51

Questra Erfahrungen eines Ex-Bankers – Abzocke oder seriös?

Questra Erfahrungen Partnerprogramm

Die vergangenen Monate wurde ich wiederholt angeschrieben doch bitte zu Questra Erfahrungen einen Artikel zu schreiben und meine Einschätzung dazu zu äußern. Nun also, wie gewünscht, meine Einschätzung zu Questra Holdings.

Falls Du lieber Video schaust, kannst Du Dir auch gerne den Bericht zu Questra Holding Erfahrungen anhören, allerdings findest Du im Text weitere Informationen, welche ich im Film nicht erwähne, da das Video zuerst entstanden ist und ich dann später noch einige Dinge zu Questra World ergänzt habe. Doch um eine vernünftige Entscheidung zu treffen, gesunder Menschenverstand und logisches Denken vorausgesetzt, reicht in der Regel das Video vollkommen aus. 😉

Zu erst einmal, bevor ich zur Questra Erfahrungen zu sprechen komme, etwas zu meiner Person, falls Du mich bisher vielleicht noch nicht kennen solltest. Ich habe selber bei einer Bank gearbeitet, bin diplomierter Betriebswirt und habe in kleinem Kreise die letzten Jahre immer wieder Anlagetipps gegeben, welche eine weit überdurchschnittliche jährliche Performance im zweistelligen Bereich pro Anno aufweisen. Ich bringe also, wohl ohne Untertreibung und bei absoluter Bescheidenheit, eine gewisse Expertise mit und dies nicht nur in theoretischer, sondern auch in praktischer Hinsicht.

Auch kenne ich mich sehr gut im Bereich MLM aus, habe u.a. selber mehrere Strukturen – schon während meines Studiums – erfolgreich in dieser Branche, in allen MLM-Vergütungsplänen, aufgebaut und bin aufgrund der Erfolge auch ein zunehmend gefragter MLM-Coach.

Angeknüpft dazu komme ich nun darauf zu sprechen, welche Erträge, auf der Jagt nach der maximalen Rendite, „langfristig“ überhaupt realistisch sind. Zu erst einmal sollte einem bewusst sein, das je höher die Rendite, umso höher steigt auch zugleich das Risiko. Hedgefonds, welche die generell höchsten Renditen erwirtschaften, arbeiten bspw. mit einem großen Hebel, d.h. es wird viel Fremdkapital aufgenommen um überdurchschnittliche Performances zu generieren. John Paulson hat es bspw. mit seinen Hedgefonds auf das höchste Jahreseinkommen aller Zeiten gebracht, er verdiente in nur einem Jahr über 5 Milliarden USD. Dies schaffte er, indem er, im Zuge der Immobilienblase in den USA und Finanzkrise 2008, darauf wettete, dass die Immobilienpreise einbrechen würden. Durch Leerverkäufe konnte er so, diese unfassbaren Gehaltsscheck generieren.

Doch ist das was John Paulson macht wirklich langfristig? Nein, es ist hohe Spekulation! Denn wie schon gesagt, je höher die Rendite umso höher auch gleichzeitig das Risiko. So hatte sich John Paulson die letzten Jahre nur verzockt und seine Hedgefonds haben im Durchschnitt über 50% an Wert verloren.

Questra Erfahrungen eines Ex-Bankers: langfristige Rendite

Bevor wir also zu den Questra Erfahrungen kommen und ich Dir verraten werde wie seriös Questra Holdings sein kann, ist es wichtig, dass Du vorab genau weißt wie realistisch die Behauptungen der Firma sind. Was also ist als „langfristige“ Rendite wirklich realistisch möglich?

Nun, der bisher erfolgreichste Investor der Welt, Warren Buffett, konnte es mittlerweile, mit seinem Fonds Berkshire Hathaway, über Jahrzehnte schaffen Renditen im Durchschnitt von knapp 20% im Jahr zu erzielen! Doch Vorsicht: Selbst er hat nicht jedes Jahr 20% erzielt, sondern mal bspw. „nur“ 5%, mal sogar Minusrenditen und mal auch 30% und mehr im Jahr. Und nochmal zur Erinnerung: Er ist der weltbeste Investor der Welt!!!

Im Klartext: Kein anderer Investor weltweit konnte die Leistung von Warren Buffet auch nur annähernd wiederholen. Nicht von ungefähr gilt er mit einem Vermögen von 60,8 Milliarden USD als drittreichster Mensch der Welt. Und was viele nicht wissen, er wäre ohne Spenden etwa 108,8 Milliarden USD vermögend und somit mit Abstand der reichste Menschen der Welt. Übrigens, sein Unternehmen Berkshire Hathaway gehört zu den 20 größten Unternehmen der USA. Und noch etwas dazu: Es ist die teuerste Aktie der Welt! Klingelt es? 😉

Und selbst diese durchschnittlichen 20% Rendite – der wohl erfolgreichsten Geldanlage aller Zeiten – wird ein Kunde von Warren Buffett nicht erhalten, da bei jedem Fonds eine Performance Gebühr anfällt, d.h. wenn der Fonds besser abscheidet als der Index, also bspw. DAX, Dow Jones, S&P500, kommen zusätzlich drastische Kosten dazu. Bedeutet: Wenn man nicht selber Trader bzw. Direktinvestor ist, sind Renditen von 20% vor Steuer so gut wie ausgeschlossen. Von weiteren Gebühren bei einem Fonds noch gar nicht erwähnt und auch möchte ich erst gar nicht auf die Steuern zu sprechen kommen und es möglichst einfach halten.

Bevor wir also auf die Questra Erfahrungen zu sprechen gekommen sind, weißt Du nun spätestens jetzt – was viele Kunden von Questra hingegen nicht wissen – was realistisch an Rendite möglich ist und was der erfolgreichste Investor dieses Planeten generiert – durchschnittlich etwa 20% im Jahr. Du weißt zudem, dass diese Rendite beim Kunden generell nicht erreicht wird, schlicht aufgrund der Kostenstruktur eines Fonds. Und Du weißt zugleich, das selbst Warren Buffett nicht jedes Jahr positive Renditen erzielt und wir dabei lediglich von der Durchschnittsperformance reden.

Questra Erfahrungen zur Seriosität des Angebotes

Auf der Questra Holdings Seite fällt sofort auf, das aggressiv für das Partnerprogramm geworben wird. Das ist soweit zwar nicht illegal, doch ist dies aus meinen Erfahrungen im Anlagebereich, insbesondere in Verbindung mit übertriebenen Renditeversprechen, oft ein Hinweis auf eine (illegale) Ponzistruktur.

Unterstrichen wird der Eindruck wenn man sich die Texte in deutsch durchliest. Offensichtlich konnten sich die Betreiber nicht einmal eine ordentliche Übersetzung leisten! Zudem sind einige Seiten nicht aufrufbar und haben Fehlermeldungen.

Da ich zudem langjährige Erfahrungen im Bereich MLM – also mehrstufigen Partnerprogrammen – habe, bin ich mal das Partnerprogramm von Questra World durchgegangen und fand folgende Vergütungsstruktur:

Questra Erfahrungen Partnerprogramm

Questra Erfahrungen Partnerprogramm

Auf den 1. Blick dachte ich es würde von einen Unilevelvergütungsplan gesprochen werden und die Provisionen wären dann natürlich viel zu hoch. Doch beim genaueren durchlesen wurde dann doch deutlich, das es sich um einen Stufenvergütungsplan – oft auch Breakawayvergütungsplan oder Differenzvergütungsplan genannt – handelt. Dies ist soweit alles nach meinen Erfahrungen legal und nichts zu beanstanden.

Doch jetzt kommt auch hier das große aber: Angeblich, so haben es mir mehrere Mitglieder zugetragen, werden bei Questra Holdings 6% Rendite und mehr in der Woche ausgezahlt. Dazu hier bspw. ein Screenshot zu einer der Kunden welche mir Questra Erfahrungen schildern:

Questra Erfahrungen eines Kunden

Questra Erfahrungen eines Kunden

Zum Vergleich: 6% in der Woche wären im Jahr etwa – 52 Wochen x 6 – 312% Rendite. Somit wäre also Questra World etwa knapp x 16 so gut wie der erfolgreichste Investor der Welt! Wäre natürlich sehr schön wenn so etwas möglich wäre, doch ist das realistisch? Klingelt es mal wieder? 😉

Wie Du ja bereits weißt, bedeutet eine höhere Rendite auch zwangsläufig immer ein höheres Risiko und so kommt es eben, das auch Warren Buffet in manchen Jahren Negativrenditen erwirtschaftet, während bspw. jemand in diesen Jahren selbst mit einem langweiligen Bausparvertrag mehr Zins erzielen würde. Dementsprechend müsste Questra auch ab und zu mal Negativrenditen erwirtschaften, wenn wirklich das Geld real investiert werden würde. Doch seltsamerweise berichten mir alle Kunden, dass die Renditen bisher durchgängig bei etwa 4 bis 6% die Woche liegen.

Wird das Geld der Questra Investoren gar nicht real angelegt?

Somit entsteht, nach all meinen Erfahrungen, der Eindruck, dass die Renditen frei erfunden sind. Zu einem aufgrund der viel zu hohen Renditebehauptungen – nochmal, es wird behauptet etwa 16x so gut zu sein wie der erfolgreichste Investor der Welt! Und zum anderen aufgrund der auffällig nahezu konstanten Renditen. Ich möchte es mit allere Deutlichkeit sagen: Kein Investor kann real dauerhaft solchen Erträge erwirtschaften und schon gar nicht kontinuierlich ohne Verluste und auch niemals so nahezu stabil! Um es auf den Punkt zu bringen, sowohl die Renditehöhen, die Ähnlichkeit der Renditen und die auffällige Kongruenz weisen auf Betrug hin!

Viel eher entsteht der Eindruck eines Scheininvestments, d.h. das Geld der Investoren wird womöglich gar nicht real investiert, sondern hin und her geschoben. Mich persönlich würde es nicht überraschen wenn Questra Holding ein reines Ponzisystem ist.

Gibt es ähnliche Anlagemodelle oder Firmen welche identisch zu Questra Holding sind und sind diese Unternehmen seriös?

Nun, grundsätzlich ist das Internet, und dies ist ebenso wichtig zu verstehen, ein rechtsfreier Raum. Bedeutet also, Betrug und Abzocke ist im Internet leicht durchzuführen. Alle bisherigen Firmen mit solchen oder ähnlichen Renditeversprechungen sind daher auch, nicht weiter überraschend, vor allem im Internet vorzufinden. Die meisten dieser Webseiten sind natürlich keine realen Unternehmen, sondern lediglich Webseiten wo zumindest eine Firma vorgegaukelt wird. Auffällig dabei, ist immer wieder die aggressive Promotion über ein Partnerprogramm – was ja auch bei Questra Holdings zutrifft – und zugleich weit überdurchschnittliche Provisionen.

Die Frage der Seriosität aller bisherigen Pseudofirmen mit ähnlichen Renditeaussagen lässt sich schnell beantworten, denn die meisten Firmen, vor denen ich schon in der Vergangenheit gewarnt habe – wie bspw. Beonpush, Getprofitadz, Starad24, MyAdvertisingPaysRecyclix – sind längst nicht mehr da. Keines dieser Firmen hat bisher das 3. Jahr erreicht.

Dies liegt im Übrigen dadran, dass diese Firmen eben das Geld generell nicht legal investieren und somit Wertsteigerungen erwirtschaften, sondern es nur umverteilen. Diese Umverteilung läuft dabei generell so ab, das „alte“ Anleger Gelder neuer Anleger erhalten. Dies läuft so lange gut, bis irgendwann zu wenige Mitglieder nachkommen um weitere Auszahlungen zu tätigen und das System bricht in sich abrupt zusammen.

Dieser Punkt des Zusammenbruchs kann im Übrigen noch weit vor 2 Jahren liegen und ist nie kalkulierbar. So waren bspw. viele der Meinung Beonpush und Getprofitadz (siehe oben) sehen so professionell aus, die werden mindestens ein Jahr bestehen. Tja, Pustekuchen, sie bestanden nur wenige Monate und jeder der „nur“ Kunde war ist wohl selbst bei den utopischen Renditen mit null raus gegangen. Genau das selbe Szenario erwarte ich bei bei Questra.

Dazu braucht es im Übrigen auch keine direkten Questra Erfahrungen um mit gesundem Menschenverstand die Seriosität der abenteuerlichen Behauptungen dieses Geschäftsmodells einschätzen zu können. Alles andere wäre nun mal mehr als ein Wunder! Denn, keine Firma der Welt hat bisher – bei vergleichbaren Renditeversprechungen – mehr als 2 Jahre überleben können. Die meisten davon haben sogar nur einige wenige Monate überdauert, viel zu kurz also um wenigstens die Investitionen raus zubekommen.

Übrigens, die einzige reale Möglichkeit solche Renditen von 6% in der Woche auch nur ansatzweise zu erzielen, ist die Investition in junge Unternehmen. Also, eine Beteiligung als Business Angel. Dies ist auch der Grund warum viele Milliardäre, wie bspw. Carsten Maschmeyer, in Start Ups investieren, also in der Frühphase einer Unternehmensgründung. Allerdings, sind dabei in der Regel nur eine von 10 Investitionen eine Goldgrube und der Rest ist Verlust oder dümpelt mehr oder weniger vor sich hin. Und selbst jedes noch so dynamische Unternehmen erreicht natürlich irgendwann eine Sättigungsphase. Dennoch, auch ich wäre natürlich gerne früh in bspw. Facebook, Apple oder Google investiert gewesen. 😉

Vorsicht vor Empfehlungen von Questra Anlageprodukten

Zudem würde ich mir genau überlegen Questra World bzw. Questra Holding weiterzuempfehlen, denn generell muss man in Deutschland bei Anlageempfehlungen einen Schein gemacht haben. Daher muss jeder der bspw. im Vertrieb Finanzprodukte empfehlen möchte, sich dazu erst einmal ausbilden und zertifizieren lassen. Ohne diese Zulassung hingegen, macht man sich strafbar.

Des Weiteren muss man nachweisen können, das die Vorgaben des Vermögensanlagegesetzes und der Finanzanlagenverordnung beachtet werden, d.h. der Kunde auf die Risiken ausreichend hingewiesen wurde. Andernfalls kann der Kunde später den Vermittler auf Schadenersatz verklagen. Wenn also bspw. ein Kunde durch einen Distributor 100.000 Euro investiert und der Empfehler daran lediglich „nur“ 5.000 bis 15.000 Euro – je nach Stufe im Marketingplan von Questra Holdings – verdient hat, dann muss er dennoch für bis zu 100.000 Euro haften. Im schlimmsten Fall hat der Vermittler dann also nur 5.000 Euro an Provision erhalten, doch muss für bis zu 95.000 Euro gerade stehen.

Zusammenfassung zu den Questra Erfahrungen nach Analyse

In diesem Artikel hast Du gelernt was realistisch an Renditen möglich ist und was der erfolgreichste Investor der Welt erwirtschaftet. Dir ist dabei aufgefallen, dass die versprochenen Renditen von Questra Holdings, mit etwa 6% die Woche, weit über dem liegen was realistisch, auch nur ansatzweise, möglich ist.

Ebenso ist Dir aufgefallen, dass die Renditen seltsam nahezu identisch sind, was ebenfalls sehr untypisch ist.

Als drittes wurde Dir klar, das es keiner Questra Erfahrungen benötigt, wenn stetig positive Renditen versprochen werden, welches ebenfalls nicht einmal der beste Investor der Welt schafft, denn auch mal negativ Renditen sind, bei diesem Risiko, absolut natürlich.

Die Webseite weist weitere Indizien für Betrug auf, wie bspw. das schlechte deutsch auf der Seite. So etwas kennt man auch von anderen Abzocksystemen im Internet, wie bspw. Phising Mails oder falschen Webshops, was generell immer darauf hinweist das die Leute im Ausland sitzen und bewusst Kontakt zu echten Übersetzern vermeiden, da so die Gefahr steigt, dass die wahren Hintermänner aufgedeckt werden könnten.

Zudem hast Du gelernt das eigene Questra Erfahrungen schlicht naiv wären, da zu einem Auszahlungen keine Seriosität belegen und es zudem typisch für ein Ponzisystem und allen anderen bisherigen Firmen mit ähnlichen Behauptungen ist, plötzlich im Nirvana zu verschwinden.

Des Weiteren wurde Dir deutlich, das es generell keine gute Idee ist Questra World zu empfehlen, weil man dafür erstens – da die Produkte unter Vermögensanlagen fallen – eine Zulassung benötigt und zudem Kunden Dich später auf Schadenersatz verklagen könnten.

Meine Meinung: Questra Holdings ist weder eine Anlage die ich tätigen würde, denn ich gehe von Betrug aus und würde zudem nicht aktiv Betrug unterstützen wollen. Noch würde ich Questra empfehlen können, denn wenn man von etwas nicht selber überzeugt ist, dann sollte man es auch nicht empfehlen, alles andere wäre unmoralisch. Und selbst wenn mir andere Menschen egal wären – was leider bei vielen Distributoren von Questra World wohl zutrifft – wäre es mir das Risiko nicht wert, denn man beteiligt sich eben an Betrug und dies kann später belangt werden und dann nützt es auch nichts wenn man behauptet, man hätte es nicht besser gewusst, denn Unwissen schützt bekanntlich vor Strafe nicht.

Hast auch Du Questra Erfahrungen?

networker
 

Konnte bereits während seines Studiums, durch Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und über 400 Firstliner/Erstlinien sponsern und zählt somit zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 51 comments