a. Produkte vermarkten wie Kosmetik, Reinigungsmittel, Haushaltswaren, Schmuck, Nahrungsergänzung, Heimtiernahrung, Finanzen, Versicherungen oder Energiedienstleistungen.

Im letzten Bereich bin ich bspw. mit meinen Teampartnern tätig und dies ebenso außergewöhnlich erfolgreich, wie Du bspw. unter Teleson Erfahrungen nachlesen kannst. Während wir im Direktvertrieb sowohl moderne Medien als auch den klassischen Offline-Vertrieb einsetzen, werden nach Zahlen des BDD (Bundesverband Direktvertrieb) aktuell 72 Prozent der Umsätze in Deutschland über Verkaufspartys erzielt.

Weitere Absatzwege im direkten Vertrieb sind u.a. der klassische Vertreterbesuch, Verkauf am Arbeitsplatz, Messen, Einzelverkaufsgespräche, Wochenmärkten.

Nach meinen Beobachtungen setzen die erfolgreichsten aufstrebenden Distributoren im Direktvertrieb zunehmend vor allem das Internet (zusätzlich) geschickt im Marketing-Mix oder aber im Multi-Channel-Ansatz ein um die Vorteile beider Absätze optimal als Synergie zu ergänzen, sowie die Reichweite zu steigern. Mit dieser Strategie erzielen wir bspw. aktuell geschätzt knapp 1/5 der Neuregistrierungen im gesamten Unternehmen.

Doch nicht nur die jährlichen Wachstumszahlen im Direktvertrieb sind beeindruckend, sondern auch die Qualität der Umsätze. Während bspw. laut einer Umfrage von Trusted Shops im Online-Handel etwa zehn Prozent der Bestellungen vom Kunden widerrufen werden, sind es im Direktvertrieb einschließlich Partyverkauf lediglich ein Prozent, also nur jede 100. Bestellung wird storniert.

Dem nicht genug sind auch die Umsatzhöhe je Kunde beeindruckend: Laut einer Studie der Uni Mannheim und Prof. Dr. Florian Kraus erzielen etwa 50 Prozent der Berater einen Bestellwert von 250 bis 500 Euro je Verkaufsparty und sogar 30 Prozent der Partyverkäufer erzielen mehr als 500 Euro Umsatz je Veranstaltung.

Insgesamt werden im Direktvertrieb, laut Zahlen des BDD (Bundesverband Direktvertrieb), allein in Deutschland alle drei Sekunden Produkte bewegt. Auch die Vertriebspartneranzahl expandiert hierzulande stark, so sind allein 2016 etwa 26.000 neue Distributoren dazu gekommen. Wobei insgesamt offiziell 865.900 Berater aktiv sind, die meisten davon im Nebenberuf.

Fazit

Der Direktvertrieb ist ein extrem erfolgreicher Weg Produkte an den Kunden zu bringen. Prof. Dr. Florian Kraus von der Uni Mannheim sieht diese Zahlen als Beweis dafür, „dass die Kunden die Attraktivität und Qualität der Produkte sowie die besondere und individuelle Beratung im Direktvertrieb schätzen“.

Egal ob Partyverkauf und unabhängig dessen ob physische Produkte wie Tupperware Flaschen oder digitale Produkte wie Versicherungen, Finanzen oder Strom vermittelt werden, die extreme Dynamik wie Kundenzufriedenheit der Branche ist beeindruckend.

Auch als Arbeitgeber wird der Direktvertrieb im Multi-Level-Marketing immer interessanter, denn bereits mehr als 1 Prozent der Deutschen haben sich für diese Branche entschieden und viele tausend können von dem Einkommen aus dem Vertrieb sogar ihre Vollexistenz finanzieren. Von all den Millionären und Einkommensmillionären welche diese Industrie mittlerweile hervorbringen konnte ganz zu schweigen.

Dem nicht genug sind viele Firmen welche die Macht des Direktvertriebes erkannt haben Global-Player mit Milliardenumsätzen, so erzielt allein Tupperware jährlich über 2,6 Milliarden USD im Partyverkauf, welche auch unter Tupperparty bekannt sind.

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Das letzte Monopol ist gebrochen: In seinem MLM-Unternehmen beim Marktführer Strom und Gaserzielt er mit seinem Team geschätzt etwa 1/5 - 20 Prozent (Stand: 01.01.2018) - der täglichen Neuregistrierungen, womit es die wahrscheinlich dynamischte Orga der gesamten Firma ist, welche jeden Monat circa 30.000 Neukunden und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 95 Millionen Euro erzielt. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments