Was wir aus der erfolgreichen WM 2014 als Networker lernen können

Die meisten Menschen da draußen werden nicht mal annähernd verstehen können, was hinter dem grandiosen abschneiden der Nationalelf steckt. Der größte Teil wird sich wohl darum auch keine Gedanken machen und sich einfach nur mehr oder weniger darüber freuen den geholten Pokal der Mannschaft indirekt mitfeiern zu können. Doch die Geschichte hinter der Geschichte, erlaubt Rückschlüsse zu ziehen von der jeder Mensch der nach Erfolg im Leben strebt lernen kann.

Kann man Glück beeinflussen?

Zu aller erst sei gesagt, natürlich benötigte auch die Nationalelf das Quäntchen Glück! Doch dieses Glück hat sie sich mehr oder weniger erarbeitet. Denn all das Pech was sie vorher hatte und wo sie in den vergangenen WM’s immer knapp gescheitert war, hat sie diesmal als Glück auf ihrer Seite gehabt. Kurz gesagt, in jedem Bereich siegt auf Dauer das Gesetz der Zahl. Das Glück gehört also dem Tüchtigen!!! Bedeutet im Umkehrschluss, jeder kann an seinem Glück aktiv arbeiten und es zu seinem Gunsten beeinflussen!

Kann man aus Niederlagen lernen?

Deutschland hatte noch im Jahre 2000 eine schreckliche WM gespielt und der Fußball wurde kaputt geredet. Doch natürlich hat Deutschland deshalb nicht das Handtuch geschmissen, sondern seine Hausaufgaben gemacht und sein System komplett umgekrempelt. Konzentriert wurde sich darauf neue Lösungen für vorhandene Probleme und Schwachstellen zu finden, d.h. Lösungs orientiertes Denken stand an der Tagesordnung!

Macht Förderung Sinn?

Dabei wurde insbesondere bereits in der Nachwuchsförderung großartiges geleistet. Die so genannte goldene Generation wie Mario Götze, Manuel Neuer, Toni Kroos, Jérôme Boateng, André Schürrle, Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm und viele weitere sind keinesfalls durch Zufall entstanden. Sondern durch hervorragende Arbeit in der Vereinen. Und hiermit meine ich weniger die Bundesligavereine, sondern die Jugendvereine. In den Jugendvereinen wurden Talente nicht nur frühzeitig entdeckt, sondern vor allem gefördert. So entstammen bspw. 6 Spieler der Nationalmannschaft aus der gewonnenen Europameisterschaft U21/23 (2009).

Kann man Motivation erschaffen?

Motivation muss man definitiv in sich haben und kann nicht extern hinzugefügt werden. Es gibt bestimmten Typen von Menschen welche im Leben viel erreichen wollen. Denen ein 0815-Leben zu wenig ist. Welche bereit sind für ihre Träume zu kämpfen und Spott und Kritik zu ernten. Leute welche ihren Weg gehen und einen unbändigen Willen erzeugen können, selbst in schwersten Niederlagen, immer wieder aufzustehen und weiter zu machen! Dies hat man gestern wunderbar und eindrucksvoll am Beispiel Sebastian Schweinsteiger gesehen. Er wollte um jeden Preis alles möglich tun um weiter zu machen und seinen positiven Beitrag zu leisten.

Geht es ohne Leidenschaft?

Wer glaubt, dass die Jungs gestern nur so motiviert gewesen sind weil sie für das erfolgreiche abschneiden jeweils 300.000 Euro an Preisgeld erhalten, der irrt. Abgesehen davon, das viele Spieler der Nationalelf dieses Gehalt vielfach im Monat verdienen. Nein, keiner der Spieler wird wohl auch nur einen Moment an die Kohle gedacht haben, sondern nur an den Pokal und an den Augenblick diesen endlich in den Händen zu halten. Nur der Gedanke an Geld kann nie genügend Motivation erzeugen um etwas großes zu erreichen, sondern man muss für die Sache welche man tut sprichwörtlich Leben und eine absolute Hingabe und Leidenschaft dafür entwickeln. Wir brauchten gestern nur in die Augen der Spieler zu schauen, ihre Freude und ihre Freudestränen. Sie haben für ihr Ziel und ihren Traum sprichwörtlich gebrannt und absolut alles gegeben, sogar weit über ihre Grenzen hinaus.

Ist Erfolg geradlinig?

Ähnlich wie viele Leute Aktien und den Goldpreis nicht verstehen und meinen es gehe immer nach oben, genauso viele verstehen nicht wie Erfolg funktioniert. Viele meinen, Erfolg steigert sich geradlinig und baue ähnlich wie ein Schulabschluss oder eine nächsthöhere akademische Ausbildung hintereinander auf. Wie beim Fall der Aktienkurse und des Goldpreises dann also viele entnervt – weil sie es nicht verstanden haben – auf die ein oder andere Art und Weise aussteigen, verhält es sich auch beim Erfolg. Bleibt dieser plötzlich mal aus oder sieht man mal keine weitere spürbare Entwicklung wird aufgegeben. Doch Erfolg ist nicht geradlinig. Erfolg ist ein Prozess! Und gerade bei den Rückschlägen ergeben sich oft die größten Chancen. Nach dem 4:4 – und das bei 4:0 Führung – gegen Skandinavien in der Qualifikationsrunde hatte bspw. die gesamte Presse Deutschland kaputt geredet. Kaum jemand glaubte noch das mit dieser Defensive als offenes Tor was zu holen wäre. Ähnlich wie beim 2:2 gegen Algerien. Doch Jogi hat daraus gelernt und die Mannschaft umgestellt und sie somit stärker gemacht als jemals zuvor.

Macht Erfolg glücklich?

Und nun zur letzten Frage: „Macht Erfolg glücklich?“ Oh ja! Erfolg ist in meinen Augen das ultimative Lebenselixier um glücklich zu sein! Der Mensch braucht von Natur aus Bestätigung und Anerkennung. Bei vielen Menschen welche in Deutschland mitgefeiert haben, hatte man das Gefühl das ein Großteil davon nur sehr selten im Leben oder/und noch gar nicht die Gelegenheit hatte sich über Erfolge freuen zu können. Endlich hatten viele die Möglichkeit den Hauch von Erfolg zu spüren. Indirekt Teil etwas ganz großen zu sein. Endlich sich wie ein Gewinner zu fühlen!

Auch wenn es die meisten Menschen nicht zugeben werden, doch jeder möchte den Erfolg. Doch viele Menschen da draußen haben sich und ihre Träume leider schon längst aufgegeben. Und die meisten trauen sich nicht einmal überhaupt zu träumen, weil sie glauben Erfolg hätte lediglich mit Glück zu tun. Oder aber es würde ein Schicksal geben. Oder jeder könnte erfolgreich sein, nur aber man selbst nicht usw..

Nein Erfolg ist definitiv harte Arbeit und entsteht auch im Network-Marketing keinesfalls über Nacht (auch wenn dies oft in der Propaganda im buhlen um Partner behauptet wird)! Man kann im Network-Marketing nicht früh genug anfangen und nicht lange genug am Ball bleiben um seine Träume von finanzieller Freiheit und Unabhängigkeit zu erfüllen. Network-Marketing ist definitiv kein schnell Reich werden Geschäft – so etwas gibt es nicht -, doch mit der richtigen inneren Einstellung, Leidenschaft, Opferbereitschaft, keine Angst vor Fehlern und Niederlagen kann generell jeder langfristig im Network-Marketing großes erreichen! Jeder sollte sukzessive an sich arbeiten, d.h. in erster Linie sich und sein Know How kontinuierlich weiterentwickeln und natürlich auch mit seinem Wissen und Erfahrungen sein Team unterstützen und fördern.

Wer alle diese Komponenten verinnerlicht und die nötige Geduld mitbringt. Wer Network-Marketing nicht als Schnell-Reich-werden sieht, sondern als „langfristiges“ Business zur finanziellen Unabhängigkeit und Selbstbestimmung versteht, der hat hier das Glück des Tüchtigen absolut auf seiner Seite um erfolgreich zu werden. Im Übrigen, nicht nur Träumer, sondern auch Kämpfer werden nicht nur im Fußball, sondern auch im Network-Marketing gebraucht. Dies sind später die Leute welche anderen zeigen was möglich ist und als Vorbild dienen. Ähnlich wie wohl jetzt die kommenden Tage viele kleine Nachwuchsspieler – nach der gewonnenen WM – in die Vereine stürmen und es ihren großen Vorbilder nacheifern wollen.

Und last but not least können wir noch etwas lernen aus der WM 2014. Erfolg ersetzt alle Argumente! All die Kritiker sind jetzt verstummt. Wie schlau waren doch vorher alle Millionen Bundestrainer und Experten noch. Nun sagen alle: „Ich habe nie an dieser Mannschaft gezweifelt.“ Mit anderen Worten, auch wenn der Erfolg ein Prozess ist, sobald dieser dann auf einmal durchschlägt, sind plötzlich alle – selbst die Kritiker und Dummschwätzer – auf Deiner Seite. Die Leute welche Dir also vorher immer noch im selben Atemzug gesagt haben: „Habe doch gleich gesagt das es nicht funktioniert!“ Sagen nun zur Überraschung: „“Ich habe nie an Dir gezweifelt.“

In der WM konnten wir wirklich viel über den  Erfolg und über die Menschen inklusive Emotionen, Einstellungen und Psychologie lernen. Ich hoffe das auch Du für Dich und Deinen Erfolg im Network-Marketing und allgemein für Erfolg im Leben etwas mitnehmen konntest. Glaube und kämpfe für Deine Träume und lasse Dir von niemanden im Leben einreden, dass Du etwas nicht erreichen könntest!

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>