Blog Content Marketing – über 40 Prozent mehr Conversion ?

Wie ich im Bereich Blog Content-Marketing meine Conversion mit nur einer kleinen, einfachen Anpassung um über 40% steigern konnte zeige ich Dir in diesem Artikel.

Das Blog Content Marketing eine bewährte Strategie ist um sukzessive neue Kunden und im Network-Marketing (zusätzlich) neue Vertriebspartner zu gewinnen wird Dir sicherlich nicht entgangen sein, sofern Du bereits länger einer meiner Kanäle verfolgst.

Doch was ich bei vielen leider beobachte, welche ebenso Content-Marketing-Strategien einsetzen, ist das sie immer wieder die selben Opt-In-Formulare und Landingpages verwenden und so viel Umsatz liegen lassen.

Wie ich kontinuierlich, selbst bei gleich bleibendem Traffic, meine Leadergebnisse verbessere verrate ich Dir in diesem Beitrag.

Blog Content Marketing – wie ich über 40% mehr Conversion erziele

Stelle Dir folgendes Szenario vor: Du hast zwei unterschiedliche Opt-In-Felder und eines generiert Dir je Besucher x 100 Leads und das andere, bei ebenso selber Webseiten-Besucherzahl, 140 Leads, welches Opt-In-Feld würdest Du wählen?

Genau, natürlich das Eintrageformular welches Dir 40% mehr Ergebnis einbringt, also die B Variante.

Im Multi-Level-Marketing (MLM) würden mir z.B. 40 weitere Leads im Schnitt 2 bis 4 zusätzliche direkte Teampartner bedeuten. Warum? Weil wir aus unseren Sales-Funnel aus jeweils 30 Leads etwa ein bis drei neue Anbindungen realisieren.

Wie viele neue Kunden oder Teampartner bei Dir weitere 40 Leads bedeuten würden diese Frage kannst Du natürlich nur Dir selber beantworten, da ich Deine Ergebnisse nicht kenne. Doch in jedem Fall sollte es direkt oder indirekt auch Dir mehr Umsatz und somit Einnahmen einbringen.

Doch welche konkrete Veränderung hat bei mir diese starke Verbesserung im Blog Content Marketing bewirkt? Dies zeige ich Dir im folgenden Video:

Wie Du oben im Video siehst, habe ich mehrere Optin-Felder im Blog gegeneinander getestet und die stärkste Veränderung war bei einem Eintrageformular welches ich an sich gar nicht verändert habe, sondern es lediglich weiter unten, innerhalb des Contents, einblendete, also konkret statt wie bisher im vierten Absatz 4 – Variante A (Original) – nach Absatz 6.

Ich habe zwar natürlich gehofft, dass die B Variante bessere Ergebnisse einbringen würde, sonst hätte ich ja schließlich keine weitere Variante getestet, doch war ich skeptisch, da ich u.a. auch erwartet hätte das ggf. der Großteil der Webseitenbesucher erst gar nicht soweit nach unten scrollt und dann abspringt noch bevor überhaupt das Opt-In-Feld eingeblendet wird.

Bestenfalls hätte ich eine leichte Verbesserung erwartet. Doch konkrete +41,18% höhere Eintragerate ist eine immense Verbesserung und zeigt mal wieder warum im Marketing stetiges testen, testen, testen so wichtig ist.

Falls Du Dich jetzt eventuell fragst wie ich im Blog Content Marketing diese Opt-in-Felder erstellt habe und analysiere, dazu verwendete ich das, meiner Meinung nach, beste WordPress Themes .

Wenn Du hingegen die folgende Network-Marketing-Software nutzen solltest ist dort ebenso eine Blog-Funktion, Opt-In-Felder-Erstellung und im Content integrieren Feature inbegriffen.

Fazit

Blog Content Marketing ist langfristig einer der besten Methoden für sukzessive neue Kunden und Vertriebspartner und wird daher nicht ohne Grund von nahezu allen Online-Marketern und Online-Unternehmern im gesunden Marketing-Mix eingesetzt.

Doch neben der sukzessiven Konzentration auf Traffic-Steigerung und weiteren Monetarisierung des Blogs lohnt es sich ebenso kontinuierlich daran zu arbeiten die Conversionraten zu verbessern, indem stetig zwei Varianten gegeneinander getestet werden. So lassen sich mehr Leads auch ohne mehr Webseitenbesucher generieren und somit letztendlich mehr Kunden.

Was waren Deine bisher größten positiven Conversion-Steigerungen und Learnings durch Splittests im Blog Content Marketing?

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>