Passives Einkommen im MLM?

Passives EinkommenIm Network Marketing wird immer oft über ein Passives Einkommen gesprochen. Doch was ist ein Passives Einkommen überhaup? In diesem Blogartikel möchte ich kurz darauf eingehen.

Der Durchschnittsbürger ist von einer Erwerbstätigkeit abhängig, d.h. er muss jeden Tag einige Stunden seiner Zeit gegen Geld tauschen. Er bietet dabei einer Firma oder Behörde bspw. 10 h seiner eigenen Leistung am Tag an und erhält für diese zeitliche Leistung im Umkehrschluss eine Gegenleistung in Form von Lohn. Wenn der Arbeitnehmer mal nicht arbeiten geht oder krank wird, dann versiegt dieses Einkommen. Denn ohne eingebrachte Arbeitszeit kein Gegenlohn! Man nennt dieses Einkommen im Übrigen auch Lineareinkommen, andere sagen dazu salopp Hamsterrad, denn das Rad (Einkommen) dreht sich nur so lange man aktiv ist.

Und was ist ein Passives Einkommen?

Ein sogenanntes Residualeinkommen oder auch Passives Einkommen genannt, erzielt im Gegensatz zum Lineareinkommen auch noch dann Einnahmen wenn man mal nicht arbeiten kann oder möchte. Dieses Einkommen kann darüber hinaus sogar später weitergegeben bzw. vererbt werden. Und dieses Einkommen ist im Gegensatz zu einem Linearen Einkommen nicht begrenzt, da es nicht nach Stunden generiert wird (Zeit ist begrenzt), sondern nach Produktivität bzw. Umsatz.

Wohlhabende und smart arbeitende Menschen begnügen sich im Übrigen daher grundsätzlich nicht mit Lohn, sondern suchen immer nach Produktivität bzw. beschäftigen sich mit Tätigkeiten welche es ermöglichen ihr Passives Einkommen zu steigern.

Wie kann man ein Passives Einkommen aufbauen?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten ein Residualeinkommen zu generieren. Bspw. ein Zinseinkommen oder ein Einkommen über Aktien (Dividende). Aber auch andere Zins- und Dividendenfreie Einkommen sind möglich, bspw. Mieterträge oder Gewinne aus Wertsteigerungen (Dinge welche günstig gekauft und teurer verkauft wurden). So hat bspw. jemand der im Jahre 1960 Gold gekauft hat und dieses im Jahre 2010 verkauft hat, sein Vermögen in etwa um x 40 erhöht (auf Dollarbasis gerechnet). Doch auch andere Beteiligungen ermöglichen ein Passives Einkommen, bspw. eine Beteiligung an Filmeinspielergebnissen (Schauspieler und  Regisseure erhalten oft eine solche Beteiligung) oder eine Beteiligung an dem Umsätzen eines Musikalbums (Sänger) oder am Umsatz eines Buches (Autoren) aber auch Sportler welchen ihren guten Namen an Firmen weitergeben oder ein Produkt branden bspw. Parfume, werden oft an den Umsätzen beteiligt.

Besonders im MLM stellt der Aufbau eines Residualeinkommens eine interessante Möglichkeit dar, denn im Gegensatz zu den anderen Möglichkeiten bedarf es hier keinen überdurchschnittlichem Talent, Wissen, Glück oder Geld. Bei Aktien, Zins und Mieterträgen benötigt man bspw. besonders viel Kapital um von den Erträgen leben zu können und dazu auch sehr viel Know How. Als Sportler, Sänger und Schauspieler benötigt man neben viel Talent auch sehr viel Glück, nämlich das Glück entdeckt zu werden und eine Chance zu erhalten. Einer der realistischten Chancen auf ein Passives Einkommen dürfte daher für den Durchnittsbürger wohl nur noch die des Autors ergeben. Ein schönes Beispiel ist hier im Übrigen die Buchautorin von Harry Potter, welche von Zero zu Multimilliardärin aufgestiegen ist.

Und solche – und ähnliche – Geschichten passieren insbesondere überproportional häufig im MLM, immer wieder gibt es hier Geschichten wie am Fließband von bettelarmen Menschen welche von Zero zum Hero wurden. Menschen welche mit fast nichts ein erfolgreiches Passives Einkommen im Network Marketing aufbauen. Menschen welche weder über viel Geld, noch über besonders viel Know How, Glück oder Talent verfügen.

Meiner Ansicht nacht ist der Strukturvertrieb daher einer der realistischten Möglichkeiten um als Durchschnittsbürger ein echtes Residualeinkommen aufzubauen. Ein Einkommen welches über Jahre fließen kann und von dem sogar noch nachfolgende Generationen profitieren können. Ein Einkommen welches mit Fleiß und Geduld soweit aufgebaut werden kann, so das es – sofern man weitsichtig handelt – auch spätere weitere Passive Einkommensströme ermöglicht.

MLM bietet also nicht nur das Potential zum Aufbau eines Residualeinkommens, sondern es kann auch als Sprungbrett dienen um sich später weitere finanzielle Pipelines zu generieren. Pipelines welche auch noch in der Rente und für nachkommende Generationen eine finanziell sorgenfreie Zukunft bedeuten können. Doch eines möchte ich abschließend erwähnen, auch wenn es im Network Marketing keine besonderen Voraussetzungen benötigt, kommt auch hier nichts über Nacht, sondern erfordert viel Leistungsbereitschaft, Wille, Ausdauer, Kontinuität, Leidenschaft und der Glaube an sich und an das Business.

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Das letzte Monopol ist gebrochen: In seinem MLM-Unternehmen beim Marktführer Strom und Gaserzielt er mit seinem Team geschätzt etwa 1/5 - 20 Prozent (Stand: 01.01.2018) - der täglichen Neuregistrierungen, womit es die wahrscheinlich dynamischte Orga der gesamten Firma ist, welche jeden Monat circa 30.000 Neukunden und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 95 Millionen Euro erzielt. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments