Der Untergang bereits vor Beginn der MLM-Tätigkeit mit der Einstellung „mal schauen“

Mit der Einstellung „mal schauen“ sollte niemand in das MLM-Business starten, denn der Misserfolg ist so garantiert bereits vorprogrammiert. Nur wenn es ein großes Verlangen nach dem „Warum“ gibt, kann sich langfristig – und trotz aller eventuellen Niederlagen und Rückschläge – durchschlagender Erfolg entwickeln. Erfahre wie Du Deine gesponserten Partner sturmfest machen kannst.

Kennst Du auch MLM-Einsteiger mit dieser oder ähnlicher Aussage: „Mal schauen“. Ich durfte schon etliche davon während meiner MLM-Karriere kennen lernen. Na mal schauen ob es funktioniert oder na versuchen wir es einfach mal. Doch dies ist einfach viel zu wenig um im MLM erfolgreich zu werden. Um es offen zu sagen, wer in diesem Business erfolgreich werden will, der muss brennen. Brennen weil er genau weiß warum er oder sie all diese Anstrengung auf sich nimmt. Wissen warum man trotz zukünftiger eventueller Belächelungen aus dem Freundes- oder/und Verwandtenkreis sich trotzdem nicht von seinem Ziel ableiten lässt.

Wer allerdings nur mal gucken will, der wird sich bei den ersten Rückschlägen oder Enttäuschungen oder unqualifizierten Aussagen aus dem Freundes- und Verwandtenkreis irritieren und sich somit vom Ziel wegführen lassen. Mit dieser Einstellung wird man nicht selber zum Steuermann, sondern agiert als getriebener. Und wer als Getriebener agiert wird zum Spielball von Gesellschaft und Meinungen und gibt somit sein Glück in andere/fremde Hände, als selber an seinem Glück zu arbeiten.

Im Optimalfall hast Du als Networker bereits Dein klares Warum. Also warum Du all die Mühen, Zeit und Schmerzen auf Dich nimmst um in dieser Branche erfolgreich werden zu wollen. Doch um auch Deine Partner zu motivieren ist es wichtig das sie nicht nur MLM als ein Business sehen wo sie zukünftig eventuell ein paar Euros mitverdienen können, sondern das sie es als ihren Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben erkennen. Ihr Tor zur Freiheit um sich aus dem Hamsterrad des täglichen Berufslebens zu befreien.

Frage also bspw. Deinen neuen Partner was ihm dazu bewegt ins MLM-Business bei Dir einsteigen zu wollen. Wenn er nur sagt das Geld, dann sage ihm direkt das Dir das nicht genügt um mit ihm zukünftig zusammenzuarbeiten. Daraufhin kannst Du ihm bspw. sagen was Dich so fasziniert an dieser Branche und warum Du so mit Herzblut dabei bist.

Du könntest bspw. folgendes sagen: „Ich lebe dieses Geschäft weil es der Schlüssel zur finanziellen und zeitlichen Unabhängigkeit ist. Durch das Passive Einkommen ist es mir möglich (mehr) Zeit mit meiner Familie zu verbringen und für meine Kinder da zu sein. Durch dieses Geschäft ist es mir möglich meinen Hobbies nachzugehen, welche ich damals hinter die Arbeit stellen musste. Durch MLM baue ich ein Passives Einkommen auf, welches ich später sogar an meine Kinder weitervererben kann! Dieses Potential und noch viele weitere positive Faktoren habe ich damals sofort erkannt. Dies hat mich so begeistert und mich dazu motiviert mein möglichstes dazu beizutragen um in dieser dynamischen Branche aktiv zu werden. Und mit Menschen die dieses Geschäft ebenso für sich erkennen gemeinsam erfolgreich zu werden.“

Du glaubst gar nicht wie viele Menschen erst jetzt den so genannten „Aha-Effekt“ bekommen. Es ist so unglaublich wichtig für Dich als Networker und Deine Partner das sie genau wissen „warum“ sie im MLM tätig werden wollen. Sie müssen ein großes Verlangen/Brennen entwickeln und dies geht nur wenn sie ganz klar wissen warum. Warum sie all die Zeit, Mühe, Kosten und Abneigungen auf sich nehmen wollen um in dieser Branche erfolgreich zu werden.

networker
 

Konnte bereits während seines Studiums, durch Inbound-Marketing-Strategien, in 3 unterschiedlichen MLM-Systemen, jeweils ein hauptberufliches Monatseinkommen über das Internet aufbauen und über 400 Firstliner/Erstlinien sponsern und zählt somit zu einer der erfolgreichsten rekrutierern der MLM-Branche. Einen Teil seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet, veröffentlicht er hier im Blog.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments