Sponsere zwei und sei frei – Willkommen in der Welt der Mythen und Sagen

So viele Firstliner sind für MLM Erfolg wichtig

Image courtesy of iosphere at FreeDigitalPhotos.net

Einer der größten Mythen und Lügen der MLM-Branche lautet: „Sponsere zwei und sei frei!“ Besonders in Binär-Vergütungsplänen wird diese Aussage oft angewendet um auch den Faulsten zu motivieren wenigstens ein bisschen mitzumischen. Wie Die Realität hingegen ausschaut und was Du tatsächlich an Direktsponsorleistung erbringen musst um als Networker erfolgreich zu werden, dem werden wir uns nun zuwenden.

Wie bereits erwähnt wird die Lüge „sponsere zwei und sei frei“ besonder gerne bei Binär-Vergütungplänen eingesetzt. Dies heißt natürlich nicht, das sei an dieser Stelle klar erwähnt, das dieser Vergütungsplan deswegen schlecht sei. Es fällt halt nur auf, das Networker welche diese Pläne einsetzen diese Aussagen tendenziell besonders häufig anwenden. Dabei ist es gerade bei diesem Vergütungsplan notwendig generell mehr als nur einen Partner sponsern zu müssen, da man erst aus zwei Beinen bezahlt wird. Bedeutet, bei allen anderen Vergütungsplänen – egal ob Unilevelvergütungsplan, Stufenvergütungsplan und Matrixvergütungsplan – genügt hingegen sogar prinzipiell nur ein Partner um aus den Umsätzen seiner Struktur einen Anteil zu erhalten. Wobei gesagt werden muss, dass dies auch bei einem Stufenplan generell unmöglich ist, da man dann im Normalfall auf selber Stufe wäre wie der direkt gesponserte Teampartner und so keine Differenzprovisionen erhalten würde.

So oder so kann Dir das allerdings als Networker relativ egal sein, denn all das ist lediglich die Theorie. In Wahrheit ist es nämlich im Multi-Level-Marketing so, dass Du weit weit weit mehr als „nur“ 2 Partner sponsern musst um Dir in dieser Branche ein erfolgreiches Business und somit ein Passives Einkommen aufzubauen. Wer das nicht wahr haben möchte der kann gerne im Network-Marketing seine Zeit verschwenden. Doch erfolgreich wird man mit dieser Einstellung garantiert nicht. Um es auf den Punkt zu bringen, wenn Du tatsächlich etwas im Network-Marketing erreichen und bewegen möchtest – statt nur ein paar Produkte Deiner Firma zu verkaufen – , dann musst Du lernen weit mehr als nur 2 Partner in Dein MLM-Business anzubinden.

Wie viele Partner haben die erfolgreichen Networker direkt gesponsert?

Um Dir ungefähr eine Vorstellung zu geben hier nun einige Zahlen von erfolgreichen Networkern. Fangen wir zuerst bei Jürgen Liebig an. Er ist zweifelsohne einer der erfolgreichsten Networker Deutschlands. Während seiner LR-Karriere hat er in 20 Jahren über 600 Partner direkt gesponsert. Als weiteres wollen wir Gabi Steiner nennen. Sie ist ohne Frage einer der erfolgreichsten weiblichen Networker in Deutschland. Soweit  mir bekannt hat sie weit über 50 Partner direkt gesponsert. Nun kommen wir zu meiner Erfahrung! Ich konnte selber bisher über 400 Partner sponsern. Dabei ist mir aufgefallen, das in etwa durchschnittlich jeder 50 direkt gesponserte Partner sich zu einer Person entwickelt welche mit einem mehr oder weniger mitzieht (10 bis 30% duplizieren sich im Durchschnitt, doch nur etwa jeder 50ste bringt die richtige Einstellung und Charaktere mit für langfristige Duplikation).

Also, auch aus meiner Praxis-Erfahrung kann ich demnach bestätigen, das man Minimum 50 direkte Partner benötigt um im Multi-Level-Marketing etwas hochzuziehen. Doch da man ab 50 Partnern natürlich noch lange nicht aufhört, allein schon deshalb weil in diesem Business als Führungsperson die Vorbildfunktion der wichtigste Faktor ist, wird es selbst dann weitergehen. Außerdem sind auch dies lediglich Durchschnittswerte, d.h. realistisch gesehen muss man eher einige hundert Partner sponsern. Und bitte vergesse dabei nie, das nachdem sponsern die eigentliche Arbeit erst anfängt – Stichwort: Ausbildung!

Falls Du also mal wieder etwas davon hören solltest „sponsere zwei und sei frei“ dann schmunzel einfach dadrüber. Leute mit solchen Aussagen tun nicht mehr als Bauernfängerei und locken somit lediglich Opfer an. Entweder haben die Initiatoren dabei selber MLM nicht verstanden und kennen nicht die Zahlen. Oder sie lügen bewusst, da sie einfach möglichst jeden motivieren wollen einzusteigen um viel Umsatz aus den Einstiegspaketen zu erzielen. Ich persönlich bin hierbei von Beginn an ehrlich, denn Leute mit unrealistischen Vorstellungen rauben mir letztendlich lediglich meine wertvolle Zeit! Ich konzentriere mich möglichst und ausschließlich auf die Leute welche verstanden haben das Multi-Level-Marketing – wie jeder andere Branche auch – viel mit Fleiß, Persönlichkeitsentwicklung, Lernbereitschaft, Kontinuität, Geduld und nicht zuletzt Opferbereitschaft zu tun hat. Auch in unserer Szene wird niemanden etwas geschenkt, doch es lohnt sich den harten Weg des Erfolges zu gehen, denn „langfristig“ bekommt man im Network-Marketing so viel zurück – an Lifestyle, Einkommen und nicht zuletzt an Spaß – wie wohl in keiner anderen Industrie. Gleichzeitig hoffe ich Dir damit gezeigt zu haben, dass Dich die Namensliste allein mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht erfolgreich machen wird. Du brauchst ein System mit dem Du kontinuierlich neue Zusammenarbeiten generierst.

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>