TikTok verbietet Network Marketingâ€ŒđŸš«- Was Du jetzt tun musst❓

Erfahre wie Du das TikTok Banning als Networker legal umgehen kannst und wie Du sogar nun umso mehr im Network-Marketing profitieren kannst.✅

Wie Du vielleicht schon mitbekommen hast, hat TikTok als 1. Social-Media-Plattform ĂŒberhaupt Network-Marketing verboten. Hier dazu u.a. der Bericht vom Bayerischen Rundfunk: https://www.br.de/nachrichten/netzwelt/was-ist-multi-level-marketing-und-warum-hat-tiktok-es-verboten

Die schlechte Nachricht fĂŒr TikTok Network-Marketing

1. Viele welche TikTok zum Network-Marketing-Aufbau nutzten, also um Reichweite zu generieren und diese in Leads und Vertriebspartner/Kunden umzuwandeln, wurde dadurch quasi ĂŒber Nacht die GeschĂ€ftsgrundlage entzogen, zumindest dann wenn vorher ausschließlich auf TikTok im Marketing gesetzt wurde.

2. Könnten diesem Beispiel schon bald weitere Social-Media-Plattformen folgen. Auf Facebook ist es bspw. bereits seit langem verboten Anzeigen fĂŒr Network-Marketing zu schalten. Facebook-Gruppen hingegen und Facebook-Fanpages zum Thema MLM, Multi-Level-Marketing und Network-Marketing werden (noch) toleriert. Auch wenn einige davon ausgehen, das diese Seiten schon heute in der Reichweite immens abgestraft werden, da diese Thematik nicht auf der Plattform erwĂŒnscht ist.

Die gute Nachricht fĂŒr TikTok Networker

Es gibt eine Möglichkeit dennoch, nach wie vor und vollkommen legal, Vertriebspartner ĂŒber TikTok zu gewinnen. Wie dies in der Praxis funktioniert verrate ich Dir im folgenden Video: 

Die zweite gute Nachricht, dadurch das viele Networker nun nicht mehr so einfach plump auf ihre Network-Marketing-Seite verlinken können, werden viele die Plattform nicht mehr nutzen, d.h. diejenigen welche wiederum verstanden haben wie sie dennoch legal Vertriebspartner gewinnen können, haben so weniger Wettbewerber.

Wie Du jetzt auf TikTok Dein Network-Marketing Business aufbauen kannst

Hier also nochmals die wichtigsten Punkte wie Du nach wie vor auf TikTok Reichweite fĂŒr Dein Multi-Level-Marketing Business kreieren kannst um diese Reichweite anschließend in Leads umzuwandeln, fĂŒr stetig neue Vertriebspartner und Kunden:

  1. Auf Deiner Seite darf nichts zu Network-Marketing stehen bzw. ersichtlich sein, dass Du dafĂŒr wirbst,
  2. Daher kannst Du nur indirekt fĂŒr Dein Network-Marketing Werbung machen,
  3. Dies erreichst Du bspw. indem Du eine Landingpage zu Deinem Produkt machst, wo Du also gar nichts ĂŒber Dein Multi-Level-Marketing Business erwĂ€hnst,
  4. anschließend kannst Du z.B. einen Sales Funnel erstellen, wo Dein Lead auf ein Video oder noch besser Webinar geleitet wird, um dann anschließend auf Dein MLM-Angebot aufmerksam zu machen,
  5. Geeignet dazu wĂ€re bspw. ein Angebot wie: „Werde gleichzeitig Vertriebspartner und erhalte die Produkte zum Einkaufspreis“

Warum klappt das? In TikTok wird immer nur geprĂŒft was Du direkt promotest, d.h. was Du spĂ€ter via Mail, Newsletter oder automatisiert via Autoresponder oder/und nach dem Webinar promotest interessiert den Plattformbetreiber nicht.

Dennoch zeigt dieses Beispiel mal wieder warum u.a. der gesunde Marketing-Mix wichtig ist, d.h. Du solltest Dich nie von einer Plattform allein bezĂŒglich Reichweite abhĂ€ngig machen. Mindestens zwei KanĂ€le sollten es schon sein, also bspw. neben TikTok noch PPC, eine andere zweite Social-Media-Plattform, Content-Marketing, Direktvertrieb etc.. Denn gerade im Online-Marketing kann es immer rasche VerĂ€nderungen geben. Bedeutet, auch wenn heute eine Strategie exzellent funktioniert, kann dies möglicherweise bereits morgen ganz anders ausschauen.

Doch ebenso wenig solltest Du natĂŒrlich zu viel machen, da Du Dich sonst nirgendwo spezialisieren kannst und den Überblick verlierst. Auch ich nutze generell immer nur ernsthaft drei bis vier Trafficquellen. Weniger ist also oft mehr. Als AnfĂ€nger reichen erstmal zwei Trafficquellen vollkommen aus. Im Kern des ganzen sollte, unabhĂ€ngig des Reichweitenaufbaus, jeweils Dein Sales-Funnel stehen.

Fazit

Wer jetzt lösungsorientiert denkt und handelt kann sogar von dem TikTok Network-Marketing Verbot profitieren, da weniger andere Networker dort nun aktiv sein werden. Allerdings braucht es nun noch etwas mehr KreativitĂ€t und Software – denn ohne vorgeschaltet Landingpage zur Lead-Gewinnung und Follow-Up-System – ist es nun nahezu unmöglich noch ohne negativ aufzufallen Vertriebspartner zu gewinnen.

Doch auch vorher schon war plumpe Werbung im Social-Media, ganz egal ob auf TikTok oder auf anderen Social-Media-KanĂ€len, generell nur wenig effektiv. Somit geht es also nun mehr denn je zuvor auch hier um Mehrwert und Marketing und dafĂŒr steht ja schließlich auch Network-Marketing nicht wahr 😉

Ich persönlich sehe es daher sogar allgemein positiv, denn wer mag schon all die Leute im Social-Media, denken wir nur an die diversen Facebook-Gruppen, wo plump mit Partnerlinks um sich geworben wird. Ja, solche GÀste möchte ich auch nicht daheim haben und solche Leute schaden mit ihrem Spamming-Verhalten einer ganzen Branche, denn mit Marketing hat dies absolut nichts zu tun.

Ganz zu schweigen von all den Hochstablern und Blendern im Social-Media, welche besonders gerne junge unerfahrene Leute ködern, indem bspw. einfach Sportwagen ausgeliehen werden und ganz nach dem Motto „Willst Du auch so ein Auto fahren, dann melde Dich hier unten an.“ Hochstablern und Blendern darf man, auch meiner Ansicht nach, keine Plattform bieten.

Schade natĂŒrlich fĂŒr all die anderen Networker, doch spĂ€testens jetzt weißt Du ja wie Du dennoch TikTok fĂŒr Dein MLM-Business fĂŒr seriöses und langfristiges Network-Marketing nutzen kannst.

networker
 

Konnte bereits wĂ€hrend seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen ĂŒber das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zĂ€hlte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit ĂŒber eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim MarktfĂŒhrer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - ĂŒber 100.000 Vertriebspartner - und ĂŒber 1 Million Kunden in den nĂ€chsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile ĂŒber 120 Millionen Euro dafĂŒr perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit ĂŒber 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>