18

Evo Binary Erfahrungen seriös? – meine Meinung

Evo Binary Erfahrungen findet man dutzende im Internet und ich wurde bereits mehrmals angeschrieben und angerufen was ich von dem MLM-Business Evo Binary halte. Ist Evo Binary also wirklich seriös oder Abzocke?

Viele Menschen wurde Evo Binary vorgestellt und das Angebot klingt natürlich grundsätzlich sehr verlockend, denn wer möchte nicht bis zu 27% im Monat Rendite erzielen. Also recherchieren viele nach Evo Binary Erfahrungen, in der Hoffnung dabei weitere Antworten zu erhalten. Doch mal im ernst, wie neutral sind Evo Binary Erfahrungen? Zu 99% sind alle Erfahrungen dazu von aktiven Distributoren/Vertriebspartnern von Evo Binary und daher ist es auch nicht verwunderlich, das kaum einer dieser Personen kritische Aspekte der Firma Evo Binary beleuchtet, geschweige darauf hinweist, dass das Geschäftsmodell hoch riskant ist und sogar den Totalverlust der Einzahlung des Kunden bedeuten kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL04yVjR1ZnRnTU5NP3JlbD0wIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgd2lkdGg9IjcyOSwzIiBoZWlnaHQ9IjQxMCw0Ij48L2lmcmFtZT48L3A+

Evo Binary Erfahrungen ohne Erfahrung – warum man lieber auf Experten hören sollte

Anstatt also vermeintlichen neutralen Erfahrungen zu Evo Binary Aufmerksamkeit zu schenken, welche, wie bereits geschildert, zu generell 99% eben nicht neutral sind, da Vertriebspartner/Affiliates dazu schreiben. Also mit dem Motiv damit Geld zu verdienen und somit möglichst positiv das Unternehmen darzustellen. Sollte man hingegen lieber nach Personen suchen, welche zu einem nicht aktiv Vertriebspartner der Firma sind, noch sonstige Gelder dafür erhalten über das Unternehmen positiv zu berichten. Und gleichzeitig, zu Unternehmenskonzepten und Finanzen eine grundlegende Expertise mitbringen.

Leider wirst Du aber solche Leute mit dieser Expertise nur schwer finden. Warum? Ganz einfach, weil Leute mit solchen Eigenschaften grundsätzlich aus gutem Grund nicht bei so einem „Ding“ mitmachen würden. Zudem hat kaum jemand ein Motiv kritisch zu Evo Binary zu schreiben wenn er nicht dabei Geld verdient. Im Besten Fall nimmt sich die Fachpresse dem Thema an.

In der Vergangenheit habe ich, aufgrund eurer Anfragen, immer wieder über mehrere Unternehmen aus dem MLM-Bereich und zu Partnerprogrammen berichtet und Firmen sowohl als gut, wie auch als kritisch eingestuft. Unternehmen vor denen ich bspw. in der Vergangenheit kritisch geschrieben habe waren bspw. GPA, Stradad24, MAP, Beonpush. Alle Unternehmen konnte ich – entgegen weit über 99% der Behauptungen im Internet – richtig als illegalen Ponzi aufdecken. Dafür habe ich viel unsachliche Kritik, Beleidigungen und sogar Drohungen entgegennehmen müssen, doch mich nicht beirren lassen, denn ich wusste, dass ich recht habe.

Erfreulicherweise gibt es auch viele seriöse MLM-Unternehmen, hier bspw. eine Auflistung einiger MLM-Firmen welche ich größtenteils als seriös eingestuft habe. Wenn man also meine bisherigen Einschätzungen verfolgt, wird man feststellen, dass ich bei den Warnungen bisher immer zu 100% richtig lag! Und, dass ich gleichzeitig nicht über alle Firmen aus dem MLM-Bereich grundsätzlich schlecht rede. Ganz im Gegenteil, ich liebe MLM, bin selber aktiv im MLM-Vertrieb tätig und würde grundsätzlich nie über eine andere MLM-Firma schlecht reden. Abzocke und Dummfang hingegen toleriere ich nicht!

Da ich Menschen dabei helfen möchte und aufzeige wie man sich erfolgreich über das Internet auf seriöse Weise ein zusätzliches Einkommen aufbauen kann, möchte ich gleichzeitig mit dazu beitragen, Abzocke und Betrügereien aufzudecken.

Doch wie kommt es überhaupt, dass ich bisher mit meinen Einschätzungen immer richtig lag? Nun, als 1. einmal, auch ich habe in der Vergangenheit viele Fehler im Internet Geld verdienen Bereich gemacht und bin damals ebenso auf schwarze Schafe immer wieder hereingefallen, doch nach und nach habe ich aus meinen Fehlern gelernt. Mittlerweile verfüge ich über ein Jahrzehnt Erfahrung im Bereich Online Geld verdienen und habe somit die letzten Jahre viel gesehen und erleben dürfen. Erlebt was funktioniert und was nicht und ebenso viele Menschen kennen lernen dürfen, welche in den unterschiedlichsten Bereichen online Geld verdienen.

Als studierter Ökonom und Ex-Banker kann ich natürlich zudem auch auf gewisse Bereiche reflektieren, welches so der Laie nicht kann, d.h. sowohl bezüglich Finanzierungsmöglichkeiten, Unternehmensmodelle, als auch Finanzen – um nur einige Punkte zu nennen – habe ich eine gewisse Bandbreite an Know How. Aufgrund dessen und weil viele Teilnehmer wohl mittlerweile mitbekommen haben, dass ich mit den Einschätzungen wohl ein gutes Gefühl habe – welche allerdings aus Erfahrungen und Wissensansammlungen resultiert – erhalte ich die letzten Tage immer wieder Anfragen zu meinen Evo Binary Erfahrungen. Dennoch, kann auch ich letztlich nicht hinter die Mauer eines Unternehmens gucken, insbesondere dann nicht wenn die Firma nicht mal ihre Bilanzen vorlegt. Beweisen lässt sich also nichts. Alles was ich also jetzt sage, ist lediglich meine Einschätzung/Meinung und wir werden noch früh genug erleben, ob ich damit richtig liege. 😉

Warum es keine Evo Binary Erfahrungen braucht – 3 einfache Fragen an hallo Menschenverstand

Evo Binary Erfahrungen

Evo Binary Erfahrungen

Es wurde ja bereits erläutert, weshalb es prinzipiell keinen Sinn macht Erfahrungen zu Evo Binary zu lesen. Wohl gemerkt sind die meisten Berichte kommerziell, da Affiliates zu der Firma schreiben und zudem nur die wenigsten Leute mit entsprechender Expertise zum Bereich Finanzen, Unternehmen, geschweige MLM.

Doch diese braucht es auch gar nicht zwingend, denn auch anders kann man sich zu Evo Binary, so denke ich, eine gute Meinung bilden. Gehen wir doch zuerst auf die Geldanlage an. Meine Frage an Dich: welches ist die wichtigste und oberste Regel Nr. 1 wenn man erfolgreich Geld anlegen möchte? Genau: „Kein Geld verlieren“! Wie sicher kann also eine Anlage sein welche bis zu 27% im Monat verspricht? Hier kurz ein Anruf an den gesunden Menschenverstand!

Hedgefonds bspw. können prinzipiell die höchsten Renditen erwirtschaften. Doch jeder Banker lernt bereits im Grundkurs, je höher die Rendite umso höher ist auch das Risiko. Hedgefonds erreichen bspw. einfach nur deshalb teils so weit überdurchschnittliche Erträge, weil sie über einen extrem hohen Hebel arbeiten (Leverage), also mit viel Fremdkapital. Eine hoch spekulative Anlage, wo es mehr Verlierer als Gewinner gibt. Ist es also clever bei Aussicht auf 27% ein so hohes Risiko einzugehen?

2. Frage an Dich: Wie viele Geldanlagen kennst Du welche 20% und mehr im Jahr schaffen? Was erwirtschaften die erfolgreichsten Investoren? Kurze Antwort: Einer der wohl erfolgreichsten Investoren der Welt „Warren Buffett“ erwirtschaftet gerade einmal etwa 20% im Jahr. Er ist zudem nicht von ungefähr einer der reichsten Menschen dieser Welt. Was viele nicht wissen, ohne seine diversen Spenden wäre er mit einem geschätztem Vermögen von weit über 100 Milliarden USD sogar die reichste Person dieses blauen Planeten Welt. Er gilt daher nicht von ungefähr als der beste und erfolgreichste Investor weltweit.

Seine Investmentstrategie wurde in hunderten Büchern niedergeschrieben. Viele Menschen sind bereit nur für ein kurzes Abendessen mit ihm hunderttausende Dollar auszugeben. Warum? Weil er so unglaublich viel über erfolgreiches investieren weiß und jeder froh wäre auch nur eine Hauch seines profunden Wissens abzugreifen. Wenn also der wohl erfolgreichste Investor der Welt „nur“ 20% im Jahr erwirtschaftet, sind dann 27% im Monat realistisch?

3. Wie viele Geschäftsmodelle kennst Du welche 5% Rendite und mehr im Monat versprochen haben und heute noch existieren? Wie lange hat dabei das längste Business-Modell überdauert? In all den Jahren habe ich persönlich hunderte Businesskonzepte mit phantastischen Renditen vorgestellt erhalten bekommen. Nahezu täglich erhalte ich Modelle dieser Art in meinem Spamordner, aber auch immer wieder rufen mich Leute euphorisch an und müssen mir unbedingt ihre Gelddruckmaschine vorstellen. Um es kurz zu fassen und eigentlich sollte es auch hier keine große Überraschung sein: Bisher hat keines dieses Businessmodelle das 3. Jahr überlebt! Die meisten davon sind sogar nach nur wenigen Wochen wieder vom Markt verschwunden.

Gier führt leider dazu, das viele Menschen allein diese einfache Tatsache ausblenden und emotional handeln. Nicht wenige werden so emotional, das sie ihre gesamten Ersparnisse in ein Unternehmen stecken wo sie lediglich die Webseite von kennen. Und ja, die Webseite von Evo Binary sieht zugegeben schön aus, macht einen professionellen Eindruck. Doch das waren viele andere Webseiten mit ähnlichen versprechen auch, denken wir bspw. nur an Beonpush. Viele dachten ein so professionell auftretenen Unternehmen, pardon Webseite, müsste mindestens für einige Jahre existieren. Tja, Pustekuchen, schon nach nur wenigen Wochen war die Seite verschwunden.

Statt Evo Binary Erfahrungen MLM Erfahrungen

Evo Binary vertreibt sein Produkt über MLM, also über Multi-Level-Marketing. Dies ist soweit absolut legitim und eine grundsätzlich tolle Angelegenheit. Wie bereits erwähnt und vielleicht Du als Leser längst weißt – falls Du mich schon länger/besser kennst – bin auch ich ein begeisterter Networker.

Evo Binary zahlt die Provisionen über einen Binärplan aus, wobei man jeweils nur 2 Personen direkt sponsern kann, alle anderen Personen landen unter die 1. und 2. gesponserte Person, so das auch zusätzlich Spillover entstehen kann. Bei Spillover durch die Upline kann so schnell ein Powerleg geschaffen werden, so das prinzipiell lediglich noch das Payleg aufgebaut werden muss. Ist eine bestimmte Ansammlung an Punkten erreicht, entsteht ein Zyklus, also jeweils eine Tranche an Provisionen. Ein Punkt entspricht dabei in der Umrechnung einen  Euro. Soweit alles okay.

Insbesondere auch die Tatsache, dass die Provisionen begrenzt sind ist gut, denn da ein Binärplan auf bis zur unendlichen Tiefe auszahlt, ist diese Begrenzung wichtig. Maximal lassen sich so bis zu 12.500 Euro am Tag allein aus dem Binarplan erzielen.

In der folgenden Grafik der Binarplan von Evo Binary:

Evo Binary Binärplan

Evo Binary Binärplan - Quelle: evobinary.com/Evo%20Binary%20Plan-EN.pdf

Auch die weiteren Provisionen welche gewährt werden, sehen soweit auf den 1. Blick legitim aus. So zahlt Evo Binary zusätzlich über einen Stufenplan aus, welcher auch gerne oftmals als Differenzplan oder Breakawayplan betitelt wird.

Ich persönlich bin übrigens ein absoluter Freund dieses Vergütungsplanes, weil er vor allem Leistung belohnt – man erreicht durch Fleiß also höhere Stufen und somit höhere Differenzen – , in die unendliche Tiefe auszahlt und sich zudem besonders in der MLM-Industrie bewährt hat.

Zu dem Stufenplan von Evo Binary hier die Abbildung:

Evo Binary Stufenplan

Evo Binary Stufenplan - Quelle: evobinary.com/Evo Binary Plan-EN.pdf

Doch der Vergütungsplan allein sagt natürlich noch lange nichts über die Seriösität eines MLM-Unternehmens aus!

Was viele zudem nicht wissen, von den jungen MLM-Unternehmen erreichen weit über 95% nicht einmal das 5. Jahr. Ist es also geschäftlich klug bei einer MLM-Firma zu starten welche noch nicht einmal das kritische Zeitfenster der ersten 5 Jahre erreicht hat? Die Chance liegt bestenfalls bei 1 zu 20.

Sicherlich könnte ich noch viel mehr über Evo Binary schreiben, doch ich denke für die meisten von euch und wahrscheinlich auch für Dich werden es genügend Punkte sein um sich aus alle den diversen Evo Binary Erfahrungen ein besseres Bild gemacht zu haben. Weitere Meinungen von mir zu Evo Binary Erfahrungen kannst Du hier im folgenden Youtube Video aufrufen , wo ich u.a. weiter die Webseite analysiere, auf die registrierte Domain evobinary.com eingehe https://who.is/whois/evobinary.com und verraten werde warum es sich womöglich lohnt mehr über die Person Ramon Alcantara zu recherchieren.

Fassen wir also kurz die wichtigsten Aussagen zu Evo Binary Erfahrungen zusammen:

  • hochriskante Anlage
  • 27% schafft nicht mal der erfolgreichste Investor der Welt – und praktisch reichste Mensch der Welt (siehe oben) – Warren Buffett in einem ganzen Jahr
  • Versprechen solcher utopischen Renditen gab es bereits zigtausend Fach im Internet – allein in meinem Spamordner nahezu täglich – ,doch genauso schnell waren diese Webseiten auch wieder verschwunden
  • über 95% der neuen MLM-Unternehmen – egal ob seriös oder uneriös – überleben nicht einmal das 5. Jahr
  • Vergütungsmodell an sich in Ordnung, es wird u.a. über ein Binärplan und Stufenplan vergütet, doch sagt dies allein noch lange nichts über die Seriösität des Unternehmens aus

Fazit: Weder ein erfahrener Investor, noch ein erfahrener Unternehmer wird in so ein Businessmodell investieren, da das Risiko nicht im Verhältnis zum möglichen Ertrag steht. Das Risiko ist also wesentlich höher als die Chance damit Geld zu verdienen! Somit nur etwas für Zocker! Zudem ist die Gefahr groß, das in der Zukunft viele Kunden Geld verlieren werden, weshalb ein seriöser Kaufmann wohl niemals mit so einem Business seine Reputation riskieren würde, von der Verprellung der Kunden, Stichwort: Kundenbindung/Customer-Relationship-Management, ganz zu schweigen.

Meine persönliche Meinung zur Laufzeit? Ich denke das Evo Binary spätestens in etwa 2 Jahren nicht mehr da sein wird, höchstwahrscheinlich viel früher. Aufgrund dessen, würde auch ich persönlich niemals auch nur einen Cent in solch ein intransparentes Konzept stecken, geschweige so ein höchst fragwürdiges Konzept in meinem Namen empfehlen. Lieber investiere ich da mein Geld in Bildung, denn Bildung bringt immer noch die besten Zinsen und wer dies nicht glaubt, beachte, wie teuer Dummheit werden kann! 😉 Dennoch wünsche ich natürlich jedem Erfolg, ganz egal ob er bei Evo Binary nun mitmacht oder nicht und ich hoffe natürlich – wie immer – das ich mich irre.

PS: Was sind Deine Evo Binary Erfahrungen?
networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Das letzte Monopol ist gebrochen: In seinem MLM-Unternehmen beim Marktführer Strom und Gas erzielt er mit seinem Team geschätzt etwa 1/5 - 20 Prozent (Stand: 01.01.2018) - der täglichen Neuregistrierungen, womit es die wahrscheinlich dynamischte Orga der gesamten Firma ist, welche jeden Monat circa 30.000 Neukunden und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 95 Millionen Euro erzielt. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

  • Johannes sagt:

    Ich bin ganz Deiner Meinung. Ich glaube, hier werden sehr viele Leute kräftig verarscht 🙁
    1. Die Renditen sind unrealistisch!
    2. Das Affiliate-System (Provisionen) allein frist schon soviel Umsatz auf, dass kann man niemals langfristig(!) solche Renditen „erwirtschaften“ werden können
    3. Ich sehe hier eine große Gefahr von einem illegalen Betrugsystem (Schneeballsystem o.ä.)

