Was tun wenn man ein introvertierter Mensch ist? MLM an den Nagel hängen?

Im heutigen Beitrag möchte ich auf eine Fragestellung eingehen, welche mir ein Blogleser via Mail gestellt hat. An dieser Stelle dafür ein herzliches Dankeschön! Übrigens, zum ersten mal beantworte ich diese Frage nicht via Mail, sondern hier im Blog, denn ich finde die Frage besonders interessant und denke das auch viele andere das selbe Problem haben. In der folgenden Abbildung ein Screenshot zu der Frage, wie sie bei mir im Mailpostfach vorlag (zum vergrößern der Abbildung einfach anklicken – Mailadresse und Name der Person aus Datenschutzgründen geschwärzt):

Frage eines Networkers

Frage eines Networkers

Soviel an dieser Stelle vorab, auch ich habe ein relativ introvertiertes Wesen. Ich weiß noch zu gut wie schwer es mir damals fiel als ich mit der Namensliste anfingt und meine ersten Telefonate tätigte, mir rutschte das Herz fast ins Knie. Gefühlt wog das Telefon etliche Kilo. Daher ist mir absolut bewusst wie extrem unangenehm es sein kann auf andere Menschen zu zugehen.

Ich persönlich hatte wohl auch u.a. deshalb mit meiner Namensliste, obwohl ich mich und die Angst überwunden hatte, null Erfolge. Ich lies mich sogar trotz meines introvertierten Wesens davon überzeugen in andere Läden hineinzuspazieren und den Inhabern meine Produkte vorzustellen, so fragte ich bspw. – mit rotem Gesicht, pochendem Herzen, zittriger Stimme und unter Schweißausbruch – meinen Friseur ob er nicht mal mein Shampoo ausprobieren möchte, mein Fitnesscenter bat ich ein Shakeprodukt an, Leute im Fitnesscenter welche bspw. unter Schmerzen plagten empfahl ich eine Salbe, sogar Leute in meinem Haus und in der Verwandschaft empfahl ich passende Produkte wenn mir Probleme zu Ohren kamen wo ich hoffte meine Produkte könnten dafür Lösungen bieten. Zudem fuhr ich damals mit meinen Sponsor nach Berlin und wir grasten etliche Geschäfte ab und ja irgendwann musste dann auch ich mal ran das Eröffnungsgespräch zu wagen. Um es auf den Punkt zu bringen, trotz all der Mühe, trotz der Tatsachen das ich keine Kosten und Zeit gescheut habe und sogar über mich – als introvertiertes Menschen – hinaus gewachsen bin, hatte ich null Ergebnisse. Ich verschenkte sogar meine Produkte an andere und ließ sie testen, doch keiner war bereit sie später zu kaufen.

Aufgrund dieser Ergebnisse stellte ich für mich persönlich drei Dinge fest:

  1. Auf andere zugehen kann Menschen extrem schwer fallen – ich habe es ja am eigenen Leib erfahren!
  2. Dieser Weg ist sehr zeitaufwendig und Nerven aufreibend – zumindest ging es mir so!
  3. Für mich funktionierte dieser Weg nicht!
Also suchte ich damals nach meiner ersten großen Enttäuschung im Network-Marketing – einige tausend Euro Verlust und null Euro Umsatz – nach Lösungen! Die Lösung sollte so aussehen, dass ich nicht mehr selber auf Menschen zugehen müsste, sondern Menschen auf mich aufmerksam werden. Den Spieß also umzudrehen, so dass ich selber nicht mehr in der Bittposition sein würde und zugleich nur noch meine Zeit in die Personen investiere welche wirklich ernsthaftes Interesse haben, anstatt anderen Menschen versuchen etwas aufzuquatschen. Bis ich geeignete Methoden dazu entdeckte vergingen noch viele weitere peinliche Momente. Doch ich möchte die Geschichte nicht zu lang machen. Fakt ist, ich erkannte irgendwann – erst unterbewusst, später bewusst – die Prinzipien des Inbound-Marketings.

Inbound-Marketing perfekt (auch) für introvertierte Networker

Im MLM muss man sich nicht verstecken, doch manchen Menschen fällt es schwer sich zu zeigen

Im MLM muss man sich nicht verstecken, doch manchen Menschen fällt es schwer sich zu zeigen

Durch Inbound-Marketing-Methoden kommen nahezu täglich neue Menschen auf mich zu. Menschen welche ein grundsätzlich starkes Interesse an dem haben was ich anbiete. So kann es bspw. sein das Person xy gerade im Internet über eine Suchmaschine sucht „Geld im Internet verdienen“ und dann auf einer meine Anzeigen stößt und anschließend auf meine Landingpage landet und sich dann wiederum einträgt und automatisch via eines Sales-Funnels eine automatisierte Präsentation zugesendet bekommt und dann wiederum nach der Präsentation die Möglichkeit sich selbstständig anzubinden zu einer Partnerschaft mit meiner MLM-Kooperationsunternehmen. Habe ich also dabei die Haus-Tür jemals verlassen? Nein! Habe ich dafür jemals jemanden anrufen müssen? Nein! Ist diese Methode also auch für introvertierte Personen ideal? Ja!

Dennoch, um es an dieser Stelle klar zu sagen, ist es natürlich vom großen Vorteil auch sich selber – früher oder später – zu branden, wie bereits in einer der letzten Beiträge geschrieben. Es ist allerdings keine Notwendigkeit um im MLM erfolgreich zu sein. Es genügt bspw. eine Landingpage zu der Geschäftsmöglichkeit und ein hinterlegter Sales-Letter. Ich habe Jahre lang so gearbeitet und setze immer noch Landingpages ein, wo man nichts über mich – abgesehen vom Impressum – erfährt.

Mit den ersten Erfolgen allerdings und wenn man zugleich immer mehr und mehr sieht wie sich das eigene Business entwickelt, gewinnt man auch immer mehr an Selbstbewusstsein und den Glauben an sich und das Business und möglicherweise entwickelt sich bei vielen dann zudem ein gewisses Helfersyndrom. In jedem Fall, so geht es zumindest mir, kann und mag man dann immer weniger hinter den Berg halten und will der Allgemeinheit auch zunehmend etwas aus seinen Erfahrungen mitteilen.

Erfolg und  Persönlichkeit wachsen kongruent zueinander und spätestens dann, wird man mehr und mehr sein introvertiertes Dasein step by step abstreifen. Genauso ist es mir ergangen und dank Network-Marketing traue ich mir bspw. sogar mittlerweile zu ein Interview zu führen oder vor anderen Menschen zu reden oder gar zu posieren. So habe ich bspw. letzten Samstag just for fun bei „New Model“ mitgemacht. Übrigens, auch dabei stellte ich mich für ein Interview bereit, welches Du hier nachlesen kannst. Mittlerweile macht es mit sogar mehr und mehr Spaß! 😀

Auf dem folgenden Foto siehst Du die Jury von „New Model“ und die Halbfinalisten – meine Wenigkeit vor dem Podium mit der Brille:

New Model Schwerin

New Model Schwerin - Bild-Quelle: http://www.svz.de/artikelbildstrecke/10702801/1

An meinem eigenen Beispiel siehst Du, das man sich stets verbessern und auch seine Schüchternheit mehr und mehr abtrainieren kann. Vieles kann man lernen, wenn man es nur wirklich will!

Und da Du bis hier gelesen hast werde ich Dir an dieser Stelle ein kleines Geheimnis verraten. Ich war damals – 1. bis 2. Klasse – auf einer Sprachheilschule, stotterte und blieb sogar selbst auf dieser speziellen Schule in deutsch (Note 5) in der 2. Klasse sitzen. Mittlerweile merkt dies keiner mehr. Wie ist es dazu gekommen? Ich habe viel trainiert, in dem ich als Kind meine Comics laut gelesen habe. Ich wurde so nicht nur immer besser im reden, sondern sogar der beste Schüler im lesen. Ebenso kann man „frei reden“ oder „vor der Kamera sprechen“üben. Das ist das schöne am Menschen: „Der Mensch kann jederzeit an sich arbeiten und sich verbessern!“

Ich bin davon absolut überzeugt, das wenn das eigene „warum“ nur groß genug ist, man auch über sich hinaus wachsen kann bzw. Dinge realisieren kann, welche man sich womöglich noch vor einigen Jahren gar nicht zugetraut hätte. Wichtig zu verstehen ist: Der Erfolg im Business hängt letztendlich nicht nur vom Business-Modell an sich und dem richtigen Marketing ab, sondern auch von der eigenen Person. Und wenn Du bspw. mit der Zeit immer mehr und mehr Erfolge generierst werden auch andere Menschen zunehmend davon Wind bekommen und Dich bspw. fragen ob Du – mir fällt gerade kein anderes Beispiel ein – auch mal für ein Interview bereit stehst. Bei den ersten Anfragen wirst Du vielleicht – so wie ich damals auch – „Nein“ sagen, eben weil Du eher ein zurück haltener Mensch bist, doch irgendwann wirst Du Dich quasi gar nicht mehr drücken können. 😉

Und mit Deiner wachsenden Bekanntheit profitierst Du dann automatisch an mehr und mehr zusätzlicher Reichweite. Schaue Dir bspw. sehr bekannte Networker an, viele große MLM-Magazine mit tausenden von Lesern berichten über diese Leute kostenlos. Diese Personen erhalten mittlerweile allein aus dem PR-Bereich eine riesige Aufmerksamkeit, ohne dafür auch nur einen Cent zu bezahlen.

Wer daher wirklich „langfristig“ sehr groß im MLM werden möchte, wird es meiner Ansicht nach nur schwer ganz ohne eigenes Brandig schaffen. Doch darum muss man sich erst einmal keine Gedanken machen denn früher oder später wird man in diese Rolle automatisch hineinwachsen, denn wie schon erwähnt: „Die Persönlichkeit wächst mit dem eigenen Geschäft!“ 🙂
networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Das letzte Monopol ist gebrochen: In seinem MLM-Unternehmen beim Marktführer Strom und Gaserzielt er mit seinem Team geschätzt etwa 1/5 - 20 Prozent (Stand: 01.01.2018) - der täglichen Neuregistrierungen, womit es die wahrscheinlich dynamischte Orga der gesamten Firma ist, welche jeden Monat circa 30.000 Neukunden und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 95 Millionen Euro erzielt. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments