Wie wird man Millionär dank Network-Marketing?

Network-Marketing ist so ziemlich die einzige realistische Chance ohne besonderes Wissen, Glück, viel Kapital oder Vitamin-B perspektivisch Millionär werden zu können.

Hand aufs Herz, wer sich die Frage stellt wie wird man Millionär der wird bei nahezu allen Möglichkeiten schnell mit Ernüchterung feststellen, das es jeweils besonderer Voraussetzungen benötigt um viel Geld verdienen zu können. Nur einige Beispiele dazu wo man Millionär werden kann aber es nur sehr begrenzt in der eigenen Hand hat:

  • Lotto,
  • Manager,
  • Sport,
  • Autor,
  • Schauspieler,
  • Unternehmer

Schauen wir uns die klassischen bekannten Möglichkeiten Millionär zu werden mal etwas genauer an. Um im Lotto den Jackpot zu knacken, benötigt man schon extrem viel Glück, in etwa 1 zu 140.000.000 Lose zieht den Hauptgewinn. Klar, man kann zwar etwas mehr Lose kaufen und so sein Glück zusätzlich positiv beeinflussen, doch erhöht dieses die Erfolgswahrscheinlichkeit nur marginal. Realistisch gesehen wird man also immer viel mehr Geld im Glücksspiel ausgeben, als man gewinnt, wenn man denn überhaupt mal etwas gewinnt.

Auch einige Manager werden Millionäre, so verdienen bspw. Dax-Vorstände bis zu zweistellige Millionenbezüge im Jahr. Doch um überhaupt eine solche Stelle zu bekommen benötigt es neben herausragender Bildung – Vorzugsweise BWL-Studium einer Elite-Uni mit Doktortitel – , generell guter Beziehungen und dem Glück, das eine Stelle gerade frei wird. Bedeutet im Klartext, ähnlich wie im Lotto braucht es auch hier viel höherer Macht, wenn auch hier zumindest das Glück durch eigene Kompetenz und Netzwerken wesentlich gesteigert werden kann und es daher viel realistischer ist als Manager Millionär zu werden, als im Lotto auf sechs richtige zu tippen, denn die zusätzlichen Eintrittsbarrieren erhöhen die Erfolgsquote massiv.

Wie viel Glück man im Sport benötigt um in die Profiliga zu kommen, durfte im quasi am eigenen Leibe erfahren, nämlich dann wenn man alles gibt, doch der Körper irgendwann nein sagt. Erstmal muss man sagen, das nur sehr wenige Sportarten überhaupt genügend zahlungskräftige Sponsoren aufweisen, um damit gutes Geld zu verdienen. Während bspw. ein Handballer in der 2. Bundesliga im Monat generell nur vierstellig Einnahmen erzielt, verdienen viele Fußballer bereits in der selben Liga fünfstellig.

Doch auch wer in der richtigen Sportart ist, zumindest was den Kommerz betrifft, muss u.a. das Glück haben dass der Körper durchhält. Mario Götze und Marco Reus sind bspw. Top-Fußballer, doch ständig verletzt, weil der Körper einfach nicht mitspielt. Wohl nicht jeder Verein wäre bereit wie Borussia Dortmund dennoch diese Spieler im Kader zu behalten. Es gab schon etliche Top-Talente welche die Fußballschuhe bereits mit Beginn der Karriere wieder an den Nagel hängen mussten, weil sie entweder körperlich oder physisch kaputt waren.

Dem nicht genug muss ein Sportler erstmal enteckt werden. Was kaum einer weiß, die Unterschiede der Spieler bspw. von der 1. zur 3. Bundesliga sind, zumindest im Fußball, marginal und selbst ein Thomas Müller spielte noch mit 20 Jahren in der 3. Liga, eher er entdeckt wurde und die ersten Einwechselungen in die 1. Liga schaffte. Genauso gut hätte er also auch weiterhin unentdeckt bleiben können und vielleicht sogar die Motivation verlieren und sich eher dem klassischen Berufsleben zuwenden können.

Sich also die Frage zu stellen wie wird man Millionär im Sport, sollte man generell nicht, sondern lieber Begeisterung für die Sportart entwickeln und dann kann man vielleicht irgendwann entdeckt und gefördert werden, doch nur des Geldes wegen wäre eine schlechte Motivation und würde wohl auch niemanden erfolgreich machen.

Dennoch gilt auch im Sport, weil auch hier Fleiß wesentlich die Erfolgsquote erhöht, kann das eigene Glück Millionär zu werden mitbestimmt werden aber eben nur begrenzt und können allein wichtig ist aber noch lange keine Erfolgsgarantie darstellt.

Wie wird man Millionär? Vielleicht als Autor? Das es klappen kann beweist zum Beispiel die Buchautorin von Harry Potter Joanne K. Rowling. Sie lebte damals von Sozialhilfe und konnte seitdem ein Vermögen von geschätzten 770 Millionen USD aufbauen. Doch was nur wenige wissen: Ihr Buch Harry Potter wurde zu Beginn von allen Verlagen abgelehnt und sie war kurz davor aufzugeben. Nur ein unbekannter kleiner Verlag war bereit einige Exemplare zu drucken und dies war der Anfang vom Anfang dieser unglaublichen Geschichte.

Machen wir uns nichts vor, die meisten Menschen haben weder die Kreativität, noch Schreibwut Autor zu werden. Und selbst dann braucht es nicht unwesentlich Glück einen Verlag zu finden, wie u.a. eindrucksvoll das Beispiel  Joanne K. Rowling belegt.

Selbst dann wenn erstmal ein Verlag gefunden wurde, muss die Story einen Nerv treffen und mediale Aufmerksamkeit generieren. Der Erfolg von Harry Potter wurde bspw. vor allem erst durch die Mainstreammedien ermöglicht, welche über das Buch und die Geschichte berichteten und so eine gewaltige PR für das Buch betrieben. Andernfalls muss ein Autor in der Regel erst viele, viele Bücher schreiben und eine Marke aufbauen und so nach und nach Bekanntheit erreichen und Fans, also Stammleser, zu gewinnen.

Durch anschließend Verfilmung von Büchern können die Einnahmen wesentlich erhöht werden, so wie es ebenfalls bei Steven King der Fall ist, welcher ein geschätztes Vermögen von 368 Millionen Euro aufbauen konnte und nach eigenen Angaben etwa täglich 2.000 Wörter schreibt.

Wie kann man noch Millionär werden? Vielleicht als Schauspieler? Die Wahrheit ist, ja als Schauspieler kann man sehr reich werden, doch auch hier ist der eigene Einfluss darauf damit viel Einkommen zu erzielen sehr begrenzt, denn weniger das eigene Schauspieltalent ist entscheidend, als eher das man gerade als Typ gefragt ist.

Arnold Schwarzenegger z.B. ist wahrscheinlich einer der schlechtesten Schauspieler überhaupt und sagt nicht umsonst jeweils nur wenige Sätze in seinen Filmen. Warum wurde er trotzdem genommen? Weil er zu seiner Zeit bei bestimmten Produzenten der ideale Kandidat war, wie u.a. bei Conan der Barbar oder Terminator. Dennoch hat er dabei natürlich nicht unwesentlich sein Glück selber beeinflusst, indem er bspw. hart trainierte, ansonsten wäre es wohl nichts mit der Schauspielerei geworden. Denn, zumindest in der damaligen Zeit, gab es nur wenige welche Muskel gepackt mit Arnold Schwarzenegger mithalten konnten. Diese Eintrittsbarrieren für seine Gattung Film, wo er also gefragt war, hat er also selber maßgeblich mitbestimmt.

Das Muskeln die Erfolgschancen in Hollywood wesentlich erhöhen können, beweist nicht zuletzt das Beispiel Dwayne Johnson, welcher allerdings durch seine Wrestling Karriere auch wesentlich mit dazu beitragen konnte die Erfolgswahrscheinlichkeit in Hollywood zu steigern. So verwundert es nicht, das einige Wrestler auch – mehr oder weniger – erfolgreiche Schauspieler sind.

