E-Mail-Marketing Software nutzen? – 8 gute Gründe

„E-Mail-Marketing Software, ist doch nur etwas für große Unternehmen“, so zumindest denken noch immer viele Kleinunternehmer und Networker und verschenken so viel Umsatz und verbauen sich gleichzeitig den Weg zur Gewinnschwelle.

Einer meiner persönlich größten Fehler ist es gewesen, zu lange keine E-Mail-Marketing Software einzusetzen. Erst sehr spät erkannte ich die Macht welche im E-Mail-Marketing steckt. Hätte ich diese Macht früher erkannt, hätte ich wohl viele Jahre schneller die Gewinnschwelle erreicht und würde wohl gleichzeitig noch wesentlich mehr Umsatz produzieren.

Viele Networker und Unternehmer machen den selben Fehler. Man mag es als eingefleischter Online-Marketer nicht glauben, doch manche Unternehmer und sogar gestandene Networker nutzen teilweise immer noch keine E-Mail-Marketing Software. 8 gute Gründe warum Du auf E-Mail-Marketing Marketing nicht verzichten solltest.

1. Vertrauen

Ohne Vertrauen läuft nichts! Genauso wie eine Frau zu einem Mann erst Vertrauen aufbauen muss, bis man sich näher kommt, genauso ist es im Verkauf. Leute kaufen nur etwas, wenn Sie Dir vertrauen und Durch eine E-Mail-Marketing Software kannst Du immer wieder mit Deiner Zielgruppe in Kontakt treten, so dass die Menschen eine Beziehung zu Dir aufbauen. Dies erreichst Du, indem Du bspw. Deine generierten Leads auf einen interessanten Blogbeitrag von Dir aufmerksam machst.

In Deinem Blogbeitrag solltest Du immer wieder Deine Person einbringen, also bspw. über Deine Erfahrungen berichten und immer mal wieder auch etwas persönliches einbeziehen.

Zudem ist es zu empfehlen, dass Du auch weitere Sinne Deiner Zielgruppe ansprichst, indem Du bspw. Fotos von Dir einbindest oder noch besser Videos, denn in Videos können die Menschen Deine Mimik sehen, Deine Stimme hören, Deine Körpersprache sehen. Videos sind daher ein wichtiges Element um Vertrauen aufzubauen.

2. Persönlich

Nichts ist persönlicher als die direkte Kommunikation, man spricht dabei von der sogenannten one-to-one-Kommunikation. Ein TV-Spot bspw. ist unpersönlich, denn es fehlt die direkt Ansprache, ebenso wie Radio- oder Anzeigen-Werbung.

Doch eine E-Mail richtet sich immer direkt an eine Person. E-Mail-Marketing Software erlaubt es sogar unsere generierten Leads direkt anzusprechen, bspw. mit „Herr“ oder „Frau“, beim Namen und noch viele andere Daten lassen sich vorab über eine Landingpage – zur Leadgenerierung – abfragen.

3. Kaum Streuverluste

E-Mail-Marketing Software nutzen?

E-Mail-Marketing Software nutzen?

Ein TV-Spot indem bspw. Babywindeln beworben werden, wird für weit über 90% der Zuschauen nicht relevant sein, ebenso wie Radiowerbung. Doch wenn vorab die potentielle Zielgruppe bspw. gezielt über PPC auf eine Landingpage  eingekauft wird, auf welcher anschließend ein entsprechendes Give-Away (bspw. E-Book) für ein Problem der Zielgruppe angeboten wird, dann sind die Kontakte hochtargetiert.

Ich gehe davon aus, das in Zukunft sich nahezu ausschließlich nur noch die Unternehmen durchsetzen werden, welche ihre Zielgruppe genau kennen und möglichst eng targetieren und so das maximale aus ihrem Werbebudget herausholen, statt also „Nudeln an die Wand werfen Prinzip“ Laser scharfes Marketing.

4. Billig

E-Mail-Marketing ist nicht nur günstig, weil wir kaum Streuverluste haben, sondern auch E-Mail-Marketing Software als solches, ist quasi für einen Apfel und ein Ei erhältlich.

Und das Beste, man kann diese Kontakte immer wieder – so oft wie man möchte – erneut kontaktieren, ohne das dafür extra Gebühren anfallen würden. Egal also, ob bspw. ein Newsletter 1x im Monat oder mehrmals wöchentlich versendet wird oder ob man den Autoresponder auf 1 x täglich stellt. Davon kann ein Werbetreibende der bspw. einen TV-Spot ausstrahlen lässt nur von träumen, denn dieser muss bei jeder Ausstrahlung erneut Geld in die Hand nehmen.

5. Unabhängig

Nahezu jeder Art der Werbung hat der Werbetreibende nicht in der Hand. Nehmen wir als Beispiel Social-Media-Marketing: Ein Youtubekanal oder eine Facebookfanseite kann ohne wenn und aber Aufmerksamkeit und Umsatz produzieren. Doch was ist, wenn Facebook oder Youtube morgen nicht mehr da sind? Oder was ist, wenn aus irgendwelchen Gründen einfach der Account gesperrt wird? Ich habe selber schon einige Leute kennengelernt bei welchen bspw. einfach der Youtube-Kanal gesperrt wurde.

Wer hingegen eine E-Mail-Marketing Software verwendet, kann die Kontakte sein eigen nennen. Zudem gibt es in der Regel zusätzlich die Option seine Kontakte in einer eigenen Datei extern zu speichern. Tausende aufgebaute Leads sind also auch von dieser Seite aus wesentlich mehr wert als tausende Follower in Facebook, Youtube und Co.

Dies schließt natürlich nicht aus, auf die sozialen Netzwerke zu verzichten. Ich nutze bspw. ebenfalls Social-Media, doch verweise dann in den Posts bspw. immer wieder auf einen Blogbeitrag von mir. In meinem Blog ist wiederum meine Landingpage eingebunden, wodurch ich also indirekt aus Followern aus Facebook, Youtube und Co Leads gewinne.

6. Keine Ablenkung

Es ist schön hunderte oder gar tausende Follower in Facebook, Youtube und Co zu haben, doch mal im ernst, wie viele davon folgen auch den Beiträgen, geschweige bekommen die Neuveröffentlichungen überhaupt mit? Die meisten Posts dürften in jedem Fall untergehen.

Bei meiner E-Mail-Marketing Software hingegen habe ich in der Regel Öffnungsraten von 30 bis 40%, d.h. von durchschnittlich 100 Leads öffnen anschließend 30 bis 40 die Mail. Zum Vergleich: Auf Facebook liegen die Raten in der Regel im einstelligen Bereich, was wohl u.a. schlicht daran liegt das die Posts bei den Leuten in der Timeline untergehen.

7. Perfekte Auswertung

E-Mail Marketing Analyse

E-Mail Marketing Analyse

Als Werbetreibender ist es von hoher Relevanz genau zu wissen, welche Marketing-Maßnahmen Erfolge einbringen. Umso möglichst das Wertbebudget dort zu investieren wo es am lohnenswertesten ist. Doch wer bspw. eine Anzeige in der Tageszeitung, Radio und TV schaltet, kann kaum Rückschlüsse darüber gewinnen wie oft die Werbung gesehen wurde. Geschweige, ob die Werbung überhaupt etwas bringt.

Im Online Marketing hingegen lassen sich nahezu alle Daten nach verfolgen und dies klappt vor allem gut wenn man über eine E-Mail-Marketing Software arbeitet. So kann man bspw. bereits vorab – bei der Leadgewinnung über die Landingpage – genau kalkulieren was ein Kontakt kostet.

Anschließend ist es möglich u.a. Öffnungsraten einzusehen und sogar Splitttests durchzuführen, also welcher Betreff in der E-Mail wird am meisten geöffnet. Sogar die Klickraten lassen sich einsehen und vieles mehr.

Ich persönlich weiß bspw. in meinem MLM-Business, dass ich auf einer meiner Landingpages im Durchschnitt nur 15 bis 30 Leads für einen neuen Teampartner benötige, d.h. jeder 22,5 Lead entscheidet sich im Durchschnitt für eine Zusammenarbeit. Wenn mich dann bspw. ein Lead im Durchschnitt über PPC 5 Euro kostet, dann weiß ich, das ich für jeweils eine Zusammenarbeit – 22,5 x 5 Euro – 112,50 Euro Werbebudget benötige.

8. Passives Einkommen

Vielleicht fragst Du Dich jetzt: „Was hat eine E-Mail-Marketing Software mit Passiven Einkommen zu tun?“ Vor vielen Jahren noch war auch ich quasi blind und habe immer nur das Passive Einkommen in meinem MLM-Business gesehen. Doch man kann sich parallel dazu viele weitere (zusätzliche) Passive Einkommen aufbauen und E-Mail-Marketing erlaubt es Dir einen zusätzliche Einkommenpipeline  zu erschließen.

Aus meiner Erfahrung als Online Marketing Manager kann ich bspw. sagen, das wir aus einer aufgebauten Liste von weit über 100.000 Leads im Durchschnitt 0,5 bis 2 Euro je Lead an Umsatz generiert haben. Da wir jede Woche – zu besonderen Anlässen auch häufiger – einen Newsletter versendet haben, kamen so allein dank unserer E-Mail-Marketing Software mehrere hundert tausend Euro (zusätzlich) im Monat rein.

Und gerade als kleiner Einzelkämpfer im Multi-Level-Marketing – welcher Du in der Regel erstmal lange sein wirst, bis sich Duplikation/Dynamik bei Dir in der Struktur entwickelt – benötigst Du jede weitere Einnahmequelle um Deine Marketing-Ausgaben (teilweise) zu refinanzieren. Wenn Du bspw. nur 100 Leads aufbaust, kannst Du damit realistisch zwischen 50 bis 200 Euro Umsatz je Mail zusätzlich erwirtschaften.

So habe ich bspw. schon bei einigen passenden Affiliate-Produkten für meine Zielgruppe aus durchschnittlich 1.000 Leads einige hundert bis einige tausend Euro Umsatz zusätzlich erzielen können. Wenn Du bspw. ein passendes Affiliate-Produkt für Networker an Deine Liste heraussendest und 70% Provision bei durchschnittlich 0,5 bis 2 Euro Umsatz je Lead generierst, dann wären es zusätzlich 0,35 Euro bis 1,4 Euro je Lead. Klingt vielleicht nicht viel, doch bei bspw. nur tausend aufgebauten Leads wären dies zusätzlich für Dich 350 bis 1.400 Euro. Wie lange benötigst Du nun also für den Aufbau von 1.000 Leads? Einige Monate oder einige Jahre? Die Frage kannst Du Dir natürlich nur selber beantworten und kommt darauf an wie viel Zeit und Fleiß Du investieren kannst und möchtest. Wie lange Du auch brauchen wirst, allein mit dem wachsen Deiner Liste kannst Du Dir ein stetig steigendes Passives Einkommen aufbauen.

Wenn Du bisher noch immer kein E-Mail-Marketing für Dich nutzt und die beste Software für Dich durch einen einfachen E-Mail-Marketing Software Vergleich selektieren möchtest, wo ich Dir gleichzeitig verrate welches E-Mail-Marketing Tool ich selber einsetze, dann schaue bitte hier im folgenden Artikel.

Alternative Schreibweisen und Falschschreibungen: E-Mail Marketing Software, Email Marketing Software, Emailmarketing Software, Email-Marketing Software

Merken

networker
 

Konnte bereits während seines Studiums, durch Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und über 400 Firstliner/Erstlinien sponsern und zählt somit zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche.

Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments