Für wen ist Network-Marketing geeignet❓🤔

Die Frage: „Für wen ist Network-Marketing geeignet?“, wird leider viel zu selten gestellt. Warum und 10 Voraussetzungen, welche meiner nach erfüllt sein sollten.

Die meisten würden auf die Fragestellung „Für wen ist Network-Marketing geeignet?“, etwa folgendermaßen reagieren:

  • „Für jeden, der nebenberuflich was dazuverdienen möchte.“,
  • „Für alle, welche ein selbst bestimmtes Leben führen möchten.“,
  • „Alle, welche ein Passives Einkommen aufbauen möchten.“,
  • usw.

Doch warum sind all diese Antworten falsch? Genau, weil sie lediglich das Ziel beschreiben aber nicht die Voraussetzungen um dieses Ziel zu erreichen.

Es wäre ungefähr so, als würde jemand sagen er wolle Pilot werden, doch nur wegen dem überdurchschnittlichem Gehalt und ggf. dem Prestige, statt sich ernsthaft damit zu beschäftigen was für Grundlagen erfüllt sei müssen, wie bspw. keine Höhenangst, gute Augen, eine gewisse Coolness, allgemein guter Gesundheitszustand, eine hohe Aufmerksamkeitsspanne, exzellente Feinmotorik, hohe Teamfähigkeit, klares Kommunikationsvermögen, hohes Verantwortungsbewusstsein, starke Psyche, exzellentes Konzentrationsvermögen usw..

Video: Für wen ist Network-Marketing geeignet:

Im Network-Marketing haben viele den Denkfehler, das nur weil sich prinzipiell jeder einfach und schnell bei einem Network-Unternehmen anmelden kann, es also praktisch keine Eintrittsbarrieren gibt, es deshalb auch automatisch für jeden das richtige Business sei. Dem ist aber nicht so.

Um also zu einem unnötige Enttäuschungen zu vermeiden, durch beispielsweise unrealistische Erwartungshaltungen, und zudem um für sich die relevanteste Zielgruppe bzgl. Online Vertriebspartner werden zu kennen und somit gleich die potentiell wertvollsten Leute zu targetieren, ist es essenziell sich darüber bewusst zu sein für wen Network-Marketing geeignet ist.

Für wen ist Network-Marketing geeignet?

Der erste Punkt sollte eigentlich nicht überraschen, doch ich kenne so viele welche im Network-Marketing einsteigen und eigentlich gar keine Lust darauf haben. Lust auf was?

1. Freude/Spaß im Marketing

Wer nicht Leidenschaft beim Thema Marketing und Akquise entwickeln kann, sollte lieber vom Network-Marketing Abstand nehmen. Dies wäre genauso grotesk, als wolle jemand Pilot werden, doch ohne bereit zu sein sich mit dem Fliegen zu beschäftigen.

Marketing ist im Übrigen viel mehr als lediglich Traffic-Generierung. Es geht auch um u.a. stetige Optimierungen, Analysen, Vertrauensaufbau, Psychologie. Zudem ist eine gewisse Kreativität, ähnlich wie in der Kunst, unerlässlich.

Wer also meint, es gebe irgendwo eine Art rote Button und alles läuft von alleine automatisch, ist ebenso fehl am Platz. Es können zwar erfreulicherweise mittlerweile Prozesse einfach automatisiert werden, wie bspw. die Umsetzung eines Verkaufsfunnels, doch selbst diese erfordern ergänzend Kreativität, bspw. die richtigen Zielgruppen zu targetieren, Anzeigen zu schreiben usw..

Beispiel: Beim Thema Salesfunnel erstellen kannst Du ggf. von Deiner Upline fertige Landingpagevorlagen, Autoresponder, Präsentationen usw. übernehmen und musst nicht alles selber aufwendig entwerfen und analysieren. Wenn Du jetzt aber denkst Deine Upline würde auch noch die Promotion für Dich übernehmen und Dir alles vorkauen, dann hast Du hier im Network-Marketing eine falsche Vorstellung, denn dies ist Deine Aufgabe als Marketer.

Ebenso stellt Dir Deine Upline ggf. eine fertige Content-Software, wie einen Blog, zur Verfügung. Wenn Du jetzt aber denkst die Upline würde auch noch Texte für Dich schreiben oder Dir wenigstens sagen worüber Du schreiben solltest etc., dann hättest Du ebenso eine unrealistische Vorstellung von Deiner Aufgabe als Vertriebspartner im Multi-Level-Marketing.

Klartext: Zielgruppen definieren, Content/Traffic generieren und Analysen sind Deine Aufgaben im Marketing und kann keine Upline für Dich übernehmen. Sei also bereit dazu Dich damit eigenverantwortlich auseinanderzusetzen, ansonsten ist MLM nun Mal nicht das richtige für Dich.

2. Selbstständig handeln

Was mir zudem in über 10 Jahren und bei weit über eintausend direkt gesponserten Erstlinien im Network-Marketing immer wieder auffällt: Nur die wenigsten können selbstständig handeln. Was meine ich damit? In der Selbstständigkeit und hierum geht es eben auch im Multi-Level-Marketing, auch wenn bei den meisten (erstmal) nur nebenberuflich, wird Dir niemand sagen was Du zu tun oder zu lassen hast.

Deine Upline wird Dir zwar gerne zeigen wie sie selber bereits erfolgreich sukzessive neue Kunden und Vertriebspartner gewinnt, doch Dich nicht kontrollieren oder nachfragen was Du tust oder eben nicht tust. Bedeutet, Du musst Dir selber einen Plan machen und es verstehen Dich sukzessive zu motivieren diesen Plan durchzuziehen. Ich vergleiche es immer gerne mit dem Fitnessstudio: Ein Trainer wird Dich generell auf alle Geräte einweisen, also was Du tun musst um Muskelgruppe xy zu trainieren, doch nach der Einweisung liegt es an Dir selber ob Du dies tust und inwieweit Du es kontinuierlich durchziehst.

Die Wahrheit ist, egal ob im Fitnessstudio oder im Network-Marketing, die meisten können eben nicht selbstständig handeln und bleiben daher dem Fitnessstudio genauso regelmäßig fern und werden dementsprechend nur schwache oder gar keine Ergebnisse generieren, wie im Network-Marketing. Allein schon aufgrund diesem Aspekt, der für mich persönlich immer noch ein Wunder der Natur ist, warum nur so wenige Erwachsende Menschen, diese, an sich nicht großartige, Sache beherzigen können, lässt die Mehrheit der Leute aufgrund des fehlenden Mindsets im MLM scheitern.

3. Bereitschaft zu investieren

Keine Angst, im Network-Marketing geht es nicht darum zehntausende bis Millionen von Euro zu investieren, denken wir nur an klassische McDonalds Franchise Kosten, doch ganz ohne die Bereitschaft zu investieren geht es eben wiederum auch nicht, in keiner Selbstständigkeit. Wer also nicht bereit ist etwas Geld in die Hand zu nehmen, sollte sich lieber gleich vom Traum eigenes Business und Passives Einkommen aufbauen verabschieden.

Die gute Nachricht, wohl keine andere Selbstständigkeit benötigt so wenige Eigenkapital wie Multi-Level-Marketing und glaube mir, meine Wenigkeit als diplomierter Betriebswirt kennt so ziemlich alle Geschäftsmodelle. In einer normalen Selbstständigkeit musst Du erstmal Maschinen einkaufen, Geld für Personal und Büroausstattung ausgeben, ohne bevor auch nur ein Cent Umsatz generiert wurde. Daher kann man in der klassischen Selbstständigkeit eben auch scheitern, spätestens dann wenn die Kredite irgendwann nicht mehr realistisch gesehen aus den Überschüssen – sofern diese überhaupt jemals erzielt werden – bedient werden können.

Und im Network-Marketing? Hier baust Du Dir ein Business quasi zum Taschengeldtarif auf. Außer Kosten für Internet, Notebook, Telefon – welche die meisten eh privat nutzen – , eine Grundlagenausstattung von Software, wie die folgende Network-Marketing Software, sofern Du ernsthaft online Vertriebspartner und Kunden aufbauen möchtest, und Online-Marketing-Budget benötigt es nicht.

Grotesk wäre es hingegen, ernsthaft vorzuhaben online sein Network-Marketing Business aufzubauen, ohne dabei bereit zu sein für notwendige Tools im Marketing Budget auszugeben. Professionelle Werkzeuge, wie Landingpages, Autoresponder, Webinare, Domains, Hosting, Blog, Splittests, Clickmaps und Co kosten nun mal Geld.

Es wäre genauso lächerlich wie ein Loch in der Wand haben zu wollen, doch ohne dabei bereit zu sein Geld für eine Bohrmaschine auszugeben. Kann man zwar auch durchaus mit dem Finger bohren, dauert aber wesentlich länger, umso Ergebnisse zu generieren. 😉 Effizientes professionelles arbeiten bedarf also immer gewisser Tools, egal ob im Handwerk oder im Marketing.

4. Langfristiges denken

Als Unternehmer und somit natürlich auch im Network-Marketing ist langfristiges denken für Erfolg essenziel. Überspitzt formuliert, wer am besten vorgestern Millionär sein möchte, sollte sich mal ernsthaft fragen ob die eigenen Vorstellungen nicht ein sehr kindisches Denkmuster sind und sich mal mit erfolgreichen Karrieren beschäftigen.

Dabei wirst Du feststellen, nirgends wurde Rom an nur einem Tag erbaut, d.h. jede erfolgreiche Laufbahn benötigt generell viel Zeit. Zeit allein schon deswegen um eine Sache richtig zu lernen, wertvolle Erfahrungen zu sammeln, wertvolle Fehler zu machen, sich mit anderen erfolgreichen Leuten zu vernetzen und auszutauschen, Experte zu werden, Prozesse stetig, wie sich selbst auch, zu optimieren und zu verbessern.

Ich habe bspw. vor einigen Monaten mit einer jungen Frau gesprochen welche später eine eigene Praxis haben möchte, also selbstständige Ärztin werden will. Was meinst Du wie lang dabei der Weg zum Ziel ist? Generell erstmal einen erfolgreichen Schulabschluss unter mindestens 1,3, danach etwa 12,9 Semester Studium, also fast 7 Jahre Studium, danach mehrere Jahre Erfahrungen in der Klinik sammeln.

Dem nicht genug, die meisten schaffen allerdings keine Abiturnote für den nötigen Numerus Clausus, so das bspw. in den USA oder England Medizin studiert wird, wo circa bis zu 30.000 Euro je Semester an Studiengebühren anfallen, wofür die meisten erstmal vorab einige Jahre jobben, um den Kredit aufnehmen zu können. Oder alternativ wird eine erstmal medizinische Ausbildung gemacht, um ohne die nötige Abiturnote und Wartesemester von einer Uni aufgenommen zu werden.

Weit über ein Jahrzehnt dauert es also in der Praxis zur eigenen Praxis 😉 Und im Network-Marketing, wo wir von einem nahezu unbegrenzten Einkommenspotential, so wenig wöchentlicher Arbeitszeit im Verhältnis zum Lohn und echter Freiheit und Selbstbestimmung sprechen, bringen viele nicht mal den Schneid mit wenigstens 3 bis 5 Jahre langfristig denken zu können.

Klar, das mit solch einer fehlenden Einstellung kein Blumentopf zu holen ist. Damit würde man ebenso wenig ein Medizinstudium packen, geschweige den Weg zur eigenen Praxis. Auch im Network-Marketing ist eben kein zaubern möglich, daher sollte man auch das ganze als reales Geschäft betrachten und es ebenso „langfristig“ sehen und angehen und nicht als wundersame Geldvermehrung, denn dies ist MLM nicht. Geld wächst auch hier nicht so einfach auf Bäumen.

5. Lernbereitschaft

Einige sind hochmotiviert und wollen direkt loslegen. So wird bspw. umgehend direkt die Namensliste angegangen oder direkt damit angefangen Werbung zu schalten. Doch bitte nichts überstürzen. Auch ein Pilot muss erst einmal lernen, bevor er seinen Beruf ausführen kann, ansonsten gibt es sprichwörtlich eine Bruchlandung.

Also schaue Dir zuerst die Schulungen Deiner Upline genau an und lerne was die bereits Erfolgreichen machen um bspw. sukzessive neue Kunden oder/und Vertriebspartner zu gewinnen. Adaptiere deren Techniken für Dich und versuche dabei nicht das Rad neu zu erfinden.

So erlebe ich bspw. immer wieder das Teampartner komplett neue Webseiten entwerfen. Keine Ahnung wie jemand glauben kann, in der Regel natürlich komplett ohne irgendwelches Vorwissen im Marketing, als Laie bessere Landingpages erstellen zu können als jemand der bereits sei Jahren dabei ist und hunderttausende von Euro in Marketing-Kampagnen gesteckt hat. Und dann beschweren sich oft auch noch solche Leute, dass die Tools bei ihnen angeblich nicht funktionieren. Ja, wenn man nicht lernbereit ist und denkt alles besser zu können, dann wundert es natürlich nicht, wenn die Ergebnisse später unterirdisch sind.

Also, erst einmal einfach nur stumpf nachmachen und nicht alles in Frage stellen, geschweige versuchen anders oder vermeintlich besser zu machen. Später, mit den ersten Erfolgen, kannst Du natürlich immer noch parallel dazu andere Dinge ausprobieren, indem Du bspw. einen A/B-Splittest durchführst, also bspw. eine eigene Landingpage von Dir ins Rennen schickst.

Versuche auch nicht die Tools Deiner Upline in Frage zu stellen, sondern nutze auch hier erstmal was erwiesenermaßen funktioniert. Ich kenne bspw. viele Leute welche mit mit darüber diskutieren wollen warum dieses Tool oder Software und warum nicht xy. 1. ist kein Tool perfekt und 2. müsstest Du Dir dann auf eine andere Software die ganzen Erfahrungen selber beibringen, von der Optimierung, Ausbildung und Duplikation an Deine Teampartner ganz zu schweigen, daher macht es absolut keinen Sinn eine andere Software versuchen zu verwenden, als bereits die Upline erfolgreich im Einsatz und optimiert hat und einfach an das Team weitergegeben werden kann. Ein weiteres klassisches Beispiel für fehlenden Lernbereitschaft, welche leider nicht selten bei Teampartnern vorkommt.

6. Lösungsorientiertes denken

Ja, man mag es nicht glauben, doch auch im Network-Marketing wird es immer mal wieder zu Herausforderungen kommen oder negativ ausgedrückt, zu Problemen. Für wen ist Network-Marketing geeignet? In jedem Fall nicht für die Leute welche beim kleinsten Gegenwind umfallen und nie wieder aufstehen. Mal ganz im ernst, wo kann man im Leben überhaupt mit so einer Mentalität nennenswert erfolgreich werden?

Stehvermögen ist also essenziell, nicht nur im MLM. Und im Vergleich zu einer klassischen Selbstständigkeit, wo es dutzende Stellschrauben und somit auch Herausforderungen gibt, sind die Problemchen im Network-Marketing doch generell sehr überschaubar. Denn, der Großteil wird ja erfreulicherweise bereits von dem MLM-Unternehmen übernommen, so das man sich grundsätzlich lediglich um Marketing und Akquise kümmern muss und ggf. – wenn man es besonders gut machen möchte oder/und die Upline hier keine Unterstützung anbietet – um die Teampartnerausbildung und Schulungen.

Ein Beispiel für eine aktuelle Herausforderung ist bspw. womöglich das Verbot TikTok und Network-Marketing. Der ein oder andere mag hier direkt sein Business an den Nagel gehängt haben, andere hingegen haben dies als Chance erkannt und ihr Marketing darauf eingestellt oder einfach andere Traffic-Alternativen im Einsatz.

Besonders im Online-Marketing kann es immer schnell zu einigen Veränderungen kommen, doch jede Anpassung ist lösbar und bietet zudem nicht selten auch gleichzeitig Chancen.

7. Fokussieren

Warum nicht gleich zwei Businessmodelle aufbauen? Oder am besten nicht gleich zwei, drei oder hunderte Network-Marketing-Unternehmen gleichzeitig? Zu einem, weil man immer nur in einer Sache richtig gut werden kann. Und ein gewisses Know How benötigt man immer, um durchschlagenden Erfolg produzieren zu können. Man kann bspw. in einer Sportart Profi werden, bspw. es im Fußball in die 1. Bundesliga schaffen oder eben im Rennsport in die höchste Rennserie, also die Formel-1. Doch überall gleichzeitig Experte werden? Das wird nicht funktionieren.

Also treffe eine Entscheidung für eine Sache und dann tue alles um dort absoluter Profi zu werden. Du kannst bspw. im Direktvertrieb Deine Strom verkaufen Provision sukzessive steigern, weil Du immer besser Deine Verkaufstechniken optimierst, immer besser und auswendig typische Fragen von potentiellen Kunden kennst und deren Einwände und wie Du am besten darauf reagierst, aber Du wirst nicht gleichzeitig Profi werden können bei Energieprodukten, Nahrungsergänzung und Produkt xy.

Also, weniger ist mehr, alles andere wird Dich nur verwirren und Dich nirgends ausreichend gut werden lassen, um durchschlagenden Erfolg generieren zu können. Treffe also eine Entscheidung und mache es richtig, statt nur halbherzig.  Halbherzigkeit hat noch niemanden irgendwo, schon gar nicht im Network-Marketing, erfolgreich gemacht.

8. Kommunikationsbereitschaft

Was denkst Du? Für wen ist Network-Marketing geeignet? Für Leute welche maulfaul sind und es nicht mal fertig bringen „hallo“, „Tschüss“ und „danke“ zu sagen. Wenn ja, wie viele maulfaule unfreundliche erfolgreiche Networker kennst Du? Du wirst feststellen, das generell alle erfolgreichen Networker eine gewisse Etikette an den Tag legen und grundsätzlich sehr freundlich und respektvoll kommunizieren.

Wenn ich manchmal bspw. Nachrichten in meinem E-Mail-Posteingang vorfinde, wo es Leute nicht einmal schaffen eine Anrede zu verfassen, geschweige eine freundliche Anrede, dann ist für mich bereits zu weit über 90% klar, das diese Person nicht für ein Geschäft wie Network-Marketing geeignet ist, denn gerade die zwischenmenschliche Kommunikation ist hierbei sehr wichtig. Menschen steigen schließlich im Network-Marketing nicht primär wegen dem Unternehmen, sondern wegen allen voran einer bestimmten Person ein und mit unfreundlichen Menschen möchte niemand zusammenarbeiten, im Übrigen auch ich nicht.

9. Kontinuität

Sich einfach registrieren im Multi-Level-Marketing ist keine Kunst, klappt im Fitnessstudio genauso einfach. Doch nicht das Starten, sondern das Durchhalten wird belohnt und macht den wachsenden Erfolg aus. Auch mal kurz ein Strohfeuer abzubrennen, bspw. einmalig ein paar Kunden schreiben oder einmalig ein paar Vertriebspartner registrieren, ist noch viel, viel zu wenig. Lieber weniger tun aber dafür regelmäßig, denn so wirst Du gleichzeitig immer besser werden und ein gutes Vorbild für andere sein.

Anstatt also bspw. einmalig xy Vertriebspartner zu gewinnen, konzentriere Dich lieber darauf kontinuierlich neue Vertriebspartner anzubinden. So kann es Dir auch egal sein, wer was und wieviel tut, denn Du weißt das es nur eine Frage der Zeit Zeit ist bis der (nächste) gute Teampartner ins Boot dazustößt. Wenn Du hingegen nur einmal Gas gibst, brauchst Du schon viel Glück das gleich auch nur wenigstens ein guter Teampartner sich dabei herauskristallisiert.

Anstatt einmalig xy Kunden zu gewinnen, gewinne kontinuierlich neue Kunden. Du wirst Dir so auch nach und nach einen Namen machen können und Leute werden Dich ernst nehmen und gerne weiterempfehlen, da Du Dich in einem Markt zunehmend etablieren wirst, bspw. als Unabhängiger Energieberater oder Expertin in gesunder Ernährung etc..

Glaubst Du aber es wird Dich ernsthaft jemand für voll nehmen, wenn Du nur ein paar Wochen etwas machst? Und noch schlimmer, schon nach kurzer Zeit mit dem nächsten neuen Ding um die Ecke kommst? Natürlich nicht, daher benötigt es für Kontinuität eben auch…

10. Geduld

Geduld ist eine Eigenschaft welche nahezu auf unglaubliche Art und Weise Erfolge generieren kann, natürlich verbunden mit der entsprechenden Kontinuität. Denken wir nur an die Menschen welche tolle Zeichnungen anfertigen können, dafür ist ein Malen über viele, viele Jahre nötig.

Denken wir nur an Menschen welche mit dem Fußball wunderbar jonglieren können, auch dies ist erst über Jahre des geduldigen Trainings soweit perfektioniert werden können. Ähnlich ist es in fast allen Dingen des Lebens, egal ob Musiker, Schauspieler, viel Geduld ist nötig um mit entsprechender Beharrlichkeit steigendende Professionalität zu entwickeln.

Die gute Nachricht dabei zudem, mit Geduld ist es möglich selbst unter schlechten Voraussetzungen unglaublich viel zu erreichen. Denken wir bspw. nur an den Fußballprofi Lionel Messi. Er galt als viel zu klein und körperlich unterlegen um nennenswert erfolgreich werden zu können, doch durch entsprechende Geduld, also mehr kontinuierlich zu trainieren als der Durchschnitt der Profifußballer, wurde er einer der weltbesten Spieler.

Ähnlich ist es im Network-Marketing. Was denkst Du, wer sind die besten im Direktvertrieb oder im Online-Marketing? Genau, generell mit Abstand diejenigen mit der höchsten Geduld. Diejenigen also, welche schon mehr Verkaufsgespräche gemacht haben und diejenigen welche schon viele Jahre ihre Zeit mit Aktivitäten im Online-Marketing durchführen.

Wie Du also siehst sollte es keine Überraschung sein, das auch für Erfolg im Network-Marketing, wie im klassischen Leben eben auch, Geduld eine zwingende Voraussetzung für Erfolg ist. Wer hingegen in einer Sache in der er erfolgreich werden möchte ungeduldig ist, der wird scheitern und sollte es daher besser gleich sein lassen.

Fazit

Für wen ist Network-Marketing geeignet? Zum anmelden gewiss für jeden, doch nur das anmelden macht keinen erfolgreich, genauso wenig wie im Fitnessstudio.

Freude am Marketing, selbstständiges handeln und agieren, welches eine hohe Eigenmotivation voraussetzt, die Bereitschaft zu investieren, „langfristiges denken“, Lernbereitschaft, lösungsorientiertes statt problemorientiertes denken, auf eine Sache fokussieren können, Kommunikationsbereitschaft, Kontinuität und Geduld sind nach meiner Erfahrung aus über eintausend gewonnenen Direktpartnern und über zehn Jahre Erfahrung im Strukturvertrieb absolut essenziell.

Meiner Meinung nach ist Erfolg bereits nahezu ausgeschlossen, wenn auch nur einer der genannten zehn Punkte fehlt.

Was ist Deine Meinung und Erfahrung? Kennst Du ggf. noch weitere wichtige Punkte zur Thematik für wen Network-Marketing geeignet ist?

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>