Kann man mit einem Einprodukt-Unternehmen im MLM erfolgreich werden?

Ob man mit lediglich einem Produkt im MLM erfolgreich werden kann, darüber scheiden sich die Geister. Die einen nennen die Networker welche nur ein Angebot in der Hand haben  „Schmalspuragenten“, andere nennen es durchaus ambitioniert aber clever, die gesamte Unternehmensstrategie auf ein Produkt auszurichten. Was ist also nun wirklich dran an „Einproduktnetworks“ und wie hoch ist deren Potential tatsächlich?

Nun als aller erstes muss man klar feststellen das es durchaus MLM-Unternehmen auf dem Markt gibt welche mit lediglich nur einem Produkt Millionen von Dollar im Jahr umsetzen. Eines der Paradebeispiele dafür ist aktuell die MLM-Firma „Nerium International“, welches den Umsatz binnen eines Jahres von 2,5 Millionen US-Dollar auf astronomische circa 100 Millionen US-Dollar hochschrauben konnte. Welches einem gigantischen Wachstum von etwa 3.900 Prozent entspricht. Und dies alles wohlgemerkt mit nur einem einzigen Produkt, einer „Pflegecreme“, welche angeblich Falten, Hautirritationen, vergrößerte Poren und Alterserscheinungen der Haut reduziert. Es ist also zweifelsohne möglich mit nur einem Produkt im MLM, also einem Einprodukt-MLM, erfolgreich zu werden.

Und auch in Deutschland kann sowas funktionieren, so kenne ich bspw. MLM-Unternehmen welche nur mit einem Produkt im Strombereich sehr erfolgreich geworden sind oder im Edelmetallbereich usw..

Allerdings hat diese Strategie des schmalen Portfolios natürlich auch Nachteile, denn der gesamte Erfolg hängt von nur einem Produkt ab. Nicht wenige Unternehmen sind so aufgestellt  gescheitert. Denn die Konkurrenz schläft natürlich nicht und früher oder später treten weitere Wettbewerber auf dem Markt und ein Verdrängungswettbewerb findet statt. Ist das Unternehmen dann nicht innovativ genug oder/und handelt zu langsam, kann es schnell aus dem Markt gedrängt werden.

Zudem ist es natürlich generell vom Vorteil wenn ein Unternehmen mit dem man zusammenarbeitet bspw. auch weitere interessante Verbrauchsprodukte anbietet an denen man seinen alltäglichen Bedarf decken kann. So haben die führenden Milliarden-Konzerne der MLM-Industrie, wie Amway, Avon, Herbalife und Co, eine sehr breit aufgestellte Produktpalette. Ebenso die führenden MLM-Unternehmen in Deutschland LR und PM-International.

Allerdings, und das wissen nur die Wenigsten, sind all diese Unternehmen in der Vergangenheit mit nur einem einzigen Produkt gestartet. Das führende MLM-Unternehmen Deutschlands „LR“ bspw. hatte anfangs nur Parfüme im Angebot und selbst das weltweit führende MLM-Unternehmen „Amway“, welches mittlerweile jährlich über 10 Milliarden US-Dollar umsetzt, ist anfangs mit nur einem Produkt gestartet. Es nannte sich übrigens „Frisk“, ein flüssiger Allzweckreiniger.

Man kann also sehr wohl mit einem MLM-Unternehmen das lediglich ein Produkt vertreibt erfolgreich werden. Es ist sogar die Regel das ein MLM-Konzern anfangs mit nur einem Produkt auf den Markt geht. Früher oder später denke ich allerdings ist es sehr riskant für ein Unternehmen nur ein Angebot im Portfolio zu haben, mit dem alles steigt oder fällt. Und auch jede Anfangsphase eines neues Unternehmens ist natürlich überaus kritisch, besonders die ersten 3 bis 5 Jahren, denn schätzungsweise 95 Prozent überleben diese Phase nicht. Dafür gibt es in dieser Zeit im Gegenzug natürlich wiederum den Vorteil von überdurchschnittlich großen Wachstumschancen, doch dies wäre nun auch schon wieder ein anderes Thema.

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>