2

Beste Affiliate Programme für Anfänger und max. Einkommenspotential❓

Welches sind die besten Affiliate Programme für Anfänger und bzgl. Einkommenspotential? Meine persönliche Analyse und Einschätzung.

Die Antwort auf die Frage beste Affiliate Programme kann man grundsätzlich nicht so einfach pauschal beantworten, sondern muss differenzierter betrachtet werden. So kommt es u.a. zuerst einmal darauf an in welchen Bezug ein Partnerprogramm selektiert werden möchte. Um nur einige Beispiele zu nennen. Welches ist das beste Affiliate Programm nach:

  • Umsatz?
  • Conversionrate?
  • Produktvielfalt?
  • Einfachheit?
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2hsd2xtdW9ENXNFIiB3aWR0aD0iNzI5LDMiIGhlaWdodD0iNDEwLDQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

 

Bei allen obigen Punkten würde ich meine Amazon Partnerprogramm Erfahrungen empfehlen, denn Amazon erzielt mit Abstand und ohne Zweifel weltweit mit seinen Affiliates den meisten Umsatz.

Zugleich können als Affiliate Partner über Amazon relativ locker zweistellige Conversionraten generiert werden, welche kaum, auch nur annähern, mit einem anderen Partnerprogramm erzielt werden können, welches u.a. eben darin liegt weil Amazon so bekannt ist und so viel Vertrauen genießt.

Auch die Produktvielfalt ist wohl nirgends so umfangreich wie auf Amazon, so das es quasi für nahezu jedes Thema passende Angebote zu finden gibt.

Last but not least ist es sehr einfach mit Amazon Geld zu verdienen, denn es lassen sich spielend einfach personalisierte Links inkl. Produktbilder erstellen.

In all diesen Bereichen bzgl. beste Affiliate Programme kann also meiner Ansicht nach kein anderes Partnerprogramm Amazon das Wasser reichen.

Allerdings, wenn es um „langfristig“ die Fragestellung Einkommenspotential geht, stößt man als Amazon Affiliate relativ schnell an seine Grenzen. Warum dies so ist und welche Partnerschaften meiner Erfahrung nach dann wesentlich erfolgsversprechender sind.

Beste Affiliate Programme bzgl. max. Einkommenspotential

Wohlgemerkt, Amazon ist, besonders für Anfänger und aufgrund der zuvor erwähnten Vorteile als Affiliate, in vielen Bereichen nahezu unersetzlich, doch leider hat eine Amazon Partnerschaft auch nicht abstreitbare Nachteile, welche das Einkommen nur schwer, ohne stetige Trafficvergrößerung, auf einen perspektivisch hauptberuflichen oder gar überdurchschnittlichen Betrag skalieren lassen. Die Probleme dabei sind vor allem zwei wesentliche Punkte:

  1. Keine Lifetime-Vergütung/Folgeprovisionen
  2. Keine Hebelwirkung

Bedeutet also, als Affiliate fängt man bei Amazon faktisch jeden Monat immer wieder erneut bei null mit dem Geldverdienen an, weil man weder an Folgekäufen der gewonnenen Kunden beteiligt wird, noch an den indirekten Empfehlungen der Kunden. Möchtest Du Dich von so einem Geschäft (allein) abhängig machen?

Wenn ein gewonnener Kunde also bspw. nach wenigen Monaten erneut bestellt erhält man darauf keinen einzigen Cent und nicht einmal dann wenn dieser Kunde tausende Kunden gewonnen hätte, welche ohne Deine Empfehlung womöglich nie entstanden wären, wirst Du daran ebenso keinen einzigen Cent partizipieren.

Dies bedeutet natürlich als Affiliate auch ein hohes Risiko, denn selbst wenn Du bspw. eventuell viel Traffic und Reichweite aufbaust, spätestens dann wenn Deine Webseiten down wären, würdest Du keinen einzigen Euro mehr verdienen.

Beste Affiliate Programme mit Life-Time-Vergütung (Folgeprovision) + Second-Level-Vergütung

Die meiner Ansicht nach beste Affiliate Programme sind daher so fair, das sie zu einem Dich nicht nur einmalig an einem gewonnenen Kunden Umsatz beteiligen oder nur für eine begrenzte Zeit, sondern so lange der Kunde Kunde bleibt.

Idealerweise bietet Dir ein Affiliate-Programm auch noch eine indirekte Beteiligung, also an den Empfehlungen Deiner direkt gewonnenen Kunden. Stelle Dir bspw. vor Du würdest im Zeitraum x 100 Empfehlungen tätigen für z.B. eine wichtige Software welche 44,90 € monatlich kostet und Du würdest darauf eine Bestandsprovision von 13,47 € erhalten. Bei 100 Kunden wären dies also bei einem klassischen Affiliateprogramm mit Life-Time-Vergütung 1.347 € im Monat.

Wie wäre es nun wenn Du nicht „nur“ eine Beteiligung auf die direkte Ebene erhalten würdest, sondern zusätzlich auch auf Deine indirekte Empfehlungsebene die selbe Beteiligung von 13,47 €? Wenn im Durchschnitt jeder Deiner direkten Affiliates nur durchschnittlich eine Empfehlungen tätigen würde, dann wärst Du schon bei mtl. 2.694 €.

Würdest Du Dein Team sogar dazu coachen jeweils durchschnittlich nur zwei Empfehlungen zu tätigen, wäre Dein Einkommenspotential sogar schon bei mtl. 4.041 €. Erkennst Du die Hebelwirkung?

Wie wäre es wenn Du dabei zusätzlich auf die 1. Rate 100% Provision bekommen würdest? Folgendermaßen würden sich Deine Einnahmen zusammensetzen:

Beste Affiliate Programme

Beste Affiliate Programme

Das tolle ist, genau solche Affiliate-Programme sind kein Wunschdenken mehr, sondern sie existieren und dies mit phantastischen Produkten, welche nahezu jeder Online-Marketer und Online-Networker so oder so braucht, schaue dazu auch hier im Artikel Builderall Erfahrungen.

Warum Network-Marketing „langfristig“ noch viel besser ist als selbst die besten Affiliate Partner-Programme

Allerdings und trotz der Weiterentwicklung sind selbst die besten Besten Affiliate Programme in ihrem Einkommenspotential dennoch stark beschränkt. Warum? Weil „nur“ generell eine maximale Two-Tier-Beteiligung möglich ist, d.h. alles über die zweite Ebene hinaus geht einem als Affiliate verloren und gerade in der Tiefe kann es durch die Macht der Duplikation „langfristig“ nahezu unglaublich lukrativ werden.

Wie wäre es also wenn Du nicht nur an den Umsätzen Deiner direkten Kunden und indirekten Kunden partizipieren könntest, sondern darüber hinaus? Wie wäre es wenn Du dabei auf bis zur unendlichen Tiefe Deiner Organisation eine Umsatzbeteiligung erhalten würdest? 

Greifen wir dazu zurück auf das obige Beispiel, wo Du 100 Kunden direkt gewonnen hast und jeweils jeder Deiner Empfehlungen im Durchschnitt zwei Empfehlungen woraus auf der 2. Ebene 200 Partner entstanden sind, also insgesamt 300. Wenn sich dieses Schema x 2 auf bspw. nur 5 Ebenen Deiner Organisation fortsetzen würde, hättest Du folgende Entwicklung.

  1. Ebene: 100 Kunden direkt gewonnen
  2. Ebene: 200 Kunden direkt gewonnen
  3. Ebene: 400 Kunden direkt gewonnen
  4. Ebene: 800 Kunden direkt gewonnen
  5. Ebene: 1.600 Kunden direkt gewonnen

Insgesamt hättest Du also 3.100 Kunden, wobei Du nur 100 direkt gewonnen hättest. Bedeutet, 3.000 der Kunden Deiner Organisation wären indirekt durch den Hebeleffekt der Teamleistung entstanden.

Allerdings, gibt es dabei einen Haken, denn eine Firma kann natürlich nicht mehr auszahlen als sie einnimmt, wenn wir also beim obigen Beispiel bleiben von 13,47 € , also insgesamt 26,94 € Ausschüttung auf 44,90 € mtl. Kundenumsatz, dann müssten diese 26,94 € selbstverständlich auf 5 Ebene aufgeteilt werden, was dann wiederum bei gleichmäßiger Verteilung folgendermaßen 5x5,38 € = 26,94 € auf die Ebenen ausschauen würde:

  1. Ebene: 100 Kunden x 5,38 € = 538,80 €
  2. Ebene: 200 Kunden x 5,38 € =1.076 €
  3. Ebene: 400 Kunden x 5,38 € = 2.152 €
  4. Ebene: 800 Kunden x 5,38 € = 4.304 €
  5. Ebene: 1.600 Kunden x 5,38 € = 8.608 €

Du würdest also in diesem Beispielt der Aufteilung der Provision auf fünf Ebenen Deiner Empfehlungsstruktur und entsprechender Duplikation insgesamt mtl16.678,80 € erzielen.

Welches Partnerprogramm würdest Du also nun präferieren? Nr 1. Nur einmalige direkte Vergütungen? Nr 2. Life-Time-Vergütung und Second-Level-Beteiligung? Oder Nr. 3 Aufteilung der Provision auf 5 Generationen Deiner Tiefe?

Wohlgemerkt, je nach Vergütungsplan sind im Network-Marketing – auch oft Multi-Level-Marketing, MLM oder Strukturvertrieb genannt – Umsatzbeteiligungen bis auf die unendliche Tiefe Deiner aufgebauten Organisation möglich, so bspw. in einem Breakawayplan, in welchem ich im Deutscher Energievertrieb arbeite.

Dennoch, wie so alles im Leben, haben auch Affiliate-Programme welche nicht auf mehreren Ebenen auszahlen zweifelsohne auch Vorteile, welche ich hier nicht verschweigen möchte. Aufgrund dessen, dass die Provisionen nicht für weitere Ebenen einbehalten und aufgeteilt werden müssen ist die Direktprovision generell wesentlich höher, so das schneller durch Eigenleistung höhere Einkommen generiert werden können.

Doch „langfristig“, wohlgemerkt, ermöglich eine längere Hebelwirkung, Second-Level-Beteiligung und insbesondere der Duplikationseffekt auf bis zur unendlichen Ebene im Network-Marketing ein nahezu unendliches Einkommenspotential. Um zu verstehen was ich meine und wie die Entwicklung sein kann, schaue am besten auch in der Tabelle im Artikel wie wird man Millionär im Network-Marketing.

Dies bedeutet aber auch, das es wesentlich mehr Durchhaltevermögen bei grundsätzlich Zweistufigen Affiliate-Programmen benötigt und umso mehr im Network-Marketing bis der Vorteil der Provisionsaufteilung zum tragen kommt. Zugleich macht es die Anschubfinanzierung im Marketing schwieriger, da der Break-Even wesentlich mehr Kunden in der Orga benötigt als im klassischen Affiliate-Marketing.

Mein Tipp

Wenn Du „langfristig“ maximales Einkommenspotential erreichen möchtest und zugleich hohe Sicherheit und Unabhängigkeit, dann wirst Du kaum an der Hebelwirkung von Network-Marketing herum kommen. Denn auch bei den besten Affiliate Programmen ist und bleibt die Hebelwirkung überschaubar, so dass Du auch dort wesentlich von Deiner eigenen Reichweite abhängig bleibst.

Doch im Affiliate-Marketing ist dafür auch der Return on Investment wesentlich einfacher und schneller zu erreichen, eben weil die Provision nicht auf die Tiefe der gesamten Struktur aufgeteilt wird. Nutze daher, wenn möglich, eine intelligente Kombination aus Affiliate-Marketing, zur schnelleren Refinanzierung, und Network-Marketing für „langfristig“ maximales Einkommenspotential.

Wohlgemerkt, die Betonung liegt auf intelligente Synergien. Wenn Du bspw. Software im Online-Marketing einsetzt, welche Dich erfolgreicher macht und diese daher an Deine Partnern oder an passender Stelle auf Deinen Kanälen wie Blog und Social-Media weiter empfiehlst dann kannst Du Dir ohne zusätzliche Reichweite ergänzende Einnahmen als Affiliate aufbauen und so wiederum einfacher den Aufbau Deines Multi-Level-Business vorantreiben.

Was ist Deine Meinung zu Beste Affiliate Programme?

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Das letzte Monopol ist gebrochen: In seinem MLM-Unternehmen beim Marktführer Strom und Gas erzielt er mit seinem Team geschätzt etwa 1/5 - 20 Prozent (Stand: 01.01.2018) - der täglichen Neuregistrierungen, womit es die wahrscheinlich dynamischte Orga der gesamten Firma ist, welche jeden Monat circa 30.000 Neukunden und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 95 Millionen Euro erzielt. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

  • Hallo Matthias.

    Mal wieder ein ausgezeichneter Artikel von dir. Kompliment. Exakt auf den Punkt gebracht. Aus meiner Sicht ist die optimale Lösung der Fokus auf sein eigentliches Kerngeschäft Im Network Marketing und als Ergänzung eine Software für alle diejenigen im Team die ihr Business online aufbauen wollen. Wenn diese Software ein lukratives Affiliateprogramm anbietet ist das die optimale Kombination. Denkbar sind auch Affiliateprodukte die zum Thema passen. Zum Beispiel Ebooks, Bücher und Onlinekurse zum Thema. So lassen sich zum Beispiel die eigenen Werbekampagnen refinanzieren und zusätzlich Einnahmen erzielen und das auch durch Menschen die jetzt aktuell noch nicht bereit sind ins eigentliche Unternehmen einzusteigen.

    Viele Grüße
    Oliver Schirmer
    https://www.prosperity-team.de

    • networker sagt:

      Hallo Oliver,

      vielen Dank für Dein nettes Feedback und Dein Statement. Bin ganz Deiner Meinung, nur sollte dabei natürlich die Software in 1. Linie auch exzellent funktionieren und Leute nicht nur die perspektivischen zusätzlichen Affiliate-Einnahmen sehen. Wenn beides stimmt, dann ideal. Wenn hingegen die Software nicht ausreichend gut ist, dann würden selbst die zusätzlichen Affiliate-Einnahmen nicht die verminderte Duplikation im Network-Marketing + somit die ausbleibenden Einnahmen im MLM ausgleichen können. Im Zweifel würde ich persönlich also dann lieber meinen Partnern eine Software empfehlen ohne Affiliate-Einnahmen aber welche dafür hervorragend funktioniert.

      Genau, auch Kurse usw. passend zum Thema, vor allem wenn man selbst gute Erfahrungen damit gemacht hat, kann man ideal mit einpflegen. Nur sollte man es damit natürlich in einem gesunden Rahmen halten und nicht übertreiben, da man ansonsten auch dabei einen gegenteiligen Effekt durch u.a. falsche Signale bewirken kann, d.h. wer bspw mehr über andere Affiliate-Produkte spricht als über Network-Marketing, der braucht sich nicht wundern wenn seine Positionierung nicht erkannt wird, geschweige in der entsprechenden Nische die gewünschte Glaubwürdigkeit erreicht. Weniger ist ja bekanntlich oft mehr und daher, wie Du schon absolut richtig sagtest, darf man nie den Fokus verlieren und sollte es als Ergänzung richtig verstanden werden.

      Liebe Grüße nach Stuttgart & noch einen angenehmen Abend

      Matthias

  • >