Wie im Network-Marketing direkt in den Hauptberuf❓

5 geprüfte Möglichkeiten wie Du es schaffen kannst im Network-Marketing bereits ab dem 1. Monat erfolgreich eine Vollexistenz aufzubauen 🚀📈✅

In Telefonaten, aber häufig auch über E-Mail, Facebook, Whatsapp oder Instagram, wird mir immer wieder die folgende Frage gestellt: „Matthias, wie kann ich bereits im 1. Monat vom Network-Marketing leben?“ In Zukunft werde ich dann wohl einfach auf diesen Link dieses Artikels verweisen, so dass ich zusätzlich Zeit einspare 😉

Wenn Du meine Antwort dazu als Video sehen möchtest, dann einfach hier unten klicken:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2xmejJRWnlib0w0IiB3aWR0aD0iNzI5LDMiIGhlaWdodD0iNDEwLDQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PHNwYW4gZGF0YS1tY2UtdHlwZT0iYm9va21hcmsiIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OiBpbmxpbmUtYmxvY2s7IHdpZHRoOiAwcHg7IG92ZXJmbG93OiBoaWRkZW47IGxpbmUtaGVpZ2h0OiAwOyIgY2xhc3M9Im1jZV9TRUxSRVNfc3RhcnQiPu+7vzwvc3Bhbj48L2lmcmFtZT48L3A+

Generell ist es so und so ehrlich muss man sein, das für weit über 90% der Neueinsteiger im Network-Marketing ein hauptberuflicher Einstieg nicht realistisch ist. Allerdings, es gibt Ausnahmen und sicherlich hast auch Du schon einer dieser Superlativen Geschichten gelesen, wo Vertriebspartner in kürzester Zeit nennenswerte Einnahmen erzielen und manchmal sogar im 1. Monat ein weit überdurchschnittliches Einkommen.

Doch wie ist dies möglich? Braucht es nicht realistisch gesehen viele Jahre bis man aus dem Nebenberuf heraus eine große Organisation und somit Einkommen aufbaut? Ja, in der Regel schon, es sei denn …

Wie Du ab dem 1. Monat Network-Marketing zum Hauptberuf machen kannst: 5 Möglichkeiten

1. Möglichkeit: Hervorragende Kontakte ab Beginn – meistens nur bei denjenigen welche zuvor tausende Partner in einer anderen Firma aufbauten

Was glaubst Du wie es möglich war das z.B. Jürgen Liebig in einer neuen Firma in Rekordzeit die höchste Stufe im Vergütungsplan erreichte? Vielleicht weil er über einzigartiges Marketing Know How verfügte? Vielleicht weil er seine Partner besonders coachen würde? Oder vielleicht einfach aufgrund der Tatsache weil er bereits vorher in seinem damaligen Unternehmen über 400.000 Partner aufbaute und über 600 Erstlinien, von denen natürlich viele direkte Partner und ebenso indirekte Partner ihm in die neue MLM-Firma gefolgt sind?

Ähnlich ist es bei u.a. Jörg Wittke und vielen anderen Networkern, welche generell bereits seit Jahrzehnten in der Branche dabei sind. Wenn Networker gute Arbeit leisten und Vertriebspartner einen Mehrwert in Dir sehen, z.B. weil Du Präsentationen zur Verfügung stellst oder/und die Partner ausbildest oder sie nicht selber komplizierte Sales-Funnel erstellen müssen, sondern von Dir bereits ein erfolgserprobtes System zur Partnergenerierung zur Verfügung gestellt bekommen, werden Dir einige Partner auch im Falle eines Wechsels treu bleiben. Warum? Weil sie einfach wissen das sie mit Dir eine wesentlich höhere Erfolgschance haben inkl. ihre Teampartner.

Je mehr Du also Deine Partner unterstützt, neudeutsch auch supporten genannt, und je erfolgreicher Du etwas aufbaust umso schneller würdest Du voraussichtlich auch in einem neuen Unternehmen erfolgreich werden können.

Beispiel: Jemand hat in seiner alten Firma im Zeitraum von über 20 Jahren 100.000 Partner aufgebaut und die Firma geht plötzlich insolvent. Eine neue Firma wird gewählt und 5% der Organisation folgen. Bedeutet 5.000 Partner. Da hierbei zudem eine hohe Qualität bestehen wird, wäre das Einkommen wohl jenseits von nur 0,5 bis 2 Euro je Teampartner im Monat. Umso mehr wenn dabei Starterkits anfallen. Bedeutet einige Networker kommen so bereits im 1. Monat auf fünfstellige Beträge. Natürlich ist dies ein Extrembeispiel, doch selbst wer vorher z.B. „nur“ 10.000 Partner mit seinem Team aufbaute – realistisch in z.B. 10 Jahren – kann es in diesem Fall theoretisch ab dem 1. Monat in die Vollexistenz schaffen.

In den letzten Jahren habe ich persönlich festgestellt das zu über 95% die erfolgreichsten Networker der meisten Firmen inkl. was die Geschwindigkeit angeht schon vorher Jahre lang in der Branche Multi-Level-Marketing aktiv waren.

Soweit so gut und schön für diese Leute: Doch wie viele Networker welche in einem neuen Network-Marketing Business starten haben schon solche Voraussetzungen? Genau, die allerwenigsten und somit wahrscheinlich auch Du nicht. Kommen wir also zur zweiten Möglichkeit wie Du es schaffen kannst direkt heuptberuflich im MLM zu starten.

2. Möglichkeit: Hohe Reichweite – Influencer.

Ich kenne bislang mindestens drei Fälle wo Leute durch zuvor große Reichweite über z.B. ihren Blog, Instagram, Youtube, Facebook, Newsletter als auch als Forenbetreiber oder dank einer eigenen Reichweiten starken Webseite, im Network-Marketing direkt in den Hauptberuf wechseln konnten.

Als 1. fällt mir dazu Karl Ess ein, welcher damals allen voran durch seine aufgebaute Reichweite in Youtube schnell ein Vollzeiteinkommen im damaligen Unternehmen Vemma aufbaute. Zudem kenne ich indirekt eine junge Frau, welche durch ihre Reichweite auf Instagram, in nur gut einem Monat, hunderte Partner aufbauen konnte. Und auch einen Webseitenbetreiber einer Datingseite, welcher darüber ein Einkommen von über 3.000 Euro im Monat quasi ab sofort im Network-Marketing erzielen konnte.

Auch hier kann man sagen: Schön für diese Leute und es sei ihnen gegönnt. Aber Fakt ist leider auch hier, das nur die wenigsten diese Voraussetzungen mitbringen. Oder hast Du bereits bestehende hohe Reichweite im Social-Media oder auf einer Deiner Webseiten?

3. Möglichkeit: Extremes Glück

Nicht alle welche im Network-Marketing ein großes Einkommen erzielen bzw. davon wenigstes hauptberuflich leben können haben auch direkt viel dafür getan, geschweige geleistet oder kennen sich zwingend besonders gut in der Branche oder ihrem Geschäft aus. Es ist ähnlich wie an der Börse, manche haben einfach aufs richtige Pferd gesetzt. So habe ich in den letzten Jahre schon einige Networker kennengelernt welche nur aus einer Hand von Anbindungen – vielleicht sogar nur aus der Namensliste – eine große Struktur in relativ kurzer Zeit aufbauen konnten.

Doch wie ist dies möglich? Ganz einfach, nicht sie selbst waren in der Situation wie unter Punkt 1. beschrieben, sondern einer ihrer ersten Teampartner. Bedeutet, jemand hatte bspw. das unverschämte Glück jemanden genau im richtigen Moment anzusprechen bei dem bspw. gerade die Network-Marketing-Firma insolvent gingt und dieser jemand entschied sich und brachte so tausende Partner mit rüber.

Schön für diese Leute und geile Geschichte, nicht wahr?! Sicherlich werden auch diese Raketen gerne auf Veranstaltungen des jeweiligen MLM-Unternehmens genannt werden und viele Partner sich diese Menschen zum Vorbild nehmen. Doch wie ist es mit Dir, bist Du ein Glückspilz?

In jedem Fall würde ich niemanden empfehlen sich allein auf sein Glück zu verlassen, also kommen wir nun endlich zu den Punkten, welche Du wirklich beeinflussen kannst um relativ schnell im Multi-Level-Marketing in den Hauptberuf zu starten.

4. Möglichkeit: Viel Budget für Marketing: Mindestens mehrere tausend Euro

Ich kenne bisher eine Person welche ab quasi nahezu sofort von seinen MLM-Business leben konnte. Dabei investierte er ab dem 1. Monat über 10.000 Euro ins Marketing und baute so bereits im 1. Jahr tausende Partner auf. Nach meinen Erfahrungen sollten es schon mindestens paar tausend Euro im Monat sein, wenn man zumindest in wenigen Monaten eine Vollexistenz im MLM aufbauen möchte, schaue dazu gerne auch in den Artikel Marketing Budget ermitteln im Network-Marketing .

Einfaches Beispiel, Du generierst so wie ich Leads über Deine Landingpage welche Dich im Mittel etwa 5 Euro kosten und jeweils etwa 1 bis 3 Vertriebspartner entstehen aus 30 Leads. Also benötigst Du im Schnitt eine Investition von 50 bis 150 Euro je Teampartner. Doch was bringt Dir im Schnitt ein direkter Teampartner?

Jürgen Liebig hat bspw. aus über 600 direkten Partnern ein monatliches Einkommen von 100.000 Euro+ aufbauen können, bedeutet jeder direkte Teampartner brachte ihm im Schnitt 166 Euro+ im Monat. Einer unserer erfolgreichsten Partner hat aus nur 160 direkten Teampartnern ein monatliches Einkommen von 40.000 Euro aufgebaut, d.h. circa 250 Euro je direkten gewonnenen Teampartner. Allerdings, reden wir hier zugegeben von Partnern welche in der Regel schon seit Jahrzehnten dabei sind und auch der letzte Partner hatte Bedingungen wie unter Punkt 1. beschrieben. Bedeutet, selbst wenn Du tausende Euro im Monat ins Marketing investierst wird es generell ein paar Monate dauern bis sich die Kosten amortisieren, da es eben generell Zeit braucht bis sich Dynamik in der Struktur entwickelt.

Doch klar ist auch, es ist einer der schnellsten Möglichkeiten direkt Teampartner zu sponsern und im Sinne des Glück des Tüchtigen erhöhst Du damit auch gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit das einer der genannten Punkte 1. bis 3. in Dein Team kommen, also entweder Leute welche ihre Struktur zu Dir rüber ziehen, Influencer welche hinzustoßen. Und wenn nicht Du, dann andere Partner mit extremem Glück (Punkt 3.) 😉

Doch, kannst Du jeden Monat so viel Geld investieren? Meine Erfahrung ist, das selbst diejenigen welche wenigstens zu Beginn locker hunderte Euro im Monat investieren könnten einfach nicht bereit dazu sind es zu tun, denn es gibt im Network-Marketing leider nur wenige echte unternehmerisch denkende Menschen. Neben der Geduld und Weitsichtigkeit, fehlt dann also auch noch generell die Bereitschaft ernsthaft in sein MLM-Business zu investieren. Daher, so oder so, leider für die wenigsten ein echter Weg in die direkte Vollexistenz im Network-Marketing.

Nun zeige ich Dir also den einzigen Weg, welcher unabhängig von Deinen eigenen Voraussetzungen ist und zugleich der generell schnellste Weg ist im Multi-Level-Marketing direkt in den Hauptberuf zu starten. Er lautet …

5. Möglichkeit: Direktvertrieb – Glück in die eigene Hand nehmen (noch) vor dem Strukturaufbau

Leider ist es so, das in den meisten Strukturvertrieben dies leider lediglich in der Theorie möglich ist, denn wie viele Leute hast Du z.B. bisher kennengelernt welche von dem Direktverkauf allein leben könnten?

Was kann man gut verkaufen, das sich auch noch von den Provisionen lohnt? Möglich ist es z.B. im Bereich Deutscher Energievertrieb, siehe dazu auch gerne den Artikel Teleson Vertriebspartner. Dort findest Du ein Interview mit einem Partner, welcher bereits im 1. Monat im Schnitt mindestens einen Kunden täglich gewinnen konnte.

Doch selbst wer nur 20 Zähler im 1. Monat macht kann realistisch schon auf folgende Provision kommen:Einkommen start Direktvertrieb

Einkommen Start Direktvertrieb im 1. MonatWie Du am obigen Beispiel siehst bei nur 20 eigenen direkten Abschlüssen wäre die Abschlussprovision bereits bei:

  1. 15 Abschlüsse privat x 70 Euro = 1.050 Euro 
  2. 5 Abschlüsse Gewerbe x 250 Euro = 1.250 Euro

insgesamt also 2.300 Euro.

Weitere mögliche Folgeprovisionen nicht berücksichtigt und natürlich dürfen ab dem 1. Monat auch Teampartner empfohlen werden, so das auch weitere Differenzprovisionen möglich wären, also extrem konservativ und einfach gehalten!

Keine andere Möglichkeit im Network-Marketing gibt es wo ich gesehen habe das so viele Partner so schnell tausende Euro verdienen und das eben nichts selten bereits ab dem 1. Monat. Auch nur diese Option ist auch realistisch, denn alle anderen vier genannten Punkte sind nur für wenige möglich. Oder benötigen eben viel Zufall. Im Direktvertrieb hingegen ist man unabhängig vom Glück und anderen seltenen Voraussetzungen um schnell im Network-Marketing nennenswerte Summen zu erzielen.

Wer also ernsthaft schnell im MLM in den Hauptberuf starten will, wird in weit über 95% der Fälle nicht am Direktvertrieb vorbei kommen. Wer dazu nicht bereit ist, für den bleibt eben nur der „normale“ Weg im MLM. Aus dem Nebenberuf heraus und über einige Jahre – in 3 bis 5 Jahren ist es durchaus mit Fleiß möglich – sich sukzessive eine wachsende Struktur von wenigstens ein paar tausend Partnern aufzubauen und dann in die hauptberufliche Selbstständigkeit zu wechseln.

Fazit

Direkt ab dem 1. Monat Network-Marketing als Haupteinnahmequelle? Nicht typisch aber durchaus möglich. Die meisten welche dies schaffen waren allerdings – und das wird den Vertriebspartnern leider in den MLM-Firmen häufig verschwiegen – zuvor bereits viele, viele Jahre und meistens Jahrzehnte in einem anderen Unternehmen aktiv, wo sie schon tausende Partner aufbauten, wo ein Teil anschließend folgte.

Doch auch Influencer, Glückspilze und Leute mit viel Kapital konnten es schaffen. Die Wahrheit ist aber in all diesen Fällen, das es für die meisten ein extrem unrealistischer Weg ist, da besondere Voraussetzungen vorliegen müssen, welche kaum einer erfüllt.

Somit bleibt als einzige reale Option der Direktvertrieb. Mit nur einem Haken, das sich nicht in vielen Network-Marketing-Unternehmen Produkte einfach so an den Mann und die Frau bringen lassen.

Im Bereich von Energie hingegen ist es u.a. dank der 100% Begehrlichkeit und der Tatsache das den Leuten einfach Ersparnis ins Haus gebracht wird, bereits im Nebenberuf möglich Einnahmen zu generieren welche ab dem 1. Monat locker für den Lebensunterhalt ausreichen.

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>