    Das Argument mit den Renditen der Top-Trader der Welt bringe ich auch immer, wenn man mich darauf anspricht. Viele sind aber so von der Gier gesteuert, dass sie für rationale Fakten nicht empfänglich sind.

    Guter Beitag + Video!
    Beste Grüße
    Johannes

    • networker sagt:

      Hallo Johannes,

      erstmal vielen Dank für Dein nettes Statement. 🙂

      Du hast es wunderbar kurz und knapp auf den Punkt gebracht! Allein wer diese Fakten beachtet, sollte skeptisch werden. Ja, das stimmt, die Gier ist bei vielen wohl so stark ausgeprägt, dass die (kindlichen) Emotionen den Verstand ausschalten. Nichts gegen Emotionen, doch im Business-Bereich sind diese generell fehl am Platz. Für Betrüger so immer wieder ein leichtes, mit lediglich einer schönen Webseite, ein paar Pseudoargumenten und gefälschten Belegen inkl. einer netten Geschichte, große Abzocke zu betreiben.

      Liebe Grüße aus Schwerin & einen schönen Abend

      Matthias

      • Johannes sagt:

        Eine kleine Ergänzung: Ich habe mir EvoBinary einmal genauer angeschaut und… habe mich dazu entschlossen meine Reichweite dafür nutzen naive und unbedrafte Networker/Anleger mit rationalen Argumenten vor EvoBinary zu warnen. Dein Video dazu habe ich mit eingebunden!
        >>> http://www.netzjob.eu/argumente-gegen-evobinary/

        • networker sagt:

          Hallo Johannes,

          vielen Dank für die tolle Ergänzung von Dir! Finde es super, dass Du mit dazu beiträgst den Betrug – wenigstens etwas – einzudämmen.

          Habe mir Deinen Artikel gerade durchgelesen und Du hast es – meiner Meinung nach – einleuchtend erläutert, warum Evo Binary mit höchster Wahrscheinlichkeit eindeutig Betrug ist. Allein schon das Argument mit den realistischen Renditen von den absoluten Profis der Branche von bestenfalls knapp „nur“ 30 % im Jahr, im Vergleich zu den knapp 30% im Monat bei Evo Binary, sollten jeden zu denken geben. Doch leider schalten viele in der Gier ihren Verstand aus und wollen die Wahrheit einfach nicht wahr haben, ganz egal wie glasklar die Argumente auch sein mögen.

          Liebe Grüße

          Matthias

  • Markus sagt:

    20% Rendite soll der reichste Mensch der Welt erwirtschaften?

    Leider kann ich dir keine Screenshots oder Fotos einfügen.
    Sonst dürfest du mich, laut deiner eigenen Logik, dreimal so schlau und erfolgreich als Warren Buffet nennen.

    Beste Grüße

    Markus

    • networker sagt:

      Moin Markus,

      na das ist doch dann schön! 🙂 Kannst ja dann bald Deinen eigenen Fonds aufmachen oder gleich Warren Buffett anrufen und ihn mal zeigen wie man es richtig macht 😉

      Doch es ist natürlich ein Unterschied ob man bspw. nur einmal paar Jahre vielleicht etwas Glück hatte oder schon seit Jahrzehnten eine funktionierende Strategie vorweist. So hat bspw. John Paulson mit seinem Hedgefonds in einem Jahr mehrmals mehrere Milliarden verdient, vor allem kurz nach der Finanzkrise, doch das war ein höchstriskanter Deal und seitdem macht sein Fonds seit Jahren Minus. Also, wer nicht mindestens seit 10 Jahren etwas vorweisen kannt, hat in meinen Augen noch lange nicht belegt das er sein Handwerkszeug versteht, geschweige nicht womöglich einfach einen Ponzi anwendet. Und wie schon gesagt, Warren Buffett ist bisher der einzige der längere Zeit solche Performance vorweisen kann.

      Angeber hingegen, welche angeblich besser sind, gibt es tausende im Internet, doch diese wollen generell nur dumme finden welche bei ihnen investieren! Doch ohne klare Belege, wird ein vernünftiger Investor niemals solchen Leuten auch nur einen Cent anvertrauen, denn die oberste Regel lautet im Investmentbereich: kein Geld verlieren 😉

      Doch womöglich bist Du ja eine Ausnahme! 😉

      Liebe Grüße

      Matthias

  • John Smith sagt:

    EvoBinary gibt es allerdings seit 2012, also sind sie gerade im 5. Jahr und es ist kein Anzeichen von Versagen. Im Gegenteil ich höre immer mehr davon.

    • networker sagt:

      Hallo John Smith,

      ich vermute mal dies ist nicht Dein richtiger Name 😉 Das Evo Binary schon seit 5 Jahren bestehen würde halte ich für ein Gerücht. Oder kannst Du dies auch nur ansatzweise belegen, bspw. durch den Nachweis eines Handelsregisterauszuges? Oder gibt es Indizien, wie bspw. mehrere etablierte Blogs, Newsseiten etc. welche von Evo Binary schon vor 3, 4 oder 5 Jahren berichtet hätten? Womöglich wurde die Domain schon vor 5 Jahren registriert – kann man einfach unter Whois prüfen – doch die Geschäftstätigkeit ist mit Sicherheit nicht seit 5 Jahren. Wäre aber natürlich sehr schön wenn dem so wäre 😉

      Liebe Grüße

      Matthias

  • James Fraud sagt:

    hinter evobinary stecken die gleichen „Leader“, die schon bei beonpush die Leute abkassiert und betrogen haben … ihr wisst schon, die zwei Typen, deren Wurzeln in Russland liegen und einen auf Russlanddeutsche machen.

    Aktuell Januar 2017: Evobinary scheint sich derzeit selbst zu zerlegen. Zahlungsanbieter wie ADVcash haben die Zusammenarbeit auf Eis gelegt und auch die Behörden ermitteln.

    Angeblich sollen 12000 Mitglieder über 10 Mio „investiert“ haben.

    • Peter sagt:

      Woher hast du die Infos bitte?, möchte es auch nachlesen.

      • networker sagt:

        Hallo Peter,

        vielen Dank für Deinen Kommentar. Quellen sind im Beitrag verlinkt. Zudem meine bescheidenen Erfahrungen und Expertise als Ex-Banker und diplomierter Betriebswirt. Siehe auch meine anderen Warnungen zu u.a. MAP, GPA, Starad24. Evo Binary zahlt im Übrigen mittlerweile wohl gar nicht mehr aus. So zumindest einige Kommentare dazu von Kunden unter dem Video.

        Liebe Grüße

        Matthias

  • Am 27.01.17 hat die Finanzmarktaufsicht Österreich FMA
    eine Warnung vor EvoBinary veröffentlicht und EvoBinary
    eine Geschäftstätigkeit (Entgegennahme von Anlegergeldern)
    untersagt, als ein VERBOT in Österreich.

    Dieses Verbot betrifft natürlich auch die Werbung und
    Anwerbung sowie Vermittling off- oder online durch
    Affiliates Vermittler. Wer dagegen verstößt hat mit einer
    Verfolgung durch staatliche Behörden (FMA – Staatsanwaltschaft)
    zu rechnen mit hohen Geldstrafen und sogar Freiheitsstrafen.

    https://www.fma.gv.at/evo-binary-international-dwc/

    .

    • networker sagt:

      Hallo James,

      vielen Dank für das Update. Viele werden noch bei Evo Binary eine unliebsame Überraschung erleben. Ebenso wie bei anderen Ponzi-Modellen dieser Art welche gerade durchs Internet geistern und die eine ganze Branche beschmutzen. Denn leider geben sich diese Abzocksysteme als seriöses MLM aus, was natürlich absolut nicht stimmt. Ponzi-Modelle können nie dauerhaft funktionieren und sind daher reines Glücksspiel.

      Liebe Grüße & noch ein schönes Wochenende

      Matthias

      • heureka sagt:

        Hallo Networker,
        welches Internetgeschäft ist deiner Meinung nach kein Ponzi-Modell??
        Gruß
        heureka

        • networker sagt:

          Hallo Heureka,

          diese Frage lässt sich einfach benennen. Geschäfte welche kein ewiges Mitgliederwachstum benötigen um tragfähig zu sein, sind auch keine Ponzis. Selbst MLM-Unternehmen benötigen keine Mitglieder um zu funktionieren und es genügt das reine Kundenbusiness. Ponzis hingegen benötigen immer – nahezu exponentielles – Mitgliederwachstum, da nur so die utopischen versprochenen Renditen „kurzfristig“ gewährleistet werden können. Früher oder später übersteigt allerdings die Seite der Gläubiger die der Neueinzahler und dann können die Versprechungen nicht mehr gewährleistet werden und das System bricht zusammen.

          Grundsätzlich, wenn eine Firma schon nachweislich seit 5 Jahren auf dem Markt ist, ist die Wahrscheinlichkeit das es sich um einen Ponzi handelt nahe null. Im Internet ist mir bisher kein Ponzi bekannt der das 3. Jahr überdauern konnte. Auch My Advertising Pays – einer der letzten größeren Ponzis vor dem ich frühzeitig gewarnt habe – hat bereits weit vor dem 3. Jahr Zahlungen in den USA eingestellt und dann kurz vor dem 3. Jahr überall.

          Liebe Grüße

          Matthias

  • Paul sagt:

    Hey, mal nur so angesprochen, möchte Evobinary weder schlecht- noch gutreden, nur ist mir etwas aufgefallen:

    Evobinary wirbt mit bis zu 27% Rendite im Monat die am Forexmarkt erwirtschaftet werden (oder werden sollen 🙂 )

    Warren Buffet erwirtschaftet 20% im Jahr, jedoch NICHT durch den Handel am Forexmarkt, sondern durch den Handel mit Aktien und Fonds.

    Glaube das ist ein gewaltiger Unterschied. Allein in den Strategien. Forex eher kurze Laufzeiten und Aktien und Fonds eher lange Laufzeiten / Strategien.
    Ich kann und will nicht darüber urteilen ob 27% monatlich machbar sind, dazu fehlt mir das Fachwissen, jedoch glaube ich schon das es möglich ist mehr als die 20% im Jahr von Buffet zu machen (im Forexmarkt)

    Gruß

    • networker sagt:

      Hallo Paul,

      danke für Deinen Kommentar.

      Regel Nr. 1 bei der Geldanlage: „Je höher die Rendite umso höher ist auch immer das Risiko.“ Was bedeutet das? „Langfristig“ hat es bisher niemand, auch nur annähernd, geschafft im Forexmarkt ähnliche Renditen wie Warren Buffett zu erzielen. Versprechungen allerdings mit Forex schnell Millionär zu werden gibt es tausendfach im Internet, genauso wie mit Penny-Stock-Aktien und ähnliche haltlose Behauptungen. Daher hilft es auch hier kritisch zu bleiben und sich erst einmal mit wirklich erfolgreichen Leuten in der Branche zu beschäftigen. Wenn Du dies tust wirst Du – egal ob Forex, Aktien oder andere Anlagen – kaum einen zweiten Investor finden der so gut ist wie Warren Buffett, denn es ist ein klarer Unterschied ob ich mal mit Glück (hohes Risiko) 100% Rendite oder mehr ein bis 3 Jahre erziele oder ob ich es schaffe nahezu jährlich und relativ stabil 20% zu erreichen.

      Lediglich einige Hedgefonds haben es schaffen können mehr als 20% im Jahr (durchschnittlich) zu erwirtschaften, manche bis über 30% im Jahr, doch diese sind auch wesentlich riskanter, da sie mit großem Hebel (Fremdkapital) investieren. Manche gibt es immerhin auch schon seit etwa 20 Jahren. Viel mehr Anleger haben allerdings Geld in Hedgefonds verloren, also mehr Theorie als realistisch 😉

      Warren Buffett agiert wie ein kluger Kaufmann und sowas kann daher eben langfristig funktionieren. Spekulanten hingegen wie bspw. John Paulson – er hat bspw. in nur einem Jahr 5 Milliarden USD verdient – agieren mit hohem Risiko (siehe oben), welches zwar mehr Rendite einbringen kann, doch „langfristig“ generell nicht aufgeht. Daher sind so extrem hohe Renditen zu 99,999% nicht mehr als ein Versprechen. Niemand auf der Welt, eben auch nicht die Besten der Besten, können auch nur annähernd solche Performance erreichen.

      Nochmal an dieser Stelle, weil es so wichtig ist: Je höher die mögliche Rendite, umso höher auch immer das Risiko. Dafür gibt es ja schließlich die Rendite. Die Eiermilch legende Wollmilchsau gibt es hingegen auch hier nicht. Wer dies dennoch behauptet, der hat entweder keine Ahnung oder lügt, so einfach ist das.

      Liebe Grüße

      Matthias

  • Ich bin echt begeistert von diesen super informationen auf dieser seite danke dafür sie haben mir einen hohen Mehrwert gebracht.

    Dein Treuer Leser Markus

  • >