Langfristiges nahezu kostenloses Marketing vs. kurzfristiges Marketing zur Partnergewinnung

Die meisten Networker scheitern schlicht deshalb, weil sie zu wenige Partner gewinnen. Mit bereits über 400 online gewonnen Erstlinien werde ich Dir heute einige Tipps geben wie Du bereits kurzfristig erste Partner gewinnen kannst und wie „langfristig“ und nahezu komplett gratis.

Matthias Hagg über kurzfristige und langfristige Marketingansätze für neue Teampartner

Matthias Hagg über kurzfristige und langfristige Marketingansätze für neue Teampartner

Zuerst einmal solltest Du Dich fragen was Du für Dein Marketing einsetzen kannst: Kannst Du bspw. mehr Zeit investieren oder mehr Budget? Wie viel Zeit und wie viel Budget kannst Du über die nächsten mindestens 12 Monate aufbringen? Kalkuliere dieses nicht zu knapp und lasse Dir einen gewissen Puffer. So könntest Du bspw. für Dich feststellen, dass Du jeden Monat 40h für Dein Business und 200 Euro im Monat bereitstellen kannst. Diese 40h könntest Du dann bspw. folgendermaßen einplanen, Mo bis Freitag nach der Arbeit/Studium 2h für das eigene Geschäft. Was Du dann in dieser Zeit sinnvolles tun kannst, dazu gleich mehr.

Zudem hast Du die Möglichkeit, um noch wesentlich schneller voran zu kommen, finanzielle Mittel in Dein Business zu investieren. Um es vorab zu sagen: „Mit Geld kann man meiner Meinung nach, nach wie vor, die schnellsten Resultate erzielen!“ Doch wo das Geld nun investieren? Was ich Dir als 1. unbedingt empfehle ist Dir eine Lead-Capture-Page/Landingpage zu besorgen. Ohne eine Landingpage wirst Du es schwer haben Vertrauen zu Deiner Zielgruppe aufzubauen und Vertrauen ist die wichtigste Währung überhaupt für einen späteren erfolgreichen Abschluss! Last but not least, kannst du dank einer Landingpage und der einmalig generierten Kontakte/Leads immer und immer wieder auf Dein Angebot oder/und passende (Cross-Selling-)Lösungen für Deine Zielgruppe aufmerksam machen. Doch wie kannst Du überhaupt Leads auf Deiner Landingpage generieren?

„Kurzfristiges“ Marketing für Leads auf Knopfdruck

Wie schon erwähnt, bringen finanziell eingesetzte Mittel im Marketing generell immer noch die schnellsten Ergebnisse. Deine Landingpage kannst du anschließend bspw. über Newsletter verschicken wie bspw. Viralurl. Alle meine Teampartner welche bspw. dieser Empfehlung von mir gefolgt sind, haben allein darüber – verbunden mit einer Landingpage und einem geprüften Follow-Up – schon im ersten Monat jeweils mindestens ihren ersten (neuen) Teampartner gewinnen können.

Zudem gibt es die Möglichkeit via PPC/CPC Werbung zu schalten. Ich selber generiere bspw. allein via Facebookads Leads für nur wenige Euro.

Langfristiges Marketing

Das „langfristige“ Marketing hat den Vorteil das es einmal aufgelegt quasi unendlich Traffic generiert. Man investiert also nur einmalig Zeit und kann aus dieser Aktivität über Jahre hinweg immer noch profitieren. Wenn ich also bspw. einen Blogartikel schreibe, kann dieser nicht nur in einigen Wochen, sondern noch über Monate und Jahre hinweg über Google gefunden werden und so für zielaffine Besucher sorgen. Die Besucher auf dem Blog kann ich wiederum über eine Landingpage in Leads umwandeln, Vertrauen aufbauen und in neue Partner oder/und Kunden umwandeln. Wenn Du also bspw. – siehe oben – jeden Tag nur 2h Zeit zur Verfügung hast bzw. Dir diese für Dein Business nehmen kannst, wie wäre es dann wenn Du davon jede Woche nur 3x1h in einen Blogartikel investierst. Ich persönlich benötige nämlich etwa 1h je geschriebenen Artikel.

Bei 3 geschriebenen Artikeln je Woche hättest Du etwa 12 neue Artikel im Monat und im Jahr 144 Artikel geschrieben. Nach nur gut 2 Jahren hättest Du bereits um die 300 Artikel geschrieben. Lohnt sich das denn? Bei mir in jedem Fall! Mein Blog hat bspw. aktuell etwa 350 Artikel und generiert mittlerweile über 20.000 Besucheraufrufe im Monat (siehe untere Grafik zur Besucherstatistik auf meinem Blog):

Mlm18 Seitenaufrufe im Monat

Mlm18 Seitenaufrufe im Monat

Wenn Du die Grafik siehst wirst Du feststellen, dass mein Blog bereits seit dem Jahre 2011 existiert, d.h. ich war nicht einmal besonders fleißig gewesen – weit unter 3 Artikel je Woche – und dennoch hat es sich mehr als gelohnt, denn neben den mittlerweile über 20.000 Seitenaufrufen im Monat, hat dieser Blog darüberhinaus schon hunderte Leads generiert und es sind duzende (zusätzliche) Teampartner und Kunden entstanden. Daher mein Fazit: Blogging ist ein gutes Element um „langfristig“ durch einmalige Investitionen von Zeit stepp by stepp zusätzliche Reichweite zu generieren und diese wachsende Reichweite in zusätzliche Leads und Abschlüsse umzuwandeln.

Optimum: Langfristiges mit kurzfristigem Marketing verbinden

Am aller besten ist es wenn Du langfristiges mit kurzfristigem Marketing verbindest, denn jeder BWL’er lernt bspw. schon in der Grundausbildung nicht ohne Grund das man sein Business auf mehrere Beine aufstellen sollte, dies gilt auch im Marketing, wo man gerne vom sogenannten Marketingmix spricht. Doch dem nicht genug kannst Du so das maximale herausholen und eine ideale Synergie entwickeln. So leite ich bspw. Leads welche ich vorher allen voran via PPC über meine Landingpages generiert habe – siehe oben – auch auf geschriebene Blogartikel von mir. Oder als nur ein weiteres Beispiel, nutze ich meine Youtube-Videos häufig um sie direkt in meine Blogartikel einzupflegen. So wiederum profitiert bspw. – dank der Reichweite über den Blog – auch zusätzlich der Youtubechannel und der ein oder andere Blogleser folgt mir dann möglicherweise auch noch via Youtube usw.. Versuche also am besten alle Bereiche möglichst optimal miteinander zu verbinden und zu befruchten, umso zusätzliche Synergieeffekte zu kreieren.

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>