5 Tipps für die richtige Zielsetzung und warum viele durch falsche Ziele vorab scheitern

Sich Ziele zu setzen ist wichtig, denn nur wer sein Ziel kennt weiß auch wo er hin möchte. Zudem zeigen uns Ziele wie weit wir vom Sollzustand entfernt sind. Doch bereits bei der Zielsetzung kann man auch einiges falsch machen. 5 Tipps wie Du Dir richtige Ziele setzt.

Wenn man die meisten Networker fragt was ihr Ziel im Multilevel-Marketing ist, hört man generell in etwa die folgende Antwort: „Ich möchte viel Geld mit Multi-Level-Marketing verdienen!“ Nun frage ich Dich, ist dies ein greifbares Ziel?

Nein, denn bis man im Multilevel-Marketing „viel“ Geld verdienen kann, muss erst einmal selber viel gegeben werden. So benötigt es erst einmal viel Fleiß, Kontinuität, Glaube, Opferbereitschaft, Investition von Zeit und Geld bis sich nach und nach ein wachsendes Einkommen und somit nach und nach viel Geld einstellen kann. Wer also mit dem Ziel im MLM anfängt, viel Geld verdienen zu wollen, wird generell schon frühzeitig das MLM-Business aufgeben, denn auch im MLM wird (selbstverständlich) niemand über Nacht Millionär.

1. Regel lautet also: Lege Dir greifbare Ziele fest.

2. Regel: Ein greifbares Ziel würde ich Dir zudem raten nicht in monetärer Größe zu setzen! Warum? Ganz einfach, im MLM ist das Einkommen nicht allein von Deinem Erfolg abhängig, sondern von den Resultaten aus Deinem gesamten Team. Mit anderen Worten, selbst wenn Du womöglich Supersponsor wärst, doch sich niemand bei Dir dupliziert, verdienst Du generell im MLM kein/kaum Geld. Daher ist es nicht klug sich erste greifbare Ziele in Geld zu setzen, denn bekanntlich kannst Du niemanden zum jagen tragen.

Frage Dich lieber: Was muss ich machen um im MLM erste Einnahmen realistisch zu erzielen? Natürlich wird die Antwort sein: „Geschäftspartner/Kunden sind wichtig um im MLM ein Einkommen aufzubauen! Ein nicht monetäres Ziel könnte also nun bspw. sein jeden Monat 30 bis 50 Leads – bspw. über Deine Landingpage – zu gewinnen.

3. Regel zur Zielsetzung: Sobald Du Dein erstes nicht monetäres Ziel, erste Kunden und Partner zu gewinnen, erreicht hast, empfehle ich Dir als nächstes Deine Ergebnisse zu wiederholen, also Dich bspw. zu fragen, wie kann ich sukzessive neue Leads gewinnen? Zielsetzung also: Wiederholung der Ereignisse um sukzessive Leads und somit Kunden und Partner zu gewinnen.

4. Regel zur Zielsetzung: Analysiere stetig Deine Zahlen. Nach und nach wirst du feststellen, dass Du im Durchschnitt aus bspw. Summe x Werbebudget, x Leads, x Kunden und Partner aus den Leads und x Partner sich duplizieren. Warum solltest Du aber Deine Zahlen kennen? Ganz einfach: Je besser Du Deine Zahlen kennst umso besser weißt Du was zu tun ist um xy zu erreichen.

Nehmen wir bspw. an Du weißt das aus 400 Leads im Durchschnitt 20 Partner werden, von denen sich im Durchschnitt 4 duplizieren und wovon einer im Durchschnitt das Business mehr oder weniger so gut dupliziert wie Du. Wäre dieses Wissen wichtig für Deine Motivation und Geschäftsplanung? Selbstverständlich ist es wichtig und motivierend zugleich!

Alles andere als motivierend ist es hingegen wenn man nicht seine Zahlen kennt. Wer seine Zahlen nicht kennt wird bspw. schnell den Glauben an sein Businessmodell verlieren oder/und in die Vorstellung verfallen das vermeintliche Erfolge nur auf reines Glück beruhten. Verstehe mich bitte nicht falsch, natürlich braucht es auch im MLM immer ohne Frage etwas Glück, doch Erfolge und Ergebnisse lassen sich jederzeit wiederholen, wenn man nur seine Zahlen kennt.

Warum falsche Ziele schnell zum Absturz führen

Warum falsche Ziele schnell zum Absturz führen

5. Regel: Erkenne Dein „Warum“. Wenn Du nur wegen des Geldes Multi-Level-Marketing betreibst wirst Du, auch wenn es wohl erstmal paradox klingt, wahrscheinlich schon schnell aufgeben. Warum? Ganz einfach, weil der Erfolg Zeit benötigt! Zeit welche Dich vermürben kann. Wenn Du also immer nur das Geld siehst und Woche zu Woche Dir Deine Einnahmen anschaust, dann wirst Du generell feststellen, das sich die ersten Monate nichts großartig tun wird. Ganz im Gegenteil, Du wirst die ersten Monate und wahrscheinlich sogar Jahre mehr in Dein MLM-Business investieren müssen als Du rausbekommst. So war es im übrigen auch bei mir. In meinem ersten erfolgreichen MLM-Business ging ich etwa 2 Jahre in Vorlaufleistung, bis ich endlich vierstellige Einnahmen erzielte.

Dabei investierte ich buchstäblich mein letztes Geld. Ich hatte nur etwa 100 Euro monatlich zur freien Verfügung, während andere Menschen jeden Monat bis zu tausend Euro zu freien Verfügung hatten und dennoch nicht die Bereitschaft besaßen verantwortlich in ihr Business zu investieren. Doch was trieb mich an dennoch so lange durchzuhalten, mit, ohne Frage, einer der schlechtesten Voraussetzungen überhaupt? Ganz einfach, ich sah das große Ganze! Das Passive Einkommen welches mir ermöglichen würde zu studieren. Das Passive Einkommen welches mir ermöglichen würde mehr Zeit für die Dinge im Leben zu besitzen welche mir wirklich wichtig sind. Das Passive Einkommen welches mir in der Zukunft ermöglichen würde meiner späteren Frau und Kindern ein besseres Leben und zusätzliche Sicherheit zu schenken.

Wie Du also sehen konntest, ist es fundamental sich „richtige“ Ziele zu setzen, andererseits können Ziele Dich sogar demotivieren. Selbst wenn Dein Ziel tatsächlich darin besteht im MLM viel Geld zu verdienen und vielleicht möchtest Du damit sogar perspektivisch zum Millionär werden, solltest Du unbedingt mit greifbaren Zielen anfangen. Auch andere sehr erfolgreiche Menschen der unterschiedlichsten Branchen haben mal klein angefangen. Michael Schumacher bspw. ist nicht direkt in der Formel-1 gestartet, sondern erst mit dem Go-Card. Erfolg benötigt Etappen.

Fazit: Lege Dir als erstes greifbare Ziele fest. Frage Dich was Du erreichen musst, Ursache und Wirkung, um Deinem Grundziel (Einkommen aufbauen) näher zu kommen, bspw. Leadgewinnung. Setze Dir als 3. das Ziel dies sukzessive zu wiederholen, ganz so wie ein Fußballspieler der weiß das er grundsätzlich nur immer wieder auf das Tor schießen muss um letztendlich ein Tor – nach dem anderen – zu erzielen. Vielleicht braucht dieser Stürmer durchschnittlich 10 Schüsse um ein Tor zu erzielen, vielleicht 20, wichtig ist nur seine Quoten zu kennen, daher analysiere als 4. Ziel kontinuierlich Deine Zahlen. Dies ist wichtig für Deine Motivation und um Dein Business strategisch auszurichten und nach und nach zu skalieren. 5. Erkenne Dein Warum! Was treibt Dich an um im Multi-Level-Marketing am Ball zu bleiben und Dich auf die lange Reise Richtung MLM-Erfolg zu begeben? Ist es das Passive Einkommen? Wenn ja, warum genau? Visualisiere Deine Ziele genau. Nur Geld alleine ist nicht motivierend, denn Geld ist nur ein Mittel zum Zweck.

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Das letzte Monopol ist gebrochen: In seinem MLM-Unternehmen beim Marktführer Strom und Gas erzielt er mit seinem Team geschätzt etwa 1/5 - 20 Prozent (Stand: 01.01.2018) - der täglichen Neuregistrierungen, womit es die wahrscheinlich dynamischte Orga der gesamten Firma ist, welche jeden Monat circa 30.000 Neukunden und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 95 Millionen Euro erzielt. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments