Google Optimize – gratis A/B-Splittest Tool: Alternative zu Optimizely.com?

Google bietet demnächst auch in Deutschland das Google Optimize Tool an. Im Gegensatz zu A/B-Splittest Tools wie Convert.com oder optimizely.com soll es komplett gratis verfügbar sein und könnte so gerade für Kleinunternehmer eine interessante Alternative darstellen.

Jeder Online Marketer weiß wie wichtig es ist regelmäßig zu testen. Egal ob bei klassischen PPC-Kampagnen oder bei Landingpages, sukzessives optimieren ist fundamental um den Return on Investment zu erhöhen und oft sogar oft um überhaupt erst in die Gewinnzone zu kommen. Und das Schöne dabei: Durch Splittests kann man bei selben Traffic seine Ergebnisse steigern.

Leider allerdings, waren bisherige A/B-Splittest-Tools für Kleinunternehmer und Einsteiger oft kaum erschwinglich, da bereits die kleinsten Pakete in der Regel schnell mehrere hunderte Euro im Monat kosten. Google Optimize könnte hierbei schon bald den etablierten Anbietern wie convert.com oder optimizely.com ernste Konkurrenz machen und gerade Einsteigern im Online Marketing eine interessante Alternative bieten.

Google Optimize A/B-Splittest-Tool

Google Optimize gratis AB Splittest Tool: Alternative zu Optimizely?

Google Optimize gratis AB Splittest Tool: Alternative zu Optimizely?

Mit Google Optimize wird in Kürze jeder ganz einfach A/B-Splittest durchführen können, ohne dabei gleich tief in die Tasche greifen zu müssen. Aktuell befindet sich Google Optimize in der Betaphase und ist noch nicht in Deutschland verfügbar, doch man kann sich bereits jetzt über die Seite https://www.google.com/analytics/optimize/ informieren und bescheid geben lassen, sobald das Tool einsatzbereit ist.

Unter der selben Seite kann man erfahren welche Funktionen man bald als Kunde nutzen kann. So wird es eine kostenfreie Version für kleine und mittelständische Unternehmen geben, welche schlicht „Google Optimize“ genannt wird und eine Version „Google Optimize 360“ für größere Unternehmen oder diejenigen welche mehr Auswertungen benötigen.

In der kostenpflichtigen Version „Google Optimize 360“ wird es kein Limit bei den Testing Varianten geben – man kann also gleich mehrere Veränderungen testen – , es wird Google Analytics integriert werden können und last but not least wird diesen Kunden Support gegeben. Unter folgendem Link die zwei unterschiedlichen Pakete im direkten Vergleich: https://www.google.com/analytics/optimize/compare/

Meine Meinung zu Google Optimize

Da auch ich bisher noch nicht das A/B-Splittest-Tool von Google Optimize testen konnte, kann ich nur bezüglich meiner Erwartung sprechen. Grundsätzlich sehe ich es positiv, das Google nun auch im Bereich der Splittests ein eigenes Tool auf den Markt bringt, denn dieses ist aufgrund der nahezu monopolartigen Stellung der wenigen bisherigen Anbieter für den Wettbewerb gut und somit im Interesse der Kunden, d.h. die Preise werden wohl tendenziell günstiger werden und die Qualität gleichzeitig steigen.

Kritik hingegen ist in der Abhängigkeit zu sehen und womöglich auch bezüglich der Daten, denn mehr und mehr Erfolg gibt man so in die Hände von Google.

Wie dem auch sei: Ich bin schon jetzt gespannt Google Optimize demnächst zu testen und so bspw. meine Google Landing Pages bezüglich der Konversion zu verbessern.

PS: Aktuell nutze ich bei Splittests (noch) Optimizely.com , worüber ich bspw. ganz einfach testen kann welche Überschrift auf meinen Landingpages (Headline) in welcher Farbe und welcher Text, welcher Button usw. die höchsten Konversions erzielt und kann dies sehr einfach einrichten. Allerdings ist die kostenfreie Variante von Optimizely auf eine Seite begrenzt und kostet dann auch schon monatlich stolze etwa 50 USD im kleinsten Paket, was natürlich auch erstmal wieder verdient werden muss. Daher bin ich gespannt, ob Google Optimize bald eine interessante Alternative darstellt.

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>