2

Ist es Dir schon mal aufgefallen wie es bei vielen Führungskräften der MLM-Szene derzeit aussieht?

Was momentan in der MLM-Szene so abgeht, dürfte schon fast ein Ereignis biblischen Ausmaßes sein. Seit Jahren beobachte ich erfolgreiche Führungskräfte welche mindestens nachweislich 10.000 bis 100.000 Euro pro Monat erzielten und welche ihr MLM-Unternehmen gewechselt haben. D.h. ich analysiere ob diese Führungskräfte es zum zweiten mal schaffen sich ein großes Passives Einkommen in einem weiteren MLM-Unternehmen aufzubauen, wie sie vorgehen, wie oft sie wechseln usw.. Erste Erkenntnisse dazu werde ich in diesem Beitrag veröffentlichen.

Es ist schon erstaunlich wenn man sich die Entwicklung so einiger als „Führungskräfte“ bezeichneten Personen der MLM-Branche anschaut. Nicht nur das fast alle davon wild hin und her hüpfen und anscheinend nahezu blind in einem MLM-Unternehmen und dem nächsten Hype nacheinander einsteigen. Sondern auch das Vorgehen, besonders bezüglich des Marketings hat mir grundsätzlich gezeigt, dass die meisten „einmalig“ erfolgreichen Networker wohl keinen (Business-)Plan, geschweige Strategie in ihrem Vorgehen haben. Generell macht der Großteil dabei typische Anfängerfehler, welche man eigentlich nur von Neulingen in der Network-Marketing-Szene erwarten würde. So wird bspw. generell auf ein nagelneues Unternehmen gesetzt, welches so oder so zu 95% nicht mal die nächsten 5 Jahre überstehen wird. Ein weiterer Fehler, es werden generell insbesondere Geschäftskonzepte aus den USA bevorzugt, welche allgemein in Deutschland eh nicht funktionieren. Denn die Deutschen ticken komplett anders, achten bspw. bei Produkten besonders auf Preis und Qualität und Starterkits funktionieren hier grundsätzlich ebenso nicht. Von den rechtlichen Schwierigkeiten und dem Problem der Übersetzungen usw. dabei ganz zu schweigen. Daher empfehle ich im Übrigen grundsätzlich nur mit einer Firma aus dem Ausland zusammen zuarbeiten welche eine Niederlassung in Deutschland unterhält. Doch dem nicht genug machen viele als „Führungskräfte“ bezeichnete Leute der MLM-Szene noch einen weiteren großen Fehler, sie machen sich mit jedem weiteren Hopping immer mehr unglaubwürdig und verlieren somit ihr gutes Standing. Verstehe mich nicht falsch, natürlich ist es legitim das Unternehmen zu wechseln wenn es nicht mehr geht. Doch wer bspw. bei immer dem neusten Ding drauf springt, weil die andere  Wiese eventuell grüner ist und seinen Partner immer wieder vom nächsten ultimativen Geschäft erzählt, dem glaubt früher oder später niemand mehr.

Was mir zudem aufgefallen ist und was ich insbesondere in Facebook erlebe aber auch teilweise selber, dass die meisten genannten „Führungskräfte“ der MLM-Szene vom „Marketing“ so gut wie keinen Schimmer haben. Dies sieht man u.a. daran wie sie sich in Sozialen Netzwerken wie Facebook verhalten oder indem sie teilweise Adressen von der damaligen Downline immer wieder missbrauchen oder indem diese Leute teilweise einige Werbeformen wie bspw. einen Blog als eine Wunderwaffe betrachten, welche es nicht gibt. Ich habe mich oft gefragt wie viele dieser Leute jemals überhaupt so erfolgreich werden konnten, wenn sie doch größtenteils so unwissend und unprofessionell handeln. So erfolgreich, wenn man jedem Hype hinterherläuft, nicht die Unterschiede zwischen dem deutschen und amerikanischen Markt kennt und vom Marketing oft so gut wie keine Ahnung hat. Ich vermute daher, das viele dieser damaligen erfolgreichen Leute im MLM einfach nur Glück hatten. Das Glück bspw. in einer Firma eingestiegen zu sein und relativ schnell eine gute Duplikation/Momentum erreicht zu haben.

Doch ich konnte auch zwei Networker beobachten welche es erneut geschafft haben erfolgreich zu werden und dies dauerhaft. Der eine ist bspw. gerade mal 25 Jahre jung und hat schon vor Jahren bei „Teldafax“ ein fünfstelliges Einkommen aufgebaut. Aufgrund der Insolvenz des Unternehmens musste er nochmal von Null auf anfangen. Er hat aber erneut bereits jetzt – nach nur wenigen Jahren – weit über 100.000 Kunden in seiner Struktur aufgebaut und erzielt mehrere zehntausende Euro pro Monat. Eine weitere Person ist die Person „Jürgen Liebig“. Er hat selber damals bei LR aufhören müssen, war danach erfolgreich bei der NWA – wieder ein nagelneues Unternehmen -,welches danach allerdings insolvent ging und ist jetzt allen Anschein nach wieder erfolgreich bei dem Unternehmen „Vegas Cosmetics“. Zudem ist er auch eine der wenigen Networker welche augenscheinlich professionell Werbung betreiben. So konnte ich von ihm u.a. PR-Marketing in MLM-Portalen vorfinden, Werbebanner zu seiner Webseite usw.. Es gibt also anscheinend doch noch einige Networker da draußen, welche es immer wieder schaffen erfolgreich zu werden, indem sie vorher ganz genau überlegen wo sie einsteigen, weil sie Produkte haben mit stabilen Endkundengeschäft und weil sie gewissenhaft regelmäßig in ihr Geschäft/Marketing reinvestieren.

Die meisten Networker da draußen allerdings, auch wenn sie mal zehntausende im Monat verdient haben mögen, haben anscheinend von vielen Dingen schlicht keine Ahnung. Obwohl man es eigentlich aufgrund der langen Erfahrungen eigentlich erwarten würde. Eventuell haben sich diese Leute auch nicht genügend weiterentwickelt, denn Zeitungswerbung oder Flyer verteilen funktioniert heute bspw. allein schon längst nicht mehr um sich eine große MLM-Struktur aufzubauen.

PS: Übrigens, ich persönlich habe zwar im MLM noch nie fünfstellig pro Monat verdient, doch ich habe es schon immerhin 3 x in Folge geschafft ein vierstelliges Monatseinkommen im MLM aufzubauen. Mein Marketing, Motivation im Team und Partneraufbausystem war also soweit schon gar nicht mal so schlecht. Nur die Unternehmen für die ich mich damals noch entschieden hatte ermöglichten keinen längerfristigen Erfolg. Nun habe ich meine Hausaufgaben diesbezüglich – so scheint es – gründlich gemacht und mich endlich auch für das richtige Unternehmen entschieden. Ein Unternehmen welches es schon seit über 5 Jahren gibt, Made in Germany und mit – ganz wichtig – stabilem Endkundengeschäft. Wo nicht nur davon gesprochen wird das gutes Geld verdienen möglich ist, sondern es tatsächlich auch belegt und regelmäßig bewiesen wird. Schon jetzt werden jeden Monat über 1 Million Euro an die Partner ausgeschüttet (nur allein in Deutschland). Und das mit einem Produkt, das genauso einfach ist wie genial, „einfach Konsumverhalten umstellen und dabei Geld verdienen“. Ohne Mindestumsätze, Starterkits, Mindestqualifikationsanforderungen, Lizenzgebühren oder ähnlichen fragwürdigen Spielereien. Ich bin froh endlich dieses faire MLM-Unternehmen – nach monatelanger Recherche – gefunden zu haben und freue mich auf die nächsten Monate. Endlich langfristiger Aufbau von stabilen Endkunden und somit eines stabilen Passiven Einkommens. An so vielen „Führungskräften“ – und aus eigener Erfahrung – sehe ich immer wieder wie schwer es ist diesen ersten wichtigen Baustein zu haben, um dann darauf mit gutem Marketing, Teamführung, Motivation und Förderung sich eine stabile MLM-Struktur mit echten Endkunden aufzubauen. Dieses ist das wichtigste Grundgerüst für alles weitere, das richtige MLM-Geschäft welches stabile Umsätze ermöglicht.

networker
 

Konnte bereits während seines BWL-Studiums, durch moderne Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und über 400 Erstlinien sponsern und zählte somit schon als Student zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Das letzte Monopol ist gebrochen: In seinem MLM-Unternehmen beim Marktführer Strom und Gas erzielt er mit seinem Team geschätzt etwa 1/5 - 20 Prozent (Stand: 01.01.2018) - der täglichen Neuregistrierungen, womit es die wahrscheinlich dynamischte Orga der gesamten Firma ist, welche jeden Monat circa 30.000 Neukunden und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 90 Millionen Euro erzielt. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 2 comments

Cookie-Einstellung

Bitte treffe eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Deiner Auswahl findest Du unter Hilfe.

Treffe eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, treffe bitte zuerst eine Cookie-Auswahl. Nachfolgend die Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies standardgemäß zulassen um die Webseite im vollem Umfang zu nutzen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst Deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück