Archive

Category Archives for "Innere Einstellung"

Ist MLM einfach oder schwierig? – ein Geschäft nur für Hochbegabte?

Ist MLM eigentlich einfach oder schwierig? Eine Frage welche sich offensichtlich viele Menschen stellen bevor sie sich dem Multi-Level-Marketing zuwenden, denn oftmals erhalte ich Fragen bezüglich der nötigen Fähigkeiten um ein MLM-Business erfolgreich aufbauen zu können.

Meiner Meinung nach ist MLM weder einfach, noch schwierig! An mangelnder Intelligenz ist in jedem Fall noch niemand in der Branche gescheitert! Wäre dem so würden auch keine Strukturen von teilweise bis zu mehreren hunderttausenden Vertriebspartnern und Kunden aufgebaut werden können!

Nein, für MLM muss man weder Raketenwissenschaftler sein, noch studiert haben! Ganz im Gegenteil, viele sehr erfolgreiche Networker haben weder einen akademischen Titel und oftmals nicht mal eine Berufsausbildung und verdienen dennoch mehr als die meisten Angestellten jemals erreichen werden, von der zeitlichen und finanziellen Unabhängigkeit dabei ganz zu schweigen.

An der Schwierigkeit im Multi-Level-Marketing kann man also grundsätzlich nicht scheitern, denn dieses Business ist generell für jeden erlernbar. Scheitern kann man allerdings an sich selbst, bspw. Antriebslosigkeit und fehlende Leidenschaft! Ohne innere Begeisterung und Motivation, welche einen jeden Tag antreibt, ist der Erfolg – meines Erachtens – nicht möglich!

Vergleichen wir dies bspw. wieder mit dem Fitnessstudio, viele melden sich an, doch die meisten hören schon wieder nach wenigen Tagen auf! Warum? Weil das Fitnessstudio nicht funktioniert? Nein, weil diese Personen an sich selber gescheitert sind! Sie hatten einfach nicht ein Warum was groß genug war durchzuhalten und sich kontinuierlich anzutreiben!

Ganz genauso ist es im Multi-Level-Marketing, viele fangen an und sind begeistert, doch halten diese Begeisterung nicht aufrecht, so das viele schon wieder nach kurzer Zeit aufhören! Nicht weil MLM schwierig wäre, sondern weil diese Menschen an sich gescheitert sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLzNVYnVzV010R0xrIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgd2lkdGg9IjcyOSwzIiBoZWlnaHQ9IjQxMCw0Ij48L2lmcmFtZT48L3A+

Jeden Tag steigen neue Leute ins MLM ein mit der Hoffnung auf das schnelle Geld, doch …

Es gibt zwar keine wissenschaftlichen Studien, doch nach jahrelanger Erfahrung kann ich sagen das schätzungsweise 95% der Menschen ins Multi-Level-Marketing-Business einsteigen weil sie hoffen hier das schnelle Geld zu machen. Und dies merkt man auch an der Kommunikation vieler Networker bzw. derjenigen welche es noch werden wollen, wenn sie mit potentiellen Geschäftspartnern reden. Superlative und gehype ohne Ende. Der unerfahrende Networker weiß bei den ganzen verlockenden Angeboten und Versprechungen gar nicht wo er zuerst einsteigen soll.

Multi-Level-Marketing ist doch im Grunde ganz einfach …

Dabei ist Network-Marketing ganz einfach, es gibt kein MLM-Business wo einen die Braten von alleine entgegenkommen. Network-Marketing – auch wenn es die vielen Glücksritter da draußen nicht wahrhaben möchten – erfordert wie jede andere Disziplin auf der Welt Lernbereitschaft, Geduld, Kontinuität und ja, auch Opferbereitschaft.

Die Propaganda der Verführer …

Natürlich versuchen etliche unseriöse Networker da draußen anderen zu vermitteln sie hätten das beste MLM-Geschäft. Natürlich werden euch viele erzählen, dieses MLM-Business hat den besten Vergütungsplan der Branche. Natürlich werden ebenso viele so unseriös genug sein – oder es vielleicht selber nicht besser wissen – auch zu sagen ihr müsstest lediglich eure Namensliste abarbeiten und werdet erfolgreich sein. Von anderen grenz würdigen Aussagen dabei mal ganz zu schweigen.

Und ja, selbstverständlich hat jeder das ultimative Produkt auf dass die gesamte Branche nur gewartet hat. Und jenes Geschäft ist noch so ganz nebenbei die absolute Gelegenheit, welche all zu schnell – wenn überhaupt – nicht wieder kommen wird. Wer jetzt nicht einsteigt und die Chance verpasst, dem ist nicht mehr zu helfen und muss definitiv bekloppt sein.

Be cool …

Nein, jeder Networker kann in Wahrheit gaaanz entspannt bleiben. Denn die Wahrheit ist, es lässt sich glücklicherweise mit mehreren MLM-Unternehmen mehr als ein gutes Vertriebsnetz und somit ein wachsendes Einkommen aufbauen. Es gibt hunderte MLM-Vertriebe auf der Welt wo Menschen eine große Vertriebspartner- und Kundenstruktur aufgebaut haben. Mit den unterschiedlichsten Produkten und mit den unterschiedlichsten Vergütungsplänen.

Die Unwissenden lassen sich leicht verführen …

Doch das weiß Lieschen Müller natürlich nicht. Lieschen Müller wird von einem MLM ins nächste gejagt und wird nie verstehen worauf es im Network-Marketing tatsächlich ankommt. MLM ist eben kein schnell Geld machen System, sondern, wie schon erwähnt, kommt es vor allem auf Lernbereitschaft, Geduld und Kontinuität an!

Es geht in Wahrheit viel weniger um das wohl möglich beste MLM-Business – das es natürlich gar nicht gibt – oder die wohl möglich besten Produkte – die es natürlich auch nicht gibt – oder um den wohl möglich besten Vergütungsplan – welchen es natürlich ebenso wenig gibt, sondern vor allem darum bspw. zu lernen wie man durch Marketing sukzessive neue Teampartner und Kunden generiert. Zu lernen wie man glaubwürdig und authentisch ist und bleibt! Zu lernen wie man die Duplikation in seinem Team möglichst hoch hält. Zu lernen wie man sein Team zusätzlich motiviert und unterstützt! Zu lernen wie man führt durch gutes Vorbild usw..

Doch lernen wird natürlich derjenige nicht der ständig hin und her von einem Network zum nächsten springt und sich statt mit dem wesentlichen – Geschäftspartner- und Kundengewinnung (Marketing) und Unterstützung -, ständig mit anderen weiteren MLM-Unternehmen beschäftigt. Und dabei nie richtig anfängt, da er bereits innerlich im Unterbewusstsein ständig auf das nächste noch bessere MLM wartet, welches es, wie bereits erwähnt, natürlich gar nicht gibt!

Ohne Geduld wird also kein Networker im Multi-Level-Marketing dazu lernen, da er sich ständig davon ablenken lässt. Lieber lauscht dieser Typus von Networkern den allzu verlockenden Versprechungen in der Welt der MLM-Propaganda. Doch es bleibt dabei, nur mit Geduld und kontinuierlicher Weiterentwicklung und Optimierung ist Erfolg im Network-Marketing machbar!

Ohne Verzicht gibt es auch keine Ergebnisse …

Und ja, MLM erfordert – wie jede andere Geschäftstätigkeit auch – eine gewisse Opferbereitschaft. Dies heißt nicht nur, Abends um viertel neun auf die ein oder andere geliebte Fernsehserie zu verzichten und stattdessen zu telefonieren, sondern auch eigenverantwortlich in sein MLM-Business zu investieren. Dabei ist es nicht zwingend erforderlich jeden Monat vierstellige Beträge für die Geschäftspartner- und Kundengewinnung zu investieren oder/und einen Kredit aufzunehmen, doch ein kleiner dreistelliger Betrag sollte es schon sein. Ich denke es ist kein Geheimnis an dieser Stelle zu erwähnen, das man mit bspw. nur 10 Euro Werbebudget – selbst bei der wohl möglich besten Marketingtaktik – nicht weit kommen wird.

Investiere daher am besten mtl. eine Summe welche Du für die nächsten 12 Monate aufwenden kannst. Beispiel: Du verdienst als Angestellter mtl. 1.500 Euro Netto und davon hast Du nach allen Ausgaben 400 Euro zu freien Verfügung. Dann investiere doch diese 400 Euro mtl. in Dein MLM-Business.

Überlege gleichzeitig ob Du bspw. durch einen kleinen Nebenjob nicht noch was beisteuern könntest, bspw. einmal am Wochenende Zeitung austragen oder/und Blutplasma spenden etc..

Überlege ob Du nicht zusätzlich Kapital reinholen kannst, indem Du bspw. einige Dinge verkaufst welche Du eh nicht mehr verwendest. Bspw. brauchst Du noch all die Klamotten von denen Du eventuell eh nur 20% anziehst? Wie schaut’s auf dem Dachboden aus oder im Keller? Muckert bspw. die vererbte Briefmarkensammlung dort eh nur vor sich hin?

Überlege ob Du nicht eventuell bei einigen Dingen zusätzlich Kapital einsparen kannst. Muss es bspw. eine Handyflat für über 50 Euro sein, obwohl es diese schon für unter 20 Euro gibt? Muss es ein Fitnesscenterbeitrag von 60 Euro im Monat sein, obwohl es in fast jeder Stadt einen McFit für unter 20 Euro im Monat gibt? Muss DSL, die Bank, der Dispo, dies und jenes wirklich so teuer sein oder kannst Du nicht eventuell darauf sogar komplett verzichten?

Du bist für Dich selbst verantwortlich …

Wohlgemerkt, auch als Networker bist Du selber für Dich verantwortlich und Du musst für Dich Deine Entscheidungen treffen. Du tust das Business nicht für Deinen Sponsor oder für das Unternehmen, sondern Du tust es für Dich. Du tust es weil Du ein besseres Leben erreichen willst! Wenn Du allerdings so wie über 95% da draußen zu Werke gehst, dann wirst Du auch so erfolgreich sein wie über 95% der Networker! Nämlich ständig hin und her springen, nicht lern bereit sein, ungeduldig sein, keine Kontinuität an den Tag legen und natürlich dabei auch nicht bereit sein Opfer zu bringen. Mit einem Wort, kein bisschen unternehmerisches Bewusstsein/Denkvermögen haben und deshalb wie ein Narr das MLM-Geschäftchen betreiben.

So, wie  gesagt, weit über 95% der Networker, welche natürlich in der Regel aus – nicht weiter überraschend – dem klassischen Angestelltenverhältnis kommen. Dies ist natürlich nicht schlimm, doch auch Multi-Level-Marketing ist und bleibt nun mal eine unternehmerische Tätigkeit, mit all seinen logischen Gesetzen.

Glücksritter gewinnen bestenfalls im Lotto …

Glücksritter werden im MLM genauso scheitern wie in jeder anderen unternehmerischen Tätigkeit! Daher suche Dir ein Network-Marketing aus. Sei lern bereit und bilde Dich kontinuierlich weiter. Nur wenn Du cleverer wirst als der Durchschnitt, kannst du auch mehr als der Durchschnitt erreichen. Der erste Schritt ist dabei zu verstehen das es sich um ein reales Geschäft handelt und somit Grundregeln wie Geduld, Kontinuität, Vorbildfunktion und Investitionsbereitschaft beherzigt werden müssen. Wer hierfür nicht bereit ist, der ist im falschen Business bzw. sollte hier seine wertvolle Lebenszeit nicht länger vergeuden!

Wer es dennoch weiter versucht und auf das schnelle Geld hofft, der wird so oder so niemals in dieser Branche Erfolge erzielen. Immer und immer auf der Suche nach den ultimativen MLM-Business! Immer und immer wieder bei null starten. Immer und immer wieder nur Geld für neue Produkte und Einstiegspakete bezahlen, statt in die eigene Weiterbildung zu investieren.

Durch Ungeduld und einem Mangel an Kontinuität nie die nötige Dynamik in der eigenen Struktur erzeugen, da bevor es losgeht, es schon wieder – erneut im nächsten MLM bei null anfängt – aufhört. Durch die Gier nach schnellen Geld immer wieder auf die nächste MLM-Propaganda hereinfallen. Durch die fehlende Bereitschaft Opfer zu bringen selbst ein Opfer der MLM-Branche werden und langsam ausbluten und sich so entnervt irgendwann auf die Seite der Leute einordnen welche sagen Network-Marketing funktioniere nicht. Das schöne, Network-Marketing funktioniert und dies seit bereits etlichen Jahrzehnten und in jeder Region der Welt!

Was wir aus der erfolgreichen WM 2014 als Networker lernen können

Die meisten Menschen da draußen werden nicht mal annähernd verstehen können, was hinter dem grandiosen abschneiden der Nationalelf steckt. Der größte Teil wird sich wohl darum auch keine Gedanken machen und sich einfach nur mehr oder weniger darüber freuen den geholten Pokal der Mannschaft indirekt mitfeiern zu können. Doch die Geschichte hinter der Geschichte, erlaubt Rückschlüsse zu ziehen von der jeder Mensch der nach Erfolg im Leben strebt lernen kann.

Kann man Glück beeinflussen?

Zu aller erst sei gesagt, natürlich benötigte auch die Nationalelf das Quäntchen Glück! Doch dieses Glück hat sie sich mehr oder weniger erarbeitet. Denn all das Pech was sie vorher hatte und wo sie in den vergangenen WM’s immer knapp gescheitert war, hat sie diesmal als Glück auf ihrer Seite gehabt. Kurz gesagt, in jedem Bereich siegt auf Dauer das Gesetz der Zahl. Das Glück gehört also dem Tüchtigen!!! Bedeutet im Umkehrschluss, jeder kann an seinem Glück aktiv arbeiten und es zu seinem Gunsten beeinflussen!

Kann man aus Niederlagen lernen?

Deutschland hatte noch im Jahre 2000 eine schreckliche WM gespielt und der Fußball wurde kaputt geredet. Doch natürlich hat Deutschland deshalb nicht das Handtuch geschmissen, sondern seine Hausaufgaben gemacht und sein System komplett umgekrempelt. Konzentriert wurde sich darauf neue Lösungen für vorhandene Probleme und Schwachstellen zu finden, d.h. Lösungs orientiertes Denken stand an der Tagesordnung!

Macht Förderung Sinn?

Dabei wurde insbesondere bereits in der Nachwuchsförderung großartiges geleistet. Die so genannte goldene Generation wie Mario Götze, Manuel Neuer, Toni Kroos, Jérôme Boateng, André Schürrle, Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm und viele weitere sind keinesfalls durch Zufall entstanden. Sondern durch hervorragende Arbeit in der Vereinen. Und hiermit meine ich weniger die Bundesligavereine, sondern die Jugendvereine. In den Jugendvereinen wurden Talente nicht nur frühzeitig entdeckt, sondern vor allem gefördert. So entstammen bspw. 6 Spieler der Nationalmannschaft aus der gewonnenen Europameisterschaft U21/23 (2009).

Kann man Motivation erschaffen?

Motivation muss man definitiv in sich haben und kann nicht extern hinzugefügt werden. Es gibt bestimmten Typen von Menschen welche im Leben viel erreichen wollen. Denen ein 0815-Leben zu wenig ist. Welche bereit sind für ihre Träume zu kämpfen und Spott und Kritik zu ernten. Leute welche ihren Weg gehen und einen unbändigen Willen erzeugen können, selbst in schwersten Niederlagen, immer wieder aufzustehen und weiter zu machen! Dies hat man gestern wunderbar und eindrucksvoll am Beispiel Sebastian Schweinsteiger gesehen. Er wollte um jeden Preis alles möglich tun um weiter zu machen und seinen positiven Beitrag zu leisten.

Geht es ohne Leidenschaft?

Wer glaubt, dass die Jungs gestern nur so motiviert gewesen sind weil sie für das erfolgreiche abschneiden jeweils 300.000 Euro an Preisgeld erhalten, der irrt. Abgesehen davon, das viele Spieler der Nationalelf dieses Gehalt vielfach im Monat verdienen. Nein, keiner der Spieler wird wohl auch nur einen Moment an die Kohle gedacht haben, sondern nur an den Pokal und an den Augenblick diesen endlich in den Händen zu halten. Nur der Gedanke an Geld kann nie genügend Motivation erzeugen um etwas großes zu erreichen, sondern man muss für die Sache welche man tut sprichwörtlich Leben und eine absolute Hingabe und Leidenschaft dafür entwickeln. Wir brauchten gestern nur in die Augen der Spieler zu schauen, ihre Freude und ihre Freudestränen. Sie haben für ihr Ziel und ihren Traum sprichwörtlich gebrannt und absolut alles gegeben, sogar weit über ihre Grenzen hinaus.

Ist Erfolg geradlinig?

Ähnlich wie viele Leute Aktien und den Goldpreis nicht verstehen und meinen es gehe immer nach oben, genauso viele verstehen nicht wie Erfolg funktioniert. Viele meinen, Erfolg steigert sich geradlinig und baue ähnlich wie ein Schulabschluss oder eine nächsthöhere akademische Ausbildung hintereinander auf. Wie beim Fall der Aktienkurse und des Goldpreises dann also viele entnervt – weil sie es nicht verstanden haben – auf die ein oder andere Art und Weise aussteigen, verhält es sich auch beim Erfolg. Bleibt dieser plötzlich mal aus oder sieht man mal keine weitere spürbare Entwicklung wird aufgegeben. Doch Erfolg ist nicht geradlinig. Erfolg ist ein Prozess! Und gerade bei den Rückschlägen ergeben sich oft die größten Chancen. Nach dem 4:4 – und das bei 4:0 Führung – gegen Skandinavien in der Qualifikationsrunde hatte bspw. die gesamte Presse Deutschland kaputt geredet. Kaum jemand glaubte noch das mit dieser Defensive als offenes Tor was zu holen wäre. Ähnlich wie beim 2:2 gegen Algerien. Doch Jogi hat daraus gelernt und die Mannschaft umgestellt und sie somit stärker gemacht als jemals zuvor.

Macht Erfolg glücklich?

Und nun zur letzten Frage: „Macht Erfolg glücklich?“ Oh ja! Erfolg ist in meinen Augen das ultimative Lebenselixier um glücklich zu sein! Der Mensch braucht von Natur aus Bestätigung und Anerkennung. Bei vielen Menschen welche in Deutschland mitgefeiert haben, hatte man das Gefühl das ein Großteil davon nur sehr selten im Leben oder/und noch gar nicht die Gelegenheit hatte sich über Erfolge freuen zu können. Endlich hatten viele die Möglichkeit den Hauch von Erfolg zu spüren. Indirekt Teil etwas ganz großen zu sein. Endlich sich wie ein Gewinner zu fühlen!

Auch wenn es die meisten Menschen nicht zugeben werden, doch jeder möchte den Erfolg. Doch viele Menschen da draußen haben sich und ihre Träume leider schon längst aufgegeben. Und die meisten trauen sich nicht einmal überhaupt zu träumen, weil sie glauben Erfolg hätte lediglich mit Glück zu tun. Oder aber es würde ein Schicksal geben. Oder jeder könnte erfolgreich sein, nur aber man selbst nicht usw..

Nein Erfolg ist definitiv harte Arbeit und entsteht auch im Network-Marketing keinesfalls über Nacht (auch wenn dies oft in der Propaganda im buhlen um Partner behauptet wird)! Man kann im Network-Marketing nicht früh genug anfangen und nicht lange genug am Ball bleiben um seine Träume von finanzieller Freiheit und Unabhängigkeit zu erfüllen. Network-Marketing ist definitiv kein schnell Reich werden Geschäft – so etwas gibt es nicht -, doch mit der richtigen inneren Einstellung, Leidenschaft, Opferbereitschaft, keine Angst vor Fehlern und Niederlagen kann generell jeder langfristig im Network-Marketing großes erreichen! Jeder sollte sukzessive an sich arbeiten, d.h. in erster Linie sich und sein Know How kontinuierlich weiterentwickeln und natürlich auch mit seinem Wissen und Erfahrungen sein Team unterstützen und fördern.

Wer alle diese Komponenten verinnerlicht und die nötige Geduld mitbringt. Wer Network-Marketing nicht als Schnell-Reich-werden sieht, sondern als „langfristiges“ Business zur finanziellen Unabhängigkeit und Selbstbestimmung versteht, der hat hier das Glück des Tüchtigen absolut auf seiner Seite um erfolgreich zu werden. Im Übrigen, nicht nur Träumer, sondern auch Kämpfer werden nicht nur im Fußball, sondern auch im Network-Marketing gebraucht. Dies sind später die Leute welche anderen zeigen was möglich ist und als Vorbild dienen. Ähnlich wie wohl jetzt die kommenden Tage viele kleine Nachwuchsspieler – nach der gewonnenen WM – in die Vereine stürmen und es ihren großen Vorbilder nacheifern wollen.

Und last but not least können wir noch etwas lernen aus der WM 2014. Erfolg ersetzt alle Argumente! All die Kritiker sind jetzt verstummt. Wie schlau waren doch vorher alle Millionen Bundestrainer und Experten noch. Nun sagen alle: „Ich habe nie an dieser Mannschaft gezweifelt.“ Mit anderen Worten, auch wenn der Erfolg ein Prozess ist, sobald dieser dann auf einmal durchschlägt, sind plötzlich alle – selbst die Kritiker und Dummschwätzer – auf Deiner Seite. Die Leute welche Dir also vorher immer noch im selben Atemzug gesagt haben: „Habe doch gleich gesagt das es nicht funktioniert!“ Sagen nun zur Überraschung: „“Ich habe nie an Dir gezweifelt.“

In der WM konnten wir wirklich viel über den  Erfolg und über die Menschen inklusive Emotionen, Einstellungen und Psychologie lernen. Ich hoffe das auch Du für Dich und Deinen Erfolg im Network-Marketing und allgemein für Erfolg im Leben etwas mitnehmen konntest. Glaube und kämpfe für Deine Träume und lasse Dir von niemanden im Leben einreden, dass Du etwas nicht erreichen könntest!

Die erschreckende Wahrheit: Was Erfolg im MLM tatsächlich ausmacht

Warum sind einige Networker erfolgreich und andere nicht? Gibt es eventuell sogar eine MLM-Erfolgsformel? Im folgenden Video sage ich Dir was den Erfolg im Multi-Level-Marketing tatsächlich ausmacht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Ii8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0VsYjNfNUktSEFVIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgd2lkdGg9IjU2MCIgaGVpZ2h0PSIzMTUiPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Fazit: Es gibt im MLM tatsächlich eine Art Erfolgsformeln. Dabei machen mindestens 90% die eigene Einstellung/Charaktere aus. Eine funktionierende MLM-Firma bleibt natürlich als Basis wichtig, doch nützt allein letztendlich nichts wenn die Person nicht die nötige innerliche Voraussetzungen mitbringt.

Bedeutend, das erfreulicherweise der Großteil des Erfolges in unserer eigenen Hand liegen! Auch und gerade im Multi-Level-Marketing!

Ist Dir allerdings schon mal aufgefallen, das seltsamerweise weit über 90% der Networker ständig meinen und glauben ihre Erfolgslosigkeit liege am falschen Unternehmen. Viele Networker hüpfen ständig von Unternehmen zu Unternehmen und wundern sich dann dass der Erfolg ausbleibt.

Dabei ist MLM ähnlich wie der Zinseszins: Am Anfang merkt man kaum etwas. Die eigene Leistung scheint nahezu zu verpuffen. Erst langsam und langsam mit einsetzen der Duplikation in der Struktur und mit der dabei gleichzeitig zunehmenden Eigendynamik machen sich die Ergebnisse nach und nach immer stärker bemerkbar. Daher ist es wichtig nicht nach zu lassen.

Und selbst sobald der Ball im Multi-Level-Marketing erstmal läuft, gilt es ihn immer wieder anzuschupsen. Wer hingegen plötzlich aufhört, handelt in etwa so, als würde er das wachsende Zinseinkommen von ein auf den anderen Monat ausgeben.

Geduld/Beharrlichkeit und Konzentration ist also definitiv auch ein ganz wichtiger Baustein zum MLM-Erfolg.

Fassen wir es zusammen: Erst die richtige (funktionierende) Network-Marketing-Firma + Marketingsystem + Person ermöglichen den Erfolg im MLM. Wobei nur die Firma eine wahre Notwendigkeit als Ausgangsbasis darstellt, alles andere kann man sich sukzessive aneignen. Falls Du also bisher noch nicht den gewünschten Erfolg im MLM erzielt hast, dann weißt Du spätestens jetzt, dass Du zuerst bei Dir selber anfangen musst. Frage Dich bspw.:

  • Was hast Du die letzten Tage für Dein Multi-Level-Marketing-Business getan?
  • Wie und wo hast Du Dich weitergebildet?
  • Wie viel hast Du in Dich und in Dein Geschäft investiert (hier ist nicht unbedingt Geld gemeint, viel Wissen kann man sich mittlerweile auch über das Internet aneignen, bspw. über diesen MLM-Blog 😉 )
Oder bist Du etwa in Wahrheit (noch) einer der Networker, die sich hier und dort – regelmäßig in neue MLM’s – eintragen und dann jeweils einige Mails über Facebook, Skype und Co raussenden und sich dann darüber wundern, das nichts großartig passiert? 😉 Oder im schlimmsten Fall sogar schon durch dieses Verhalten komplett an Glaubwürdigkeit verloren haben? Spätestens dann solltest Du jetzt damit anfangen Dich damit zu beschäftigen was Erfolg im MLM tatsächlich ausmacht.
>