Builderall Business Erfahrungen

Meine bisherigen Builderall Business Erfahrungen und der neue Builderall Affiliate Plan im Detail. Die perfekte Synergie für Networker im Online-Marketing?

Positive Builderall Business Erfahrungen lassen sich besonders für online Networker, wie ich einer bin, einfach und schnell machen. Warum? Weil jeder der sich im Online-Marketing auskennt sich der Notwendigkeit von u.a. Landingpages-Softwares, Autorespondern bewusst ist und dieses daher ebenso an seine Teampartner empfiehlt für effektive Partner- und Kundengewinnung einzusetzen.

Normalerweise ist es dann aber so, dass der coachende Networker bei den Empfehlungen auf solche Tools nur indirekt profitiert, d.h. wenn der Teampartner dadurch erfolgreich(er) im Network-Marketing-Unternehmen wird.

Bestenfalls gibt es zusätzlich vielleicht noch ein kleines Affiliate-Programm, wo die Provision für direkte Empfehlungen im Schnitt bei gerade einmal 20% liegt, ohne weitere Beteiligungen auf die Empfehlungen der direkt gewonnenen Partner.

So verdienen in diesem Bereich bspw. einige Networker zusätzlich mit dem Goolux-Affiliate-Programm ein paar Euro, indem sie dieses Tool einfach auch an ihre Partner weiterempfehlen. Auch ich empfehle Goolux besonders für Anfänger prinzipiell gerne weiter und konnte dadurch immerhin nebenbei ein paar tausend Euro zusätzlich erzielen, wie Du im folgenden Screenshoot sehen kannst:

Goolux24 Affiliate-Programm

Goolux24 Affiliate-Programm

Oben siehst Du, das mir das Goolux24-Partnerprogramm nebenbei immerhin ein nettes Taschengeld von 4.988,21 Euro eingespielt hat und bereits morgen, wenn die nächste Auszahlung kommt – Termin ist generell immer der 15. des Monats – werden es sogar bereits immerhin über 5.000 Euro sein.

Wie wäre es aber wenn Du bei den Online-Marketing-Tools welche Du einsetzt nicht „nur“ direkt eine Beteiligung bekommen würdest, sondern auch indirekt über die erste Empfehlungsebene hinaus? Genau, Du könntest statt nur ein paar hundert oder ein paar tausend Euro nebenbei perspektivisch ein paar zehntausend und hunderttausende Euro verdienen und dadurch u.a. die Werbeausgaben zur Promotion Deines Network-Marketing-Business wesentlich einfacher und schneller amortisieren.

Builderall Business Erfahrungen

Mit Builderall ist genau dies möglich und daher ist es viel mehr als „nur“ ein Programm mit denen Du Landingpages und Autoresponder erstellen kannst, sondern es bietet Dir zusätzlich die Möglichkeit Dein Network-Marketing Business indirekt wesentlich einfacher und rascher zu refinanzieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3U0ci0wd0dBUUdvIiB3aWR0aD0iNzI5LDMiIGhlaWdodD0iNDEwLDQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Warum ist dies aber so wichtig als Networker? Gerade zu Beginn wirst Du im Multi-Level-Marketing – sofern Du nicht zusätzlich Direktvertrieb machst oder/und viel Glück schnell echte Geschäftspartner anzubinden – erstmal viel Zeit und Anschubfinanzierung leisten müssen bis sich langsam die Hebelwirkung abzeichnet.

Denn, der große Hebel im Network-Marketing, durch die bis zur unendlichen Tiefe der Struktur zahlenden Vergütung, bringt eben auch den Nachteil mit, dass die Provisionen je Partner relativ klein ausfallen. Im Schnitt verdienen Networker daher nur zwischen 0,5 bis 2 Euro je Partner im Monat in der Struktur, was bedeutet das es generell tausende Partner benötigt um ein hauptberufliches Einkommen aufzubauen. Die meisten Networker verhungern daher noch weit bevor sie auch nur die ersten hundert Partner zur Refinanzierung ihrer Werbeausgaben aufgebaut haben. Zum besseren Verständnis schaue dazu bitte auch in die Tabelle unter wie wird man Millionär dank Network-Marketing.

Was aber ist nach meinen Builderall Business Erfahrungen nun so anders zu einem normalen Affiliate-Programm in diesem Bereich? Nun, einfach gesagt, ist es die Tatsache das es sich finanziell generell wesentlich mehr lohnt.

Bevor ich auf die Details zu sprechen komme wie es genau funktioniert, hier als erstes ein Screenshoot zu den bisherigen Einnahmen im Monat Juli bis zum 13.07.:

Builderall Affiliate Programm

Wie Du oben im Screenshoot aus meinem Builderall Affiliate Programm sehen kannst wurden in den ersten 13 Tagen im Juli 150,45 Euro direkt erzielt + 215,71 Euro wiederkehrende Provisionen, also insgesamt bisher 366,16 Euro zusätzlich.

Wenn ich dieses Budget nun bspw. in mein Marketing wie PPC-Marketing zur Promotion meines Network-Marketing-Business reinvestieren würde, könnte ich daraus bei etwa 5 Euro je Lead und 1 bis 2 Partnern aus 30 Leads realistisch zwischen zwei bis fünf weitere direkte Partner gewinnen.

Was bedeuten nun wiederum zwei bis fünf weitere direkte Partner im Network-Marketing? Nun, das weiß man nie, eventuell im Worst-Case null Euro, vielleicht aber ist darunter auch ein weiterer echter Geschäftspartner wie meine Wenigkeit, welcher also ebenso „langfristig“ viele weitere hunderte und tausende Partner und Kunden bedeutet und somit abertausende Euro an Provisionen.

Egal was passiert, dank der zusätzlichen Einnahmen dank Builderall kann man einfacher immer weiter machen, bis nach und nach die richtigen Leute im Network dazukommen.

Builderall direkte Emfehlungsprovision

Wie ist es aber nun im Detail möglich, das nach meinen Builderall Business Erfahrungen so verhältnismäßig schnell nennenswerte Einnahmen erzielt werden können? Nun, als erstes resultieren die attraktiven Provisionen aus den direkten Vergütungen – siehe obige Abbildung – welche 100% auf die erste Monatszahlung des Kunden betragen. Bedeutet, wenn Du bspw. jeweils einen Kunden gewinnst der das Paket für 59,90 Euro nimmt, dann bekommst Du ebenso 59,90 Euro (Stand: 13.07.2019).

Was gleichzeitig heißt: Mit lediglich einer Empfehlung im Monat kannst Du quasi komplett Deine Toolkosten für Builderall amortisieren.

Builderall direkte Folgeprovision

Aber es kommt noch besser, denn Du erhälst nicht nur eine Empfehlungsprovision für das anwerben, sondern kannst auch eine Folgeprovision aufbauen.

Bevor ich allerdings darauf zu sprechen komme ist es wichtig zu verstehen, das es bei dem Builderall Business als Affiliate drei Stufen gibt:

  1. Affiliate F0
  2. Affiliate F1
  3. Affiliate F2
  4. Affiliate F3

Für diese Stufen kann man sich jeweils mit seinem Direkt-Umsatz + Eigenumsatz qualifizieren. So erhält man je Dollar Eigenumsatz 3 Punkte und je Dollar Direktumsatz 1 Punkt – also auf die direkt gewonnenen Kunden.

Je nach Punkten erreicht man dabei die folgende Affiliate-Qualifizierung:

Affiliate F0Affiliate F1Affiliate F2Affiliate F3
Punkte0180347485

Wer Affiliate F0 ist kann „nur“ 100% einmalig auf die Ersteinzahlung des Kunden bekommen.

Wer lediglich das Paket zu bspw. 69,90 Dollar nutzt bzw. zu 59,90 Euro würde sich bereits automatisch zum Affiliate F1 qualifizieren – inklusive jährliche Affiliategebühr von nur 50 Dollar – und könnte zusätzlich neben den 100% Provision auf die Ersteinzahlung des Kunden beim 69,90 Dollar Paket 20 Dollar wiederkehrende Provision erzielen. Wären also bei zum Beispiel nur zehn direkt gewonnenen Kunden 200 Dollar im Monat, so lange natürlich der Kunde jeweils dabei bleibt.

So habe auch ich bisher aus meinen Builderall Business Erfahrungen den Großteil meiner Einnahmen generiert, also lediglich bisher aus den direkten Provisionen und den Folgeprovisionen.

Builderall direkte Bleibebonus

Und es kommt noch besser, für jeden Kunden der seit mindestens drei Monaten dabei ist kommen zu den 20 Dollar jeweils 15 Dollar Bleibebonus hinzu und dies alle weiteren drei Monate. Bei wiederum nur zehn direkt gewonnenen Kunden also 150 Dollar alle drei Monate on top.

Builderall Unilevel Bonus

Mittelfristig bietet Dir Builderall aber noch mehr Einkommenspotential, denn ab der Stufe Affiliate F1 kannst Du zusätzlich auch an den Empfehlungen Deiner direkt gewonnenen Kunden partizipieren.

Wenn bspw. ein Kunde von Dir nur wiederum Builderall ebenso weiterempfiehlt würdest Du zusätzlich 5 Dollar erhalten. Also Dein Kunde, bei selben Voraussetzungen wie Du, 100% auf die Erstzahlung und 20 Dollar auf die weiteren Zahlungen und Du ab dem 2. Monat 5 Dollar.

Dem nicht genug, wenn der indirekt gewonnene Kunde – also der Kunde Deines direkten Kunden – dies auch machen würde, könntest Du nochmal auch an diesen dazu gekommenen Kunden 5 Dollar erhalten und das Monat für Monat.

Hierzu die Veranschaulichung in der Abbildung – in rot markiert:

Builderall Business Plan Quelle: https://mlm18.de/BuilderallAffiliate

Wenn also in der obigen Abbildung links von Level 1 bis Level 2 gesprochen wird ist damit also nicht, wie im Network-Marketing gängige Praxis, die erste und zweite Empfehlungslinie gemeint, sondern Level 1 wäre die zweite Empfehlungslinie und Level 2 die dritte Empfehlungslinie.

Wie könntest Du nun Deine indirekten Provisionen von 5 Dollar auf 8 Dollar auf der zweiten Empfehlungsebene und von 5 Dollar auf der dritten Empfehlungsebene auf 7 Dollar erhöhen? Genau, indem Du Affiliate F2 wirst, also ab 347 Punkte.

Und was müsstest Du tun um bis zu Level 3, also der vierten Empfehlungslinie, partizipieren zu können? Genau, Affiliate F3 sein, wozu wohlgemerkt 485 Punkte nötig wären. Du würdest dann nicht „nur“ nochmal weitere 8 Dollar auf einer weiteren Ebene in der Tiefenstruktur erhalten können, sondern darüberhinaus auch auf der dritten Empfehlungsebene Deine Provision von 7 auf 8 Dollar steigern.

Die höchste Position Affiliate F3 zu erreichen ist übrigens, entgegen zum Network-Marketing, nicht erst nach vielen Jahren und Aufbau tausender Partner möglich, sondern bereits mit zum Beispiel lediglich 5 direkten Kunden beim Paket für 59,90 Euro – hier gibt es in Euro sogar 1,15 Punkte – wärst Du also schon bei 344 Punkte. Zusätzlich Dein Eigenpaket – hier gibt es in Euro sogar 3,5 Punkte – 59,90 Euro x 3,5 Punkte = 209 Punkte. Also, insgesamt 209 Punkte durch Eigenumsatz + 344 durch direkte Empfehlungen = 553 Punkte, locker weit über 485 Punkte für Qualifikation Affiliate F3.

Du siehst also, sowohl durch die attraktive Marge auf die direkten Empfehlungen, der fairen Folge- und Bleibeprovisionen ist bereits ein guter Nebenverdienst möglich. Durch zusätzlich die indirekte Partizipation kann das Einkommen wesentlich gehebelt werden. Ein einfaches Builderall Business Rechner Beispiel dazu als Affiliate F3:

  1. Du empfiehlst nur 10 Kunden im Zeitraum x welche bleiben = 200 Dollar monatlich + alle 3 Monate 150 Dollar = etwa 250 Dollar im Mittel
  2. Deine direkten Kunden empfehlen insgesamt, bis zur Empfehlungslinie 4, nur 100 Kunden = 800 Dollar

Was würden für Dein Network-Marketing-Business zusätzlich diese Einnahmen von 1.050 Dollar im Monat bedeuten?

Natürlich ist dies nur wohlgemerkt ein einfaches Rechenbeispiel und in der Praxis wirst Du weniger oder mehr erzielen, doch es zeigt warum die Builderall Business Erfahrungen bereits in relativ kurzer Zeit, neben der hervorragenden Software, auch finanziell sehr positiv ausfallen können.

Builderall Autoprogramm

Dem nicht genug kannst Du Dir durch das Builderall Business Autoprogramm ein weiteres Einkommen aufbauen. Für alle 690 Punkte, also bspw. ab nur 10 direkten Kunden, bekommst Du jeweils 50 Dollar im Monat und dies unlimitiert. Bei also bspw. 1.380 Punkten wären dies 100 Dollar zusätzlicher Bonus. Bei 2.070 Punkten 150 Dollar zusätzlichen Bonus. Bei 6.900 Punkten 500 Dollar usw., also jeweils immer in 50 Dollar Schritten bzw. je 690 Punkte gleich 50 Dollar oben drauf.

Meiner Meinung nach, ist das Builderall Affiliate Programm das derzeit mit Abstand attraktivste Affiliate Partnerprogramm auf dem Markt. Zu einem gibt es keinen vergleichsweise auch nur annähernd lukrativen Affiliate-Plan. Zum anderen ist das Produkt ein Angebot das jeder ernsthafte Online-Marketer so oder so benötigt und dies mit zusätzlich vielen besonderen Vorteilen, welche andere Tools so grundsätzlich nicht bieten können. Von dem attraktiven Preis dabei ganz zu schweigen. Allein schon der unbegrenzte Autoresponder kostet bei anderen Anbietern schnell – mit wachsender Liste – mehrere hundert Euro im Monat.

Fazit

In diesem Beitrag hast Du erfahren das meine Builderall Business Erfahrungen bereits nach kurzer Zeit positiv ausfallen, obwohl ich bisher „nur“ Direktprovisionen und Folgeprovisionen generierte. Mittel- bis langfristig dürfte es aufgrund der zusätzlichen Beteiligungen wie u.a. des Bleibebonus, des Autoprogramms und vor allem aufgrund der Hebelwirkung noch interessanter werden.

Dabei ist es im Übrigen gut, dass das Builderall Business nur auf so verhältnismäßig wenigen Ebenen, im Vergleich zum Network-Marketing, auszahlt, denn gerade deshalb ist ja ein wesentlich schnellerer attraktiver Verdienst möglich, weil eben die Provisionen nicht auf so viele Ebenen in der Tiefe aufgeteilt werden.

Der Nachteil ist dabei natürlich, das langfristig das Einkommenspotential, aufgrund der endlichen Hebelwirkung, nicht so attraktiv ist wie in Network-Marketing-Plänen mit bis zu unbegrenzter Beteiligung in der Tiefe – siehe Binärvergütungsplan und Breakawayplan – und somit nahezu unendlicher Hebelwirkung. Aber genau deshalb finde ich das Builderall Business vor allem für Networker so interessant, weil es die Nachteile des Network-Marketing-Businesses, also geringe Beteiligung je Partner, abfedern kann und so indirekt einfacher und schneller den Aufbau ermöglicht.

Das dabei natürlich im Kern erstmal ein sinnvolles wettbewerbsfähiges Produkt für Networker stehen muss steht außer Frage und falls Du ggf. noch nicht meine Erfahrungen zur Builderall Software gelesen haben solltest, schaue bitte dazu in den Artikel unter Network Marketing Software , wo ich ausführlich auf das Tool aus Kundensicht eingehe.

Weitere Infos zum Builderall Business Programm findest Du hier auf der deutschen Affiliate-Partnerseite oder indem Du einfach unten auf den Button klickst.

Infos und Anmeldung hier

Übrigens, falls Du Dich für Builderall über meine Empfehlung entscheiden solltest und das größte Paket selektierst, schenke ich Dir meinen Kurs MLM-Inboundprofi im Wert von 67 Euro + Du bekommst Zugang zu der geschlossenen Facebook-Gruppe, wo Du u.a. viele Tutorials zu den Tools vorfindest inkl. regelmäßige Schulungen. Schreibe mir dazu bitte einfach nach der Registrierung – gerne auch direkt über das Builderall Backoffice.

Nutzt auch Du als Networker zusätzlich Affiliate-Marketing und wenn ja, was ist Dein wichtigstes Affiliate-Produkt? Hast auch Du schon positive Builderall Business Erfahrungen?

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Das letzte Monopol ist gebrochen: In seinem MLM-Unternehmen beim Marktführer Strom und Gas erzielt er mit seinem Team geschätzt etwa 1/5 - 20 Prozent (Stand: 01.01.2018) - der täglichen Neuregistrierungen, womit es die wahrscheinlich dynamischte Orga der gesamten Firma ist, welche jeden Monat circa 30.000 Neukunden und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 95 Millionen Euro erzielt. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

>