Ist WordPress wirklich kostenlos? vs. Vergleich zu All-In-One-WordPress-Blog-Software!

Immer wieder erhalte ich Anfragen dazu warum man denn überhaupt eine Premium-Wordpress-Software wie Kalatu verwenden sollte, wenn es doch WordPress auch kostenlos gibt. In diesem Beitrag werde ich daher auf diese Thematik und meine Erfahrungen eingehen.

Soviel vorab, die Standard-Software WordPress ist in der Tat kostenlos. Allerdings, sind hier weder das Hosting, noch Plugins, noch Themes inbegriffen. Zwar gibt es auch viele Plugins und Themes kostenfrei, doch sind all diese nur für kleinere Erweiterungen verfügbar, d.h. wer bspw. ein gut designtes Themes verwenden möchte oder ein Plugin für bspw. eine Opt-In-Funktion der kommt nicht dabei rum zusätzlich Budget in die Hand zu nehmen.

Das eigentliche Probleme ist allerdings dabei, das viele Plugins mit dem jeweiligen Theme nicht kompatibel sind, so das man oftmals Plugins umsonst kauft. So habe ich mir bspw. auf diesem Blog das Plugin Thrive Leads geordert und musste anschließend feststellen das es unter diesem Theme nicht läuft. Ich konnte es immerhin auf einen anderen Blog installieren, doch nach dem nächsten WordPress-Theme-Update klappte es auch dort nicht mehr. Ich muss mir also erneut ein Plugin kaufen und wenn ich Pech habe, läuft auch dieses nicht auf meinem Theme.

Im schlimmsten Fall kann sogar nach der Plugin-Installation der ganze Blog verschossen werden – ist mir selber schon mehrmals passiert!

Mit einem Premium-Wordpress-Blog von Kalatu hingegen kann so etwas nicht passieren, weil alle Plugins perfekt mit dem Theme kompatibel sind!

Man kann zudem ab Beginn auf Plugins zurückgreifen, welche sonst oftmals kostenpflichtig wären. So gibt es bspw. ein Opt-In-Plugin um Leads einzusammeln. Ich selber habe hingegen allein dafür auf diesem Standard-Wordpress-Blog – also mlm18.de – einen dreistelligen Betrag investiert. Geld was ich bei einem Premium-Blog hingegen einspare!

Da zudem die Plugins nach einer gewissen Zeit nicht mehr voll funktionstüchtig sind, muss man generell immer wieder die Plugins nach 1 bis 2 Jahren upgraden. Thrive Leads bspw. lief bei mir nach nicht mal zwei Jahren nicht mehr – auf diesem Blog wohlgemerkt gar nicht. Geld was ich bei einem Premium-Blog ebenfalls einspare.

Auch die oftmals angeblichen einmaligen Kosten für ein Plugin und Theme sind also nur Theorie, denn man muss prinzipiell immer wieder eine erneute Version kaufen, damit alles funktionstüchtig bleibt. Ähnlich ist es bei den Themes, diese erlauben generell nur für 12 Monate updates.

So kann man also bei einem Standard-Blog – nach meinen Erfahrungen – mit folgenden monatlichen Kosten rechnen:

  • Hosting: 3 bis 5 Euro
  • Optin-Plugin: zwischen 5,75 USD (bspw. OptinSkin) bis 199 USD (bspw. Unbounce).
  • Theme: zwischen 3 USD bis 10 USD

Dies sind nur einige Beispiele für Kosten welche anfallen. Bei diesem Blog – also mlm18.de – habe ich bspw. allein 3 verschiedene Optin-Plugins am laufen. Diverse Plugins habe ich zudem gekauft um anschließend festzustellen das sie entweder nicht funktionierten oder nicht das lieferten was sie versprachen.

Fazit: Von der Kostenseite her unterscheidet sich ein Standard-Blog kaum von einem Premium-Blog-All-In-One Software wie Kalatu.

Zu beachten ist zudem, das bei einem Standard-Blog so ab Beginn hohe Kosten – für Plugins und Themes – anfallen! Während hingegen bei einem Premium-Blog überschaubare und gleichmäßige mtl. Kosten von nur etwa 20 Euro anfallen! Und last but not least, gibt es keine bösen Überraschungen, da auch wirklich ab Beginn alles funktioniert!

Die Zeit welche man bei einem Standard-Wordpress-Blog vergeudet

Doch dem nicht genug, benötigt ein Standard-Wordpress-Blog viel Zeit. Viel Zeit bis man lernt mit der Plattform umzugehen. Viel Zeit bis man die richtigen Plugins und Themes gefunden hat. Ich selber habe bspw. in etwa 12 Monate gebraucht um mit WordPress halbwegs klar zu kommen.

Viel schlimmer ist es aber wenn man versucht anderen das auch noch beizubringen. Als Networker ist man dann schnell nur noch damit beschäftigt mit seinen Partnern über WordPress zu reden. Jeder schlaue Geschäftsmann weiß: „Zeit ist Geld!“ und besonders im Multi-Level-Marketing lebt der Erfolg von der Einfachheit und Duplikation!

Daher ist mein eindeutiges Fazit: Das eine All-In-One-Software-Wordpress-Lösung wie Kalatu nicht nur von den Kosten an sich auf absolut vergleichbaren Niveau wie bei einem Standard-Wordpress-Blog liegt, sondern vor allem aufgrund der Zeit welche man einspart letztendlich im Vergleich sogar unbezahlbar preisgünstiger ist!

networker
 

Konnte bereits während seines Studiums, durch Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und über 400 Firstliner/Erstlinien sponsern und zählt somit zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche.

Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments