Online passiv Geld verdienen – was funktioniert am besten?

Viele träumen davon online passiv Geld verdienen zu können, doch bei den meisten bleibt es leider ein Traum. Wo passive Einnahmen bei mir am besten funktionieren und auch für Dich kein Traum bleiben müssen.

Bevor ich Dir meine Online passiv Geld verdienen Methoden verrate sei gesagt: Vor dem Vergnügen kommt auch hier der Fleiß. Wer also glaubt durch nichts tun passive Einnahmen im Internet erzielen zu können der sollte jetzt nicht weiterlesen. Wenn Du allerdings bereit bist jede Woche kontinuierlich Zeit aufzubringen kannst Du Dir mit den folgenden Konzepten ein stetig steigendes zusätzliches Residualeinkommen aufbauen und sogar in einigen Jahren eine attraktive Haupteinnahmequelle.

Online passiv Geld verdienen mit Aufrufen

Einer der prinzipiell einfachsten Methoden um passive Einnahmen zu erzielen und ich auch schon mehrmals hier im Blog vorgestellt habe ist die VG-Wort-München. Warum stelle ich sie als erstes vor? Weil sie zu einem prinzipiell für jeden geeignet ist der gerne Content produziert, d.h. egal ob Du Experte im bereich Fitness, Abnehmen, Finanzen, Marketing oder wo auch immer bist, Du kannst diese Möglichkeit jeweils für mehr passiven Geldfluss nutzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1pKV0lXMkJYeUdVIiB3aWR0aD0iNzI5LDMiIGhlaWdodD0iNDEwLDQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PHNwYW4gZGF0YS1tY2UtdHlwZT0iYm9va21hcmsiIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OiBpbmxpbmUtYmxvY2s7IHdpZHRoOiAwcHg7IG92ZXJmbG93OiBoaWRkZW47IGxpbmUtaGVpZ2h0OiAwOyIgY2xhc3M9Im1jZV9TRUxSRVNfc3RhcnQiPu+7vzwvc3Bhbj48L2lmcmFtZT48L3A+

Zudem ist es sehr einfach mit der VG-Wort Geld zu verdienen, weil Du nicht mehr tun brauchst als jeweils einen Pixelcode auf Deine Seiten/Artikel zu hinterlegen.

Aktuell kann man je geschrieben Artikel 35 Euro (Stand: 2018) im Jahr erzielen. Bei also bspw. hundert Artikeln wären dies 3.500 Euro und dies Jahr für Jahr, sofern jeweils die Mindestaufrufzahlen erreicht werden.

So erzielen auch bei mir viele Artikel schon seit nun mehreren Jahren Einnahmen, wie Du im folgenden Screenshoot sehen kannst (zum vergrößern der Grafik, einfach anklicken):

Passive Einnahmen mit der VG-Wort

Oben im Screenshoot siehst Du das mit Ausnahme von zwei Beiträgen alle Artikel aus dem Jahr 2017 auch im Jahr 2018 die Mindestaufrufzahlen erreichten. Übrigens, für das Jahr 2018 erfolgt die Ausschüttung erst in einigen Monaten und daher sind diese in der Tabelle noch mit einem x markiert.

Wenn Du nur hundert Artikel mit 35 Euro im Jahr vergütet bekommen würdest wären dies bspw. in 3 Jahren schon immerhin 10.500 Euro, also je geschriebenen Artikel 105 Euro. In 5 Jahren wärst Du bei 17.500 Euro, also je Artikel 175 Euro. In zehn Jahren könntest Du gar mit hundert Artikeln zusätzlich 35.000 Euro erzielen, also 350 Euro je Artikel.

Nachteil:

Für nennenswerte Beträge, geschweige um allein von der VG-Wort hauptberuflich leben zu können, würde es schon extrem viel Leidenschaft in der Schreibarbeit brauchen, d.h. die Skalierbarkeit auf diese Art und Weise online passiv Geld zu verdienen ist starkt begrenzt.

Aber selbst wer nur sehr sporadisch schreibt, so wie meine Wenigkeit nur etwa ein Beitrag in der Woche, kann sich in einigen Jahren ein zusätzliches dreistelliges Passives Monatseinkommen aufbauen. So erzielt allein dieser Blog dank der VG-Wort mittlerweile immerhin ein vierstelliges Einkommen im Jahr. Mehr ausführliche Infos zu der Verwertungsgesellschaft in München inkl. Anmeldung hier im Artikel VG-Wort .

Passive Einnahmen erzielen mit Infoprodukten/Online-Kursen

Ganz ehrlich: Wie viele Coaching-Produkte hast Du bereits im Internet zur Thematik xy gekauft? Ich selber habe in jedem Fall schon für Bildung viele tausende Euro ausgegeben. Allein mein Studium kostetet über viele Jahre mehrere hundert Euro im Jahr.

Auch in Zukunft werden Menschen, wie ich, bereitwillig Geld in Bildung investieren, denn wie heißt es so schön: „Investition in Wissen bringt die höchsten Zinsen.“

Wie wäre es wenn Du an solchen Ausbildungs-Kursen zukünftig beteiligt werden könntest? Es gibt bspw. auf der Plattform Digistore24 viele tolle Online-Kurse durch welche Du als Affiliate Geld verdienen kannst und dies nicht nur einmalig, sondern bei einigen als Abonnement, d.h. so lange jemand den Online-Kurs nutzt genauso lange wirst Du auch an den Umsätze mitbeteiligt.

Als Beispiel hier ein Screenshoot von einer meiner Digistore24-Konten und den letzten Tagen inklusive heute (zum vergrößern der Grafik einfach anklicken):

Online passiv Geld verdienen mit Infoprodukten

Wie Du oben im Screenshoot siehst erziele ich die meisten Umsätze aus regelmäßigen Zahlungen, also Kunden welche schon teilweise seit vielen Monaten oder Jahren die jeweilige Dienstleistung nutzen.

So siehst Du oben bspw. einen Kunden welcher bereits seit 37 Monaten ein Produkt für 55,93 Euro nutzt, wobei für mich eine Provision von 14,65 Euro hängen bleibt. Nicht viel aber immerhin bedeutet allein dieser eine Kunde – 37 Monate x 14,65 Euro – 542,95 Euro zusätzliche Einnahmen.

Wie wäre es wenn Du zusätzlich dutzende oder hunderte solcher Kunden aufbauen würdest?

Nachteil:

Im klassischen Affiliate-Marketing, egal ob digitale Produkte, Software oder physische Produkte, bist Du extrem von der eigenen Reichweite abhängig, d.h. Du brauchst prinzipiell viel, viel Traffic um eine nennenswerte Anzahl an Kunden zu generieren. Wer also nicht bereit ist PPC-Traffic zu schalten, muss umso mehr bereit sein Zeit zu investieren, daher finde ich klassisches Affiliate-Marketing ebenso in der Skalierbarkeit stark eingeschränkt, da es eben nur ein lineares passives Einkommen ermöglicht. Wie es hingegen viel besser geht und modernes Affiliate-Marketing 2.0 ausschaut dazu gleich mehr.

Passives Einkommen als Affiliate durch Abonnement + Hebel

Stelle Dir vor Du würdest als Affiliate nicht nur fair an den Umsätzen des Kunden beteiligt werden so lange der von Dir gewonnene Kunde aktiv bleibt, sondern zusätzlich auch an den Empfehlungen des Kunden partizipieren, was würde/könnte dies für Dich bedeuten?

Hierzu ein einfaches Beispiel von jeweils 20% Umsatzbeteiligung je Ebene bei mtl. 100 Euro und angenommen Du würdest im Zeitraum x nur zehn Stammkunden aufbauen inkl. jeder Deiner gewonnenen Kunden im Durchschnitt nur zwei Empfehlungen tätigen :

  1. Ebene: 200 Euro (Erklärung: 10 direkt gewonnene Kunden x 100 Euro x 20% Umsatzvergütung)
  2. Ebene: 400 Euro (Erklärung: 20 indirekte Kunden x 100 Euro x 20% Umsatzvergütung)
  3. Ebene: 800 Euro (Erklärung: 40 indirekte Kunden x 100 Euro x 20% Umsatzvergütung)

Was wäre also nun Dein Einkommen in diesem Beispiel? Genau, insgesamt 1.400 Euro im Monat mit nur zehn direkt gewonnenen Stammkunden.

Zum Vergleich: Bei einem Affiliate-Programm ohne Hebel und selber Duplikation würde durch Dich zwar die Firma ebenso profitieren und hätte also insgesamt 70 Kunden – 10 direkt durch Dich, 20 indirekt auf der zweiten Ebene und 40 auf der dritten Ebene – aber Du würdest eben dann nur auf der ersten Ebene an Deinen zehn direkt gewonnenen Kunden vergütet werden. Eine Second-Level Vergütung oder darüber hinaus bietet Dir also einen wesentlich größeren Hebel online passiv Geld verdienen zu können!

Du darfst daher drei mal raten welche Affiliate-Produkte, bei gleicher Qualität, ich bevorzugt bewerbe, wenn ich die Wahl habe. Genau, natürlich dort wo der Hebel größer ist.

Falls Du so wie ich anderen hilfst online erfolgreich(er) zu sein, bspw. im Marketing oder beim Geld verdienen oder gar selber noch auf der Suche nach den richtigen Tools für erfolgreiches Marketing im Internet bist, dann empfehle ich Dir dazu unbedingt ein Auge auf die folgende Software zu werfen. Siehe dazu auch meine Builderall-Erfahrungen. Doch warum ist diese Software so empfehlenswert? Um nur einige Punkte zu nennen:

  • Mit der Software sind komplexe Funnels mit Upsells, Downsells und Mitgliederseiten einfach zu erstellen.
  • Einfaches Tracking von Leads im Funnel.
  • Egal ob erstellte Funnel, Landingpages oder Evergreen-Webinare, mit einem Klick kann alles einfach an Deine Kunden/Partner geteilt werden.
  • Drei-stufiges Affiliate-Partnerprogramm.

Mit dieser Software hast Du also nicht nur ein nahezu konkurrenzloses Angebot mit klaren Alleinstellungsmerkmalen und dies auch noch zu einem hervorragenden Preis, sondern kannst damit – durch den vergleichsweise großen Hebel – auch wesentlich einfacher nennenswerte passive Provisionen aufbauen.

Nachteil:

Auch wenn mehrstufige Affiliate-Programme inklusive Live-Timevergütung ein attraktives Folgeeinkommen ermöglichen, ist doch der Hebel stark limitiert. Wie wäre es also wenn es eine Möglichkeit gebe auf bis zur unendlichen Tiefe der Empfehlungsstruktur zu partizipieren?

Residualeinkommen + Unendlichkeitshebel = maximales Einkommen

Die meiner Meinung nach mit Abstand attraktivste Möglichkeit online passiv Geld verdienen zu können ist Network-Marketing. Warum? Nur in diesem Bereich ist es möglich, je nach Vergütungsplan, auf bis zur unendlichen Tiefe der Empfehlungsstruktur beteiligt zu werden.

Was bedeutet die Aussage eigentlich: „Auf bis zur unendlichen Tiefe der Empfehlungsstruktur?“ Ganz einfach, egal ob ein Kunde von Dir direkt empfohlen wurde oder auf der dritten Ebene hinaus, an allen Umsätzen kannst Du mitpartizipieren. Du bist also im Network-Marketing nicht nur eine Vertriebsnummer, sondern baust Dir auf gewisse Weise ein Unternehmen im Unternehmen auf, also eine Art aktive Unternehmensbeteiligung. Dies ist mit Abstand die fairste und lukrativste Beteiligung.

Im Übrigen, dies ist auch das Geheimnis warum einige Menschen im Network-Marketing Einkommen von mehreren tausend Euro im Nebenberuf bis zu mehrere Millionen Euro im Jahr an Provisionen generieren. Weil sie sich über viele Jahre mit einem wachsenden Team und des exponentiellen Faktors Strukturgrößen aufbauen konnten welche sonst generell nur für den Unternehmensinhaber möglich sind. Schaue dazu auch in den Artikel in die Tabelle wie wird man Millionär dank Network-Marketing.

Doch bei welchen Produkten im Network-Marketing sind Kunden, um online passiv Geld verdienen zu können, möglichst lange Zeit loyal? Wo gibt es die realistische Chance an Kunden-Empfehlungen Folgeprovisionen Monat für Monat zu generieren oder noch besser für viele, viele Jahre. Meiner Meinung nach gibt es dafür kaum einen besseren Bereich als das Produktportfolio Strom, Gas und Wärme.

Nicht nur das einmal gewonnene Kunden generell viele Jahre, wenn nicht für immer, dabei bleiben und somit stabile Folgeprovisionen für Dich abwerfen, sondern auch die Tatsache das Energie vergleichsweise einfach erfolgreich verkauft werden kann macht es besonders attraktiv. Denn Strom hat jeder, d.h. wir sprechen von 100% Begehrlichkeit. Dabei sind aber immer noch die meisten beim Grundversorger, zahlen also generell definitiv viel mehr als es bei einem freien Energieanbieter möglich wäre.

Zugleich, ist es natürlich wesentlich leichter einen Kunden zu gewinnen indem man ihm lediglich hilft Geld einzusparen, bei einem Produkt das er eh schon regelmäßig nutzt und kennt, als Geld für etwas zusätzlich aus der Tasche zu ziehen, wo die Begehrlichkeit erst geweckt werden muss. Nicht von ungefähr gewinnen einige unserer Partner allein direkt – also ohne zusätzliche Strukturberücksichtigung – weit über 100 Neukunden im Monat – siehe hierzu das Video erfolgreich im Vertrieb.

Dem nicht genug, können bei meiner Partnerfirma auch Gewerbekunden gewonnen werden, wodurch man sich bereits mit nur einem Kunden überdurchschnittliche Folgeprovisionen aufbauen kann.

Aber auch „nur“ Privatkunden können durch die in der Tiefe unendlich mögliche Beteiligung ein attraktives Folgeeinkommen an Bestandskunden ermöglichen, dazu hier anhand der folgenden Abbildung ein einfaches Beispiel:

Folgeprovisionen Strom Beispiel

Wie Du oben in der Abbildung siehst sind je nach Tarif-Partner bereits ab Beginn monatliche Folgeprovisionen möglich. Dem nicht genug auch attraktive Differenz-Folgeprovisionen ab bereits der Position Berater im Karriereplan. Der Einfachheit her habe ich nur die ersten drei Positionen aufgezeigt.

Hierzu nun ein einfaches Rechen-Beispiel wenn Du Fachberater wärst zum Vertriebsassistent:

  • bei hundert aufgebauten Stamm-Kunden in der Struktur zwischen 100 bis 212 Euro mtl. Folgeprovision
  • bei tausend Kunden Deiner Struktur bei selber Differenz zwischen 1.000 bis 2.120 Euro mtl. Folgeprovision
  • bei zweitausend Kunden: 2.000 bis 4.240 Euro mtl. Folgeprovision

Doch ist das realistisch? Nun, mit meinem phantastischem Team zusammen konnte ich bereits mehrere tausend Abschlüsse generieren und Partner welche noch länger dabei sind konnten über all die Jahre sogar bereits bis zu mehrere hundert tausend Abschlüsse generieren.

Und wenn Du jetzt denkst das ist interessant, kann ich Dir sagen es kommt noch weit besser. Denn bei uns kannst Du nicht nur online passiv Geld verdienen durch Folgeprovisionen und Differenz-Folgeprovisionen, sondern auch indirekt durch Differenzabschlussprovisionen, welche noch weit höher liegen.

Wenn wir bspw. wieder die Fachberater Position nehmen, kannst Du generell bereits locker bei nur zehn Abschlüssen zum Vertriebsassistent oder Berater, und auch schon als Berater zum Vertriebsassistent, aus Deiner Struktur, dreistellig verdienen. Bei nur hundert Abschlüssen in der Struktur wiederum bereits jeweils durchaus vierstellig usw..

Bedeutet also im Klartext, dass Du bei uns im Energiebereich im Internet passiv Geld verdienen kannst durch:

  1. Folgeprovisionen,
  2. Folgedifferenzprovisionen,
  3. Abschlussdifferenzprovisionen

Kurzfristig und Mittelfristig sind natürlich die „schnellen“ Abschlussdifferenzprovisionen am wichtigsten aber langfristig können die Folgedifferenzabschlussprovisionen und natürlich auf direkt gewonnene Kunden, die „einfache“ Folgeprovision, einen immer stärkeren Anteil an Deinen Gesamteinnahmen ausmachen. So kenne ich bereits mehrere Partner bei uns welche allein durch die 2. Möglichkeit des passiven Verdienstes, also den Folgedifferenzprovisionen, mehrere tausend Euro im Monat erzielen, also weitaus höher als jede Rente in Deutschland auch nur ansatzweise ausfallen könnte.

Daher wenn Du „langfristig“ ein hohes passives Einkommen aufbauen möchtest, kannst Du dies meiner Ansicht und Erfahrung nach am realistischsten dort erreichen wo Du einen maximalen Hebel hast und zugleich Kunden möglichst lange Verweilzeiten.

Im Energiebereich ist dies auf nahezu einzigartige Weise möglich, natürlich vorausgesetzt die Firma ist seriös und hat wettbewerbsfähige Angebote.

Wenn Du mehr zu meinem Kooperationspartner und einer möglichen Zusammenarbeit erfahren möchtest und entsprechende Charaktere für Erfolg mitbringst kannst Du Dich dazu hier unverbindlich und kostenlos zu Deinen Chancen im nächsten Webinar informieren.

Nachteil:

Wer glaubt Network-Marketing sei perfekt der irrt, denn auch Multi-Level-Marketing (MLM) hat natürlich Nachteile aufzuweisen.

Einer der wohl größten Nachteile des Geschäftes ist, dass das Passive Einkommen wesentlich auf die Leistung der Teampartner aufbaut, d.h. Du kannst niemanden zum Erfolg tragen. Wenn Du zusätzlich offline arbeiten möchtest, kannst Du dies bspw. durch Eigenleistung im Direktvertrieb kompensieren. Zumindest bei uns, wo wohlgemerkt einige Partner allein dreistellig im Monat vermitteln und so allein durch ihre Eigenleistung auf bis zu fünfstellige monatliche Einnahmen dank der direkten Abschlussprovisionen.

Wenn Du allerdings Dein Business allein online erfolgreich im Network-Marketing aufbauen möchtest macht es Sinn weitere wertvolle Synergieeinnahmen einzupflegen, da Du generell erstmal viele Partner direkt anbinden musst bis etwas vernünftiges im Vertrieb herauskommt, d.h. viele und die meisten machen nun mal nichts, so das es nötig ist viele Frösche zu küssen. 😉 Zwar gibt es auch Partner welche mit nur einer Hand voll an direkten Linien große Strukturen aufbauen konnten, doch ist dies in jedem Fall nicht typisch.

Was also tun? Um nicht im Multi-Level-Marketing, Einkommenstechnisch gesehen, zu verhungern, könntest Du bspw. die hier vorgestellten Elemente nutzen, d.h. indem Du bspw. einfach Deine verwendete Network-Marketing Software, mit welcher Du erfolgreich online arbeitest, auch an Deine Teampartner weiter empfiehlst bzw. ausbildest. Zwar wirst Du damit – durch den kleinen Hebel – generell nicht das große Einkommen aufbauen aber kannst dadurch zumindest schneller Dein aufgewendetes Werbeetat (teilweise) amortisieren.

 

Fazit

Online passiv Geld verdienen ist für viele zwar ein Traum aber die Träume dazu lassen sich mittlerweile auch für den Ottonormalverbraucher realisieren, sofern die innere Einstellung stimmt. Denn, wie überall, muss man auch hier für seinen Erfolg arbeiten und dies über viele Jahre und nicht sporadisch, sondern kontinuierlich.

Auch mein Passives Einkommen entwickelte sich nicht über Nacht, geschweige in nur einigen Tagen, Wochen oder Monaten und auch nicht in einem Jahr, sondern ist das Ergebnis kontinuierlicher Jahrelanger Arbeit.

Der erste Euro ist dabei am schwersten, die ersten hundert Euro im Monat ein weiter Weg aber schon zu den ersten Einnahmen über tausend Euro wurde es immer einfacher. Zu einem natürlich aufgrund des Lernkurveneffektes aber auch weil man u.a. immer mehr – durch die weiteren Einnahmen – in sich, Marketing und weitere Tools investieren kann.

Zugleich bringt man mit der Zeit immer mehr Routine mit, hat weniger Druck und macht es mit dem wachsenden Erfolg natürlich immer mehr Spaß.

Daher, sehe ich die Tätigkeit persönlich mittlerweile eher wie ein gut bezahltes Hobby an. Stress gibt es, zumindest bei mir, nicht und meine Arbeitszeiten kann ich selbst bestimmen und natürlich auch wo ich arbeite. So ist es jetzt bspw. gerade wo ich an dem Artikel schreibe schon 03:20 und ich werde gleich im Sonnenaufgang ins Fitnesstudio.

Auch dies Selbstbestimmung ist natürlich ein großer Vorteil und dies schätze ich persönlich beim online passiv Geld verdienen am meisten: Die Freiheit und zeitliche Unabhängigkeit.

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Das letzte Monopol ist gebrochen: In seinem MLM-Unternehmen beim Marktführer Strom und Gas erzielt er mit seinem Team geschätzt etwa 1/5 - 20 Prozent (Stand: 01.01.2018) - der täglichen Neuregistrierungen, womit es die wahrscheinlich dynamischte Orga der gesamten Firma ist, welche jeden Monat circa 30.000 Neukunden und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 95 Millionen Euro erzielt. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

>