Warum Du niemals nur Dein MLM-Business promoten solltest

Die meisten Networker promoten allein ihre Geschäftsmöglichkeit des Passiven Einkommens. Die wenigsten Networker promoten ihr Produktangebot. Warum es allerdings trotzdem sinnvoll ist auch sein Produkt zu promoten werde ich in diesem Artikel schildern.

Die größte Hebelwirkung erreicht man zweifelsohne indem man sein MLM-Business promoted, denn durch die Duplikatoren kann man natürlich an einem vielfachen an (generierten) Leistungen profitieren, als wenn man hingegen nur alles alleine macht bzw. machen würde, also nur alleine für Umsatz sorgen würde/müsste. Schon John Paul Getty – ein britisch-amerikanischer Milliardär – sagte: „Ich verdienen lieber 1% an der Leistung anderer, als 100% an meiner eigenen Leistung!“ Doch bis man die echten Duplikatoren findet kann manchmal viel Zeit ins Land ziehen und dementsprechend auch viel Ernüchterung und Enttäuschung eintreten.

Wer meint einfach nur direkt durch die Anbindung von neuen Networkern ein Perpetuum Mobile zu erschaffen wird generell Enttäuschung erleben, denn in der Regel steigen die meisten Networker mit total unrealistischen Erwartungen in das MLM-Businessmodell ein und haben zudem von der Akquise oftmals keinen blassen Schimmer. Zudem tummeln sich bekanntlich viele Glücksritter unter den Networkern, welche ständig die „neue Chance des Jahrtausends“ suchen – statt über ihre eigene Strategie und Vorgehensweise mal ernsthaft drüber nachzudenken -, dementsprechend ist die Fluktuation sehr hoch in der Branche und auch unter „Networkhopping“ bekannt. Bis sich also Deine Firstliner duplizieren müssen diese in der Regel erst einmal ausgebildet werden, was wiederum Zeit kostet! Natürlich kann man auch einfach über das „Gesetz der Wahrscheinlichkeit“ vorgehen, denn früher oder später wird immer jemand einsteigen der das Geschäft versteht, doch produktiv ist das Ganze in der Regel nicht.

Wichtig für Dich und genauso für Deine späteren Teampartner ist es, nicht nur monoton neue Partner in das Geschäft zu bringen, sondern auch „echte“ Kunden zu generieren. Menschen die also nur deswegen in Deinem MLM-Business aufgrund des Produktes einsteigen. Denn erst dadurch, durch diese loyalen Kunden entsteht langfristig ein stabiles Passives Einkommen. Sie sind Dein wertvollstes Gut, nicht Deine Teampartner! Deine Teampartner sind quasi „nur“ dazu da um Dein Passives Einkommen soweit zu vergrößern, wie Du es alleine niemals schaffen könntest. Leider verstehen die meisten Networker diese Wahrheit nicht und versuchen das MLM-Business genau verkehrt herum – also von hinten – aufzusatteln.

Besonders zu Beginn der MLM-Karriere ist es auch vom Return of Investment bezüglich des Marketings/Werbeetats oft wesentlich produktiver erstmal loyale Kunden zu gewinnen und somit stabile Einnahmen, als bspw. nur Geschäftspartner, welche oftmals nur sehr kurz dabei sind und somit besonders am Anfang kaum für stabile Umsätze sorgen können.

Doch sollte man jetzt seine gesamte Energie und Akquisetätigkeit in die Produktwerbung investieren? Nein, wäre dem so wäre der Direktvertrieb – ohne tiefe Strukturbeteiligung – wesentlich profitabler!  Doch, wer bspw. 50% für die Vermarktung seines Produktes und 50% in die Geschäftspartnergenerierung streut ist in der Regel gut aufgestellt! Man baut als Networker so zu einem eine wachsende feste Kundschaft auf und zum anderen kann man relativ relaxt neue Partner gewinnen, ohne das man zwingend allein von deren Umsätzen abhängig ist. Dies bedeutet für Dich auch gleichzeitig etwas mehr Unabhängigkeit von anderen Leistungen!

Und ich sage und erwähne es immer wieder, wer nur mit seiner Struktur Partner sponsert und keine echten Kunden aufbaut, baut lediglich ein Kartenhaus auf. Dies könnte im Übrigen natürlich eventuell sogar daran liegen dass das MLM-Unternehmen gar keine wettbewerbsfähigen Produkte hat (zu teuer oder/und zu schlechte Qualität) oder eventuell gibt es überhaupt gar keinen Markt für das Produkt. Dies alles ist leider nicht selten in dieser Branche der Fall.

Wer hingegen zudem direkt das Produkt – und nicht nur das MLM-Business bewirbt – merkt auch unmittelbar wie sein Produkt überhaupt ankommt, was besonders gut ankommt bzw. auch welche Schwachstellen das eigene Angebot zur Konkurrenz hat. Das ist wiederum wichtig um zu erkennen ob man in einem stabilem MLM-Unternehmen arbeitet, also wo ein stabiles Passives Einkommen aufgebaut werden kann. Zudem kann man dank dieser Erfahrungen sein Marketing immer erfolgreicher steuern und gleich zu Beginn in der Werbung die Vorteile seines Produktes – zur Konkurrenz – klar darstellen. Und jetzt stelle Dir vor was es bedeuten würde, wenn mit der Zeit immer mehr und mehr Deiner späteren Partner dies auch verstanden haben und loyale Kunden (stabile Umsätze) und gleichzeitig Duplikatoren (Geschäftspartner) gewinnen? Es bedeutet ein wachsendes stabiles Passives Einkommen für Dich! Und das ist doch genau das was wir alle Networker wollen!

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>