3

Welche 5 Eigenschaften sollte ein Networker haben um im MLM Erfolge zu generieren?

Multi Level Marketing ist zwar ein Business welches grundsätzlich jeder ausüben kann, doch dies bedeutet noch lange nicht das auch jeder für diese Branche geeignet wäre! Welche 5 Eigenschaften nach meiner Meinung unabdingbar sind um im MLM erfolgreich zu werden.

5 Skills für MLM Erfolg

Image courtesy of Stuart Miles images at FreeDigitalPhotos.net

1. Geduld

Viele welche im Multi-Level-Marketing einsteigen wollen Ergebnisse am besten schon gestern und haben somit schon die erste fehlerhafte Einstellung um sich selbst wunderbar im Wege zu stehen und unmittelbar enttäuscht zu werden! Um es an dieser Stelle ganz deutlich zu sagen: „MLM ist kein schnell reich werden System!“ Man kann allerdings im Multi-Level-Marketing „langfristig“ in der Tat sehr viel Geld verdienen und mit Geduld über die Jahre durchaus locker tausende im Monat erzielen! Doch bis dahin, und das sollte jedem klar sein, steht harte Arbeit!

2. Kontinuität

Einige im Multi-Level-Marketing tun zwar grundsätzlich das richtige, doch machen es nicht kontinuierlich! Dies betrifft insbesondere das Marketing! Es nützt bspw. nichts einmal für Summe x seine Landingpage zu promoten oder nur 1 x 100 Blog-Artikel zu erstellen, sondern es muss, um Erfolge zu generieren, kontinuierlich getan werden!

Jeder Marketer aus der Werbebranche weiß, das Kontinuität in der Werbung das A und O ist! Ich erlebe bspw. immer wieder das Leute nur einmal kurz eine kleine Summe x in bspw. PPC-Werbung investieren und dann sagen es funktioniere nicht! Oder kurz Social Media Marketing betreiben und ebenfalls behaupten es funktioniere nicht! Dies liegt daran weil die Leute die Notwendigkeit von Kontinuität im Marketing nicht verstanden haben und auch mal wieder hier – siehe oben – zu ungeduldig sind! Ich persönlich generiere bspw. mittlerweile jeden Monat allein durch die Social Media Plattformen etwa 50.000 Seitenaufrufe (Youtube, Blogging und Co), wodurch kostenlos dutzende Leads im Monat und Zusammenarbeiten entstehen. Bis dahin war es allerdings (selbstverständlich) harte kontinuierliche Arbeit!

3. Fokussierung

Viele welche erfolgreiche Networker werden wollen verzetteln sich! Anstatt bspw. mit ein bis max. drei Marketing-Kanälen anzufangen, wird überall ein bisschen gemacht und so passiert letztendlich nichts bzw. nicht viel! Hier mein Tipp: Mache Dich bspw. erst mit Facebookads vertraut, dann bspw. mit ViralURL und wie Du mit diesen Werkzeugen durch Deine Landingpage Leads generierst. Sobald Du dies verstanden hast und Dich eingefuchst hast, befasse Dich bspw. zusätzlich mit dem Aufbau von „langfristigen“ kostenfreien Traffic durch Blogging in Verbindung mit den sozialen Medien. Doch bitte fokussiere Dich und überwerfe Dich nicht mit den nahezu unendlichen Möglichkeiten welche das Internet bietet! Andernfalls wirst Du schnell den Überblick verlieren! Weniger ist auch hier oft mehr!

Fokussierung ist auch bezüglich der Wahl des MLM-Unternehmens wichtig! Mein Tipp: Mache ein MLM und nicht mehrere!! Es gibt zwar in der Tat viele gute MLM-Unternehmen da draußen, genauso wie es viele schöne Frauen gibt, doch immer nur eine Sache macht letztendlich Sinn! Man muss seine Energie wie ein Brennglas bündeln um die nötige Energie freisetzen zu können!

4. Bereit sein zu geben

10.000 Euro im Monat verdienen und mehr wollen viele. Doch wenn es darum geht in sein Business auch eigenverantwortlich zu investieren fallen häufig Sätze wie: „Aber ich muss doch erst verdienen bevor ich investiere!“ Ich frage mich ob diese Leute auch zehn oder 13 Jahre bevor sie die Schule angefangen haben ihren Schulabschluss schon in der Tasche hatten. Ich frage mich ob diese Leute schon ihren Führerschein besaßen bevor sie all die Fahrstunden absolvierten! Ich persönlich musste in jedem Fall 15 Jahre auf der Schulbank sitzen bis ich meinen Hochschulabschluss in der Tasche hatte und ich musste nochmal mehrere Jahre inklusive etwas 20.000 Euro in mein Studium investieren! Auch mein Führerschein hat mich mehrere Monate und einen vierstelligen Betrag gekostet! Und so und nicht anders ist es logischerweise auch in unserem Business! Niemanden wird etwas geschenkt! Nur wer gibt kann auch (zurück) gegeben werden!

Wer Dividenden einfahren möchte – dies gilt nicht nur an der Börse – der muss erst einmal geben! Und möglicherweise auch – so wie ich damals während der Schulzeit – die ein oder andere Extrarunde drehen bis sich der Erfolg einstellt! Erfreulicherweise ist Multi-Level-Marketing allerdings ein Business das sich grundsätzlich jeder leisten kann aufzubauen!

Wer es professionell betreiben will und auf absehbare Zeit erste Erfolge generieren möchte, sollte allerdings einen kleinen dreistelligen Betrag im Monat für sein Marketing einplanen! Nur allein über bspw. Social-Media sein MLM-Business aufzubauen ist zwar prinzipiell möglich, doch benötigt umso mehr Geduld, Kontinuität und Investition an Zeit! Und selbst dann wird man nicht dabei herum kommen gewisse Tools – bspw. für die Leadgenerierung – zu nutzen! Um es also auf den Punkt zu bringen: Auch wenn Multi-Level-Marketing zum Taschengeldtarif möglich ist, sollte man dennoch nicht das nötigste sondern das möglichste tun um relativ rasch voran zu kommen!

5. Unternehmerisches Denken

Viele Menschen welche sich für das Multi-Level-Marketing entscheiden kommen – nicht wenig überraschend – aus dem Angestelltenverhältnis! Dementsprechend sind falsche, teils irrwitzige, Vorstellungen weit verbreitet! Als abhängig Beschäftigte sind es diese Menschen bspw. in der Regel gewöhnt Verantwortung abzugeben und nur das zu tun was gesagt wird. Im MLM hingegen ist man selber für sich verantwortlich! Dies bedeutet u.a. selbstständige Entscheidungen zu treffen, sich selber zu motivieren und anzutreiben! Viele haben damit Probleme und bekommen bspw. im wahrsten Sinne des Wortes nicht ihren Hintern hoch! Wissen nicht was sie zuerst tun könnten – Stichwort: Business-Plan – und machen dann letztendlich doch wieder nichts!

Übrigens, ist unsere Gesellschaft meiner Meinung nach auch bewusst so ausgelegt die Menschen zu braven Lohnsklaven zu erziehen! Dies fängt schon in der Schulbildung an: Lerne auswendig und frage nicht warum etwas so ist wie es ist!

Als Networker, auch wenn wir uns hauptsächlich lediglich um das Marketing kümmern brauchen, ist man (nebenberuflicher) Unternehmer! Du bist eine Person welche etwas unternimmt um Umsatz zu produzieren und „langfristig“ Gewinne zu generieren! Mein Tipp: Denke und handel auch dementsprechend! Dies bedeutet bspw. zu Beginn zu schauen welche Zeit und Budget kann ich im Monat und in der Woche für mein „langfristiges“ Ziel der zeitlichen und finanziellen Unabhängigkeit einplanen? Welche Aktivitäten werde ich konkret vollziehen? Was sind meine Ziele und Zwischenziele? Der Weg ist das Ziel!

Bedenke, wenn Du Dein MLM-Business wie ein Hobby betreibst, dann wird es auch immer ein Hobby bleiben! Also handel ab Beginn mit einem klaren Plan und Zielsetzungen!

Sicherlich gibt es noch viele weitere Eigenschaften welche ein Networker mitbringen sollte um erfolgreich im Multi Level Marketing zu werden und auch zu bleiben! Bspw. nicht gleich die gesamten erzielten Einnahmen zu verprassen, sondern kontinuierlich zu reinvestieren! Bodenständig zu sein und bspw. nicht gleich mit den ersten hunderttausend Euro einen Sportwagen holen! Als gutes Vorbild agieren und durch Vorbild zu führen usw..! Und das ist das tolle in diesem Business, das man nach und nach nicht nur bezüglich Know How, Menschlichkeit, Sozialkompetenz und Erfahrung, sondern sich auch mit seiner Persönlichkeit weiter entwickeln wird!

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

  • Martin sagt:

    Hallo Matthias,

    mich würde Deine Ansicht interessieren:

    Ist es sinnvoll, ab und zu in den Emails einen Hinweis zur Kontaktaufnahme – z.B. einen kostenlosen Rückruf auf Anforderung – zu integrieren oder ist das eher kontraproduktiv?

    Besten Dank für Dein Feedback.

    Martin

    • networker sagt:

      Hi Martin,

      grundsätzlich – nach meinen Erfahrungen – kann man sagen, das je einfacher es ist Dich zu kontaktieren umso besser! Also wenn Du bspw. eine Telefonnummer hinterlegst werden dies prozentual wohl deutlich weniger nutzen als wenn Du bspw. die Möglichkeit eines kostenlosen Rückrufs bietest! Zudem trauen sich viele Leute nicht von selbst anzurufen und somit steigert man noch einmal – neben der Einfachheit und Bequemlichkeit – die Erst-Kontaktrate! 🙂

      Liebe Grüße aus Schwerin

      Matthias

  • >