Warum MLM auch bei Rentnern immer beliebter wird

Fr√∂hliche Rentner im MLMGerade erst vor einigen Tagen durfte ich erleben wie ein Rentner mit etwa 84 Jahren erfolgreich in innerhalb von 2 Jahren ein vierstelliges nebenberufliches Einkommen (neben seiner Rente) im Multi-Level-Marketing-Business aufgebaut hat. Eigentlich m√ľsste man mittlerweile seine Rente als Nebenerwerb sehen, denn in seiner 2 j√§hrigen MLM-T√§tigkeit erzielt der weise Mann bereits mehr als er in seinen 45 Berufsjahren an Rente aufgebaut hat.

Er und viele weitere Beispiele sind allerdings keine Ausnahme, ich durfte schon zahlreiche sehr erfolgreiche √§ltere Menschen jenseit des Renteneintrittsalters im MLM – in den verschiedensten Orgas und Strukturvertriebs-Unternehmen – kennen lernen. Doch woran liegt es das sich Leute in diesem stolzen Alter noch so leidenschaftlich – obwohl sie es oftmals nicht unbedingt n√∂tig h√§tten – noch einer MLM-Erwerbst√§tigkeit zuwenden? Nach meiner Ansicht sind es vorallem 3 wesentliche Gr√ľnde:

1. – Anerkennung

2. – eine Aufgabe zu haben

3. – unter Menschen zu sein

Viele Menschen haben verst√§ndlicherweise keinen bock mit der Rente sich nur noch mit ihren Hobbies auseinanderzusetzen oder den ganzen Tag auf der Couch zu verbringen. Viele Menschen haben es zudem schlicht nicht gelernt sich selbstst√§ndig zu besch√§ftigen. Im Multi-Level-Marketing finden diese Leute wieder eine Heimat und eine „echte Aufgabe„. Viele f√ľhlen sich dabei wieder als ein Teil der Gesellschaft und nicht als eine Art Sonderrolle im Ablebezustand.

Zudem braucht jeder Mensch Anerkennung. Doch woher soll die Anerkennung kommen wenn viele Leute welche in Rente sind nur noch daheim sitzen und bestenfalls noch im Kegelclub die ein oder andere Best√§tigung erhalten? Im MLM k√∂nnen sich diese Leute hingegen einbringen und genie√üen genau die selbe Anerkennung wie 30 Jahre j√ľngere Leute oder frisch ausgebildete Akademiker. Denn Multi-Level-Marketing kennt ¬†keine Alters- oder Bildungsunterschiede.

Und nat√ľrlich ist ach ein wesentlicher Aspekt im Strukturvertrieb das Miteinander. Ist es nicht so das viele Menschen nach der Erwerbst√§tigkeit vereinsamen? Im MLM genie√üen diese Menschen nicht nur die Anwesenheit unter Leuten, sondern direkt unter den verschiedensten Altersklassen und Berufsgruppen. So entstehen nicht nur neue Gesch√§ftskontakte, sondern oft auch Freundschaften jenseits des MLM-Businesses.

Der vierte Aspekt des „Geldverdienens“ ger√§t dabei meist eher ins Hintertreffen, wird allerdings auch bei vielen Rentnern im Zuge weiter ansteigender Altersarmut als zus√§tzliches Zubrot immer interessanter. MLM bietet also Rentnern mehrere gute Gr√ľnde sich aktiv einzubringen. Letztendlich kann man es auch auf einen Nenner bringen und sagen, das jeder durch Multi-Level-Marketing viel mehr Lebensqualit√§t, Freude und Spa√ü in der Rente haben kann!

Benutze dieses Wissen bpw. auch bei Deinem Network-Marketing-Gesch√§ft und berichte im Gespr√§ch mit √§lteren Menschen jenseits des Rentenalters √ľber diese unschlagbaren Vorteile. Gerade diese Altersschicht interessiert sich generell mehr durch solche Argumente f√ľr eine MLM-T√§tigkeit, als ausschlie√ülich f√ľr die Einkommensm√∂glichkeiten.

networker
 

Konnte bereits w√§hrend seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, 483 Erstlinien sponsern und ein hauptberufliches Monatseinkommen im Network-Marketing √ľber das Internet aufbauen. Mit mittlerweile √ľber weit eintausend direkt gesponserten Vertriebspartnern z√§hlt er zu einer der erfolgreichsten Rekrutierern der deutschen MLM-Branche.

>