Warum das Produkt nebensächlich ist

Nahezu wöchentlich erhalte ich Anfragen welche Produkte ich vertreibe. Natürlich freut mich das Interesse. Doch möchte ich Dir in diesem Beitrag verraten weshalb das Produkt absolut nebensächlich ist.

In der Branche Multi-Level-Marketing gibt es offenbar einen gewaltigen Irrglauben und dies ist die Relevanz des Produktes. Bitte verstehe mich nicht falsch, natürlich muss das Produkt einen Markt haben und es sollte gleichzeitig genügend Marge abwerfen um damit ein attraktives Zusatzeinkommen oder gar Haupteinkommen zu realisieren. Doch das Produkt ist viel weniger wichtig als viele Networker glauben.

Wenn das Produkt tatsächlich so wichtig wäre, ist es dann nicht komisch das es Menschen im Internet gibt welche bspw. allein durch ihr eigenes E-Book Monat für Monat tausende von Euro verdienen, während die meisten Networker – egal in welchem MLM – nicht einmal hundert Euro im Monat erzielen?

Ist es nicht seltsam, das viele im Multi-Level-Marketing offenbar glauben man benötige für ein Passives Einkommen Produkte welche monatlich Folgeprovisionen abwerfen, doch wie kann es dann sein das bspw. Firmen welche Autos verkaufen, wo im Durchschnitt ein Kunde nur alle zehn Jahre ein neues Auto kauft, Milliarden Euro Gewinn im Jahr erzielen und gleichzeitig die höchsten Gehälter zahlen?

Wie kann es sein das Buchautoren, welche in etwa gerade mal 5% Marge erhalten und teilweise nur einmal je Kunde ein Buch verkaufen und das auch noch für gerade einmal 20 bis 30 Dollar, zu Multimilliardären werden?

Merkst Du auf was ich hinaus möchte? Selbst das womöglich beste Produkt und auch keine 100% Marge und auch keine monatlichen Folgeprovisionen erzeugen allein Umsatz! Die intelligentere Frage wäre daher: „Matthias, wie vermarktest Du erfolgreich Produkte und Dienstleistungen über das Internet?“, statt: „Welche Produkte vertreibst Du?“

Durch diesen Irrglauben, indem man das Produkt zu weit in den Fokus stellt, entstehen mehrere Probleme. Das erste Problem ist die fehlende Einsicht der meisten Networker an ihrem Marketing Know How zu arbeiten. Was unweigerlich zum Problem Nr. 2 führt, das viele in der Multi-Level-Marketing Branche die MLM’s so oft wechseln wie die Unterhosen, da einfach geglaubt wird der fehlende Erfolg liege am eigenen MLM-Unternehmer. So wechseln die Leute 1x das MLM, dann 2x, dann 3x …. 10x …  Liegt es wirklich an der MLM-Firma und den Produkten welche vermeintlich keiner haben möchte? Nein, generell nicht! Wenn eine Firma seit mindestens 5 Jahren besteht und zudem mehrere Distributoren seit Jahren erfolgreich mit der Firma Provisionen erzielen, dann kann es allgemein nicht an dem Unternehmen liegen.

Die Wahrheit ist, schätzungsweise mindestens 95% der Networker haben nicht deshalb keine Erfolg im MLM weil die Firma nicht funktioniert, sondern weil sie Marketing nicht gelernt haben.

Und dann sind diese Leute natürlich, Problem Nr. 3 , empfänglich wenn irgendwo im Internet wieder Networker mit Botschaften locken wie:

  • wir bauen Deine Downline auf
  • jetzt von Spillover profitieren
  • die ersten sind immer die erfolgreichsten
  • wir verkaufen für Dich die Produkte
  • unsere Produkte verdienen von selbst das Geld (Ponzimodelle wie MAP, GPA, Starad24, Trafficmonsoon, Bannersbroker, Beonpush, Phoenixsurf, Moneypayeurope usw.)

Streng genommen, sind solche Werbeaussagen im Übrigen in den meisten Fällen wohl eigentlich verboten, da sie falsch Tatsachen vorgaukeln und somit häufig in den unlauteren Wettbewerb fallen dürften. Allerdings, ich bin kein Jurist und gebe hier nur etwas aus meinen BWL-Wirtschafstrechkenntnissen wieder. Definitiv kann man sagen, das auch hier der gesunde Menschenverstand eigentlich jedem Erwachsenen die Frage nach der Seriosität selbst beantworten sollte. Denn weltweit ist noch niemand ohne Persönlichkeitsbildung finanziell unabhängig geworden!!! Okay, von den Erben und Lottogewinnern mal angesehen. 😉 Wobei man gerade letztere nicht beneiden sollte, denn die meisten Lottogewinner sind, statistisch bewiesen, nach kurzer Zeit pleite.

Und auch Erben haben oft nicht gelernt mit Vermögen umzugehen, denn Geld zu haben ist eine Sache, es zu behalten hingegen eine andere. Warum die meisten Erben wie Lottogewinner generell schnell den Wohlstand verlieren wäre ein anderes Thema, daher hier nun ein cut. 😉

MLM Produkt so wichtigNur soviel und dies soll die Botschaft sein, Geld selber zu erarbeiten ist generell auch die nachhaltigste Variante für finanzielle Unabhängigkeit und Unternehmer sind zugleich, ebenfalls belegbare Statistik, noch immer die meisten Millionäre. Okay, nicht jeder möchte ja nun unbedingt Millionär werden und auch ich meide allgemein solche Begriffe, denn zwar kann man durchaus mit der Zeit zum Millionär im Multi-Level-Marketing reifen, doch auch hier wird einem nichts geschenkt. Bedeutet, nur mal irgendwo einschreiben und dann darauf warten das andere für einen die Downline aufbauen oder den Sponsor zu bezirpsen: „Ach, kannst Du mir nicht mal einige runterschieben?“, oder darauf warten das Kunden von selbst kommen oder hoffen das andere den Job für einen machen oder auf Wunder warten oder eben einfach Produkte wählen die vermeintlich von selbst Geld verdienen (siehe oben Ponzigeschichten), all diese Strategien haben bisher noch nirgends auf der Welt funktioniert!

Rekapitulieren wir also, das Produkt ist sekundär. Wenn das Produkt so wichtig wäre, dann wäre bspw. wohl das Unternehmen Samsung erfolgreicher als Apple, denn die Smartphones von Samsung sind generell technisch gleichwertig oder gar besser und zugleich wesentlich preisgünstiger. Das heißt wohlgemerkt nicht, das ein Produkt unwichtig ist, doch das Produkt allein ersetzt nicht das Marketing und Marketing fängt bei Aufmerksamkeit (AIDA) an. Apple versteht es bspw. wesentlich besser seine Produkte bekannt zu machen als Samsung und wurde so zum erfolgreichen/wertvollsten Unternehmer der Welt. Apple beherrscht wie kaum ein zweites Unternehmen intelligentes auf das Produkt abgestimmtes Marketing! Nur ein Beispiel dafür: Vielleicht kennst Du das wenn Du Dir etwas gekauft hast: „Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb ihres …. Wichtig für die Bestätigung einer Kaufentscheidung und Belobigung zugleich. Doch Apple hat gezeigt das es noch besser geht und feiert jeden Käufer im Apple-Store wie einen Rockstar, indem alle Angestellten nach dem Kauf wild applaudieren.

Zugleich nimmt der Verkauf eines I-Phones somit Event artige Züge an, somit werden wiederum Emotionen übertragen und Emotionen wiederum machen es uns schwerer möglich rationale Entscheidungen zu treffen. Des Weiteren streben Menschen nach Anerkennung und Apple hat es geschafft das Menschen Apple als Statussymbol verinnerlicht haben, um nur einige Beispiele dafür zu nennen wie es dem wertvollste Unternehmen der Welt gelingen konnte so mega erfolgreich zu werden.

Würden allerdings Apple und Samsung ausschließlich Telefone über MLM anbieten, dann würden leider weit über 95% der Networker sowohl bei Apple, als auch bei Samsung nicht ein einziges Handy verkaufen. Warum? Weil die meisten Leute leider nicht wüssten wer 1. ihre Zielgruppe ist, wie sie 2. diese erreichen können und wie sie 3. Aufmerksamkeit erlangen und wie sie anschließend diese Aufmerksamkeit 4. in Verkäufe umwandeln. Von Kundenbindung usw. noch gar nicht erwähnt.

Mit was sich also definitiv viel mehr Networker eigentlich intelligenter weise beschäftigen sollten ist Marketing! Die gute Nachricht: Im Multi-Level-Marketing kann man in hunderten Firmen ein attraktives Nebeneinkommen aufbauen und mittelfristig auch ein Haupteinkommen und langfristig sogar perspektivisch Millionär werden. Ganz egal ob im Finanzbereich, im Nahrungsergänzungsbereich, Beauty, Schmuck, Lebensmittel, Energie. In allen Produktbereichen sind Menschen im MLM nachweislich sehr erfolgreich geworden. Doch ohne Persönlichkeitsentwicklung ist auch hier nichts zu holen. Und das wichtigste um im Multi-Level-Marketing erfolgreich zu werden ist nun mal Marketing!

Leider habe auch im ich Multi-Level-Marketing viel falsch gemacht, doch eines habe ich zum Glück frühzeitig gelernt: „Investition in Wissen bringt immer noch die höchsten Zinsen!“ So habe ich mir nach und nach immer mehr Wissen angeeignet und verstehe mittlerweile ganz gut sukzessive Leads über das Internet zu generieren und daraus neue Partner und Kunden zu gewinnen. Bereits während meines Studiums konnte ich so mehr als 400 Firstliner/Erstlinien generieren und mehr Einnahmen im Monat erzielen als wohl die meisten meiner damaligen Professoren.

Eine Online Marketing Strategie bei der ich niemanden anrufen muss und Leute von selbst auf mich zukommen und sich sogar von selbst bei mir anbinden. Und das schönste dabei: Partner welche meine Online Marketing Strategie annehmen generieren ebenso kontinuierlich neue Partner! Es ist immer wieder schön wenn ich bei meinem MLM-Kooperationspartner in die Struktur schaue und sehe das meine Team-Partner kontinuierlich neue Partner gewinnen. Natürlich ist auch bei mir bei weitem nicht jeder erfolgreich, denn bspw. Bequemlichkeit, fehlende Initiative, Ungeduld, Demotivation kann auch ich nicht ersetzen. Doch die Personen mit der richtigen Grundeinstellung und welche es einfach umsetzen und am Ball bleiben sponsern ebenso kontinuierlich neue Partner.

Und wie ist es bei Dir? Liegt es wirklich am Produkt das Dein Erfolg im Multi-Level-Marketing bisher ausbleibt? Oder liegt es nicht, wenn Du ehrlich zu Dir selber bist, am Marketing? Wie schon erwähnt, auch das womöglich beste Produkt – das es natürlich nicht geben kann – generiert keine Kunden, denn ansonsten würden uns die MLM-Firmen gar nicht erst benötigen 😉 Und Produkte welche von selbst Geld verdienen sind hokus pokus und werden immer eine Fiktion bleiben! Wenn Du also eine MLM-Firma gefunden hast welche schon seit mindesten 5 Jahren auf Deinem Heimatmarkt existiert und wenn Du selber bereit bist die Produkte zu nutzen, dann ist es generell auch eine gute MLM-Firma. Alles andere ist Marketing: Lerne sukzessive neue Partner zu gewinnen und nutze ein duplizierbares Marketing-Konzept und Du wirst unweigerlich Schritt für Schritt eine wachsende Organisation aufbauen!
networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 1.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>