2

Stromvertrieb Provision – wie Du 4.800 Euro im Nebenberuf verdienen kannst ??✅

Beim Thema Stromvertrieb Provision wurde ich immer wieder gefragt ob ich mal ein Beispiel zeigen könnte, wie man nebenberuflich ein paar tausend Euro dazuverdienen kann.

Eine attraktive Stromvertrieb Provision lässt sich im Bereich deutscher Energievertrieb bereits aus dem Nebenberuf und mit nur wenigen aktiven Vertriebspartnern realisieren. Wie dies in der Praxis funktionieren kann und wie Du konkret Beispielhaft 4.800 Euro Brutto im Monat erzielen kannst, zeige ich Dir detailliert im folgenden Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2ZxX0ZVLXpidG9nIiB3aWR0aD0iNzI5LDMiIGhlaWdodD0iNDEwLDQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PHNwYW4gZGF0YS1tY2UtdHlwZT0iYm9va21hcmsiIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OiBpbmxpbmUtYmxvY2s7IHdpZHRoOiAwcHg7IG92ZXJmbG93OiBoaWRkZW47IGxpbmUtaGVpZ2h0OiAwOyIgY2xhc3M9Im1jZV9TRUxSRVNfc3RhcnQiPu+7vzwvc3Bhbj48L2lmcmFtZT48L3A+

Wie Du im Video siehst ist es durchaus möglich mit nur bereits 22 aktiven Teampartnern nebenberuflich 4.800 Euro Brutto zu erzielen. Doch wie setzen sich diese Provisionen nun genau zusammen?

Stromvertrieb Provision – wie Du mit nur 22 aktiven Vertriebspartnern nebenberuflich 4.800 Euro Brutto verdienen kannst

Hier nochmal die Zusammenfassung in Textform:

  1. Networker: Nur 10 Partner in Deiner gesamten MLM-Struktur gewinnen jeweils im Mittel nur einen Vertriebspartner in der Woche, welcher lediglich im Schnitt nur einen Eigenabschluss tätigt, d.h. 10 Partner x 4 Abschlüsse im Monat = 40 Abschlüsse insgesamt x 20 Euro angenommene durchschnittliche Differenzabschlussprovision = 800 Euro insgesamt
  2. Direktvertrieb Nebenberuf: Nur 10 Vertriebspartner empfehlen durchschnittlich nur 10 Abschlüsse im Monat. Bedeutet 10 Partner x 10 Abschlüsse = 100 insgesamt x 20 Euro angenommene durchschnittliche Differenzabschlussprovision = 2.000 Euro insgesamt
  3. Direktvertrieb Hauptberuf: Nur 2 Vertriebspartner empfehlen im Mittel 50 Abschlüsse im Monat, d.h. 2 Partner x 50 Abschlüsse = 100 Abschlüsse insgesamt x 20 Euro angenommene durchschnittliche Differenzabschlussprovision = 2.000 Euro insgesamt

Macht also zusammen:

  1. 800 € durch Networker im Team
  2. +2.000 € durch nebenberufliche Direktvermittler im Team
  3. +2.000 € durch hauptberufliche Direktvermittler im Team

= 4.800 € Brutto im Monat.

Dabei spielt es keine Rolle, ob Du diese Leute allein Firstline gewonnen hättest, also auf der ersten Linie gesponsert oder auf der zweiten, dritten, vierten, fünften und darüber hinaus. D.h. selbst auf der hundertsten und tausendsten Ebene könntest Du partizipieren, denn wohlgemerkt ein Breakawayplan – oft auch Stufen- oder Differenzvergütungsplan bezeichnet – kennt keine Tiefenbegrenzung.

Vielleicht fragst Du Dich jetzt folgendes: Schön und gut, doch sind die Zahlen überhaupt realistisch?

1. Networker – kritische Analyse – 4 neue Networker im Monat realistisch?

Nun, bereit mehrere meiner Teampartner, und dabei spreche ich nur von den direkt angebundenen, sponsern weit mehr als einen neuen Vertriebspartner in der Woche. Gleiches gilt für meine Wenigkeit, generell sponsere ich jede Woche mehrere neue Vertriebspartner direkt und manchmal allein vier neue Firstliner an nur einem Tag.

Einige meiner Vertriebspartner haben bereits in nur 2 Monaten zweistellig Erstlinien aufgebaut und in nur einem Jahr über hundert Vertriebspartner direkt gewinnen können. Also Du siehst an diesen Beispielen und um es kurz zu fassen, nur einem neuen direkten Teampartner in der Woche zu gewinnen ist relativ einfach möglich.

Wenn man z.B. so wie wir über Landingpages arbeitet und PPC-Werbung schaltet und wenn wir davon ausgehen das aus jeweils 30 Leads ein bis drei Zusammenarbeiten entstehen, bei einer Conversionrate von etwa 10% und je Klick bei etwa 50 Cent, könnte man also realistisch bereits mit einem Werbebudget ab 300 Euro auf durchschnittlich einen neuen direkten Teampartner in der Woche kommen.

Rechnung: 5 Euro je Lead = 150 Euro für 30 Leads = 1 bis 2 neue direkte Teampartner. 150 Euro x 2 = 300 Euro = 2 bis 4 neue direkte Teampartner.

Wer also sein Geschäft ernst nimmt und bereit ist in sein Business zu investieren, kann bereits relativ einfach und schnell auf diese Zahl von einen neuen direkten Partner im Schnitt in der Woche kommen.

Weitere kostenfreie Möglichkeiten zur Trafficgenerierung, welche man nebenbei machen kann, um noch mehr Leads und somit potentielle Teampartner zu gewinnen, wie u.a. Content-Marketing, Social-Media-Marketing, dabei noch gar nicht erwähnt. So gewinne ich z.B. jeden Woche, allein bereits mit kostenfreien Traffic, im Mittel locker einen neuen direkten Vertriebspartner. Doch das beste dabei, mehrere meiner Teampartner schaffen dies bereits ebenso.

Aber es kommt noch besser, die Partner welche regelmäßig hinzukommen sind ja auch zusätzlich, mehr oder weniger, aktiv. Stelle Dir z.B. vor das nach einem Jahr von diesen 480 zusätzlichen Teampartnern im Schnitt nur jeder einen neuen Teampartner pro Quartal gewinnen würde, also jeweils nur 4 direkte weitere Partner im gesamten Jahr, dann wären dies oben drauf 1.920 zusätzliche Partner im Team. Und jetzt stelle Dir vor, davon würde auch nur jeder im Schnitt lediglich einen Eigenabschluss tätigen und das x 20 Euro Differenzabschlussprovision.

Natürlich möchte ich Dich nicht reich rechnen, dies überlassen wir lieber anderen, doch was ich Dir aufzeigen möchte ist, dass Du allein durch Networker bereits ein nettes Zusatzeinkommen erzielen kannst. Vor allem „langfristig“ gesehen, wenn sich bei Dir in Deinem MLM Business nach und nach Momentum entwickelt.

2. Direktvertrieb Nebenberuf – kritische Analyse – 10 Abschlüsse im Monat realistisch?

Nicht wenige meiner direkten Teampartner konnten bereits im 1. Monat mehrere dutzend Abschlüsse generieren, also noch während der Ausbildung, siehe z.B. das folgende Video mit dem folgenden Teleson Vertriebspartner.

Ich kenne einige welche knapp tausend direkte Abschlüsse nebenberuflich im Jahr machen und allein in einer Woche ein vielfaches von 10 Abschlüssen und dies regelmäßig. Auch diese Zahlen sind also keineswegs übertrieben, sondern absolut möglich, wie es täglich viele Partner immer wieder aufs neue beweisen.

3. Direktvertrieb Hauptberuf – kritische Analyse – 50 Abschlüsse im Monat realistisch?

Auch hier kann ich es kurz machen. Wir haben hauptberufliche Vertriebspartner welche – siehe obiges Video – knapp 1.700 Eigenabschlüsse im Jahr generieren, also gut 140 Abschlüsse im Monat, d.h. fast das dreifache von meinem Beispiel. Natürlich ist das eine absolute Toppleistung und nicht typisch, doch Du siehst das 50 Abschlüsse ebenso keinesfalls unrealistisch sind – sehr viele Partner schaffen/machen regelmäßig ein vielfaches davon. Selbst viele unserer Nebenberufler machen weit mehr als „nur“ 50 Eigenabschlüsse im Monat, die besten um die etwa 80.

Du siehst also, dass ich mit den Zahlen auch hier nicht mal ansatzweise das gezeigt habe was möglich ist, sondern bzgl. der Stromvertrieb Provision, in Anbetracht der Möglichkeiten, extrem konservativ kalkuliert habe.

Zudem kommt, das wir hier nur von der Abschlussdifferenzprovision gesprochen haben und noch nicht die weiteren möglichen Folge-Differenzabschlussprovisionen berücksichtigten. Hierzu ein Beispiel, mal angenommen die durchschnittliche Folgeprovision wäre nur 1 Euro je Abschluss und würde erst nach 12 Monaten gezahlt werden und Dein Geschäft wäre nur gleichbleibend, also nicht weiter wachsend, dann wärst Du bei insgesamt 240 Abschlüssen im Monat bereits nach einem Jahr bei 5.040 Euro (4.800 Euro Abschlussdifferenzprovision + 240 Euro Folgedifferenzabschlussprovision). Nur einen weiteren Monat später, wärst Du bei – 5.040 Euro + weitere 240 Abschlüsse welche in Folgeprovision hinzukommen – bei 5.280 Euro usw..

Folgeprovision wird natürlich immer nur dann gezahlt wenn ein Kunde auch Kunde bleibt. Die jeweils ein Euro Bestandsprovision sind zudem selbstverständlich ein Mixbeispiel: Wir haben Folgedifferenzabschlussprovisionen welche wesentlich höher, als auch niedriger liegen. Auch die Auszahlung ist unterschiedlich, manche Anbieter zahlen bereits ab dem 1. Monat, andere hingegen nach 12 Monaten etc.. Letztlich soll und kann es also auch hier nicht um exakte zahlen gehen, was nicht möglich ist, sondern Dir nur aufzeigen was grundsätzlich möglich ist, ohne dabei in Superlative zu verfallen.

Du siehst also und lass uns jetzt nicht davon reden ob es nun 4.800 Euro Netto mehr oder weniger sind, sondern lass uns einfach festhalten, dass es ohne Übertreibung und ohne große Teams und in bereits relativ kurzer Zeit möglich ist mehrere tausend Euro an Stromvertrieb Provision erzielen zu können und das bereits aus dem Nebenberuf.

Dabei habe ich weitere mögliche Provisionen und Prämien ebenso noch nicht berücksichtigt, welche natürlich auch noch hinzukommen können.

Auch habe ich dabei noch nicht die Direktabschlussprovision einberechnet, d.h. wenn Du zusätzlich auch Kunden empfiehlst bekommst Du hierfür natürlich ebenso Provisionen. Diese liegen übrigens bereits im Privatbereich bis zu dreistellig je Abschluss und im Gewerbebereich sogar bei bis zu vierstellig – weitere mögliche Folgeprovisionen auch hier noch nicht einberechnet.

Wenn Du Dir z.B. das Beispiel unserer Nebenberufler im Direktvertrieb abschaust, welche in der Spitze um die 1.000 Abschlüsse im Jahr machen und nur von einer durchschnittlichen Abschlussprovision von 52,50 Euro ausgehst, wären allein schon dies 52.500 Euro. Also ohne zusätzliche Berücksichtigung der Team-Provisionen. Übrigens, sind auch diese 52,50 Euro je Abschluss noch generell untertrieben, da dies, nach meinen Erfahrungen, ein realistischer Wert bei Neueinsteigern ist, mit der Karriere steigen bei uns sukzessive die Provisionen.

Im Hauptberuf, siehe dazu das Beispiel mit den 1.692 Abschlüssen, sind somit, nach meinen Erfahrungen, 100 Euro je Abschluss im Mittel zzgl. Gewerbe durchaus realistisch und bei 1.692 Abschlüssen x 100 Euro = 169.200 Euro direkte Abschlussprovision. Übrigens, selbst diese Teampartnerin welche diese grandiose Eigenleistung zeigt – und dies im übrigen schon seit vielen Jahren – hat sich mittlerweile zusätzliche eine MLM-Struktur aufgebaut, d.h. das Sie zusätzlich aus dem Network-Marketing, der Leistung ihrer Teampartner, eine attraktive Stromvertrieb Provision erzielt.

Fazit

Als Energie Vertriebspartner kannst Du eine hoch attraktive Stromvertrieb Provision aufbauen. Das besondere dabei im Gegensatz zu nahezu allen anderen Network Marketing Unternehmen ist, dass Du dies bereits mir nur einem kleinen aktiven Team schaffen kannst. Zum Vergleich: Im herkömmlichem Multi-Level-Marketing benötigst Du realistisch gesehen mehrere tausende Teampartner in der Struktur, da Du im Schnitt nur 0,5 bis 2 Euro je Teampartner im Monat verdienst.

Selbst bereits ohne Team, kannst Du mehrere tausend Euro verdienen, denn wenn Du Dich fragst was kann man gut verkaufen, gibt es meiner Ansicht nach nichts besseres als Energie. Warum? 1. Jeder nutzt Strom und Gas, d.h. 100 Begehrlichkeit. 2. Weil das Produkt jeder nutzt, muss es auch nicht erst erklärt werden. 3. Du bringst den Leuten Geld ins Haus. Nur wenige sind bereit freiwillig zu viel zu zahlen.

Mehr und mehr Vertriebspartner generieren positive Stromvertrieb Erfahrungen, indem sie einfach anderen Menschen Ersparnispotentiale aufzeigen und verdienen dabei auch noch eine hoch attraktive Stromvertrieb Provision und dies häufig bequem aus dem Nebenberuf heraus.

Weitere Beiträge
No related posts for this content
networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

  • Bezieht sich der Beitrag ausschließlich auf Teleson, oder reden wir hier von einem allgemein gültigen Beispiel für die Energiebranche?

    Klingt erstmal sehr interessant. Wenn es ordentliche Landing Pages für Kunden und Partner gibt, wäre Teleson für meine Webseite sehr interessant.

    Ein Typ, der Webinare oder Veranstaltungen macht, bin ich leider gar nicht.

    • networker sagt:

      Hallo Strom Trooper,

      danke für Deinen Beitrag.

      Es bezieht sich auf das von Dir erwähnte Unternehmen, also dem Marktführer im Energie-Vertrieb. Allgemeine Aussagen kann es natürlich nicht geben, da u.a. jeder Anbieter einen anderen Vergütungsplan hat und andere Provisionen zahlt.

      Landingpages stellen wir im Team zur Verfügung, ebenso halten wir regelmäßig Live-Webinare, wo also wir das Business präsentieren und erklären inkl. regelmäßige Schulungen, so das jeder neue Teampartner optimal eingearbeitet wird.

      Liebe Grüße und einen angenehmen Nachmittag

      Matthias

  • >