Ilhan Dogan Interview

Ein sehr schönes Interview mit Ilhan Dogan, dem ersten 5-Sterne-Präsidenten des deutschen MLM-Unternehmens „LR“ ist jetzt auf Youtube verfügbar. Ich habe mir ja schon so einige Interviews angeschaut von Network-Führungskräften. Anmerkung zur Definition Führungskraft: Die Topverdiener des jeweiligen MLM-Konzerns. Und oft konnte ich nur den Kopf schütteln, da kaum Mehrwert produziert wurde. Ganz im Gegenteil, meistens nur Selbstbeweihräucherung und wie toll das eigene Unternehmen doch sei und das man in den nächsten Monaten das Ding so richtig durch die Decke schießt und weiteres teils aberwitziges Werbegetrommel. Doch im folgendem Video kann jeder Networker viel wertvolles Know How mitnehmen.

Nahezu alles was Ilhan Dogan sagt würde ich so sogar unterstreichen, nur zu paar Punkten habe ich eine andere Meinung.  So bin ich zwar bei ihm, das MLM sehr stark auf Emotionen und Sympathie aufbaut, doch trotzdem ist es möglich MLM mittlerweile auch rein über das Internet aufzubauen. Denn dieses konnte ich immerhin bereits selber 3 x eindeutig beweisen und ich kenne zudem auch bereits erste Networker welche ebenso ihr komplettes MLM via Internet aufbauen. Doch er sagt ja auch in diesem Interview das er bezüglich E-Commerce noch viel Nachholbedarf hat. Richtig ist aber in jedem Fall – nach meiner Ansicht – dass das Internet nicht alles komplett ersetzen kann. So wird bspw. ein Telefongespräch immer vertraulicher und  persönlicher sein als bspw. lediglich eine E-Mail. Oder mit anderen Worten, das Relationshipbuilding allein via Online ist definitiv nicht zu empfehlen, der persönliche Kontakt bleibt wichtig.

Gut finde ich zudem, das er offen darüber redet das viele Oldschoolnetwork-Methoden nicht mehr funktionieren, Stichwort Networkdinosaurier. Dieses Thema hatte ich vor einiger Zeit  gerade erst angesprochen in dem Video Warum Führungskräfte im MLM selten gute Unterstützung bieten.

Interessant offen und ehrlich u.a. auch die Aussage, dass er selber 80 bis 90% Fremdkontakte in der Firstline aufgebaut hat. Da denke man doch mal an viele andere „Führungskräfte“, welche den Partnern immer noch weiß machen wollen, alles über die Namensliste und deren Empfehlungen aufgebaut zu haben. Die Namensliste bleibt natürlich wichtig, dies sage bspw. auch ich ganz klar meinen Partnern. Insbesondere zu Beginn des Business ist diese sehr zu empfehlen, kann man doch hier relativ schnell erste Anbindungen und Umsatz generieren. Doch nach und nach sollte man unbedingt in den so genannten „kalten Markt“ übergehen und dann bspw. einen Teil der ersten Einnahmen durch die Namensliste in Marketing reinvestieren. Einer der besten Aussagen von Ilhan Dogan finde ich in diesem Zusammenhang u.a., als er sagt, das derjenige der keine Freunde und Bekannte ansprechen will, in der Regel nicht davon überzeugt ist was er macht oder schon in etlichen anderen MLM-Unternehmen aktiv war, so dass diese Person bereits unglaubwürdig ist. Zudem spricht er diesbezüglich u.a. über die Wichtigkeit der Geduld im Network-Marketing!

Was mir persönlich auffällt, Ilhan Dogan wirkt im Interview sehr ernst. Habe kein einziges Lächeln vom ihm gesehen. Er scheint tatsächlich die letzte Zeit einiges mitgemacht zu haben. Und er spricht dabei auch offen an, dass die letzten Jahre nicht immer sehr angenehm waren. Dies ist natürlich traurig, denn in erster Linie finde ich es fundamental wichtig das man insbesondere auch Spaß an dem hat was man tut und es nicht nur wegen bspw. dem Geld macht. Dies war zugegeben, für mich die größte Überraschung im Interview.

Video Ilhan Dogan – Erster 5-Sterne-Präsident in LR

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>