Mary Kay Erfahrungen als Berater und Verdienst im MLM

Was ist von dem MLM-Unternehmen Mary Kay und den positiven Erfahrungen zu halten? Was für eine Firma steckt wirklich dahinter? Kann man als Beraterin eine Vollexistenz aufbauen?

Wenn Du im Internet nach Mary Kay Erfahrungen suchst wirst Du generell auf Beiträge von Distributoren treffen, welche somit generell nicht neutral verfasst sind, da die Vertriebspartner logischerweise in erster Linie neue Kunden und neue Partner gewinnen wollen. Daher hier meine unabhängige Einschätzung, denn ich bin weder Kunde, noch Vertriebspartner von Mary Kay, habe allerdings über zehn Jahre Erfahrung im Multi-Level-Marketing und kann zudem durch u.a. meine akademische Ausbildung als Betriebswirt gut einschätzen inwieweit ein Unternehmen tatsächlich erfolgreich agiert und ob es seriös gelistet ist.

Daher werden wir uns in diesem Beitag erst einmal die Firma näher betrachten, später die vertriebenen Produkte und zum Schluss werden wir auf echte Mary Kay Erfahrungen von Distributoren bzgl. der Verdienstmöglichkeiten eingehen.

Die Firma Mary Kay

Das Unternehmen Mary Kay besteht schon seit vielen Jahrzehnten und wurde am 13. September 1963 von der Unternehmerin Mary Kay Ash im Alter von 45 Jahren zusammen mit ihrem 20-Jährigen Sohn Richard Rogers mit einem Startkapital von 5.000 USD gegründet.

Wie so viele MLM-Unternehmen befindet sich der Hauptsitz in den USA im Bundesstaat Texas in der Stadt Addison. Seit dem Jahre 1986 werden die Produkte auch in Deutschland von Mary Kay Beratern vertrieben. Die Niederlassung befindet sich dabei in Bayern in München. Allein die Mary Kay Cosmetics GmbH konnte im Geschäftsjahr 2016 einen Jahresüberschuss in Höhe von 2.779.000 Euro erzielen und eine Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr von mehr als 20%, wie sich transparent in der Bilanz unter bundesanzeiger.de einsehen lässt.

Mary Kay ist zugleich gemessen am weltweiten Umsatz einer der erfolgreichsten Network-Marketing Unternehmen der Welt, so wurden allein im Jahre 2005 über 2,2 Milliarden USD erzielt und mittlerweile, nach Firmen Aussagen auf der Webseite, beträgt der jährliche Umsatz über 4 Milliarden USD, welcher in mehr als 35 Ländern generiert wird.

Ab dem Jahre 1976 wurde die Firma sogar an der New York Stock Exchange an der Wall Street, der größten Weltbörse der Welt, gehandelt. Im Jahre 1985 ist Mary Kay allerdings in den Privatbesitz der Familie Ash zurückgeführt worden.

Die Gründerin Mary Kay Ash starb am 22. November 2001 und erhielt während ihres Lebens diverse Auszeichnungen wie u.a.:

  • Die 100 wichtigsten Frauen in 100 Jahren“ vom YWCA of Metropolitan Dallas (2008)
  • PBS und die Wharton School of Business nannten sie unter den „25 einflussreichsten Personen im Wirtschaftsleben der letzten 25 Jahre“ (2004)
  • „Herausragendste Frau in der Wirtschaft im 20. Jahrhundert.“ Lifetime Television (1999)
  • „Amerikas 25 einflussreichsten Frauen“, The World Almanac and Book of Facts (1985)

Weltweit beschäftigt Mary Kay Inc. mehr als 5.000 Mitarbeiter.

Mary Kay Produkte

Das Produktsortiment von Mary Kay erstreckt sich über die Bereiche:

  • Hautpflege,
  • Make-Up,
  • Körperpflege,
  • Parfum

So gibt es bspw. allein im Bereich der Hautpflege diverse Produkte wie bspw. Peelings, After Shave, Pflege zur Akne neigende Haut, Anti-Aging-Creme, Sonnenpflege, Serum, Masken, Feuchtigkeitsspender, Gesichtswasser.

Im Bereich Make-Up werden u.a. Produkte angeboten wie Eyeliner, Brauen-, Augenpflege, Lidschatten, Augen-Make-up-Entferner, Mascara, Grundierung, Liploss, Lipliner, Lippenstift, Pinsel, Applikatoren.

Bei der Kategorie Körperpflege können u.a. Produkte erworben werden welche Altersflecken bekämpfen, Cellulite unterbinden, trockene Haut verhindern, straffen, Fuß-, Handpflege, Duschgels, Body-Sprays.

Wer jetzt denkt es gebe dabei ausschließlich Produkte für die Frau der irrt, denn ein Bereich heißt Mary Kay Männerpflege, wo u.a. aktuell 6 Parfums und 5 Hautpflegeprodukte erworben werden können.

Dennoch erstreckt sich das Produktportfolio vor allem im Bereich der Frauen und so ist es auch nicht weiter verwunderlich das über 3 Millionen der weltweiten Vertriebspartner weiblich sind und häufig liebevoll „Beauty Consultants“ (deutsch: „Schönheitsberaterinnen“) genannt werden.

Mary Kay Erfahrungen Geld verdienen

Eine Firma welche so lange erfolgreich auf dem Markt ist und bis heute ein kontinuierlich gesundes Umsatzwachstum vorlegt kann dies nur mit Produkten schaffen welche eine echte Nachfrage genießen. Zudem ist das Geschäftskonzept ohne Zweifel sehr erfolgreich, denn nicht nur die Umsätze sind mit mehreren Milliarden USD im Jahr ein Beleg des Erfolges, sondern auch nicht zuletzt die Tatsache das Mary Kay profitabel wirtschaftet.

Doch wie sieht es nun mit all den Millionen Vertriebspartnern aus, sind auch diese erfolgreich? Mehr dazu gleich. Als erstes allerdings die Erläuterung wie Du bei Mary Kay Geld verdienen kannst. Hauptsächlich werden die Distributoren im Mary Kay Vergütungsplan über Differenzen auf das Team verprovisioniert. Dieser seit Jahrzehnten in der Branche bewährte Breakawayplan wird auch von den meisten anderen Milliarden Konzernen erfolgreich eingesetzt.

Das tolle bei diesem Vergütungsplan ist u.a. das kontinuierlicher Fleiß und Loyalität besonders belohnt wird, weil wachsende Differenzen auf den Teamumsatz vergütet werden, natürlich vorausgesetzt der Distributor qualifiziert sich dafür.

Im Mary Kay Vergütungsplan schaut die steigende Differenzprovision laut Quelle unter http://www.pinktruth.com/wp-content/uploads/AdvanceBrochure-March-2014.pdf beispielhaft folgendermaßen aus:

  1. Independent Beauty Consultant – Diese Position erreicht man mit dem Starterkit und ist auf die direkten Verkäufe der Kunden mit bis zu 50% beteiligt.
  2. Senior Beauty Consultant – Mit bereits 1-2 direkt qualifizierten Partnern und eigenem Aktivstatus erhält der Distributor bis zu 4% Differenz-Provision auf den Teamumsatz.
  3. Team Leader – Mit bereits 5 bis 7 aktiven persönlichen Teampartnern werden bis zu 13% Differenz-Provision auf den Teamumsatz vergütet.

Bedeutet also bei bspw. einen Teamumsatz von 10.000 USD in der Team Leader Position bis zu 1.300 USD Provision. Zusätzlich gibt es noch weitere mögliche Boni-Beteiligungen, wie Sachwerte z.B. ein Auto-Programm.

Kann man aber nun auch in der Praxis mit Mary Kay Geld verdienen? Ganz klar, ja. So konnte ich bspw. über 500 Distributoren ermitteln welche jeweils mindestens etwa 6,731 USD an Provision im Monat erzielen. Besonders positive Mary Kay Erfahrungen im Bezug auf das Einkommen können dabei folgende Beauty Consultants vorweisen:

  1. Gloria Mayfield Banks: 45,000 USD
  2. Kathy Helou: 43,000 USD
  3. Ekene Okafor: 41,054 USD
  4. Thessy Nkechi Nwachukwu: 40,386 USD
  5. Valorie Jean White: 20,996
  6. Sandra Munguia: 18,884 USD
  7. Helen Naomi Godswill: 18,515 USD
  8. Omosolape O Akinyoyeno: 18,420
  9. Kim I Cowdell: 17,981 USD
  10. Jeanie Martin: 17,900 USD

Alle Angaben natürlich ohne Gewähr und Garantie auf Vollständigkeit.

Nach einer Studie erzielen von rund 600.000 amerikanischen Mary Kay Beraterinnen etwa 300 ein sechsstelliges Jahres-Einkommen. Wie gut oder schlecht funktioniert also nun das Mary Kay Business? Für einen Laien mag es sich wohl ernüchternd anhören wenn „nur“ 300 Distributoren von mehreren hunderttausend sechsstellig im Jahr verdienen, doch diese Zahlen sind im Network-Marketing ganz normal.

Letztendlich bedeutet es das von etwa 2.000 Mary Kay Vertriebspartnern es circa jeweils einer schafft mindestens 100.000 USD oder mehr im Jahr an Provisionen zu erzielen. Umso mehr von diesen 2.000 Distributoren erzielen ein fünfstelliges Jahreseinkommen und umso noch mehr nebenberuflich einige tausend Euro. Es liegt in der Natur der Sache, dass das Geschäft viele nur nebenberuflich betreiben möchten, um bspw. zur Vollzeitstelle einige hundert Euro dazuzuverdienen. Ebenso wird es nicht verwundern, das wohl viele bei so geringen Eintrittsbarrieren in ein Geschäft genauso schnell wie sie gekommen sind auch wieder die Segel streichen werden, schließlich ist das unternehmerische Risiko bei nahezu null.

So erlebe auch ich es im Network-Marketing das von jeweils 50 direkten gesponserten Partnern nur jeweils zwei echte Teampartner entstehen, welche das Business also mehr oder weniger genauso ernsthaft betreiben wie man selbst und selbst von diesen wird der ein oder andere früher oder später das Handtuch werfen, d.h. wer mit Mary Kay im Strukturvertrieb erfolgreich werden möchte, der sollte sich darüber bewusst sein das es generell nicht ausreicht nur ein bis zwei Kunden und Vertriebspartner zu sponsern und sich dann zurückzulehnen, sondern kontinuierliche Aktivität über Jahre hinweg, sowie Vorbild und Ausbildung der Partner ist unabdingbar für Erfolg.

Wenn Du Dich daher mit erfolgreichen Networkern beschäftigst, egal ob es sich um Mary Kay Erfahrungen von Schönheits Beraterinnen handelt oder aus anderen Network-Marketing-Unternehmen, Du wirst generell immer feststellen, das all diese Menschen über Jahre hinweg kontinuierlich neue Vertriebspartner/Kunden für die Geschäftsidee begeistern konnten und zugleich dabei stets ein gutes Vorbild sind indem was sie tun und ihre Partner unterstützen.

Wenn Du also auch perspektivisch ein wachsendes zusätzliches Jahreseinkommen mit Mary Kay aufbauen möchtest, dann ist es wichtig, dass Du Dir erfolgreiche Akquise-Methoden aneignest, um kontinuierlich neue Partner und Kunden gewinnen zu können, denn dies ist die Basis für Erfolg im Multi-Level-Marketing. Andernfalls nützt auch nichts das vermeintlich beste MLM-Unternehmen und die besten Produkte oder der beste Vergütungsplan.

Bedeutet, Mary Kay als Basis erlaubt Dir ein wachsendes Einkommen zu generieren, denn sowohl die Firma, wie auch die Produkte funktionieren. Lediglich die alleinige Registrierung reicht dafür aber bei weitem nicht aus, sondern ab dann geht die Arbeit erst los. Beschäftige Dich mit den Produkten, sammel dabei Erfahrungen und lerne wie Du kontinuierlich neue Teampartner/Kunden gewinnen kannst.

Fazit

Es gibt nicht von ungefähr allein im Internet viele hunderte, wenn nicht gar tausende, Mary Kay Erfahrungen, denn die Firma hat seit vielen Jahrzehnten nicht nur viele Kunden glücklich gemacht, sondern auch viele Business Partner. Viele wurden zu Millionären und viele verdienen dank Mary Kay (zusätzlich) viele tausende Euro im Jahr dazu.

Viele ist dabei aber natürlich, wie im jeden Network-Marketing-Unternehmen, relativ, d.h. wer erfolgreich werden möchte muss natürlich auch dafür das „richtige“ tun und dies kontinuierlich. Wer gar überdurchschnittlich erfolgreich werden möchte muss realistisch fleißiger oder/und besser sein als der Durchschnitt um an die Spitze zu kommen.

Wer allerdings ehrgeizig ist, Spaß bei der Tätigkeit mitbringt, unternehmerisch „langfristig“ denkt und sich seiner Vorbildfunktion bewusst ist der kann bei Mary Kay eine Firma finden um im Network-Marketing finanzielle Unabhängigkeit und zeitliche Selbstbestimmung zu erreichen.

Weitere vorgestellte MLM-Unternehmen findest Du unter der Kategorie Strukturvertrieb Liste.

Was sind Deine Mary Kay Erfahrungen?

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Das letzte Monopol ist gebrochen: In seinem MLM-Unternehmen beim Marktführer Strom und Gaserzielt er mit seinem Team geschätzt etwa 1/5 - 20 Prozent (Stand: 01.01.2018) - der täglichen Neuregistrierungen, womit es die wahrscheinlich dynamischte Orga der gesamten Firma ist, welche jeden Monat circa 30.000 Neukunden und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 95 Millionen Euro erzielt. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments