Younique Erfahrungen Kosmetik – seriöses MLM oder Schneeballsystem?

Im Internet findet man diverse Berichte zu Younique Erfahrungen. In diesem Beitrag erfährst Du ob Younique legal ist und was Vertriebspartner wirklich verdienen.

Online wirst Du vor allem positive Younique Erfahrungen vorfinden, was wohl vor allem daran liegt, das in der Regel Vertriebspartner von Younique berichten und somit natürlich auch eigene kommerzielle Interessen verfolgen. Ich selber bin zwar auch in einem Network-Marketing-Unternehmen tätig aber nicht bei Younique und erhalte somit auch keine finanziellen Vorteile, so dass ich neutral bleiben kann.

Aber Moment mal, warum schreibe ich überhaupt über andere MLM-Firmen? Nun, zu einem liebe ich die Branche Network-Marketing und möchte somit auch dazu beitragen das Menschen diese Chance für sich erkennen, um zum Beispiel neben ihrem Hauptjob ein zweites wachsendes Passives Einkommen aufzubauen.

Zum anderen möchte ich zeigen das es, wie in der klassischen Wirtschaft auch, nicht die eine Firma gibt. Das heißt, jemand der z.B. bei Porsche anfängt zu arbeiten kann prinzipiell genauso Karriere machen, wie jemand der z.B. als Arzt oder Rechtsanwalt tätig wird. Es kommt also vor allem darauf an, das man eine Firma findet mit der man sich identifizieren kann und wo man hinter den Produkten und der Philosophie des Unternehmens steht.

Sobald man eine gute Firma gefunden hat gilt es, wie ebenfalls in der klassischen Karriere auch, alles daran zu setzen sich die nötigen Fähigkeiten anzueignen, um z.B. sukzessive neue Vertriebspartner und Kunden zu gewinnen und dies möglichst einfach und verständlich an sein Team weiter zu duplizieren.

Die eine MLM-Firma hingegen, nach der so viele suchen, gibt es nicht, d.h. überall müssen prinzipiell die selben Dinge getan werden um erfolgreich zu werden. Was ebenso bedeutet, das einem nirgends der Erfolg geschenkt wird.

Andererseits, wenn eine Firma nicht funktioniert, dann nützt natürlich wiederum auch der wohl möglich beste Vertriebspartner nichts, also kommen wir zur Frage: Wer oder was ist überhaupt Younique?

Das Network-Marketing-Unternehmen Younique im Detail

Gegründet wurde die Firma Younique im Jahre 2012 von Derek Maxfield und Melanie Huscroft, wie so viele anderen Network-Marketing-Firmen auch, in den Vereinigten Staaten von Amerika, im Bundesstaat Utah.

Zwischen dem Jahre 2017 und 2019 hat einer der größten Kosmetik- und Parfüm-Konzerne Coty für 600 Millionen eine 60% prozentige Mehrheitsbeteiligung an Younique übernommen. Bedeutet 40 Prozent der Anteile verbleiben bei den Gründern Derek Maxfield und Melanie Huscroft, welche weiterhin das Geschäft leiten.

Übrigens, das bereits 1904 gegründete Unternehmen Coty erzielt einen jährlichen Umsatz von circa 4,34 Milliarden US-Dollar (2016) und beschäftigt über 10.000 Angestellte. Der Unternehmenssitz der Firma befindet sich in den USA in New York.

Interessant dabei zudem, der Mehrheitseigentümer von Coty ist die JAB Holding, welche zur deutschen Milliardärs-Familie der Reimanns gehört. Das Vermögen der Unternehmerfamilie Reimann wurde 2019 auf 35 Milliarden USD geschätzt, womit sie auf der deutschen Reichenliste den ersten Platz belegen.

Im Jahr 2019 erzielte Younique einen weltweiten Umsatz von etwa 350 Millionen USD. Dazu haben 1,508,521 Vertriebspartner (Stand: Mai 2020) beigetragen.

Umsatzentwicklung: Der Umsatz ist seit dem Jahr 2017 rückläufig. Betrug der Umsatz 2017 noch 450 Millionen USD, waren es 2018 „nur“ noch 400 Millionen USD und 2019 „nur“ noch 350 Millionen USD Umsatz.

Fairerweise muss man sagen, dass die Firma Younique die vorangegangenen Jahre ein überproportionales Umsatzwachstum hatte, denn in so kurzer Zeit von gerade einmal einem halben Jahrzehnt auf knapp eine halbe Milliarde USD Umsatz ist selbst im Network-Marketing sehr rasant. Daher sind, meiner Einschätzung nach, als diplomierter Betriebswirt, Umsatzrückgänge in Anbetracht dieser Berücksichtigung nicht zwingend als negativ zu bewerten, sondern durchaus als Art Nachwehen zu betrachten.

Die nächsten Jahre werden zeigen ob es Younique gelingt die Umsätze zu stabilisieren und weiter auszubauen. Was natürlich nur mit zufriedenen Endkunden möglich sein wird, welche regelmäßig nachbestellen. Womit wir auch schon bei den Younique Produkten angelangt wären.

Younique Produkte

Die Produkte von Younique sind ganz klar im Bereich Beauty bzw. Kosmetik positioniert und daher vor allem auf Frauen ausgerichtet. So gibt es z.B. Produkte im Bereich Make-Up, Hautpflege und Düfte. Dir Produkttiefe ist dabei sehr breit und vielfältig aufgestellt. So gibt es allein in der Kategorie Make-Up die folgenden drei Unterkategorien:

  1. Augen,
  2. Lippen,
  3. Teint

Wiederum allein in der Unterkategorie Augen u.a.:

  • Wimpern,
  • Augenbrauen,
  • Eyeliner,
  • Lidschatten,
  • Augen Make-Up Grundierung,
  • Paletten,
  • Augenpinsel,
  • Wimperns-Sets,
  • Augen-Sets

In der Unterkategorie Lippen u.a.:

  • Lippenstift,
  • Lipgloss,
  • Lippenpflege,
  • Lipliner,
  • Lipstain,
  • Lippenpinsel,
  • Lippen-Sets

In der Rubrik Teint u.a.:

  • Foundation,
  • BB Creme,
  • Highlight & Konturen,
  • Gesichts- und Augen Make-Up Grundierung,
  • Bronzierung-Puder & Rouge,
  • Fixier,
  • Concealer,
  • Gesichtspinsel,
  • Gesichts-Sets

Wenn man sich nun wiederum die obigen Unterkategorien anschaut findet man generell unzählige Produkte vor. So z.B. in der Rubrik Foundation die Produkte:

  • YOUNIQUE TOUCH Foundation-Spray,
  • YOUNIQUE TOUCH Foundation-Stick,
  • TOUCH MINERAL Flüssig-Foundation,
  • YOUNIQUE TOUCH Loose Puder-Foundation,
  • YOUNIQUE TOUCH Puder-Foundation,
  • TOUCH MINERAL Puder-Foundation,
  • BB FLAWLESS Teint-Korrektor

Wenn Du wie ich ein Mann bist, dann hast Du wohl von den meisten Produkten noch nie etwas gehört oder? 😉 Und das ist wohlgemerkt lediglich ein Teil der Produkte welche die Network-Marketing-Firma Younique über ihre Repräsentantinnen an Kunden vertreibt.

Im Internet lassen sich in jedem Fall u.a. viele positive Younique Mascara, Younique Schminke und Make Up Erfahrungen finden. Vor allem die 3D Wimpern bzgl. der 3D Lashes Wimpernverlängerung sind mir dabei immer wieder aufgefallen. Inwieweit diese Produkterfahrungen aussagekräftig sind kann natürlich auch ich nicht sagen, auch bzgl. der Preise zu anderen Konkurrenzprodukten kann ich als Mann keine Erfahrungen geben.

Doch meiner Ansicht nach, wenn einer der reichsten Menschen der Welt die Familie Reimann, als nachweislich einer der erfolgreichsten Unternehmerfamilien des Planeten, an dem Konzern beteiligt sind, dann braucht man auch hier nicht zwingend eigene Younique Erfahrungen in der Kosmetik um davon auszugehen, dass die Produkte mit hoher Wahrscheinlichkeit eine hervorragende Qualität aufweisen und wettbewerbsfähig sind.

Younique Vergütungsplan

Younique selbst spricht davon den einfachsten Multi-Level-Marketing Vergütungsplan der Branche zu haben. Ich persönlich allerdings, trotz über einem Jahrzehnt Erfahrung in der Industrie, musste mich fast einer halbe Stunde damit beschäftigen bis ich den Vergütungsplan, so denke ich, verstanden habe.

Und tatsächlich, handelt es sich wohl um eine Art Mischung aus Unilevelplan, welcher bei Younique auf bis zur dritten Ebene in der Tiefe bis zu 12% des Umsatzes vergütet. Ergänzt wird das Ganze durch eine Teamprovision von bis zu 6%. Wenn ich dies richtig interpretiere, gibt es diese Teamprovision wohl (zusätzlich) über die dritte Stufe hinaus. Des Weiteren gibt es eine Umsatzprovision von 30%, welche wohl vermutlich die Direktverkäufe betitelt, also bei z.B. der direkten Vermittlung an einen Endkunden von 100 Euro verbleiben bis zu 30 Euro an Provision für die Repräsentantin.

Neben diesen Kernprovisionen gibt es, wie im Network-Marketing üblich, einige Bonusausschüttungen. „Bonus“ deshalb, weil man sich dafür nochmal gesondert für qualifizieren muss. So gibt es u.a. ein Autobonus und Schnellstartbonus.

Um am Vergütungsplan von Younique partizipieren zu können ist es wichtig zuerst ein Starterkit in Höhe von mindestens 99 USD zu erwerben. Zudem besteht ein Aktivitätsstatus von circa 115 Euro, welcher im Zeitraum von jeweils drei Monaten erzielt werden muss.

Dies ist, so muss man sagen, sehr human, denn viele anderen MLM-Unternehmen verlangen mehrere hundert bis zu tausende Euro an Startgebühren und bis zu dreistellige Mindestumsatzverpflichtungen pro Monat. Soweit so gut, doch kann man auch in der Praxis mit dem Konzern als Vertriebspartner Geld verdienen? Gibt es dazu Younique Erfahrungen von Repräsentantinnen?

Younique Erfahrungen als Repräsentantin zum Geldverdienen

Um genau zu sein, konnte ich aus seriösen Quellen über hundert Vertriebspartner recherchieren, welche ab 5.000 Dollar im Monat aufwärts mit Younique verdienen. Und dies ist lediglich ein kleiner Teil der Teampartner welche ihre Einnahmen offen legen, d.h. es dürften weltweit hunderte Distributoren ein hauptberufliches Einkommen mit der Firma erzielen und abertausende ein nettes Nebeneinkommen.

Hier daher nur einige der Top-Verdiener der MLM-Firma Younique nach Monatseinkommen in US-Dollar:

  1. Bri Richardson: 120.000 USD
  2. Shari Brown: 115.000 USD
  3. Amber Voight: 86.000 USD
  4. Nichole Smith: 77.000 USD
  5. Katie Thompson: 65.000 USD
  6. Whitney Husband: 55.000 USD
  7. Brooke Gray: 36.000 USD
  8. Breanne Kerr: 28.000 USD
  9. Brooklyn McDermott: 28.000 USD
  10. Claire Danielle Cowan: 28.000 USD

Sind diese Einkommenserfahrungen nun außergewöhnlich gut oder schlecht? Weder noch, denn in nahezu jedem anderen Network-Marketing-Unternehmen, welches mindestens dreistellige Millionenumsätze erzielt, findet man ebenso Vertriebspartner mit fünf- bis sechsstelligen Monatsprovisionen.

Sind es viele oder wenige Partner welche mit Younique gutes Geld verdienen? Nun, die Firma hat ja nach eigenen Angaben weit über 1 Million Vertriebspartner. Die meisten davon, wie im MLM üblich, dürften nach kurzer Zeit wieder aufhören. Zudem ist die obige Liste wohlgemerkt lediglich ein Teil der Partner von Younique, welche ihre Einkommens Erfahrungen teilen. Wenn man sich andere Multi-Level-Marketing Firmen anschaut, mit weit über 1 Million Vertriebspartnern, wird man in etwa ebenso hunderte Partner finden können welche hauptberuflich gut davon leben können und tausende welche dadurch ein attraktives Nebeneinkommen bestreiten.

Die Einkommensergebnisse sind also, nach meinen Network-Marketing Erfahrungen, weder schlecht, noch auffällig außergewöhnlich für die Branche. Fakt ist, das man natürlich auch bei Younique für Ergebnisse etwa tun muss: Und zwar das Richtige und dies fokussiert und kontinuierlich. Wer Begeisterung, Leidenschaft, und Durchhaltevermögen mitbringt der kann sich durchaus, wie die zahlreichen Younique Erfahrungen von Repräsentantinnen zeigen, ein gutes Neben- und gar perspektivisch Haupteinkommen aufbauen.

Geschenkt wird einem der Erfolg aber natürlich auch hier nicht, sondern jeder entscheidet mit seiner eigenen Leistung allen voran selbst was er aus der Geschäftsmöglichkeit macht und somit auch die Höhe seines Einkommens. Das, wie überall in der Selbstständigkeit, niemals Einkommen garantiert werden können sollte selbstverständlich sein.

Fazit: Meine Younique Bewertung

Wie Du aus dem Beitrag erfahren hast braucht es keine eigenen Younique Erfahrungen um zu erkennen das eins sicher ist: Younique ist definitiv kein Schneeballsystem und auch kein anderes illegales System, sondern ein seriöses Network-Marketing-Unternehmen.

Die Firma verfügt über ein breit aufgestelltes tiefes Produktportfolio und weltweit hunderten zufriedenen erfolgreichen Repräsentantinnen, welche sich ein Vollzeiteinkommen aufbauen konnten und zig tausende, welche dank der Geschäftsmöglichkeit einen attraktiven Nebenverdienst generieren.

Vereinzelte Younique Kritik resultiert, so wie es in der gesamten MLM-Branche üblich ist, meistens aus enttäuschten Vertriebspartnern, welchen generell das schnelle einfache Geld verdienen versprochen wurde. Diese Aussagen werden im allgemeinen aber nicht von den Unternehmen getätigt, sondern von einigen unseriösen Vertriebspartnern – schwarze Schafe gibt es bekanntlich überall. Die Wahrheit ist aber, egal in welcher Multi-Level-Marketing-Firma man auch immer startet, dass die Einkommensperspektiven zwar langfristig überdurchschnittlich gut sind, doch man natürlich dafür hart arbeiten muss.

Neben der richtigen Arbeitseinstellung für Erfolg, benötigt es ebenso zwingend ein System für kontinuierlich neue Vertriebspartner, denn vor allem über den Aufbau einer Team Mannschaft lassen sich hervorragende Einkommensdimensionen erreichen. Man könnte also auf den Nenner gebracht sagen: Younique Kosmetik, mit der richtigen Person und Akquise-System, ermöglicht stetig wachsende finanzielle Ergebnisse.

Übrigens, weitere bisher vorgestellte MLM-Unternehmen findest Du auf der Seite Strukturvertriebe Liste. Ergänzende Infos zur Firma Younique findest Du auf der offiziellen Firmen Webseite unter youniqueproducts.com

Hast Du bereits eigene Younique Erfahrungen als Repräsentantin oder zu den Kosmetik Produkten?

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>