4

6 Tipps wie du deine Einnahmen im Online-Business steigern kannst

Mit diesen sechs Tricks kannst du deine Einnahmen in deinem Online-Business erhöhen.

An sich ist es keine Wissenschaft, doch wenn man die meisten Unternehmer inkl. Networker fragt wie sie ihre Umsätze erhöhen möchten, hört man oft nur Aussagen wie: „Mehr verkaufen!“ oder „Bessere Werbung!“ Diese Formulierung ist allerdings zu ungenau um daraus echte Handlungsentscheidungen abzuleiten welche auch wirklich zu mehr Verkauf und somit einem steigenden Umsatz führen würden, denn es fehlt die Antwort auf das „wie“ mehr verkauft werden kann. In diesem Beitrag wirst du daher 6 konkrete Tipps erhalten wie du deine Einnahmen erhöhen kannst.

1. Wachsender Traffic

Dies ist wohl die plausibelste Art um den Umsatz zu erhöhen. Doch weißt du auch konkret wie du deinen Traffic erhöhen möchtest? Hier nur einige Beispiele wie du mehr Besucher auf deine Webseite (Landingpage oder Blog) bekommen kannst:

2. Bestandskunden ausbauen

Nutzt du bereits Produkte welche dir echte Life-Time-Vergütungen einbringen? Ich selber nutze bspw. einige Produkte schon seit Jahren, welche ich für mein MLM einsetze und teilweise auch ein attraktives Partnerprogramm zur Verfügung stellen. Und natürlich auch die Produkte im eigenen MLM-Business generieren in der Regel eine Life-Time-Vergütung. Mit der Zeit kann allein daraus ein beträchtliches zusätzliches Einkommen entstehen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass die Produkte wirklich gut sind, also echte langfristige Kunden produzieren, so wie ich selber jahrelanger zufriedener Kunde bin.

3. Listenaufbau

Die E-Mail-Liste stellte wahrhaftig einen echten Vermögenswert dar. Ich habe Unternehmen kennengelernt und betreut welche bspw. 1 x die Woche einen Newsletter raussenden und je rausgesendeten Newsletter zwischen 0,5 bis 1 EUR Umsatz je Newsletter-Abonnement generieren. Bedeutet, bei bspw. 100.000 Abonnementen werden zwischen etwa 50.000 bis 100.000 EUR Umsatz erzielt. Das selbe kannst du natürlich genauso machen. Wenn du so wie ich über Landingpages arbeitest und einen Autoresponder hinterlegt hast, dann wird deine Liste Monat für Monat anwachsen und somit der Vermögenswert deiner Liste sukzessive steigen. Dabei solltest du natürlich darauf achten deine Liste zu pflegen, das heißt möglichst wertvolle Informationen raussenden, also Informationen welcher deiner anvisierten Zielgruppe auch wirklich einen echten Mehrwert einbringen.

Lohnt sich das? Hierzu ein einfaches realistisches Rechenbeispiel: Wenn Du bspw. nach einem Jahr nur 1.000 Leads (zusätzlich) aufgebaut hast, steigt Dein wöchentliches zusätzliches Umsatzpotential je Newsletter – bei den Zahlen von oben – auf 500 bis 1.000 Euro. Also nach einem Jahr könntest Du allein aus Deiner aufgebauten Liste realistisch mtl. zwischen 2.000 und 4.000 Euro Umsatz zusätzlich generieren.

4. Monetarisierung

Bereits Kleinigkeiten können deine Einnahmen erhöhen. Bspw. indem du auf deinem Blog für deine Zielgruppe ein weiteres Cross-Selling-Produkt integrierst. So kenne ich bspw. einen deutschen Blogger, der die letzten Monate sein eigenes E-Book veröffentlicht hat und allein dadurch seine Einnahmen um etwa 30% steigern konnte. Doch natürlich muss es nicht zwingend ein eigenes Produkt sein, sondern es kann bspw. auch ein gutes Affiliate-Produkt sein oder die Hinzufügung eines Downsells oder Upsells zu einem bestehenden Produkt usw.. Mit dieser kleinen Änderung können also die Bedürfnisse der Zielgruppe mit mehr passenden Angebot(en) oder besseren Angebot(en) mehr befriedigt und somit die eigenen Einnahmen gesteigert werden.

5. Sukzessive Optimierung

Jeder Prozess kann optimiert und somit deine Einnahmen gesteigert werden. Das schöne, auch dabei muss der Traffic nicht erhöht werden. Optimiere bspw. sukzessive deine Landingpages. Was ist dir lieber eine Eintragungsrate von 10 oder 50 Prozent? Natürlich wirst du wohl nie ab Beginn Eintragungsraten von 50 Prozent auf deiner Landingpage erzielen können, aber du kannst durch kontinuierliche A/B-Splittests die Eintragungsraten nach und nach steigern. Stelle dir bspw. vor zu Beginn generierst du aus 100 Euro Marketing-Budget durchschnittlich 200 Klicks auf deiner Landingpage und 10 Prozent davon tragen sich bei dir ein, also 20 Leads je 100 Euro im Monat. Wenn du nun nur deine Eintragungsrate auf 20 Prozent steigerst, dann würdest du bei 100 Euro schon 40 Leads generieren. Also eine Verdopplung der Ergebnisse. Damit würdest du gleichzeitig nicht nur mehr Verkäufe erzielen, sondern auch deinen Listenaufbau (siehe Punkt 3.) verdoppeln, wohlgemerkt bei gleichem Traffic.

6. MLM Dynamik

Mit dem wachsen deines MLM-Business erhöht sich generell auch zwangsweise die Dynamik. Bei den ersten gewonnenen Partnern wirst du wahrscheinlich Einzelkämpfer bleiben, denn aus eigener Erfahrung, aus über 400 angebundenen Firstlines, kann ich mit Gewissheit sagen, das sich in etwa nur 20 Prozent duplizieren, also bei 10 direkt gewonnenen Partner im Durchschnitt gerade einmal 2 Partner. Und lediglich 20 Prozent derjenigen welche sich duplizieren, werden mehr oder weniger so gut wie man selbst, indem diese Partner dann auch wirklich das eigene Wissen und Erfahrung ernsthaft annehmen und duplizieren, d.h. wenn du bspw. 100 Erstlinien gewonnen hast und sich daraus etwa 20 Prozent duplizieren, entstehen im Endeffekt nur etwa 4 Klone – mehr oder weniger – von dir, also Partner welche in etwa gleich so stark sind bzw. werden wie du inkl. längerfristig durchhalten.

6 Tipps wie du deine Einnahmen im Online-Business steigern kannst

6 Tipps wie du deine Einnahmen im Online-Business steigern kannst

Bis also eine gewisse Dynamik entsteht wird in der Regel – wenn man nicht das Glück hat relativ frühzeitig starke Partner zu gewinnen – eine gewisse Zeit ins Land ziehen. Dann mit den ersten ernsthaften gewonnenen Partnern in der Struktur kann es allerdings mit der Dynamik relativ sprunghaft voran gehen, da man in etwa plötzlich seine Leistung verdoppeln und verdreifachen kann.

Dazu ein Beispiel: Stelle dir vor du generierst im Monat – um auf das obige Beispiel aus Punkt 3. zurück zu kommen – nur 40 Leads und plötzlich hast du deinen ersten echten Klon – also einen Partner, der mehr oder weniger genauso vorbildlich im Business tätig ist wie du und dein Wissen und Erfahrungen sich zu Herzen nimmt und es dupliziert  – in der Struktur. Auf einen Schlag, hättest du also statt „nur“ 40 Leads im Monat schon 80 Leads im Monat. Die Wahrscheinlichkeit das nun bald der nächste echte Klon entsteht, ist natürlich, bei einfacher Mathematik, doppelt so hoch und somit wirst du vielleicht schon in der doppelten Geschwindigkeit den dritten Partner gewinnen und so schon 120 Leads im Monat generieren. Jetzt fängt es langsam an Spaß zu machen.

Die Dynamik im MLM ist einer der schönsten Dinge, wie ich persönlich finde, um seine Einnahmen zu erhöhen. Nichts macht mehr Spaß als mit Partnern gemeinsam erfolgreich zu sein.

Dennoch solltest du nicht allein darauf setzen, denn bis die Dynamik im MLM einsetzt kann es manchmal sehr langatmig sein. In meinem 1. erfolgreichen MLM Business von 2006 bis 2008 habe ich bspw. mit nur 24 direkten Partnern hunderte Partner in der Struktur aufbauen können, da zwei Partner meine Arbeitsweise ernsthaft befolgt haben. Aber ich habe auch schon mal mehr als 100 Firstliner sponsern müssen, bis sich Eigendynamik entwickelte, d.h. es ist auch immer ein Quäntchen Glück dabei.

Daher mein Tipp: Befolge am besten alle Punkte. Also arbeite sowohl sukzessive daran deinen Traffic zu steigern (siehe Punkt 1.), deine Bestandskunden zu erhöhen (Punkt 2.), treibe Deine Listenaufbau sukzessive voran (Punkt 3.), monetarisiere (Punkt 4.), betreibe sukzessive Optimierung (Punkt 5.) und promote dein MLM-Business stumpfsinnig immer weiter inkl. versuche die Ausbildung für deine Partner kontinuierlich weiter zu verbessern, um so die Eigendynamik und Duplikationsrate zu steigern.

 

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Das letzte Monopol ist gebrochen: In seinem MLM-Unternehmen beim Marktführer Strom und Gas erzielt er mit seinem Team geschätzt etwa 1/5 - 20 Prozent (Stand: 01.01.2018) - der täglichen Neuregistrierungen, womit es die wahrscheinlich dynamischte Orga der gesamten Firma ist, welche jeden Monat circa 30.000 Neukunden und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 95 Millionen Euro erzielt. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 4 comments