• Home
  • Blog
  • MLM

MLM – die wohl schnellste Möglichkeit für den Ottonormalverbraucher sich ein Passives Einkommen aufzubauen

Um sich ein Passives Einkommen aufzubauen, gibt es eigentlich nur vier klassische Möglichkeiten für den Ottonormalverbraucher:

-„Mieterträge“ durch Immobilien

-„Dividenden“ durch Aktien

-„Zinsen“ bspw. durch Anleihen

-„Umsatzbeteiligung“ durch Network-Marketing/MLM

Natürlich gibt es auch weitere Möglichkeiten, bspw. ein Unternehmen zu gründen und dieses später abzutreten oder ein Buch zu schreiben oder als Musiker, Schauspieler oder Sportler (Werbeeinnahmen) ein Passives Einkommen zu generieren. Doch die meisten halbwegs Normalsterblichen von uns dürften wohl nicht das nötige Talent, Wissen und Glück dazu haben. Ich z.B. kann weder singen, noch bin ich ein guter Schauspieler und auch wenn ich als Unternehmer durchaus sehr gute Ideen habe, wüsste ich es letztendlich nicht in die Praxis umzusetzen. Im MLM hingegen können wir sofort starten, ohne besonderes Know How, Talent oder Glück.

Auch die Möglichkeit über Zinsen, Dividende oder Mieterträge ein akzeptables Passives Einkommen aufzubauen, dürfte für die meisten Menschen „Ottonormalverbraucher“ in weiter Ferne liegen. Denn nur um bspw. 2.000 Euro (Brutto) mtl. zu erzielen bei 5 Prozent Zinsen benötigt man einen Geldbetrag von etwa einer halben Million Euro. Laut einer Studie besitzen die Deutschen durchschnittlich gerade mal etwa 60.000 Euro auf der hohen Kante. Dies würde also gerade mal einem Passiveinkommen von 250 Euro mtl. – bei 5 Prozent Zinsen – entsprechen. Und machen wir uns nichts vor, 5 Prozent Zinsen oder Dividende, geschweige Mieterträge, sind heutzutage die absolute Ausnahme. Man kann aktuell bereits froh sein wenn man keine Negativverzinsung (Zinsen unterhalb der Inflation) erzielt, welches allerdings tatsächlich schon seit Jahrzehnten bittere Realität ist (sowohl bei DAX, Festgeld, Anleihen). Doch wollen wir hierauf an dieser Stelle nicht weiter eingehen.

Stelle Dir mal vor Du würdest in Dein MLM-Geschäft 60.000 Euro in Werbung investieren, was würde dabei rauskommen? Ich bin davon überzeugt, das wenn Du auch nur ein halbwegs stabil wachsendes Unternehmen als Partner hast und nur ein halbwegs funktionierendes Marketingsystem, sich ein vielfacher Ertrag daraus entwickeln würde. Das tolle ist, im MLM musst Du nicht erst 60.000 Euro investieren um bspw. 250 Euro Passives Einkommen mtl. zu erzielen und das tolle ist auch, dass Du im Network-Marketing eine viel höhere Dividende/Zinsen erzielen kannst, als es sonst irgendwo möglich ist.

Stelle Dir bspw. vor Du investierst mtl. nur 300 Euro in Dein MLM-Geschäft und das über 3 Jahre hinweg. Was meinst Du, wo wirst Du nach 3 Jahren stehen? Ist es realistisch dass Du in 3 Jahren mindestens 250 Euro mtl. Passives Einkommen generierst? Ganz klar, selbstverständlich ist es das! Bei einem guten MLM-Unternehmen und einem funktionierendem Marketingsystem ist dies mehr als realistisch. Bedeutet, Du hättest nach 3 Jahren in etwa 10.800 Euro investiert und würdest schon 250 Euro mtl. verdienen, also nur noch 50 Euro pro Monat an eigentlicher Investition haben. Wenn Du dies so weiter machst, wirst Du Dein Einkommen im vierten Jahr wahrscheinlich schon auf mtl. 400 oder 500 Euro, eventuell sogar bereits mehr steigern können. Höchstwahrscheinlich könntest Du Dich dann sogar bereits – wenn Du es wolltest – zurücklehnen und Dein Geschäft würde trotzdem weiter wachsen und ebenso Dein Passives Einkommen.

Und jetzt fasse Dir bitte ans Herz und frage Dich selber ob Du Dein Geschäft mal aus dieser Perspektive betrachtet hast oder bist Du eventuell auch einer der 95% Networker welche das Potential ihres Geschäftes nicht erkennen und es eher wie eine Art Hobby betreiben? Ein Hobby in das man gar nicht oder nur kaum und unregelmäßig investiert und welches in Wahrheit mehr als eine Art Glücksspiel auf Hoffnung geführt wird. Mein Tipp: Baue Dein MLM-Geschäft nicht auf Hoffnung, sondern mit klarer Strategie und Zielführung auf! Erfolgreiche Menschen – auch im MLM – haben immer einen Plan!

Für mich persönlich ist Network-Marketing die einfachste und schnellste Möglichkeit für den Ottonormalverbraucher sich ein Passives Einkommen aufzubauen aber auch hier muss man – wie bei jedem anderen Passiven Einkommen auch – erstmal bereit sein zu geben. Ganz ohne zu  „geben“ wird das Passive Einkommen, wie auch an der Börse, bei einer Immobilie oder Zinserträge nicht möglich sein. Das schöne ist übrigens, dass Du im MLM nicht besonders viel Geld haben musst um Dir ein hauptberufliches Passives Einkommen aufzubauen, Du musst allerdings regelmäßig und kontinuierlich – sofern Du professionell wie ein Unternehmer arbeiten möchtest und nicht Dein ganzes Glück auf eine Namensliste setzen willst (hier sind wir wieder bei hoffen) – in Dein Geschäft investieren.

Mit dem richtigen Unternehmen und Marketingsystem wirst Du jeden Immobilienbesitzer und Aktionär um ein vielfaches in seiner Rendite/Dividende schlagen und das zum Taschengeldtarif.

Übrigens, später wenn Du dann mal soweit bist – bspw. in 5 bis 10 Jahren – kannst Du Dir natürlich auch weitere zusätzliche Passive Einkommensquellen, neben Deinem MLM-Residualeinkommen, aufbauen. 😉

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und 483 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Mittlerweile konnte er weit über eintausend Vertriebspartner direkt gewinnen und einen zweistelligen Millionenbetrag allein durch Eigenumsatz generieren. Das letzte Monopol ist gebrochen: Beim Marktführer Strom und Gas im Direktvertrieb/MLM - Made in Germany konnte er zusammen mit seinem Team bereits tausende Kunden gewinnen und eine vierstellige Vertriebsmannschaft aufbauen. Seine persönliche Zielsetzung: Über 2.000 Erstlinien - über 100.000 Vertriebspartner - und über 1 Million Kunden in den nächsten 10 Jahren. Das seine Kooperationsfirma mit aktuell circa 30.000 Neukunden im Monat und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 120 Millionen Euro dafür perspektivisch die passende Grundlage bietet steht außer Frage. Ebenso seine persönliche Kompetenz als diplomierter Online-Marketing-Manager im Online-Marketing: Mehrerer seiner Teampartner und Kunden konnten mittlerweile durch seine vermittelten Strategien weit über 100 Erstlinien gewinnen - teilweise bereits im 1. Jahr. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog sowie in seinem neuen Buch MLM-Marketing.

>