Ebenso kann man natürlich als Unternehmer durchaus Millionär werden, so wie es bspw. Marc Zuckerberg mehr als eindrucksvoll bewiesen hat und über ein geschätztes Vermögen von 56,7 Milliarden USD verfügt. Doch die meisten Unternehmer scheitern und von 10 Start-Ups sind bereits nach 5 Jahren über 90 Prozent wieder vom Markt verschwunden und nur wenige Unternehmer werden Millionäre. Ganz im Gegenteil, in Deutschland verfügen Beamte im Durchschnitt über mehr Vermögen als Selbstständige.

Die Wahrheit ist auch, dass die meisten Unternehmen mehr und härter arbeiten als Angestellte und dennoch nur selten mehr verdienen. Viele sind Sklaven ihres eigenen Unternehmens. Auch ist ein großes Problem das extreme Risiko, denn je nach Unternehmung werden viele tausende Euro investiert. Eine GmbH oder AG benötigt bspw. erstmal Minimum 25.000 Euro Eigenkapital.

Selbst einer der besten und erfolgreichsten bekannten Unternehmer dieses Planeten Steve Jobs ist erst kläglich gescheitert und Apple stand nach den ersten Erfolgen kurz danach vor der Insolvenz. Mittlerweile ist Apple der wertvollste Konzern dieser Erde, doch auch dieses Beispiel zeigt das es genauso gut hätte anders laufen können.

Halten wir also kurz fest: Nahezu alle klassischen Möglichkeiten viel Geld zu verdienen benötigen nicht unwesentlich Glück, Bildung, Beziehung, Kapital oder anderer Kriterien, so das man das Ziel Millionär zu werden nur gering in der eigenen Hand hat.

Ich werde Dir daher nun die nach allen meinen Recherchen und Analysen mir beste und realistischste Möglichkeit vorstellen wie Du Millionär werden kannst. Die Antwort lautet: Network-Marketing!!!

Wie wird man Millionär im Network-Marketing?

Soviel vorab, auch im Network-Marketing – oft auch MLM, Multi-Level-Marketing, Strukturvertrieb genannt – wird man nicht ohne Fleiß, Aufopferungsbereitschaft, Ausdauer, Kontinuität, Fokus Millionär werden, doch es ist hier wesentlich einfacher und zugleich wesentlich realistischer als alle anderen mir bekannten Methoden.

Die letzten Jahre durfte ich viele Multi-Millionäre im MLM kennen lernen und auf der folgenden Seite kannst Du einige Beispiele sehen was einige der Top-Leute im Network-Marketing an Vermögen aufbauen konnten. Wie Du aus dieser Liste siehst, kann man also auch im Network-Marketing locker Millionär werden und etwa genauso viel verdienen wie Supersportler, Schauspieler, Top-Manager, Unternehmer, Top-Autoren, Top-Models usw..

Als ich damals meinen Traum Jet-Pilot zu werden beerdigen musste, habe ich mir eines geschworen: „Okay, Du bist weder Profifußballer geworden, noch Pilot. Doch Du hast alles dafür gegeben und kannst dieses Kapitel somit mit guten Gewissen abschließen. Nun wirst Du alles dafür geben mindestens Multi-Millionär zu werden und Du wirst diesmal einen Weg finden bei dem Dich niemand mehr aufhalten kann!“ Zugegeben, meine genauen Gedanken zu diesem Zeitpunkt weiß ich mittlerweile nicht mehr aber ich wusste zu diesem Zeitpunkt definitiv was ich wollte und welches Ziel mich nun erneut antreiben und motivieren würde.

Wie bei allen Dingen des Lebens war auch mein Einstieg im MLM nicht besonders ruhmreich. Viel schlimmer noch, konnte ich im 1. Jahr nicht mal einen einzigen müden Cent im Network-Marketing verdienen. Warum? Nun ich hatte keine Ahnung wie ich neue Teampartner/Kunden gewinnen konnte und da all meine Methoden weder Kunden noch Teampartner generierten, verdiente ich dementsprechend null Cent.

Doch aufgeben wollte ich nicht und ich sah es als Ex-Leistungssporter sportlich. Ich wusste genau, Network-Marketing funktioniert, denn ansonsten würde es weder Firmen in dieser Branche geben, noch Networker welche von diesem Business leben können. Bereits nach 3 Jahren konnte ich erstmals vierstellig im Monat verdienen und dies neben dem Studium. Viel besser noch, ich verdiente sogar schon während dieser Zeit teilweise mehr als wohl alle meine damaligen Professoren. Hier einige Einkünfte während des Studiums.

Allerdings machte ich damals einen großen Fehler, welchen ich erst viel später erkannte: Zwar wurde ich im Marketing immer besser und gewann so mehr und mehr Partner, doch meine Unternehmensentscheidungen waren nicht gut. Ich erkannte erst sehr spät, das MLM-Firmen unter 5 Jahren ein viel zu großes Risiko darstellen um damit ein nachhaltiges Business aufzubauen und Stabilität im MLM ist so ziemlich das wichtigste, weil man zwingend genügend Zeit braucht um zum einem die richtigen echten Geschäftspartner zu gewinnen und zum anderen um genügend Momentum aufzubauen.

Dies ist der Schlüssel um im Multi-Level-Marketing perspektivisch Millionär zu werden: Ein System für kontinuierlich neue Teampartner/Kunden, eine stabile Firma und Zeit!!! 

Im folgenden möchte ich Dir aufzeigen wie sich in etwa realistisch Momentum in Deiner Struktur entwickeln kann und wie Du so in dieser Branche extrem viel Geld verdienen kannst. Mal angenommen Du hast im Jahr „nur“ ein Wachstum von 30 Prozent, wie würde sich dann Deine Struktur entwickeln? Hier die Tabelle:

Jahr Partnerentwicklung bei nur 30% Wachstum im Jahr Einkommen pro Monat (0,5 bis 2 Euro je Partner)
1. 100 50 bis 200
2. 130 65 bis 260
3. 169 84,50 bis 338
4. 220 110 bis 440
5. 285 142,50 bis 570
6. 371 185,50 bis 742
7. 482 241 bis 964
8. 627 313,50 bis 1.254
9. 815 407,50 bis 1.630
10. 1.060 530 bis 2.120
11. 1.379 689,50 bis 2.758
12. 1.792 896 bis 3.584
13. 2.330 1.165 bis 4.660
14. 3.029 1.514,50 bis 6.058
15. 3.937 1.968,50 bis 7.874
16. 5.119 2.559,50 bis 10.238
17. 6.654 3.327 bis 13.308
18. 8.650 4.325 bis 17.300
19. 11.246 5.623 bis 22.492
20. 14.619 7.309,50 bis 29.238
21. 19.005 9.502,50 bis 38.010
22. 24.706 12.353 bis 49.412
23. 32.118 16.059 bis 64.236
24. 41.753 20.876,50 bis 83.606
25. 54.279 27.139,50 bis 108.558

Die wohl wichtigste Marke im MLM sind, nach meinen Erfahrungen, die ersten hundert Partner in der Struktur. Warum? Weil sich dann langsam verstärkt spürbar wachsende Dynamik in Deiner Struktur entwickeln kann.

Daher sind auch die ersten hundert Partner am schwersten, denn bis dahin wirst Du nahezu Einzelkämpfer sein. Weil dies leider auch nur wenige Networker verstehen und das MLM-Geschäft kurzfristig weit überschätzen, doch es langfristig weit unterschätzen, geben viele noch weit vor den ersten hundert Partnern auf oder wechseln und wechseln die MLM-Firmen, so das sie nie genügend Momentum aufbauen, weil sie dann immer erneut bei Null anfangen.

Wie lange brauchst Du also für die ersten hundert Partner? Brauchst Du dafür ein Jahr oder zwei Jahre? Dies liegt ganz an Dir! In etwa 20 Prozent der Erstlinie duplizieren sich und wiederum etwa 20 Prozent machen das Business mehr oder weniger wie Du, Du musst also zwingend Vorbild sein: Führen durch Vorbild!

Die obige Tabelle habe ich zudem extrem konservativ gehalten. Ich persönlich war bspw. immer – dank meines jeweils phantastischen Teams – im Aufbau wesentlich schneller. Doch ich möchte Dir damit aufzeigen das selbst ein relativ langsames prozentuales Wachstum in der Struktur Dir, mit der nötigen Geduld, ein großes Einkommen ermöglichen kann.

Was musst Du also dafür tun, um im Network-Marketing Millionär zu werden und solchen Zahlen realistisch zu erreichen? Nun, als aller erstes wähle eine MLM-Firma welche seit mindestens 5 Jahren auf den Markt ist! Denn dieses Unternehmen hat bereits die kritischste Zeit überstanden und scheint zu funktionieren, ansonsten wäre sie längst vom Markt verschwunden.

Zudem solltest Du es schaffen mindestens im Durchschnitt 2 bis 4 Teampartner im Monat Firstline zu sponsern! Warum? Nach meinen Analysen haben erfolgreiche Networker, wie bspw. Jürgen Liebig, ebenso immer in etwa mindestens 2 Partner im Monat an Erstlinien gewonnen. Zwei Partner im Monat zu sponsern ist mit der richtigen Strategie wirklich nicht schwer und für jedermann, selbst im Nebenberuf, locker möglich, wenn man nur weiß wie. So kannst Du bspw. im Kurs MLM-Inboundprofi Strategien erfahren mit denen ich bspw. je Lead im Durchschnitt etwa nur 5 Euro bezahle und aus 30 Leads, also nur 150 Euro, im Schnitt 1 bis 3 Erstlinien gewinne. Zudem erfährst Du dort auch einige Möglichkeiten sogar (zusätzlich) kostenfrei Traffic zu generieren.

Idealerweise solltest Du natürlich nicht „nur“ langfristig zwei Partner monatlich Firstline gewinnen, denn je mehr Partner Du sponserst und umso schneller, umso mehr positiven Einfluss kannst Du natürlich auf die Dynamik Deiner Struktur freisetzen. So ist es auch bei mir der Fall und dadurch bin ich bereits wesentlich weiter, als in dieser Liste, weil ich einfach weit mehr als „nur“ zwei Partner im Monat gewinne aber und natürlich auch weil ich tolle Partner im Team habe, welche ebenso sehr vorbildlich aktiv sind. Das dies hervorragend funktioniert zeigt z.B. Sascha Hönisch, welcher mit gerade einmal 21-Jahren und dies neben seinem Studium bis zu drei neue Erstlinien Frontline gewinnt.

Wie wird man Millionär? Wie Du nun weißt, ist dies im Network-Marketing mit der richtigen Firma, System und Geduld gar nicht mal so schwierig. Schnell reich wirst Du allerdings natürlich auch im Network-Marketing nicht. Wobei Du bei hervorragenden Produkten auch bereits im Nebenberuf und beim zusätzlichen Direktvertrieb ein gutes vierstelliges Einkommen aufbauen kannst, sowie bspw. Teleson Vertriebspartner Domi.

Einen Teil dieser Einnahmen kannst Du natürlich wiederum ins Marketing reinvestieren und so zusätzlich Dein Momentum beschleunigen. Domi gewinnt bspw. mittlerweile auch jede Woche mehrere Teampartner Frontline über das Internet.

Im Network-Marketing kannst Du also sogar Einkommensmillionär werden. Doch selbst wenn Du bspw. dank MLM nur ein Einkommen von 5.000 Euro (zusätzlich) im Monat aufbaust, reicht natürlich auch dies bereits um Millionär zu werden. Denn wenn Du bspw. diese 5.000 Euro nur beiseite legen würdest, wärst Du schon nach 200 Monaten, also etwa 16 Jahren Millionär. Wenn Du clever bist investierst Du dieses Geld aber in Vermögenswerte, wie bspw. konservativ in den DAX – 30 größten börsennotierten deutschen Unternehmen – welche im Durchschnitt jedes Jahr um etwa 8% Wertzuwachs erzielen konnte.

Selbst nur 5% Wertentwicklung bringen nach 15 Jahren durch den Zinseszins eine Verdopplung des Kapitals, so dass Du mehr als realistisch und konservativ investiert schon nach gut 10 Jahren mindestens Millionär werden kannst.

Noch cleverer ist es aber meiner Meinung nach wenn Du den größeren Teil in Dein Business investierst, denn im MLM kannst Du Dein Wachstum wesentlich selbst beeinflussen und relativ sicher weit mehr als nur 8 Prozent jährliches Wachstum erzielen. Mein Team und ich konnten bspw. unseren Umsatz zum Vorjahr nahezu verdreifachen und mein Sponsor fast um 50% seinen Umsatz steigern.

Du siehst also, 30 Prozent sind mehr als realistisch. Vorausgesetzt Du wählst eine stabile Firma und verfügst über das richtige System. Dies muss ich immer wieder erwähnen, weil es so unglaublich wichtig ist.

Fazit

Wie wird man Millionär? Die klassischen bekannten Methoden erlauben zwar Millionär zu werden, doch sie benötigen unfassbar viele Voraussetzungen welche man nur begrenzt beeinflussen kann, so das sie wesentlich auch vom Glück abhängig sind. Lotto benötigt bspw. extrem viel Glück. Fußballer zu werden wesentlich weniger, weil man selbst großen Einfluss mit ausüben kann, doch selbst dort reicht können allein noch lange nicht aus um bspw. dabei Millionär zu werden.

Ähnliches Bild, wie Du in diesem Beitrag erfahren hast, ist es bei Schauspielern, Autoren, Unternehmern, Managern und selbes gilt natürlich auch bei Musikern, Top-Models und anderen Bereichen, welche hier nicht explizit nochmals aufgeführt wurden.

Network-Marketing hingegen bietet tatsächlich jedem prinzipiell die Chance Millionär zu werden. Es braucht dabei weder (viel) Budget, noch besondere Vorbildung, noch Vitamin-B, noch besondere körperliche Voraussetzungen.

Auch das Geschlecht, Alter, die Nationalität und der Lebenslauf interessieren im MLM niemanden. Es ist daher die wohl mit Abstand beste Gelegenheit Millionär zu werden!

Natürlich wird auch im Multi-Level-Marketing niemanden etwas geschenkt, doch mit der richtigen Einstellung kann sich jedermann Schritt-für-Schritt gewaltige Strukturen und somit ein weit überdurchschnittliches (nebenberufliches) Einkommen aufbauen.

Mein Ziel ist es allein in meiner Erstlinie zukünftig mindestens 10 Einkommens-Millionäre auszubilden und mindestens 100 Menschen möchte ich in meiner Frontlinie in die finanzielle Unabhängigkeit führen. Wenn Du also auch große Ziele hast und Dir die Frage wie wird man Millionär nun mit Network-Marketing beantwortest, dann fordere gerne über die folgende Seite weitere Informationen an.

Wenn Du hingegen langfristig nicht Millionär werden möchtest, also kleinere Ziele hast, und bspw. nur ein paar hundert Euro monatlich oder ein kleines vierstelliges Einkommen dazu verdienen möchtest, dann ordne ich Dich gerne einem Partner in der Nähe Deiner Umgebung zu. Denn auch im reinen Direktvertrieb und ohne Strukturaufbau kann man bei uns bereits überdurchschnittliche Einkommen aufbauen.

Du siehst also, wie wird man Millionär ist auch für Dich, mit der richtigen Einstellung, im MLM durchaus möglich!

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und über 400 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Das letzte Monopol ist gebrochen: In seinem MLM-Unternehmen beim Marktführer Strom und Gas erzielt er mit seinem Team geschätzt etwa 1/5 - 20 Prozent (Stand: 01.01.2018) - der täglichen Neuregistrierungen, womit es die wahrscheinlich dynamischte Orga der gesamten Firma ist, welche jeden Monat circa 30.000 Neukunden und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 90 Millionen Euro erzielt. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Cookie-Einstellung

Bitte treffe eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Deiner Auswahl findest Du unter Hilfe.

Treffe eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, treffe bitte zuerst eine Cookie-Auswahl. Nachfolgend die Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies standardgemäß zulassen um die Webseite im vollem Umfang zu nutzen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst Deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück