2

Wie Du mit der Rockefeller Strategie mehr Umsatz erzeugen kannst

Vor zwei Wochen habe ich einen interessanten Beitrag zur Rockefeller Strategie in einer Wochenzeitung gelesen und dabei ist mir bewusst geworden, dass diese Strategie nicht nur nach wie vor von vielen Unternehmen sehr erfolgreich eingesetzt wird, sondern das auch jeder Internet-Marketer mit dieser Strategie seinen Umsatz (zusätzlich) erhöhen kann. Was die Rockefeller Strategie ist und wie Du Sie anwenden kannst dazu mehr im folgenden Beitrag.

Rockefeller StrategieDer Name Rockefeller dürfte wohl nahezu jedem bekannt sein. Wahrscheinlich das ultimative Aushängeschild für ausufernden Kapitalismus. Dementsprechend beschäftigen sich viele Menschen und auch Forschungen bis heute damit wie nur eine Person allein einen solch gigantischen Reichtum anhäufen konnte. Mittlerweile weiß man, das u.a. ein Grund die Monopolstellung gewesen ist, welche wohl heutzutage so nicht mehr möglich wäre.

Doch bis zur Monopolstellung verstand es Rockefeller auch sein Produkt an den Mann bzw. die Frau zu bringen, indem er bspw. ein günstiges Einstiegs-Produkt an die Kunden vermarktete und erst anschließend mit den darauffolgenden Anschluss-Produkten das große Geschäft machte.

So verkaufte er bspw. günstig Öllampen, woran er kein/kaum Gewinn erzielte, doch durch den anschließenden Öl-Verkauf, welches die Kunden benötigten um die Öllampen zu bedienen, machte er das große Geschäft.

Diese Strategie ein Produkt möglichst günstig anzubieten – nicht selten unterhalb der Produktionskosten – und erst anschließend durch das Folgegeschäft Profite zu generieren wird häufig als Rockefeller-Strategie bezeichnet!

Beispiele der Rockefeller Strategie von Unternehmen aus heutiger Zeit

Diese Strategie – bewusst oder unbewusst – wird bspw. bei elektrischen Geräten wie Druckern angewandt, d.h. der Drucker an sich ist spott günstig und die Druckerpatronen später umso teurer. Man hat mittlerweile sogar herausgefunden das viele Firmen die Farbpatronen nicht einmal vollständig auffüllen und zudem bewusst Chips einbauen damit diese schwerer nachgefüllt werden können. Auch hat fast jeder Drucker andere Patronen, d.h. sind grundsätzlich nur unter einer Markte kompatibel. Alles dient dabei dem einzigen Zweck möglichst viel Profit mit den Druckerpatronen zu machen bzw. die Kunden an das Produkt zu binden. CRM (Customer-Relationship-Management) wie es sicherlich höchst fragwürdig ist, vom moralischen und ethischen Standpunkt aus betrachtet.

Ähnlich arbeiten u.a. Hersteller von elektrischen Zahnbürsten, d.h. die elektrische Zahnbürste ist sehr günstig, doch die späteren Aufsteckköpfe umso teurer. Ebenso wie Anbieter von Rasierern, auch hier sind die späteren Klingen auffällig teuer. Bei all diesen Produkten wird der Kunde also mit einem möglichst günstigen Einstiegsprodukt geködert und dann später – wenn er das Produkt erstmal besitzt – mit den Anschlussprodukten der Gewinn generiert!

Wie kann man die Rockefeller Strategie für sich und sein Marketing einsetzen?

Auch als Internet-Marketer und Networker – also ohne eigenes Unternehmen – kann man diese Strategie nutzen. So könnte man bspw. ein sehr günstiges Info-Produkt kreieren, wo bspw. Grundwissen vermittelt wird, späteres Wissen welches auf die Tiefe aufbaut ist dann entsprechend der Qualität umso teurer.

Doch man muss nicht zwingend ein eigenes Produkt kreieren um diese Strategie umzusetzen. Auch einige Affiliate-Programme setzen diese Strategie bewusst ein.

Die Rockefeller-Strategie funktioniert also auch heute noch und erlebt möglicherweise sogar verstärkt ein Come-Back! Jeder Marketer – egal ob Networker oder/und Internetmarketer – sollte meiner Meinung nach ernsthaft darüber nachdenken inwieweit er möglicherweise zusätzlich von dieser Methode auch selbst profitieren möchte und kann.

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

  • Die „Rockefeller-strategie“ wird heute immer mehr im Internet eingesetzt. In den letzten Jahren ist die Konkurrenz in Online Business stetig größer geworden. Viele Online Marketer sprechen davon ihr Produkt hoch zu skalieren und somit tausende Besucher pro Tag auf die Seite leiten. Das ist aber nur möglich, wenn man sich seinen Traffic über PPC-Quellen einkauft. Da der CPC immer höher bei bekannten Anbietern wird, müssen die Marketer schon fast zwingend ihre Upsells anbieten, um damit hohen Profit zu machen.
    Vielen Dank für Deinen Blogbeitrag 🙂

    Beste Grüße

    Samuel von den Obermeiertwins

    • networker sagt:

      Hallo Samuel,

      danke für Dein Feedback! Upsells sind ja lediglich ein Mittel um den Umsatz je Kunde zu erhöhen. Durch u.a. Customer-Relationship-Management, E-Mail-Marketing, Hebelwirkung – welche im MLM unglaublich lang ist -, Folgeprovisionen, Kooperations-Marketing, Viral-Marketing, PR-Marketing, Social-Media-Marketing und noch viele andere Möglichkeiten kann man ebenso die Umsätze skalieren. Und neben direkten Marketing-Varianten des PPC, gibt es ja auch stetig neue Möglichkeiten. Doch ich gebe Dir absolut recht das prinzipiell die Konkurrenz steigt und somit sollten wir alle froh sein welche noch in dieser jungfreulichen Zeit dabei sein dürfen. In der Zukunft wird noch mehr Wissen und Know How wichtig werden!

      Liebe Grüße aus Schwerin

      Matthias

  • >