Wer nicht bereit ist Geld für sein MLM-Business in die Hand zu nehmen muss sich nicht wundern wenn …

Wenn ich mir als Networker manchmal so einige Werbeanzeigen und Webseiten anderer Networker ansehe, dann wundert es mich nicht, dass die meisten Networker auf keine besonders guten Ergebnisse kommen. Denn die meisten Networker – und dies kann ich nach Jahrelanger Erfahrung eindeutig sagen – sind einfach nicht bereit Geld für ihr eigens MLM-Business in die Hand zu nehmen und sparen buchstäblich am falschen Ende.

Viele Networker bringen einfach nicht die Einstellung eines echten verantwortungsvollen Unternehmers mit und denken wie Angestellte. Ganz nach dem Motto „Aber ich muss doch erst etwas verdienen bevor ich etwas ausgebe“. Doch mit dieser Einstellung wird niemals ein Schuh draus. Sondern das Pferd muss von hinten aufgesattelt werden. Auch wenn das MLM-Business mit einen Taschengeldtarif aufgebaut werden kann und sogar in einigen Network-Unternehmen lediglich eine Umstellung des eigenes Kaufkraftverhaltens nötig ist, wird niemand so ganz ohne halbwegs professionelle Vermarktung großartig voran kommen. Diese Wahrheit werden vielleicht nur die wenigsten Networker ihrer Struktur so weitergeben, doch dies ist nun mal die Realität. Auch im MLM gilt „wer nicht wirbt der stirbt“, früher oder später!

Hast Du Dir bspw. mal angeschaut wie die großen erfolgreichen Networker auf sich aufmerksam machen. Diese geben tausende von Euros für Werbung aus. Während der „kleine“ Networker oft an die Mär glaubt, es genüge sich eine gratis Webseite zusammenzubasteln, dazu auch noch einen gratis Autoresponder zu verwenden und dann auch noch einfach zu hoffen, das schon irgendwer irgendwann auf die eigene Webseite kommt. Nein, so funktioniert selbst das wohl „einfachste Geschäft der Welt“ definitiv nicht!

Als Networker ist es zwar nicht nötig großartig Geld zu investieren, geschweige einen Kredit aufzunehmen, doch man sollte unbedingt von Beginn an sich möglichst professionell und seriös präsentieren. Wie wirkt auf Dich bspw. eine Webseite wo noch drauf steht gratis erstellt und ein Autoresponder, wo ebenfalls noch drauf steht gratis erstellt? Erweckt dies auf Dich den Eindruck eines seriöses Geschäftsmanns, der sein Business ernsthaft betreibt? Auf mich wirkt es ehrlich gesagt wie jemand, der nicht an sein eigenes MLM-Geschäft glaubt und sein Business bestenfalls als eine Art Hobby sieht. Dieser Mensch hat in meinen Augen nicht einmal die Grundregeln eines Unternehmers verstanden, das man erst „bereit sein muss zu geben, bevor man nehmen kann“.

Daher – falls noch nicht getan – empfehle ich besonders bei der eigenen Vermarktung Deines Businesses und Deiner Person nicht zu knauserig zu sein, andernfalls geht dieser Schuss definitiv nach hinten los. Nutze bspw. von Beginn an seriös und professionell aussehende Webseiten, eine eigene E-Mail-Addi für Dein Business (bspw. DEINName@Deine Webseite.de statt mausi@gmx.de), eine professionelle Autoresponderlösung, professionell erstellte Werbebanner und Templates usw..

Und keine Sorge Du musst nicht alles können und selber machen – auch ich kann nicht alles selber erstellen -, Du musst nur wissen wo Du was bekommst. So kannst Du Dir bspw. eigene hochprofessionelle gut aussehende Banner, Powerpointpräsentationen, Internetvideos, Radiospots, Plakate, Flyer, Werbetexte usw. ganz einfach von Profis für kleines Geld für Dich erstellen lassen. Die „RED GmbH“ bspw. kümmert sich sogar um Deine Telefonansagen auf Deinem Anrufbeantworter wenn Du es wünscht. Einen animierten Werbebanner gibt es bspw. bereits ab nur EUR 54 oder einen Radiospot ab bereits nur EUR 299.

Denke immer daran, MLM ist definitiv das „einfachste Geschäft der Welt“ und der Aufbau ist auf Taschengeldniveau möglich. Wer mit seiner Namensliste anfängt, kann in diesem tollen Business sogar sehr schnell kostendeckend tätig sein. Doch so ganz umsonst wirst Du auch hier nicht – ob Du es nun wahr haben willst oder nicht – voran kommen. Selbst dann wenn Du eventuell gar super über direkte Empfehlungen arbeitest wirst Du ohne eine halbwegs seriös aussehende Visitenkarte viele Kontakte unnötig verbrennen. Oder wie wirkt es auf Dich wenn Dir bspw. ein Networker eine Visitenkarte in die Hand drückt wo hinten dann noch fett drauf steht „kostenfrei erstellt mit Vist**int“? Mache Dein MLM-Business daher von Beginn an richtig und denke wie ein Unternehmer. Letztendlich zeigst Du damit auch Deinen eigenen (zukünftigen) Teampartnern wie ernst Du Dein Geschäft nimmst und agierst last but not least als Vorbild.

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Das letzte Monopol ist gebrochen: In seinem MLM-Unternehmen beim Marktführer Strom und Gas erzielt er mit seinem Team geschätzt etwa 1/5 - 20 Prozent (Stand: 01.01.2018) - der täglichen Neuregistrierungen, womit es die wahrscheinlich dynamischte Orga der gesamten Firma ist, welche jeden Monat circa 30.000 Neukunden und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 95 Millionen Euro erzielt. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments