Blog Newsletter – Öffnungsrate E-Mail-Marketing

Ist E-Mail-Marketing nicht tot? So oder so ähnlich hört man häufige Aussagen zum Bereich Blog Newsletter und Öffnungsraten im E-Mail-Marketing. Meine Erfahrung.

Zuerst einmal von wem kommen überhaupt die Behauptungen das angeblich Blog Newsletter aufgrund einer vermeintlich geringen Öffnungsrate im E-Mail-Marketing nicht mehr (so gut) funktionieren würden? Genau, von generell selbsternannten Online-Experten. Was ist bei denen wiederum meistens das Motiv? Genau, immer wieder neue Kurse zu verkaufen, mit den vermeintlich neusten Marketing-Methoden oder Tricks zum Geld verdienen im Internet.

Leider aber sind all diese Kurse generell nicht das Geld wert und dies merken eben auch dann irgendwann die letzten Menschen, nachdem sie sich den hundertsten Online-Kurs zu der „neusten Methode wie Du mit xy Geld im Internet erzielen kannst“ angesehen haben.

Was bedeutet das? Genau, das kaum noch Leute die Mails dieser Personen öffnen, wenn sie sich nicht gar bereits abgemeldet haben, da sie eben immer und immer wieder enttäuscht wurden.

Alle anderen Unternehmen hingegen, mit guten Produkten und ebenso natürlich Online-Marketern welche wirklich allen voran Mehrwert raussenden und vor allem für die Zielgruppe die relevante Informationen, erzielen nach wie vor mit ihrem Blog Newsletter eine hohe Öffnungsrate im E-Mail-Marketing. Es ist sogar einer der besten Möglichkeiten und Hebel den Umsatz zu erhalten und zu steigern und somit auch indirekt das eigene Businesszusätzlich  abzusichern.

Blog Newsletter und meine Erfahrungen zur Öffnungsrate E-Mail-Marketing

Im habe letztens gerade ein sehr interessantes Experiment dazu gemacht. Die Fragestellung war: Wie hoch ist wohl noch die Öffnungsrate im E-Mail-Marketing, wenn die generierten Leads schon lange Zeit keinen Newsletter mehr erhalten haben? Dazu habe ich an eine alte E-Mail-Liste, welche schon seit mehr als 5 Jahren nicht mehr verwendet wurde, also einen Newsletter rausgeschickt. Das Ergebnis:

Von 170 Leads dieser Liste

  • haben 71 die Mails geöffnet (47,02% Öffnungsrate)
  • haben 19 Links im Newsletter angeklickt (11,12% Klickrate)
  • haben sich 4 abgemeldet
  • konnte an 20 Leads die Mail nicht zugesendet werden (Mail nicht mehr gültig)

Bedeutet, effektiv, da die Mail lediglich an 150 Leute zugeschickt werden konnte und sich sicherlich auch der ein oder andere doppelt und dreifach – mit verschiedenen Mails – eingetragen hat, dürfte die Quote sogar noch wesentlich besser sein.

Hier das Video zum Thema: Blog Newsletter – Öffnungsrate E-Mail-Marketing:

Wo sonst im Marketing, können so hohe Öffnungsraten erreicht werden wie im E-Mail-Marketing? Vor allem:

  • einfach quasi auf Knopfdruck
  • quasi kostenlos
  • umgehend, schnelle Ergebnisse
  • ohne Abneigung zu erfahren

Klar, es gibt noch die Möglichkeit über Chat-Bots, wie bspw. via Facebook, doch hier sind die Möglichkeiten stark eingeschränkt und zudem macht man sich dabei jeweils abhängig von einer Plattform. Auch Re-Marketing ist natürlich eine Option Leute immer wieder anzusprechen, doch erstens kosten diese Maßnahmen der erneuten Ansprache Geld, jeder erneute Klick auf die Anzeige muss bezahlt werden, und zweitens wird dies durch zunehmend verschärfte Tracking-Bedingungen erschwert. Dem nicht genug, dürfen im Re-Marketing die Listen auch nur für generell einigen Monate genutzt werden, d.h. wie in diesem Fall Leute nach über 5 Jahren erneut anzusprechen ist darüber gar nicht erst möglich.

Nicht von ungefähr nutzen daher selbst die Global-Player, wie u.a. Amazon, Facebook, Google, nach wie vor E-Mail-Marketing als wichtiges Element im Marketing. Wenn Du bspw. bei Amazon etwas gekauft hast kennst Du es bestimmt, dass Du nach nur wenigen Tagen via Mail Vorschläge bekommst wie „Das könnte Dich auch interessieren – Kunden welche sich für Dein Produkt ebenfalls interessierten kauften auch.“ Wie oft hast Du dann anschließend bspw. zusätzliches Zubehör etc. erworben? Du siehst also am eigenen guten Beispiel, wie exzellent ein Blog Newsletter eingesetzt werden kann und das hohe Öffnungsraten im E-Mail-Marketing keine Hexerei sind, wenn nur die Zielgruppe und Content stimmen.

Doch natürlich sind auch die Branche und wie die Leads generiert wurden ausschlaggebende Faktoren auf die Öffnungsrate E-Mail-Marketing. Kunden welche bspw. vorher bei Dir ein Produkt gekauft haben werden generell eine wesentlich höhere Öffnungsrate bei Deinem Blog Newsletter aufweisen, als Leads welche sich bspw. nur für ein kostenfreies Give-Away wie E-Book bei Dir eingetragen haben. Speziell im Network-Marketing ist die Öffnungs-Quote der E-Mails auch generell verhältnismäßig gering, da z.B. die meisten schnell feststellen das sie für die erfolgreiche Selbstständigkeit nicht die nötigen charakterlichen Voraussetzungen mitbringen oder aber weil sie sich mit anderen Menschen darüber unterhalten haben, welche keine Kompetenz im Network-Marketing aufweisen, doch dennoch davon entmutigen ließen usw..

Lohnt sich ein Blog Newsletter im Network-Marketing?

Doch selbst und gerade im Bereich Multi-Level-Marketing und trotz verhältnismäßig durchschnittlich geringer Blog Newsletter – Öffnungsrate E-Mail-Marketing lohnt sich dieses mächtige Marketing-Werkzeug auch hier. Warum?

  1. potentielle Vertriebspartner welche gestern noch nein sagten, können auch noch nach Jahren überzeugt werden
  2. Beziehungsfestigung und Beziehungsaufbau
  3. Vertrauensaufbau
  4. Expertenstatus kräftigen
  5. selbst an den Leuten Umsatz erzielen, welche nicht Vertriebspartner werden, durch Crossselling

Bei mir ist es z.B. so, das immer wieder Erstlinien-Partner in meiner Vertriebsorganisation entstehen, welche teilweise seit Jahren im Newsletter eingetragen sind. Plötzlich hat sich eine Lebenssituation bei den Leuten verändert, wie bspw. Arbeitsplatzverlust oder aktuell das Thema Kurzarbeit oder aber die damalige Network-Marketing-Firma ist insolvent gegangen etc. und schon sind die Leute wieder offen.

Manche brauchen auch einfach längere Zeit um überzeugt zu werden. Oder sie waren schon bei anderen Vertriebspartnern tätig und haben nie Unterstützung erhalten und sehen das Du es immer noch machst und wollen somit endlich mit einer kompetenten professionellen Person im Multi-Level-Marketing zusammenarbeiten usw..

Wichtig ist aber auch, dass Du durch E-Mail-Marketing immer wieder bei den Leuten zurück in Erinnerung gerufen wirst, wodurch Du die Präsenz aufrechterhältst und somit die Beziehung festigen aus ausbauen kannst.

Wie wichtig das Thema Vertrauen beim Verkauf ist, lernt jeder Verkäufer bereits bei den Grundlagen und besonders im MLM, wo Menschen bei Menschen einsteigen, ist Vertrauen essenziell für den erfolgreichen Vertriebsaufbau. Wenn Leute Dich regelmäßig sehen und hören, weil Du bspw. immer mal wieder auf wertvollen Video-Content im Newsletter verlinkst, werden sie unterbewusst Vertrauen zu Dir aufbauen und idealerweise sogar zusätzlich steigende Sympathie und sich vielleicht sogar mit Dir zunehmend identifizieren können.

Dass Du dabei automatisch Deinen Expertenstatus untermauerst, wenn Leute im Network-Marketing sukzessive via Newsletter Mehrwert und Erfahrungsberichte von Dir aus Verkauf und Marketing erhalten, steigert ebenso nicht nur Deine Rate von neuen Vertriebspartnern, sondern sorgt auch bei bestehenden Teampartnern für die Bestätigung das sie bei Dir gut aufgehoben sind.

Und dann kannst Du sogar immer und immer wieder aus Deinem Blog Newsletter, auch bei einer geringen Öffnungsrate im E-Mail-Marketing, zusätzlichen Umsatz erzielen. Dazu nur mal ein Beispiel. Stelle Dir vor Du würdest im Zeitraum x 1.000 Leads gewinnen, ganz egal ob Du dafür nun 1 Jahr, 2 oder 3 Jahre benötigst. Von diesen 1.000 Leads hättest Du wiederum lediglich eine Öffnungsrate von 20%, also 200 würden die E-Mail öffnen und nur 10%, also 100 Leute, würden auf den Link zu einem passenden Produkt-Angebot klicken, was könntest Du dann verdienen?

Um die Frage zu beantworten hier bspw. ein Produkt von einigen Produkten welche ich im Crossselling verkaufe und den Einnahmen je Klick (in grün markiert):

E-Mail-Marketing Verdienst je Klick

Wie Du oben siehst sind aus 11.703 Klicks 23.563 € Umsatz entstanden und somit hat mir jeder Klick 2,01 Euro Umsatz und an Provisionen circa 1,17 € Verdienst eingebracht. Wären also beim oberen Beispiel mit den hundert Klicks im Newsletter 117 € zusätzliches Einkommen. Hättest Du gar eine Leadliste von 2.000 wären es sogar 234 € zusätzliche Einnahmen usw..

Und es kommt noch besser, das obigen Produkt erzielt nur ein relativ kleines Ergebnis je Klick, weil es nur eine einmalige Provision gibt. Bei einigen Produkten wie bspw. der Network-Marketing Software erhalte ich ähnlich wie im Bereich Strom verkaufen Provision Beteiligungen Monat für Monat, so lange der Kunde Kunde ist, also bis auf Lebenszeit. Somit liegen hier die Verdienste je Klick effektiv häufig bei einem vielfachen von 1,17 €.

Dazu ein Beispiel mit Folgeprovision in Verbindung mit Blog Newsletter Marketing und wo es sich selbst bei Dir bei geringer Öffnungsrate schnell lohnen kann. Nehmen wir an aus Deinen 1.000 Leads und 100 Klicks würde nur ein Verkauf für ein Produkt mit Bestandsprovision generiert werden.

Übrigens, sind 1 Prozent Conversion auch statistisch gesehen der Durchschnitt bei Webshops im Verkauf.

Nehmen wir des Weiteren an dieser Kunde würde bspw. von Dir die empfohlene Software nutzen, da Du ihm zeigst wie Du damit selber erfolgreich Landingpages erstellst und so sukzessive neue Leads und Kunden gewinnst. Diese Software kostet im Monat 60 Euro und Du erhältst davon 30% Provision und der Kunde nutzt die Software nur 10 Monate, dann würdest Du was verdienen?

  • 60 € Umsatz x 30% = 18 € x 10 Monate =  180 €

Somit hättest Du also je Klick 180 € durch 100 Klicks = 1,80 € verdient.

Das tolle, je länger der Kunde das Produkt nutzt umso höher Dein Verdienst und da Du jederzeit wieder einen neuen Newsletter versenden kannst, ist es natürlich immer wieder möglich weitere Produkte zu vermarkten.

Doch natürlich solltest Du es dabei auch im Network-Marketing nicht übertreiben. Empfehle also bitte nur Produkte welche auch wirklich unter Deinem Namen eine Empfehlung wert sind und welche Du idealerweise auch schon selber getestet hast oder verwendest. So empfehle ich daher meistens auch nur entweder Coaching-Kurse, welche ich mir selber vorher gekauft habe oder wo ich Beta-Tester bin oder eben Software welche mich im Online-Marketing auch wirklich erfolgreich(er) macht. Etwas hingegen nicht zu nutzen aber empfehlen zu wollen, ist natürlich nicht glaubwürdig und sorgt so auch für nur geringe Abschlussquoten.

Fazit

Wie Du siehst, wie immer am eigenen guten Beispiel, Blog Newsletter funktionieren nach wie vor exzellent.  Selbst bei einer geringen Öffnungsrate im E-Mail-Marketing lohnt es sich finanziell schon nach relativ kurzer Zeit. So gewinne ich persönlich bspw. nicht nur aus durchschnittlich 30 Leads 1 bis 3 neue direkte Vertriebspartner im Strukturvertrieb, sondern kann so auch die erwähnten Vorteile nutzen, sowie durch Crossselling immer wieder quasi auf Knopfdruck zusätzliche Einnahmen generieren.

Was ist Deine Erfahrung im Bereich Blog Newsletter und Öffnungsrate E-Mail-Marketing?

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>