Lebe was Du predigst und erwarte nicht mehr als Du selber tust ++**++

Kennst Du auch solche Aussagen wie: „Meine Downline ist faul!“ oder „Keiner tut bei mir was!“ Was mir dabei über all die Jahre meiner MLM-Karriere aufgefallen ist.

Lebe was Du predigst

Lebe was Du predigst

Es gibt viele Networker welche über ihre Struktur jammern, ganz nach dem Motto „alle sind faul“. Doch was mir dabei über all die Jahre deutlich wurde, meistens beschweren sich insbesondere diejenigen welche nur eine Hand voll – wenn überhaupt – Partner gewonnen haben.

Natürlich ist es grundsätzlich in unserer Branche so das sich nur etwa 20% duplizieren, doch wenn jemand bspw. nur einmal kurz aktiv ist und meint sich dann zurücklehnen zu können, wird diese Quote mit hoher Wahrscheinlichkeit noch deutlich schlechter ausfallen. Denn im Multi-Level-Marketing resultiert der Erfolg zum wesentlichen auch aufgrund der eigenen Vorbildfunktion. Wie würde es bspw. auf Dich wirken wenn Dir Dein Sponsor Methode xy empfiehlt, doch Du mitbekommen würdest, das er selber gar nicht diese Methode anwendet? Nehmen wir bspw. an Dein Sponsor empfiehlt Dir (zusätzlich) im Marketing Blogging einzusetzen, Du guckst Dir daraufhin seinen Blog an um zu schauen wie Dein Sponsor vorgeht, um von ihn zu lernen und stellst dabei fest, das er lediglich 10 Artikel verfasst und zudem seit Monaten schon keinen einzigen Beitrag mehr veröffentlicht hat. Was würdest Du jetzt denken?

Unabhängig dessen was Du exakt denken würdest, sind wir uns wohl absolut darin einig, das diese schlechte Vorbildfunktion alles andere als motivierend und glaubwürdig wirken und man wohl generell an der Kompetenz dieser Person zweifel würde. Nicht nur speziell im Network-Marketing, sondern auch in grundsätzlich jeder anderen Branche ist die eigene Vorbildfunktion das beste Mittel zur Führung und Motivation. Ich weiß noch zu gut als bspw. ein Firstliner von mir etwa 3 Monate keinen einzigen Teampartner gesponsert hat. Er versuchte viel, doch ging nicht so vor wie ich es ihm empfohlen habe. Dann nach den erfolglosen 3 Monaten mit seiner Strategie – welche keine Ergebnisse erzielte – rief er mich an und sagte mir (Gedächtnisprotokoll): „Matthias, ich weiß dass Du ständig neue Partner gewinnst, bitte zeige mir jetzt nochmal genau wie Du vorgehst!“ Daraufhin zeigte ich ihm meine Landingpage, sprach mit ihm über das Follow-Up und wo ich die Landingpage wie promotete. Er fing daraufhin an sich auch so eine Landingpage zu holen, kopierte mein Follow-Up und bewarb seine Landingpage wie von mir empfohlen. Im ersten Monat generierte er bereits seine ersten Leads und zudem sogar schon seine erste Anbindung. Im nächsten Monat generierte  er sogar zwei neue Anbindungen. Im Zeitraum von 2 Jahren gewann er sogar mehr Erstlinien als ich und das obwohl ich bereits knapp ein Jahr länger im Geschäft war als er. Zudem gewann er als Incentive eine Reise, welches von mehreren tausend deutschen Partnern – meines Wissens nach – kein anderer sonst schaffte.

Wie bekam also dieser Partner nach 3 Monaten ohne Ergebnisse dennoch die Kehrtwende zu so einem Top-Networker? Natürlich war es in erster Linie er selbst! Doch ohne die passende Person als Vorbild – in diesem Fall meine Wenigkeit – hätte er wohl nach den ersten 3 erfolglosen Monaten das Business aufgegeben. Merkst Du nun warum es so fundamental wichtig ist das zu leben was man predigt?!!

Möchtest Du also Deinen Partnern bspw. Landingpages zum Businessaufbau inkl. PPC- Marketing empfehlen, dann lebe es vor! Wer wenn nicht Du wird bspw. das funktionierenden Follow-Up inkl. die Geschäftspräsentation entwickeln? Wenn Du bspw. Deinen Partnern Blogging empfehlen möchtest, wie schaut dann erstmal selbst Dein eigener Blog aus? Wie viele Artikel hast Du auf Deinem Blog bereits geschrieben? Wie regelmäßig bist Du aktiv?

Wenn Du in ein Fitnesscenter gehst von wem würdest Du lernen wollen und wer würde auf Dein Training motivierenden Einfluss haben? Derjenige der lediglich sagt was Du tun sollst, doch einen dicken Bauch hat und nur unregelmäßig im Studio ist oder derjenige der den Körper hat den Du Dir wünscht und sein Ding durchzieht und bspw. nahezu täglich im Studio genau das tut was er selber predigt?

Werde zu der besten Person welche Du am liebsten als erstes selber sponsern würdest und Du wirst viele Menschen unweigerlich inspirieren, motivieren und nahezu magnetisch anziehen. Jammer nicht, sondern arbeite stets daran vor allem zuerst selbst immer und immer besser zu werden und alles andere wird sich mehr und mehr nahezu von Geisterhand zum positiven für Dich entwickeln. Du lebst was Du predigst, Du bist ein Top-Networker!

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>