17

Evo Binary Erfahrungen seriös? – meine Meinung

Evo Binary Erfahrungen

Evo Binary Erfahrungen findet man dutzende im Internet und ich wurde bereits mehrmals angeschrieben und angerufen was ich von dem MLM-Business Evo Binary halte. Ist Evo Binary also wirklich seriös oder Abzocke?

Viele Menschen wurde Evo Binary vorgestellt und das Angebot klingt natürlich grundsätzlich sehr verlockend, denn wer möchte nicht bis zu 27% im Monat Rendite erzielen. Also recherchieren viele nach Evo Binary Erfahrungen, in der Hoffnung dabei weitere Antworten zu erhalten. Doch mal im ernst, wie neutral sind Evo Binary Erfahrungen? Zu 99% sind alle Erfahrungen dazu von aktiven Distributoren/Vertriebspartnern von Evo Binary und daher ist es auch nicht verwunderlich, das kaum einer dieser Personen kritische Aspekte der Firma Evo Binary beleuchtet, geschweige darauf hinweist, dass das Geschäftsmodell hoch riskant ist und sogar den Totalverlust der Einzahlung des Kunden bedeuten kann.

Evo Binary Erfahrungen ohne Erfahrung – warum man lieber auf Experten hören sollte

Anstatt also vermeintlichen neutralen Erfahrungen zu Evo Binary Aufmerksamkeit zu schenken, welche, wie bereits geschildert, zu generell 99% eben nicht neutral sind, da Vertriebspartner/Affiliates dazu schreiben. Also mit dem Motiv damit Geld zu verdienen und somit möglichst positiv das Unternehmen darzustellen. Sollte man hingegen lieber nach Personen suchen, welche zu einem nicht aktiv Vertriebspartner der Firma sind, noch sonstige Gelder dafür erhalten über das Unternehmen positiv zu berichten. Und gleichzeitig, zu Unternehmenskonzepten und Finanzen eine grundlegende Expertise mitbringen.

Leider wirst Du aber solche Leute mit dieser Expertise nur schwer finden. Warum? Ganz einfach, weil Leute mit solchen Eigenschaften grundsätzlich aus gutem Grund nicht bei so einem „Ding“ mitmachen würden. Zudem hat kaum jemand ein Motiv kritisch zu Evo Binary zu schreiben wenn er nicht dabei Geld verdient. Im Besten Fall nimmt sich die Fachpresse dem Thema an.

In der Vergangenheit habe ich, aufgrund eurer Anfragen, immer wieder über mehrere Unternehmen aus dem MLM-Bereich und zu Partnerprogrammen berichtet und Firmen sowohl als gut, wie auch als kritisch eingestuft. Unternehmen vor denen ich bspw. in der Vergangenheit kritisch geschrieben habe waren bspw. GPA, Stradad24, MAP, Beonpush. Alle Unternehmen konnte ich – entgegen weit über 99% der Behauptungen im Internet – richtig als illegalen Ponzi aufdecken. Dafür habe ich viel unsachliche Kritik, Beleidigungen und sogar Drohungen entgegennehmen müssen, doch mich nicht beirren lassen, denn ich wusste, dass ich recht habe.

Erfreulicherweise gibt es auch viele seriöse MLM-Unternehmen, hier bspw. eine Auflistung einiger MLM-Firmen welche ich größtenteils als seriös eingestuft habe. Wenn man also meine bisherigen Einschätzungen verfolgt, wird man feststellen, dass ich bei den Warnungen bisher immer zu 100% richtig lag! Und, dass ich gleichzeitig nicht über alle Firmen aus dem MLM-Bereich grundsätzlich schlecht rede. Ganz im Gegenteil, ich liebe MLM, bin selber aktiv im MLM-Vertrieb tätig und würde grundsätzlich nie über eine andere MLM-Firma schlecht reden. Abzocke und Dummfang hingegen toleriere ich nicht!

Da ich Menschen dabei helfen möchte und aufzeige wie man sich erfolgreich über das Internet auf seriöse Weise ein zusätzliches Einkommen aufbauen kann, möchte ich gleichzeitig mit dazu beitragen, Abzocke und Betrügereien aufzudecken.

Doch wie kommt es überhaupt, dass ich bisher mit meinen Einschätzungen immer richtig lag? Nun, als 1. einmal, auch ich habe in der Vergangenheit viele Fehler im Internet Geld verdienen Bereich gemacht und bin damals ebenso auf schwarze Schafe immer wieder hereingefallen, doch nach und nach habe ich aus meinen Fehlern gelernt. Mittlerweile verfüge ich über ein Jahrzehnt Erfahrung im Bereich Online Geld verdienen und habe somit die letzten Jahre viel gesehen und erleben dürfen. Erlebt was funktioniert und was nicht und ebenso viele Menschen kennen lernen dürfen, welche in den unterschiedlichsten Bereichen online Geld verdienen.

Als studierter Ökonom und Ex-Banker kann ich natürlich zudem auch auf gewisse Bereiche reflektieren, welches so der Laie nicht kann, d.h. sowohl bezüglich Finanzierungsmöglichkeiten, Unternehmensmodelle, als auch Finanzen – um nur einige Punkte zu nennen – habe ich eine gewisse Bandbreite an Know How. Aufgrund dessen und weil viele Teilnehmer wohl mittlerweile mitbekommen haben, dass ich mit den Einschätzungen wohl ein gutes Gefühl habe – welche allerdings aus Erfahrungen und Wissensansammlungen resultiert – erhalte ich die letzten Tage immer wieder Anfragen zu meinen Evo Binary Erfahrungen. Dennoch, kann auch ich letztlich nicht hinter die Mauer eines Unternehmens gucken, insbesondere dann nicht wenn die Firma nicht mal ihre Bilanzen vorlegt. Beweisen lässt sich also nichts. Alles was ich also jetzt sage, ist lediglich meine Einschätzung/Meinung und wir werden noch früh genug erleben, ob ich damit richtig liege. 😉

Warum es keine Evo Binary Erfahrungen braucht – 3 einfache Fragen an hallo Menschenverstand

Evo Binary Erfahrungen

Evo Binary Erfahrungen

Es wurde ja bereits erläutert, weshalb es prinzipiell keinen Sinn macht Erfahrungen zu Evo Binary zu lesen. Wohl gemerkt sind die meisten Berichte kommerziell, da Affiliates zu der Firma schreiben und zudem nur die wenigsten Leute mit entsprechender Expertise zum Bereich Finanzen, Unternehmen, geschweige MLM.

Doch diese braucht es auch gar nicht zwingend, denn auch anders kann man sich zu Evo Binary, so denke ich, eine gute Meinung bilden. Gehen wir doch zuerst auf die Geldanlage an. Meine Frage an Dich: welches ist die wichtigste und oberste Regel Nr. 1 wenn man erfolgreich Geld anlegen möchte? Genau: „Kein Geld verlieren“! Wie sicher kann also eine Anlage sein welche bis zu 27% im Monat verspricht? Hier kurz ein Anruf an den gesunden Menschenverstand!

Hedgefonds bspw. können prinzipiell die höchsten Renditen erwirtschaften. Doch jeder Banker lernt bereits im Grundkurs, je höher die Rendite umso höher ist auch das Risiko. Hedgefonds erreichen bspw. einfach nur deshalb teils so weit überdurchschnittliche Erträge, weil sie über einen extrem hohen Hebel arbeiten (Leverage), also mit viel Fremdkapital. Eine hoch spekulative Anlage, wo es mehr Verlierer als Gewinner gibt. Ist es also clever bei Aussicht auf 27% ein so hohes Risiko einzugehen?

2. Frage an Dich: Wie viele Geldanlagen kennst Du welche 20% und mehr im Jahr schaffen? Was erwirtschaften die erfolgreichsten Investoren? Kurze Antwort: Einer der wohl erfolgreichsten Investoren der Welt „Warren Buffett“ erwirtschaftet gerade einmal etwa 20% im Jahr. Er ist zudem nicht von ungefähr einer der reichsten Menschen dieser Welt. Was viele nicht wissen, ohne seine diversen Spenden wäre er mit einem geschätztem Vermögen von weit über 100 Milliarden USD sogar die reichste Person dieses blauen Planeten Welt. Er gilt daher nicht von ungefähr als der beste und erfolgreichste Investor weltweit.

Seine Investmentstrategie wurde in hunderten Büchern niedergeschrieben. Viele Menschen sind bereit nur für ein kurzes Abendessen mit ihm hunderttausende Dollar auszugeben. Warum? Weil er so unglaublich viel über erfolgreiches investieren weiß und jeder froh wäre auch nur eine Hauch seines profunden Wissens abzugreifen. Wenn also der wohl erfolgreichste Investor der Welt „nur“ 20% im Jahr erwirtschaftet, sind dann 27% im Monat realistisch?

3. Wie viele Geschäftsmodelle kennst Du welche 5% Rendite und mehr im Monat versprochen haben und heute noch existieren? Wie lange hat dabei das längste Business-Modell überdauert? In all den Jahren habe ich persönlich hunderte Businesskonzepte mit phantastischen Renditen vorgestellt erhalten bekommen. Nahezu täglich erhalte ich Modelle dieser Art in meinem Spamordner, aber auch immer wieder rufen mich Leute euphorisch an und müssen mir unbedingt ihre Gelddruckmaschine vorstellen. Um es kurz zu fassen und eigentlich sollte es auch hier keine große Überraschung sein: Bisher hat keines dieses Businessmodelle das 3. Jahr überlebt! Die meisten davon sind sogar nach nur wenigen Wochen wieder vom Markt verschwunden.

Gier führt leider dazu, das viele Menschen allein diese einfache Tatsache ausblenden und emotional handeln. Nicht wenige werden so emotional, das sie ihre gesamten Ersparnisse in ein Unternehmen stecken wo sie lediglich die Webseite von kennen. Und ja, die Webseite von Evo Binary sieht zugegeben schön aus, macht einen professionellen Eindruck. Doch das waren viele andere Webseiten mit ähnlichen versprechen auch, denken wir bspw. nur an Beonpush. Viele dachten ein so professionell auftretenen Unternehmen, pardon Webseite, müsste mindestens für einige Jahre existieren. Tja, Pustekuchen, schon nach nur wenigen Wochen war die Seite verschwunden.

Statt Evo Binary Erfahrungen MLM Erfahrungen

Evo Binary vertreibt sein Produkt über MLM, also über Multi-Level-Marketing. Dies ist soweit absolut legitim und eine grundsätzlich tolle Angelegenheit. Wie bereits erwähnt und vielleicht Du als Leser längst weißt – falls Du mich schon länger/besser kennst – bin auch ich ein begeisterter Networker.

Evo Binary zahlt die Provisionen über einen Binärplan aus, wobei man jeweils nur 2 Personen direkt sponsern kann, alle anderen Personen landen unter die 1. und 2. gesponserte Person, so das auch zusätzlich Spillover entstehen kann. Bei Spillover durch die Upline kann so schnell ein Powerleg geschaffen werden, so das prinzipiell lediglich noch das Payleg aufgebaut werden muss. Ist eine bestimmte Ansammlung an Punkten erreicht, entsteht ein Zyklus, also jeweils eine Tranche an Provisionen. Ein Punkt entspricht dabei in der Umrechnung einen  Euro. Soweit alles okay.

Insbesondere auch die Tatsache, dass die Provisionen begrenzt sind ist gut, denn da ein Binärplan auf bis zur unendlichen Tiefe auszahlt, ist diese Begrenzung wichtig. Maximal lassen sich so bis zu 12.500 Euro am Tag allein aus dem Binarplan erzielen.

In der folgenden Grafik der Binarplan von Evo Binary:

Evo Binary Binärplan

Evo Binary Binärplan - Quelle: evobinary.com/Evo%20Binary%20Plan-EN.pdf

Auch die weiteren Provisionen welche gewährt werden, sehen soweit auf den 1. Blick legitim aus. So zahlt Evo Binary zusätzlich über einen Stufenplan aus, welcher auch gerne oftmals als Differenzplan oder Breakawayplan betitelt wird.

Ich persönlich bin übrigens ein absoluter Freund dieses Vergütungsplanes, weil er vor allem Leistung belohnt – man erreicht durch Fleiß also höhere Stufen und somit höhere Differenzen – , in die unendliche Tiefe auszahlt und sich zudem besonders in der MLM-Industrie bewährt hat.

Zu dem Stufenplan von Evo Binary hier die Abbildung:

Evo Binary Stufenplan

Evo Binary Stufenplan - Quelle: evobinary.com/Evo Binary Plan-EN.pdf

Doch der Vergütungsplan allein sagt natürlich noch lange nichts über die Seriösität eines MLM-Unternehmens aus!

Was viele zudem nicht wissen, von den jungen MLM-Unternehmen erreichen weit über 95% nicht einmal das 5. Jahr. Ist es also geschäftlich klug bei einer MLM-Firma zu starten welche noch nicht einmal das kritische Zeitfenster der ersten 5 Jahre erreicht hat? Die Chance liegt bestenfalls bei 1 zu 20.

Sicherlich könnte ich noch viel mehr über Evo Binary schreiben, doch ich denke für die meisten von euch und wahrscheinlich auch für Dich werden es genügend Punkte sein um sich aus alle den diversen Evo Binary Erfahrungen ein besseres Bild gemacht zu haben. Weitere Meinungen von mir zu Evo Binary Erfahrungen kannst Du hier im folgenden Youtube Video aufrufen , wo ich u.a. weiter die Webseite analysiere, auf die registrierte Domain evobinary.com eingehe https://who.is/whois/evobinary.com und verraten werde warum es sich womöglich lohnt mehr über die Person Ramon Alcantara zu recherchieren.

Fassen wir also kurz die wichtigsten Aussagen zu Evo Binary Erfahrungen zusammen:

  • hochriskante Anlage
  • 27% schafft nicht mal der erfolgreichste Investor der Welt – und praktisch reichste Mensch der Welt (siehe oben) – Warren Buffett in einem ganzen Jahr
  • Versprechen solcher utopischen Renditen gab es bereits zigtausend Fach im Internet – allein in meinem Spamordner nahezu täglich – ,doch genauso schnell waren diese Webseiten auch wieder verschwunden
  • über 95% der neuen MLM-Unternehmen – egal ob seriös oder uneriös – überleben nicht einmal das 5. Jahr
  • Vergütungsmodell an sich in Ordnung, es wird u.a. über ein Binärplan und Stufenplan vergütet, doch sagt dies allein noch lange nichts über die Seriösität des Unternehmens aus

Fazit: Weder ein erfahrener Investor, noch ein erfahrener Unternehmer wird in so ein Businessmodell investieren, da das Risiko nicht im Verhältnis zum möglichen Ertrag steht. Das Risiko ist also wesentlich höher als die Chance damit Geld zu verdienen! Somit nur etwas für Zocker! Zudem ist die Gefahr groß, das in der Zukunft viele Kunden Geld verlieren werden, weshalb ein seriöser Kaufmann wohl niemals mit so einem Business seine Reputation riskieren würde, von der Verprellung der Kunden, Stichwort: Kundenbindung/Customer-Relationship-Management, ganz zu schweigen.

Meine persönliche Meinung zur Laufzeit? Ich denke das Evo Binary spätestens in etwa 2 Jahren nicht mehr da sein wird, höchstwahrscheinlich viel früher. Aufgrund dessen, würde auch ich persönlich niemals auch nur einen Cent in solch ein intransparentes Konzept stecken, geschweige so ein höchst fragwürdiges Konzept in meinem Namen empfehlen. Lieber investiere ich da mein Geld in Bildung, denn Bildung bringt immer noch die besten Zinsen und wer dies nicht glaubt, beachte, wie teuer Dummheit werden kann! 😉 Dennoch wünsche ich natürlich jedem Erfolg, ganz egal ob er bei Evo Binary nun mitmacht oder nicht und ich hoffe natürlich – wie immer – das ich mich irre.

PS: Was sind Deine Evo Binary Erfahrungen?
networker
 

Konnte bereits während seines Studiums, durch Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und über 400 Firstliner/Erstlinien sponsern und zählt somit zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 17 comments