Private Verkaufs Party – die 3 Erfolgsgesetze im Partyverkauf

Private Verkaufsparties (Partyverkauf) spielen bei vielen Multi-Level-Marketing-Konzernen eine wesentliche Rolle. Firmen mit physischen Produkten wie bspw. Tupperware machen sogar häufig nahezu ausschließlich den Umsatz im heimischen Wohnzimmer. Doch was macht den Erfolg im Partyverkauf aus? Erfahre die 3 magischen Erfolgsgesetze.

Private Verkaufs Party - Partyverkauf

Image courtesy of David Castillo Dominici images at FreeDigitalPhotos.net

Bevor man überhaupt darüber nachdenkt Partyverkauf für sich und seine Produkte zu nutzen sollte man sich natürlich vorab die Frage stellen ob man überhaupt Spaß dabei hat im heimischen Wohnzimmer Menschen einzuladen. Zudem sollte das Produktsortiment dafür geeignet sein. Dienstleistungen sind bspw. grundsätzlich für den Partyverkauf eher nicht geeignet.

Sofern man also gerne Face to Face vor Ort arbeitet und geeignete Produkte vorliegen, kann eine private Verkaufs Party den Umsatz wesentlich steigern! Die folgenden 3 Erfolgsgesetze im Partyverkauf sind besonders relevant für eine erfolgreiche Umsetzung!

Erfolgsgesetzt Nr. 1 im Partyverkauf: Commitment

Bei Partyverkäufen werden am besten nicht nur neue Teilnehmer eingeladen, sondern auch die welche bereits das Produkt kennen und nutzen. Diese werden dann dazu angehalten die Produktvorteile aus ihren eigenen Erfahrungen zu schildern. Diese öffentliche Bekenntnis und Identifikation der Person zu dem Produkt macht das Produkt letztendlich glaubwürdig, denn diese Person wird nicht als Verkäufer wahrgenommen. Je mehr Kunden ein positives Feedback zu ihren Erfahrungen zu den Produkten abgeben umso besser!

Erfolgsgesetz Nr.2 – Private Verkaufs Party: Reziprozität

Ebenso zum Erfolg im Partyverkauf beitragen tut die Reziprozität. Denn vor dem Verkauf im heimischen Wohnzimmer wird die Stimmung aufgewärmt und die Beziehungen gefestigt durch bspw. Spiele mit den Partygästen. Doch nicht das Spiel als solches ist der alleinige Schlüssel zum späteren erfolgreichen Umsatz, sondern die Geschenke welche während der Spiele verlost werden. Die Reziprozität besagt: Wer etwas geschenkt bekommt entwickelt das Bedürfnis etwas zurück zu geben!

Erfolgsgesetz Nr. 3 im Partyverkauf: Soziale Bewährtheit

Je mehr Menschen etwas bestimmtes tun umso mehr steigt die Gewissheit des Einzelnen, dass die Menge der Fürsprecher die Qualität bzw. Richtigkeit einer Sache belegen! Bedeutet im Partyverkauf also, je mehr Produkte vom Distributor zum Kunden wechseln umso mehr steigt das Bewusstsein und die Bestätigung der jeweils Anwesenden, dass die Artikel einfach positiv sein müssen.

Zusammenfassung:

Zu Beginn sollte die Stimmung aufgelockert werden und den Anwesenden etwas gegeben werden! Dies muss nicht unbedingt immer ein Spiel sein, sondern kann bspw. auch ein nettes Buffet sein (Reziprozität). Gleichzeitig gilt: Begeisterte Kunden sind die besten Verkäufer überhaupt und nehmen dem Distributor so im Idealfall bereits vorweg das spätere Verkaufsgespräch vollkommen von selbst ab (Commitment). Wer also bereits Kunden hat sollte diese möglich einladen. Last but not least, je mehr vor Ort umgesetzt wird umso mehr kommt die soziale Bewährtheit zum tragen. Auch hier kann das ganze bspw. zusätzlich durch Stammkunden verstärkt werden, welche auf der privaten Verkaufs Party nachbestellen oder/und gegebenenfalls neue Produkte kaufen können.

PS: Wenn Du nicht gerne Partyverkäufe tätigst oder/und Dein Angebot nicht dafür prädestiniert ist, dann arbeite doch so wie ich bequem via Internet! Mehr zu meinem Sponsor-Erfolgssystem erfährst Du hier!

networker
 

Konnte bereits während seines Studiums, durch Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und über 400 Firstliner/Erstlinien sponsern und zählt somit zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments