Die größte Network-Marketing Lüge ⚡

Wenn Du nicht von Network-Marketing enttäuscht werden möchtest solltest Du Dir unbedingt die größte Network-Marketing-Lüge ansehen, welche so leider fast überall publiziert wird.

Als ich damals im Network-Marketing anfing wurde mir erzählt ich bräuchte lediglich 2 Leute finden, welche wiederum 2 Leute finden usw.. Das typische 2×2-System, also 2×2 = 4; 2×4 = 8; 2×8 = 16; 2×16 = 32; 2×32 = 64 usw.. Doch ist dies realistisch? Kurz gesagt: Nein! Es ist eine komplett unrealistische kindische Vorstellung. Network-Marketing funktioniert in der Realität vollkommen anders.

Im folgenden Video zeige ich Dir grafisch die größte Network-Marketing Lüge und wie Network-Marketing hingegen wirklich funktioniert:

Wie Du also oben im Video gesehen hast, funktioniert dieses Business in der Duplikation nicht wie eine Pyramide, sondern eher wie eine Baumwurzel. Meiner Meinung nach wird diese größte Network-Marketing Lüge der Pyramide sogar generell mit Absicht propagiert, um möglichst viele Menschen von Network-Marketing zu begeistern. Ganz nach dem Motto: Wenn derjenige auch nur einen Partner rein bringt, ist doch besser als nichts.

Diese Methode würde ich Dir allerdings nicht empfehlen, denn jeder Teampartner kostet Dich schließlich Zeit. Wenn Du also neuen Partnern falsche Hoffnungen machst und diese schon nach kurzer Zeit realisieren das Network-Marketing so nicht klappt, wie von Dir erzählt, dann wirst Du letztlich extrem oft Deine wertvolle Zeit in duzende Partner investieren, die schon nach kurzer Zeit wieder aufgeben. Also Partner, welche eigentlich gar nicht für das Network-Marketing geeignet sind.

Ich persönlich schenke daher den Leuten gleich zu Beginn reinen Wein ein und bin froh wenn ich jemanden mit einer falschen Vorstellung vom MLM-Business abhalten kann, so kann ich meine wertvolle Zeit besser in die Partner mit der richtigen Erwartungshaltung investieren oder/und mich darauf konzentrieren weitere geeignete Partner zu filtern.

Vom Filtern spreche ich im Übrigen häufig, weil potentielle Partner über meine Landingpages eines Salesfunnel durchlaufen. Die potentielle Partner durchlaufen das System also so lange bis sich die höchst relevanten für eine Zusammenarbeit entscheiden. Wobei bereits auf der Landingpage eine natürliche Auslese stattfindet, da nur etwa für 10 bis 20% im Durchschnitt das Angebot relevant ist.

Achte also auch hier auf Qualität vor Quantität: Besser Du investierst Deine Unterstützung in bspw. 2 Leute die MLM wirklich verstehen und bereit sind das nötige dafür zu tun, als in 10 Leute welche falsche unrealistische Hoffnungen und Erwartungshaltungen haben, also bspw. diese kindische Vorstellung mit nur 2 gesponserten Partner hunderte und tausende Partner in der Struktur aufbauen zu können. Ist zwar prinzipiell nicht unmöglich, doch wäre einem 6er im Lotto nahe 😀

Fazit: Duplikation gibt es im Network-Marketing, doch nicht in der Form 2×2, sondern in etwa 20/20-Regel, d.h. etwa 20% der jeweiligen Erstlinie duplizieren sich und davon wiederum in etwa 20% der Partner mehr oder weniger so gut wie man selbst. Wenn man dies weiß, versteht man zu einem wie Network-Marketing wirklich funktioniert und ist so zugleich nicht enttäuscht von dem Business, wenn sich bspw. die ersten 5 Partner noch nicht duplizieren oder von 10 oder 20 direkten Partnern noch keine nennenswerte Duplikation entsteht. Wie im Video gezeigt ist dies normal und alles andere wäre dementsprechend über dem Durchschnitt, also untypisch und sollte somit nicht erwartet werden.

Zum anderen wird so klar und sollte es einleuchtend sein das allein die Namensliste zum Aufbau einer erfolgreichen MLM-Struktur – im Übrigen auch eine häufige Lüge – logischerweise generell niemals ausreichen kann, denn bei den Durchschnittswerten 20/20-Regel benötigt es eben jeweils mindestens 50 direkte Teampartner um mindestens nur 2 ernsthafte Teampartner zu filtern. Daher ist es auch kein Wunder das ich bisher niemanden kennengelernt habe der allein aus seiner Namensliste nachweislich 50 Partner direkt gewonnen hätte.

Jeder erfolgreiche Networker muss sich also mit Marketing beschäftigen und hierfür eine Leidenschaft entwickeln. Wer nichts mit Marketing zu tun haben möchte, der kann gerne Direktverkauf tätigen, doch zum erfolgreichen Orgaaufbau wird dies generell nicht genügen. Und im Übrigen, nicht umsonst heißt es ja auch Network-Marketing oder Multi-Level-Marketing. 😉

Ohne eine funktionierende Marketing-Strategie für kontinuierlich neue potentielle Teampartner ist also Erfolg im Network-Marketing bzw. die Aussicht auf eine wachsende Struktur extrem unwahrscheinlich und wäre reines Glück. Warum? Da eben im Durchschnitt nur 20% sich duplizieren und davon wiederum nur etwa 20% mehr oder weniger wie man selbst 😉

networker
 

Konnte bereits während seines Studiums, durch Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und über 400 Firstliner/Erstlinien sponsern und zählt somit zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche.

Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments