Warum das Momentum im MLM so unschätzbar wichtig für den Erfolg ist

Erst im laufe meiner MLM-Karriere habe ich gelernt warum „Momentum“ im MLM so fundamental wichtig für den eigenen Erfolg ist. Vorher hatte ich die Relevanz der Momentumphase immer völlig unterschätzt. Doch einer meiner damaligen Mentoren sagte schon: „Du kannst – mit Deiner Struktur – nur schwer schneller wachsen als das Unternehmen wächst für das Du arbeitest!“

Prinzipiell ist es bezüglich der Positionierung in einem MLM-Unternehmen genau wie bei Aktien, je früher man einsteigt umso höher das Wachstumspotential, doch die Sache hat gleichzeitig einen kleinen Haken, denn die Schattenseite der Medaille ist dabei das in dieser Phase das Ausfallrisiko wesentlich höher als bei einem gestandenen Unternehmen ist, denn bekanntlich gehen die meisten MLM-Firmen – etwa 95% – in den ersten 5 Jahren insolvent oder stellen ihre Arbeit ein. Was ist also besser, in einer Momentumphase einsteigen und Pionierarbeit leisten oder lieber in einem bereits gestandenen MLM-Unternehmen wo schon alles 100% funktioniert aber die Momentumphase dafür schon längst vorüber ist?

In den letzten Jahren konnte ich hierzu einige Führungskräfte genau beobachten, so bspw. Jürgen Liebig der damals quasi im Alleingang LR aufgebaut hat oder Hagen Horst, der schon damals bei Herbalife Multimillionär wurde oder bspw. Jörg Wittke, der bereits bei FLP ein sechsstelliges monatliches Einkommen erzielte und weitere mehr. Interessant dabei, eigentlich würde man als Laie meinen das gerade diese Leute das Risiko eines Start-Up-Unternehmens scheuen und lieber ein gestandenes MLM-Unternehmen wählen würden, doch dem ist überraschenderweise eben nicht so. Warum dies so ist und warum selbst Führungskräfte generell immer versuchen in dieser so genannten „Momentumphase“ eines MLM-Unternehmens einzusteigen erfährst Du im folgenden Video. Auch wirst Du dabei erfahren das selbst Führungskräfte nicht selten beim ersten Anlauf, nach der ersten erfolgreichen MLM-Karriere, Enttäuschungen bzw. Rückschläge erleben und sich in der Regel wenigstens noch weitere zwei-, drei- mal in einem MLM-Unternehmen mit Momentum positionieren müssen um wieder an alte Erfolge ihrer ersten MLM-Karriere anzuknüpfen.

Wichtig ist mir dabei dass Du aus diesem Video vor allem für Dich die Relevanz von Momentum im MLM verstehst, denn viele Upliner werden zu Dir nicht so ehrlich sein und bspw. behaupten dass die Momentumphase unwichtig sei oder gar überbewertet wird.

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>